Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche Kontakte im Biobereich.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche Kontakte im Biobereich.

    #Ad

    Kommentar

      Oi gente,
      ich hatte schon mehrfach versucht Kontakt zu Leuten zu finden, die sich im Bioanbau in Brasil auskennen oder Kontakte zu brasilianischen Biobauern haben. Kann mir jemand in dieser Richtung weiterhelfen? Meine Idee ist evtl. eine Bio-Bäckerei zu gründen (in ein paar Jahren oder eher?), aber ich habe keine Ahnung, ob überhaupt Bio-Getreide angebaut wird. Wäre schön eine Antwort zu bekommen, denn ich komme alleine nicht weiter. Obrigado.
      hapeba

    • #2
      Hallo hapeba,

      falls du immer noch suchst:

      Vielleicht kann man dir hier weiterhelfen:
      Instituto Biodinâmico (ist an Demeter angeschlossen)
      http://www.ibd.com.br

      oder du findest hier was:
      http://www.planetaorganico.com.br

      oder du besuchst die Biofach América Latina (16.-18.11.2005 in Rio)
      http://www.biofach-americalatina.com.br

      Biogetreideanbau dürfte in Brasilien noch ziemlich rar sein. Biologisches Obst, Gemüse, Kaffee und Rindfleisch wäre einfacher zu finden.

      Viel Glück!

      Gruss
      Azaleia
      Lb. Grüsse
      Azaleia

      Kommentar


      • #3
        Vielen Dank Azaleia, ich werde sehen, ob ich etwas erfahre, erreiche.
        Mit Bio-Getreide sieht es wohl wirklich etwas schlecht aus, aber was nicht ist, kann noch werden. Bist du in dem Bereich tätig?
        Gruss
        hapeba

        Kommentar


        • #4
          hapeba,
          im biologischen Anbau kenn ich mich nur am Rande aus. Hier bei uns in MT wird hauptsächlich Soja, Mais und Rindfleisch produziert und mir ist kein biologischer Erzeuger bekannt. Ich schätze biologisches Getreide wird eher im Süden oder vielleicht in SP angebaut, in kleiner strukturierten Regionen. Falls ich mal was erfahre werde ich dich informieren.

          Aber warum muss es unbedingt biologisch sein? Wenn du gute Brotsorten backen kannst, die so schmecken wie in Dt., wirst du jede Menge Kunden haben, auch ohne Bio. Auch die Brasilianer sind inzwischen auf den Geschmack gekommen und kaufen Vollkorn- Roggen-, Schwarz- Mehrkorn- und wie sie alle heissen -brote. Selbst solche die vor wenigen Jahren noch auf Grossmutters Holzofen-Weissbrote (je weisser desto besser) geschworen haben.
          O.k., Biobackwaren sind wahrscheinlich noch eine Marktlücke in Brasilien, besonders da sich das Bewustsein für gesunde Ernährung immer mehr ausbreitet.
          Übrigens könnte ich mir vorstellen, dass es zumindest in den heissen Regionen nicht ohne Chemie geht, sprich: Conservante, antioxidante, estabilizante... Jedenfalls hauen das die Bäcker hier rein. Und das wäre ja dann nicht so ganz rein biologisch....

          Also nochmal: Viel Glück! Du bist vom Fach und mit “deutschem” Fleiss wirst du grossen Erfolg haben!
          Und wenn du keinen Geldgeber findest kannst du ja erst mal kleiner anfangen. Wenn die Qualität stimmt geht´s schnell nach oben. Zur Not könntest du dich vielleicht auch nach Krediten für micro u. pequenas empresas erkundigen. Dazu musst du natürlich erst eine micro oder pequena empresa gründen. Aber ich nehme mal an, dass du auch nicht auf Dauer illegal wirtschaften möchtest. Wobei solch eine Firma dann wohl auf dem Namen deiner Frau laufen müsste, weil meines Wissens Ausländer, auch mit Permanencia, eine solche nicht gründen dürfen, nur eine Ltda. und das muss ja nicht sein bei einer Bäckerei.

          Gruss
          Azaleia
          Lb. Grüsse
          Azaleia

          Kommentar


          • #5
            huhu Azaleia,

            mit den Konservierungsstoffen sehe ich eigentlich keine Probleme.
            Ich wohne ja auch sehr subtropisch... und unsere Bäcker hier (in La Réunion/Indischer Ozean) haben keine Probleme mit Körnerbroten/Vollkornbroten oder anderem - auch ganz ohne Konservierungs- und Zusatzmittel.

            Allerdings werden diese nur Tagfrisch verkauft,... halten sich aber zuhause auch eine gute Woche.
            Wobei es bei uns eigentlich feuchter (und daher schimmelanfälliger) ist als in den meisten Gebieten Brasiliens (ähnlich dem Littoral de S.Paulo).

            Grossen Qualitätsunterschied bei den Broten ist aber die Mehlqualität.
            Ist schon wichtig, dass man eine Mühle in der Nähe hat und so regelmässig frisches Mehl aller Klassen zur Verfügung hat.
            Wurde mir nur mal so gesagt.... bin selbst kein Bäcker, ich kriege nichtmal Pizzateig ohne Schwarzbrennen hin.

            Kommentar


            • #6
              Hi miki,

              da hast du wahrscheinlich recht. Täglich frisch auf den Tisch...
              Und wenn man immer frische und qualitativ gute Zutaten hat geht´s wohl auch ohne (und schmeck auch viel besser). Ich vermute mal, dass manche Bäcker bei uns für bestimmte Brotsorten fertige Backmischungen verwenden, die dann wahrscheinlich auch nicht immer so gaaanz frisch aus der Mischanlage geliefert werden und dann noch ein paar Tage unterwegs sind bis sie hier am Ende der Welt ankommen. Deshalb die Chemie.
              Wenn ich hier auf dem Wochenmarkt hausgemachtes Brot kaufe, das hält sich auch ein paar Tage und da sind bestimmt keine Zusatzstoffe drin.

              Gruss
              Azaleia
              Lb. Grüsse
              Azaleia

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen

              Brasilien Forum Statistiken

              Einklappen


              Hallo Gast,
              Du hast Fragen?
              Wir haben die Antworten!
              >> Registrieren <<
              und mitmachen.

              Themen: 24.721  
              Beiträge: 183.745  
              Mitglieder: 12.511  
              Aktive Mitglieder: 38
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, Karlos8.

              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

              Online-Benutzer

              Einklappen

              320 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 316.

              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              nach Oben
              Lädt...
              X