Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wieder blutbad in rio

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wieder blutbad in rio

    schon wieder ... ?

    was bedeutet die botschaft des transparentes? :?

    alemao? ist die gleichnamige favela in rio gemeint?

    abracos,
    s.

  • #2
    Nein, "alemão" steht hier für "Feinde". Die Mitglieder des Verbrecherkartells CV (Comando Vermelho), die das Massaker veranstaltet haben, forderten die Verlegung von Mitgliedern der beiden mit dem CV rivalisierenden Ganovenvereinigungen TCP (Terceiro Comando Puro) und ADA (Amigos dos Amigos).

    Auf dem Transparent steht: "A próxima vai ser em Bangu. Tirem os alemão [inimigos] da cadeia. Água e óleo não se misturam" (Die nächste [Rebellion] wird in Bangu stattfinden. Verlegt die Deutschen [Feinde] in einen anderen Knast. Wasser und Öl vermischen sich nicht.)

    Kommentar


    • #3
      Re: vielen dank, Jorginho!!

      Zitat von supergringo
      ich dachte, die presos sind in trakten getrennt: cv und tc / ada sowie in "neutrale"?
      Eigentlich sollten sie das sein, aber offensichtlich ist es ein Leichtes, sich Zugang zu den anderen zu verschaffen.

      Zitat von supergringo
      bangu I, II, III, sind das verschiedene standorte oder die jeweiligen traktbezeichnung? alle in niteroi?
      Es gibt auch noch Bangu 4 und es sind vier verschiedene Knäste im Großraum Rio.

      Zitat von supergringo
      hat cv noch einen einigermaßen anständigen ehrenkodex, mit einem halbwegs politischen ansatz oder muß das als völliger quatsch und pseudoromantisches märchen bezeichnet werden?
      Die haben zwar das rührende Motto "Paz, Justiça e Liberdade" (Friede, Gerechtigkeit und Freiheit), sind aber trotzdem nichts weiter als ganz gewöhnliche, wenn auch gut organisierte Kriminelle.

      Zitat von supergringo
      hatte des "stress" in rocinha (sowie an der copa) was mit den comandos zu tun, oder waren das interne "rangeleien".
      Das war eine "Rangelei" zwischen den beiden rivalisierenden CV-Fraktionen von Lulu und Dudu. Nicht zu verwechseln mit dem anderen populären Komiker-Paar namens Lula und Duda. (Alle vier zusammen könnten den Teletubbies glatt Konkurrenz machen!)

      Zitat von supergringo
      ich dachte süd rio ist nahezu komplett "cv"?
      Wenn du wissen möchtest, wo du wem zwischen die Fronten geraten kannst, schau mal hier nach.
      http://www1.folha.uol.com.br/folha/e...criticas.shtml

      Kommentar


      • #4
        Re: vielen dank, Jorginho!!

        Oi Gringo,

        Bangu ist ein Viertel von Rio (zona Oeste - nix gut, viel Armut und Kriminalität), dort stehen die versch. Bangu-Gefängnisse rum.
        Die Gefangenen von TC und CV sollten schon voneinander getrennt sein, aber vor zwei Jahren ist Fernandinho Beira-Mar mit seinen Kumpels rüber in den anderen Trakt spaziert und hat dort "aufgeräumt". Ähnlich wie jetzt auch in Benfica.


        CV hat mit Politik nix mehr zu tun, es geht nur noch um Drogenhandel. Eigentlich hatte es nur ganz, ganz kurz was mit Politik zu tun. So kurz, dass sich selbst die Brasilianer nicht mehr daran erinnern können.
        Es gibt eine Buch über die Geschichte des CV, wenn dich das näher interessiert:
        "Quatrocentos Contra um: uma História do Comando Vermelho" von William da Silva Lima.

        Der "Streß" in Rocinha hatte schon was mit der Konkurrenz zwischen TC und CV zu tun. Meist versucht immer eine Gruppierung der anderen eine favela und damit die Kontrolle über die dortigen Bocas de Fumo (Drogenverkaufsplätze) abzujagen. Das erfolgt dann in Form einer Invasion.
        Deshlab sollte man nie einfach in eine favela reinspazieren. Man könnte nämlich für einen Spitzel der befeindeten Gruppierung gehalten werden, der versucht die Lage auszukundschaften.

        ich hoffe, ich konnte weiterhelfen ;-)
        .vasco


        Zitat von supergringo
        aua, alemao = feind, das tut weh ...

        habe noch einige fragen dazu:

        ich dachte, die presos sind in trakten getrennt: cv und tc / ada sowie in "neutrale"?

        bangu I, II, III, sind das verschiedene standorte oder die jeweiligen traktbezeichnung? alle in niteroi?

        hat cv noch einen einigermaßen anständigen ehrenkodex, mit einem halbwegs politischen ansatz oder muß das als völliger quatsch und pseudoromantisches märchen bezeichnet werden?

        hatte des "stress" in rocinha (sowie an der copa) was mit den comandos zu tun, oder waren das interne "rangeleien". ich dachte süd rio ist nahezu komplett "cv"?

        abracos,
        s.

        Kommentar


        • #5
          @ Vasco

          Wir sollten es mal mit Synchronschwimmen versuchen. Wenn wir da auch so exakt zeitgleich sind, gewinnen wir Gold. :lol:

          Kommentar


          • #6
            Re: vielen dank, Jorginho!!

            Zitat von vasco
            Der "Streß" in Rocinha hatte schon was mit der Konkurrenz zwischen TC und CV zu tun.
            Hier irrst du ausnahmsweise einmal: Dudu und Lulu gehören beide dem CV an. Das TC ist aber wohl schon in den Startlöchern, um nun auch in der Rocinha mitzumischen. Nach dem Motto: Wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte.

            Kommentar


            • #7
              Oi Jorginho,

              danke für die Korrektur. Das dachte ich mir schon, als ich deinen Beitrag gelesen hatte.

              Wer übrigens Bock hat sich ein paar Reais dazuzuverdienen, kann hier versuchen einen zu jagen und Kopfgeld einzustreichen:

              http://odia.ig.com.br/odia/policia/pl010624.htm

              .vasco

              Kommentar


              • #8
                Hier noch ein kleiner Nachtrag, den ich aus der Folha entnommen habe:

                Die Mitglieder der drei Fraktionen (CV, TC und ADA) waren in separaten Stockwerken bzw. Flügeln der Casa de Custódia de Benfica untergebracht und somit eigentlich getrennt. Den Leuten des CV (600 Mann stark) gelang es aber trotzdem, sich Zugang zum dritten und zweiten Stock zu verschaffen, wo die Leute vom TC (150 Mann) respektive ADA (110 Mann) einsaßen.

                Jetzt kommt die Pointe: Bis letztes Jahr waren die Gefangenen der verschiedenen Fraktionen in unterschiedlichen Gefängnissen untergebracht, um exakt solche Vorkommnisse zu vermeiden. Das änderte man dann aber, um zu demonstrieren, daß der Staat und nicht die Verbrecherorganisationen die Situation in den Gefängnissen kontrollieren. Was ja nun auch eindrucksvoll bewiesen wurde. :wink:

                Kommentar


                • #9
                  ADA sind aber ziemliche Loser. Haben nur zwei Favelas aber 110 Leute im Knast.

                  Ja, die Regierungen in Rio wollten schon immer demonstrieren, dass sie das sagen haben. Fernandinho hatte sich in Bangu auch die Schlüssel für die anderen Trakte gekauft und ist rübergegangen um "aufzuräumen". Seitdem hat sich nicht viel geändert.
                  Ich denke, es stört auch kaum jemanden, wenn die sich gegenseitig umlegen. Da besteht schon nicht mehr die Gefahr, dass sie ausbrechen und weitermachen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von vasco
                    ADA sind aber ziemliche Loser. Haben nur zwei Favelas aber 110 Leute im Knast.

                    Ja, die Regierungen in Rio wollten schon immer demonstrieren, dass sie das sagen haben. Fernandinho hatte sich in Bangu auch die Schlüssel für die anderen Trakte gekauft und ist rübergegangen um "aufzuräumen". Seitdem hat sich nicht viel geändert.
                    Ich denke, es stört auch kaum jemanden, wenn die sich gegenseitig umlegen. Da besteht schon nicht mehr die Gefahr, dass sie ausbrechen und weitermachen.
                    Das war jetzt aber politisch höchst unkorrekt, Vasco. :wink: Obwohl ich das natürlich auch manchmal denke, daß es um die Arschlöcher nicht besonders schade ist

                    Kommentar


                    • #11
                      Oi Jorginho,

                      ich hatte es zuerst sehr politisch unkorrekt formuliert und dann wieder abgeändert. So wie es jetzt da steht meinte ich, dass es den Verantwortlichen in Brasilien wohl relativ egal ist, wenn sie sich gegenseitig umlegen.

                      Wobei man jetzt natürlich wieder mit der Diskussion mit der harten Kindheit anfangen könnte. Das erspart uns aber bitte )
                      Dazu nur eins: ich bin fest davon überzeugt, dass wenn Fernandinho nicht in der Favela Beira-Mar in Duque de Caxias sondern unter normalen Verhältnissen aufgewachsen wäre es sicherlich (auf legalem Weg) zu einigem gebracht hätte.

                      .vasco

                      Kommentar

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      110 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 109.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      Anmelden und mitmachen.
                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Themen: 24.010  
                      Beiträge: 176.072  
                      Mitglieder: 11.847  
                      Aktive Mitglieder: 58
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, unpoo.

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X