Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Strassenkinderprojekt "Levante" Nähe Recife

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Strassenkinderprojekt "Levante" Nähe Recife

    #Ad

    Kommentar

      Schwungvolle Rhythmen bei der Freien evangelischen Gemeinde

      Brasilianische Straßenkinder bei Missionsabend

      von Frank Seumer
      Von Frank SeumerFRANKENBERG. "Levante" heißt übersetzt "Steh auf". So nennt sich ein christliches Straßenkinderprojekt im Umkreis der brasilianischen Millionenstadt Recife. Vier Jugendliche aus der Metropole musizierten am Dienstag Abend mit Pastor Andre Pascher und Akkordeon-Profi Nelito bei einem Missionsabend der Freien evangelischen Gemeinde.

      Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern
      Mit Gitarren, Triangel und Sabumba-Trommel verbreitete die südamerikanische Band klassische Rhythmen unter dem Motto "Die Antwort Brasiliens auf den Blues". Bei dem seit 1995 bestehenden Straßenkinderprojekt hat sich die Musik als wichtiger Faktor im "neuen" Leben der Kinder und Jugendlichen herauskristallisiert. Mit dem Musikerzieher Nelito haben die Jugendlichen schon zwei CDs aufgenommen.
      Unter der Leitung von Missions-Pastor Andre Pascher sind die jungen Brasilianer derzeit in Deutschland unterwegs. Mit dabei auch die aus Haiger stammende Anke Lehr, die seit 1998 als Missionarin in Brasilien arbeitet und mittlerweile dort auch verheiratet ist. Sie betreut fast 20 brasilianische Jungen und Mädchen in einer "Großfamilie" zur Resozialisierung.
      Zum Projekt gehört außerdem ein "Auffanghaus" in Olinda für Kinder in Risiko-Situationen. Zur intensiveren Betreuung steht ein Therapie-Zentrum in Cabo-Itapuama zur Verfügung. Besondere Bedeutung besitzt auch die Vorbeugung der Jugend-Kriminalität im Stadtviertel Bongi. "Unser Gemeindehaus steht immer offen", sagte Pastor Andre Pascher. Er hob die enge Verknüpfung der Jugend- und der Gemeindearbeit hervor.
      Die Freie evangelische Gemeinde in Frankenberg hat eine Patenschaft für das Projekt übernommen. "Es gibt viele Brücken unserer Gemeinde nach Brasilien," sagte Pastor Werner Eberhardt am Dienstag zur Eröffnung des Abends. Mit fröhlichen Liedern, schwungvollen Rhythmen, kurzweiligen Rollenspielen, Fotos und Stellungnahmen stellten die Elf- bis 16-Jährigen das Leben in in ihrem Heimatland Brasilien vor. Mit Herzlichkeit und Lebensfreude begeisterten die jungen Südamwerikaner die zahlreichen Zuhörer. Ein Angebot landestypischer Souvenirs rundete den Missionsabend ab.

      lokalredaktion@wlz-fz.de
      Zuletzt geändert von brasilmen; 18.07.2007, 06:18.
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

    Brasilien Forum Statistiken

    Einklappen


    Hallo Gast,
    Du hast Fragen?
    Wir haben die Antworten!
    >> Registrieren <<
    und mitmachen.

    Themen: 24.371  
    Beiträge: 179.412  
    Mitglieder: 12.219  
    Aktive Mitglieder: 71
    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Abel Grant.

    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

    Online-Benutzer

    Einklappen

    372 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 369.

    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

    Lädt...
    X