Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lepra in Brasilien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lepra in Brasilien

    #Ad

    Kommentar

      Habe diesen Ausschnitt heute gefunden:

      Brasiliens Tabuthema: Kampf gegen die Lepra In Brasilien sind Hunderttausende Menschen an Lepra erkrankt. Jährlich werden 45.000 neue Fälle gezählt, die Dunkelziffer liegt höher. Der Kampf gegen die Krankheit ist mühsam, "Aussatz" weiter ein Tabuthema.In Brasilien sind nach Indien weltweit die meisten Menschen an Lepra erkrankt, doch die hoch ansteckende Krankheit ist in Rio, Sao Paulo oder Brasilia ein Tabu.
      Nach diesem Bericht werden im nordöstlichen Land Ceara Prostituierte "ausgebildet", um Leprakranke "erkennen zu können". Brasilien: 80 Prozent aller Fälle in SüdamerikaIn Brasilien konzentrieren sich nach Schätzungen aus Brasilia 80 Prozent aller Lepra-Fälle Südamerikas. Jedes Jahr kommen 45.000 neue Erkrankungen hinzu.
      In der Gemeinde Itupiringa im nördlichen Urwaldland Para waren es sogar 66 Lepra-Fälle pro 10.000 Einwohner. Die Weltgesundheits-Organisation (WHO) spricht bereits von einem "Problem für die Volksgesundheit", wenn die Rate mehr als 1 zu 10.000 beträgt. Artikel zum Thema Lepra in science.ORF.at

    • #2
      Re: Lepra in Brasilien

      Auf der ehemaligen Lepra-Insel im Amazonas gibt es noch keine neuen Insassen

      Manaus - AM

      Kommentar


      • #3
        AW: Lepra in Brasilien

        Quarantäne braucht man dafür ja auch nicht mehr. Die Krankheit ist heute einfach zu heilen, zu recht niedrigen Kosten (so rund 5 Euro)

        Kommentar


        • #4
          AW: Lepra in Brasilien

          Zitat von Hoega Beitrag anzeigen
          In Brasilien sind nach Indien weltweit die meisten Menschen an Lepra erkrankt, doch die hoch ansteckende Krankheit ist in Rio, Sao Paulo oder Brasilia ein Tabu.
          Hab gar nicht gewusst, dass die Oeschis so einen Mist verzapfen koennen. Klar es gibt Lepra in BR, doch ist Lepra keine hoch ansteckende Krankheit sondern fuer gesunde Menschen voellig ungefaehrlich. Erkranken tun meist nur voellig unterernaehrte und immungeschwaechte Personen. Habe 1988 eine Arbeitstherapeutin kennengelernt, die im deutschen Leprazentrum ALERT in Addis Abeba arbeitete und mich dort mal informiert was so laeuft. ORF bleib bei deinen Kufladen.

          Kommentar


          • #5
            AW: Lepra in Brasilien

            ....ORF bleib bei deinen Kufladen...
            sollte das denn eventuell unter Umstaenden vielleicht "preconceitual" gewesen sein?

            Sich einfach mal ueber die Entwicklung der "Hanseniase" (so heisst die Krankheit hier) und deren Bekaempfung informieren:

            http://dtr2004.saude.gov.br/dab/docs...ase_brasil.pdf

            http://portal.saude.gov.br/saude/cam...hanseniase.pdf

            http://portal.saude.gov.br/portal/ar...sen_brasil.pdf

            http://portal.saude.gov.br/portal/ar...ansen_2007.pdf

            und deren mehr! EInfach dort auf "Busca" gehen und nach "hanseniase" suchen.

            Vielleicht den wenigsten unbekannt: ein in Deutschland seit den 60er Jahren verbotenes Medikament eignet sich hervorragend bei der Lepra-Bekaempfung: Contergan ( Contergan (Thalidomid) - Kommentierte Linksammlung - an Lepra erkrankte Frauen erhalten das Medikament allerdings nur, wenn sie schriftlich bestaetigen nicht schwanger zu sein und es im Verlauf der Behandlung auch nicht zu werden vorhaben!)

            Kommentar


            • #6
              AW: Lepra in Brasilien

              Wollte eigentlich nur mit diesem Artikel auf eine schlimme Krankheit aufmerksam machen, stattdessen muss ich mich anpoebeln lassen......

              Kommentar


              • #7
                AW: Lepra in Brasilien

                Zitat von Hoega Beitrag anzeigen
                Wollte eigentlich nur mit diesem Artikel auf eine schlimme Krankheit aufmerksam machen, stattdessen muss ich mich anpoebeln lassen......
                Sorry,

                war nicht gegen dich gemeint, aber genau mit so dummen Berichten wie der ORF sie da publiziert wird die Ausgrenzung der Lepra wie im Mittelalter gefoerdert. Weiter unten auf dem von dir angegebenen link steht dann auch dass Lepra viel weniger ansteckend ist als allgemein bekannt. Wer nicht bis dahin liest bekommt einen falschen Eindruck. Ein staatlicher Rundfunk sollte da schon besser informieren, leider ist aber die Qualitaet der Journaille heute erbaermlich.

                Ich war mehrmals im Leprazentrum in Addis und auch bei Harer, dort wurden Krueppel die keine Finger mehr hatten zum Schneider ausgebildet, das glaubt man kaum wenn man es nicht gesehen hat. Hut ab ALERT.

                In Kap Verde, auf Fogo wo ich 2 Jahre lebte gab es auch ein deutsches Lepraprojekt, das casa betania wurde dann aber geschlossen, da es keinen Bedarf mehr gab und funktioniert heute als Gefaengnis.

                @hebinho

                leider gibt es auch einen Schwarzhandel mit dem Mittel contergan und deshalb auch wieder ConterganKinder.

                Kommentar


                • #8
                  AW: Lepra in Brasilien

                  @patecuco
                  ok, habs in den falschen Hals bekommen!

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Lepra in Brasilien

                    Mal de Hansen... so die Bezeichnung und wurde zumindest in den 80iger Jahren nicht totgeschwiegen - WEIL: immer im November mußten die Briefe mit einer sog. Notopfer-Briefmarke versehen werden und der Erlöß ging dann an die Hilfsorganisationen... ist das heute auch noch so?
                    Probleme sind auch keine Lösung

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Lepra in Brasilien

                      Zitat von Titus Beitrag anzeigen
                      Quarantäne braucht man dafür ja auch nicht mehr. Die Krankheit ist heute einfach zu heilen, zu recht niedrigen Kosten (so rund 5 Euro)
                      Glaube ich nicht. Das sind Mycobacterien. Beandlung ist schwierig und langwierig (mehrmonatige Behandlung mit verschiedenen Anitbiotika). Soweit habe ich das zumindest in Erinnerung.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.735  
                      Beiträge: 183.814  
                      Mitglieder: 12.520  
                      Aktive Mitglieder: 37
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Albert Koperek.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      280 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 280.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X