Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brasilien subventioniert die Anti-Baby-Pille

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • icke
    antwortet
    echt ein Hammer dies zu lesen

    Zitat von twofrogs Beitrag anzeigen
    Ist ja schoen und gut, das die sich damit strafbar machen.

    Bei mir persoenlich war es so, das ich die Gelbfieberimpfung hier im Jahr 2005 in Goiania erhalten habe. Ich war zu dieser Zeit hier mit einem Touristenvisum zu Besuch bei meiner damaligen Freundin (heutigen Frau). Ich habe nur meinen Reisepass vorgezeigt, und habe die Impfung kostenlos erhalten.

    Die Hepatitis B Impfung habe ich, vor 2 Monaten, nicht bekommen, trotzdem ich inzwischen in Goiania lebe, verheiratet bin und eine Permanencia besitze. (Die Begruendung der Gesundheitsstation siehe in meinem vorherigen Posting)
    Meine Frau und ich haben die Impfung dann im Impfcenter unserer Krankenversicherung (Unimed) machen lassen, und privat bezahlt.

    Wie schon gesagt: Ist halt Brasilien hier .........

    Gruesse aus der Mitte Brasiliens

    Twofrogs
    ich hatte mich ja lange gegen jede med. Leistung gewehrt. Und da ich alles mache auf unseren Grundstücken allein war Tetanus notwenig nach eine mini Unfall - meinte meine Frau. Und in der Station bekam ich dann gleich alles was ich verweigert hatte.

    Hier bei mir im Ort, anfangs war ein Chaos Hier im Gesundheitswesen. Meine Frau hat sich mit ein paar Ärzte angelegt die gehen mussten. Krankenschwestern sind reihenweise geflogen. Manche im Sozialdienst blieben nur ein paar Tage auf ihren Posten. Dachten den schnellen Real kassieren zu können. Aber es gibt Gegenden wo der Service gut, sehr gut ist. Nur machen einige wenige noch ihre eigenen Gesetze.

    Einen Kommentar schreiben:


  • icke
    antwortet
    echt ein Hammer dies zu lesen

    Zitat von twofrogs Beitrag anzeigen
    Ist ja schoen und gut, das die sich damit strafbar machen.

    Bei mir persoenlich war es so, das ich die Gelbfieberimpfung hier im Jahr 2005 in Goiania erhalten habe. Ich war zu dieser Zeit hier mit einem Touristenvisum zu Besuch bei meiner damaligen Freundin (heutigen Frau). Ich habe nur meinen Reisepass vorgezeigt, und habe die Impfung kostenlos erhalten.

    Die Hepatitis B Impfung habe ich, vor 2 Monaten, nicht bekommen, trotzdem ich inzwischen in Goiania lebe, verheiratet bin und eine Permanencia besitze. (Die Begruendung der Gesundheitsstation siehe in meinem vorherigen Posting)
    Meine Frau und ich haben die Impfung dann im Impfcenter unserer Krankenversicherung (Unimed) machen lassen, und privat bezahlt.

    Wie schon gesagt: Ist halt Brasilien hier .........

    Gruesse aus der Mitte Brasiliens

    Twofrogs
    ich hatte mich ja lange gegen jede med. Leistung gewehrt. Und da ich alles auf unseren Grundstücken allein war Tetanus notwenig nach eine mini Unfall - meinte meine Frau. Und in der Station bekam ich dann gleich alles was ich verweigert hatte.

    Hier bei mir im Ort, anfangs war ein Chaos Hier im Gesundheitswesen. Meine Frau hat sich mit ein paar Ärzte angelegt die gehen mussten. Krankenschwestern sind reihenweise geflogen. Manche im Sozialdienst blieben nur ein paar Tage auf ihren Posten. Dachten den schnellen Real kassieren zu können. Aber es gibt Gegenden wo der Service gut, sehr gut ist. Nur machen einige wenige noch ihre eigenen Gesetze.

    Einen Kommentar schreiben:


  • twofrogs
    antwortet
    Ist ja schoen und gut, das die sich damit strafbar machen.

    Bei mir persoenlich war es so, das ich die Gelbfieberimpfung hier im Jahr 2005 in Goiania erhalten habe. Ich war zu dieser Zeit hier mit einem Touristenvisum zu Besuch bei meiner damaligen Freundin (heutigen Frau). Ich habe nur meinen Reisepass vorgezeigt, und habe die Impfung kostenlos erhalten.

    Die Hepatitis B Impfung habe ich, vor 2 Monaten, nicht bekommen, trotzdem ich inzwischen in Goiania lebe, verheiratet bin und eine Permanencia besitze. (Die Begruendung der Gesundheitsstation siehe in meinem vorherigen Posting)
    Meine Frau und ich haben die Impfung dann im Impfcenter unserer Krankenversicherung (Unimed) machen lassen, und privat bezahlt.

    Wie schon gesagt: Ist halt Brasilien hier .........

    Gruesse aus der Mitte Brasiliens

    Twofrogs

    Einen Kommentar schreiben:


  • icke
    antwortet
    Neuste Information und diese ist amtlich

    Zitat von twofrogs Beitrag anzeigen
    Kleine Berichtigung: Es ist nicht notwendig, zumindestens hier im Staat Goías, ein Permanent Visum zu haben. Hier wird jeder behandelt, auch wenn er gar keine Papiere hat. Mit der Hepatitis Impfung ist es hier wie folgt, Hepatitis A ist für alle kostenlos, Hepatitis B (viel gefährlicher und leicht zu bekommen) gibt es nur für Mitarbeiter im Gesundheitssektor, für Feuerwehr und Polizei und für Schwule und Prostituierte. Das mit den Schwulen und Prostituierten ist kein Scherz, das haben sie, mir und meiner Frau, hier in 2 verschiedenen Gesundheitsstationen so gesagt. Ist schon lustig, denn wie wollen sie das denn kontrollieren, ob man wirkilch Schwul ist oder als Prostutuierte arbeitet. Ist halt Brasilien hier ..............

    Grüße

    Twofrogs
    Es ist zwar schon recht spät, aber ich will es noch los werden.
    Meine Frau kam gerade aus Sao Paulo zurück und wir hatten noch eine anregende Diskussion wegen diesen Fall.

    Wer welche Impfungen und wann bekommt bestimmt das Gesundheitsministerium und kann kein Bundesstaat für sich auslegen wie er es gern möchte.Wer dagegen verstösst macht sich strafbar.
    Was Hepertitis B anbetriff, so bekommt beispielweise ein Neugeborenes diese Impfung max. 12 Std nach Geburt. Es ist seine erste Imfung nach der Geburt.

    Hier mal eine wichtige Seite (vom Ministerium) welche die Anordnungen für alle Bundesstaaten, Ärzte, Krankenschwestern heraus gibt. Lesenwert zumal amtlich.

    http://portal.saude.gov.br

    Was Impfungen (Calendars for Vacunation) anbetriff ist die Seiten in

    http://portal.saude.gov.br/portal/saude/visualizar_texto.cfm?idtxt=25806

    Die Seite ist (drauf clicken) unterteil in in verschiedene Altergruppen.

    Täte mich wunder Hier in Paraná bekomme ich ohne Nachfrage diese Impfung und wo anders sieht man in die Röhre.

    Einen Kommentar schreiben:


  • icke
    antwortet
    Hepatitis B

    Zitat von twofrogs Beitrag anzeigen
    Kleine Berichtigung: Es ist nicht notwendig, zumindestens hier im Staat Goías, ein Permanent Visum zu haben. Hier wird jeder behandelt, auch wenn er gar keine Papiere hat. Mit der Hepatitis Impfung ist es hier wie folgt, Hepatitis A ist für alle kostenlos, Hepatitis B (viel gefährlicher und leicht zu bekommen) gibt es nur für Mitarbeiter im Gesundheitssektor, für Feuerwehr und Polizei und für Schwule und Prostituierte. Das mit den Schwulen und Prostituierten ist kein Scherz, das haben sie, mir und meiner Frau, hier in 2 verschiedenen Gesundheitsstationen so gesagt. Ist schon lustig, denn wie wollen sie das denn kontrollieren, ob man wirkilch Schwul ist oder als Prostutuierte arbeitet. Ist halt Brasilien hier ..............

    Grüße

    Twofrogs
    Komische Auslegungen Staat Goías, die machen ihre eigenen Gesetze.
    Auf Anraten meiner Frau habe ich auch Hepatitis B spitzen lassen. Bin ja an sich Gegner von schlucken und spritzen. Hatte drei Jahre gedauert bis ich den Rat meiner Frau folgte. Sie ist vom Fach (Krankenschwester und Lehrer). Leitet z,Z, ne Klinik für Frauen und Mutter mit Kind Hier.

    Einen Kommentar schreiben:


  • twofrogs
    antwortet
    Zitat von icke Beitrag anzeigen
    Anhang
    Inhaber des Permanent Visum die Hier leben können sich dort kostenlos behandeln lassen, an allen Impfaktionen teilnehmen. Folgende Impfungen sind kostenlos, Grippe - Gelb Fieber - Poliomyelitis - Tuberkolose - Tetanus Hepatitis.
    Kleine Berichtigung: Es ist nicht notwendig, zumindestens hier im Staat Goías, ein Permanent Visum zu haben. Hier wird jeder behandelt, auch wenn er gar keine Papiere hat. Mit der Hepatitis Impfung ist es hier wie folgt, Hepatitis A ist für alle kostenlos, Hepatitis B (viel gefährlicher und leicht zu bekommen) gibt es nur für Mitarbeiter im Gesundheitssektor, für Feuerwehr und Polizei und für Schwule und Prostituierte. Das mit den Schwulen und Prostituierten ist kein Scherz, das haben sie, mir und meiner Frau, hier in 2 verschiedenen Gesundheitsstationen so gesagt. Ist schon lustig, denn wie wollen sie das denn kontrollieren, ob man wirkilch Schwul ist oder als Prostutuierte arbeitet. Ist halt Brasilien hier ..............

    Grüße

    Twofrogs

    Einen Kommentar schreiben:


  • icke
    antwortet
    mein Beitrag dazu

    Zitat von michaelsuico Beitrag anzeigen
    Sao Paulo. AP/baz. Brasilien will mit der subventionierten Abgabe von Anti-Baby-Pillen die Zahl der ungewollten Schwangerschaften im Land deutlich reduzieren. Präsident Luiz Inacio Lula da Silva erklärte am Montag, der Plan gebe den armen Brasilianern das gleiche Recht wie den wohlhabenden, nämlich «die Zahl ihrer Kinder zu planen».
    baz.ch - Basler Zeitung Online


    Ich habe mir die Info nicht angesehen, aber meine Info ist aus erster Hand.
    Nicht abgeschrieben, kein Fofoca!!

    Die Pille bekommt jede bras.Frau seit X Jahren gratis in jeder Unidade de Saúde GRATIS!
    Trotz intensiver Aufklärung, kapieren einige/viele Frauen nicht wann sie die Pille nehmen sollen. Diese Frauen werden dann gespritzt. Einzelfälle, wenn Brasilianer ihren Frauen verbieten die Pille zu schlucken.

    Anhang
    Inhaber des Permanent Visum die Hier leben können sich dort kostenlos behandeln lassen, an allen Impfaktionen teilnehmen. Folgende Impfungen sind kostenlos, Grippe - Gelb Fieber - Poliomyelitis - Tuberkolose - Tetanus Hepatitis.

    Einen Kommentar schreiben:


  • michaelsuico
    hat ein Thema erstellt Brasilien subventioniert die Anti-Baby-Pille.

    Brasilien subventioniert die Anti-Baby-Pille

    Sao Paulo. AP/baz. Brasilien will mit der subventionierten Abgabe von Anti-Baby-Pillen die Zahl der ungewollten Schwangerschaften im Land deutlich reduzieren. Präsident Luiz Inacio Lula da Silva erklärte am Montag, der Plan gebe den armen Brasilianern das gleiche Recht wie den wohlhabenden, nämlich «die Zahl ihrer Kinder zu planen».
    http://www.baz.ch/news/index.cfm?Obj...F81DB2DE3BA1FD

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.775  
Beiträge: 184.010  
Mitglieder: 12.551  
Aktive Mitglieder: 37
Willkommen an unser neuestes Mitglied, manuel_bra.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

334 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 333.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

Lädt...
X