Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Strom beim Kochen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Strom beim Kochen

    #Ad

    Kommentar

      Soeben berichtete das Jornal Nacional ueber ein Projekt, das im Hinterland von Acre den abgelegen wohnenden Familien die Moeglichkeit bietet, auch ohne (leider immer noch viel zu teuere) Solarpanel "Strom im Haus" zu haben.

      Dazu wird ein Haushaltsgegenstand genutzt, der in jeder Familie vorhanden ist: ein Kuechenherd. Allerdings handelt es sich hierbei um einen ganz besonderen Herd, der voellig neu konstruiert wurde und in seinem Unterteil eine kleine Anlage zur Stromerzeugung enthaelt, eine kleine Dampfmaschine mit einem Generator, der die beim Kochen erzeugte Energie an einen extern aufgestellten Kasten liefert, in dem sich der Akku und die Laderegelung befindet.

      An und fuer sich nichts Neues, denn darueber wurde schon 2006 berichtet ( Fogão a lenha agora também gera energia elétrica teia compartilhada ), neu ist aber, dass dieses Projekt nun ausgereift und einsatzbereit ist!

      Ich werde versuchen, zu dieser Anlage etwas naehere Daten herauszubekommen und dann hier weiter darueber berichten.

    • #2
      hebinho,

      wenn ich mir zu deinem bericht so meine gedanken ueber kuba mache, wo ich ja lange war und wo es, bis heute, nur stundenweise strom gibt (mal abgesehen von ein paar punkten, wie etwa der altstadt in havanna, wegen der sicherheit fuer die touristen), dann stellt sich mir als erstes die frage:

      was kostet denn das ganze?

      also die dampfmaschine, der generator, der akku und die laderegelung.

      denn ein kubaner verdient, wenn er arbeit hat, ja nur umgerechnet 20 dollar im monat. davon kann er aber dann keine dampfmaschine kaufen, sondern die braucht er zum leben.

      und wie ist es nun bei den in brasilien im hinterland wohnenden familien?

      koennen die sich solche dampfmaschinen leisten?

      oder will lula die "spendieren"?
      gruesse

      max

      Kommentar


      • #3
        Das ist ziemlich verzwickt, hier kurzfristig genaue Infos zu bekommen!
        Die ersten paar ausschliesslich in Handarbeit hergestellten Geraete haetten im Jahr 2006 zusammen mit dem Akku geschaetzte 5.000 Reais je Einheit gekostet.

        Das ist allerdings ein "Mondpreis", denn inzwischen wird eine Fabrik mit 50 Mitarbeitern aufgebaut, die eine Fertigungskapazitaet von anfangs 300 Einheiten pro Monat haben wird. Ein Preis war bisher nicht zu erfahren, soll aber auf jeden Fall billiger sei, als ein neuer Herd und eine Solaranlage gleicher Leistung (Licht fuer 5 Raeume (Niederspannungs-Energiesparlampen) plus 1 Radio oder TV-Geraet).

        Weitere Vorteile der Anlage:
        - der Herd arbeitet ohne Russ und Rauch (Brennstoff: beliebiges, trockenes Holz)
        - die von der Verbrennung erzeugte Hitze wird mit sehr hohem Wirkungsgrad genutzt
        - verbraucht bei gleicher Waermeabgabe (kcal-Wert) 50% weniger als herkoemmliche Herde
        - verwendet ausschliesslich nationale Bauteile
        - ist von seiten der Dampfmaschine/Generator fast wartungsfrei

        Wer steckt dahinter?

        Die Idee dazu stammt von einem Herrn Ronaldo Muneo Sato, die Entwicklung und Realisierung erfolgte durch die FUNTAC (Fundação de Tecnologia do Acre) in Zusammenarbeit mit dem Stromversorgern Eletronorte, Eletroacre und UFAC.

        Die "Erfinder" konnten die Damp Electric begeistern, die widerum der Banco BMG gehoert, und die nun die erste Fabrik fuer das Geraet bauen wird.

        Anfragen sind bereits aus Peru und anderen suedamerikanischen Laendern vorhanden.

        Da mich hauptsaechlich die technischen Daten interessieren, werde ich weiter am Ball bleiben und auch demnaechst einen echten Marktpreis (hoffentlich) nennen koennen!

        Kommentar


        • #4
          Zitat von Hebinho Beitrag anzeigen
          ...werde ich weiter am Ball bleiben und auch demnaechst einen echten Marktpreis (hoffentlich) nennen koennen!
          ist ok, danke.

          und den marktpreis fuer diese dampfmaschine muss man dann nur noch mit dem preis fuer einen kleinst diesel generator vergleichen (du sagst ja: Licht fuer 5 Raeume (Niederspannungs-Energiesparlampen plus 1 Radio oder TV-Geraet) - und schon kann man sich ein bild machen ueber die zukunftsfaehigkeit dieser idee.
          gruesse

          max

          Kommentar


          • #5
            Zitat von Max23 Beitrag anzeigen
            ist ok, danke.

            und den marktpreis fuer diese dampfmaschine muss man dann nur noch mit dem preis fuer einen kleinst diesel generator vergleichen (du sagst ja: Licht fuer 5 Raeume (Niederspannungs-Energiesparlampen plus 1 Radio oder TV-Geraet) - und schon kann man sich ein bild machen ueber die zukunftsfaehigkeit dieser idee.
            Latürnich! Latürnich!
            Und seinen Diesel holt sich der Seringeiro, der irgendwo draussen auf einer Waldlichtung wohnt sicherlich an der eigenen Zapfsaeule hinter dem Haus! Ich weiss, er koennte ja den Diesel mit dem Oel aus Oelfruechten (Dendé usw,) laufen lassen, aaaaber: dafuer braeuchte er wieder eine Anlage zur Feinfilterung und zum Auswaschen von Saeureanteilen (Chemie), sonst ist der Diesel nach wenigen zig Betriebsstunden "ueber den Jordan"!

            Dieselgenerator und dieser Energieherd stehen in etwa im gleichen Missverhaeltnis wie eine HighTech-Wasserpumpe und ein hydraulischer Widder:

            Letzterer laeuft auch dann noch, wenn es fuer ersteren schon lange keine Ersatzteile mehr gibt! Und die unter dem Ofen kurbelnde Dampfmaschine hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine hoehere Lebensdauer als ein Kleindiesel (und laesst sich mit Bio-Rohoel schmieren)!

            Kommentar


            • #6
              hallo,

              @hebinho,
              leider ist dein link nicht sehr aussagekraeftig, vielleicht weisst du ja mehr.
              soll das so eine art stirlingmotor mit integriertem generator sein?

              gruss didi
              Zuletzt geändert von didi; 08.02.2008, 03:42.

              Kommentar


              • #7
                Nein, kein Stirling, sondern eine echte Dampfmaschine. Sie befindet sich zwischen dem Fussboden und dem Herd
                Funtac - Fogo Gera Luz
                PÁGINA 20 - COTIDIANO
                Je nach Quelle heisst es, dass eine 120-Volt-Batterie verwendet wird, oder es wird eine normale Autobatterie verwendet. Autobatterie kann ich mir nicht vorstellen, denn die waere nach wenigen zig Tiefentladungszyklen "platt", muss schon eine Spezialbatterie sein, die ca. 1500 solcher Tiefentladungszyklen "vertraegt".

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen

                Brasilien Forum Statistiken

                Einklappen


                Hallo Gast,
                Du hast Fragen?
                Wir haben die Antworten!
                >> Registrieren <<
                und mitmachen.

                Themen: 24.735  
                Beiträge: 183.814  
                Mitglieder: 12.520  
                Aktive Mitglieder: 37
                Willkommen an unser neuestes Mitglied, Albert Koperek.

                P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                Online-Benutzer

                Einklappen

                269 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 266.

                Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                nach Oben
                Lädt...
                X