Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bundesverdienstkreuz für Hilfsorganisation in Recife

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bundesverdienstkreuz für Hilfsorganisation in Recife

    #Ad

    Kommentar

      Gegen die Not in Brasilien
      Marita Mallmann mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

      Von
      Uli Wirtz-von Mengden

      HOCHHEIM Tränen der Rührung flossen gestern im Alten Rathaus Hochheims. Der hessische Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Jochen Riebel, überreichte an Marita Mallmann das von Bundespräsident Horst Köhler verliehene Bundesverdienstkreuz. Damit wurden die großen Verdienste der Hochheimerin um die in Brasilien Not leidende Bevölkerung honoriert.

      Ausgelöst durch eine Reise, bei der sie mit dem Elend in den Armenvierteln konfrontiert wurde, gründete die ehemalige Erzieherin 1991 den "Förderkreis für Brasilien". Seine Aufgabe besteht in erster Linie darin, Spendengelder zu akquirieren, die in den Armenvierteln von Recife, einer Provinzstadt im Nordosten Brasiliens eingesetzt werden. Von Anfang an galt das Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe".

      Mehr als hundert Jugendliche und junge Erwachsene sind seither als so genannte Multiplikatoren ausgebildet worden, um gefährdeten Jugendlichen durch Aufklärung zu helfen. Im Umkreis von Armut entstehen die typischen Folgeprobleme wie Gewalt, Drogen, Sexualdelikte, Aids oder Prostitution. Durch die von Marita Mallmann initiierte Spendenbereitschaft sei es möglich, zur Verbesserung der Lebensumstände in den Elendsvierteln beizutragen.

      Jährlich fließen gezielt eingesetzte Spendengelder in fünfstelliger Größenordnung, was den Weltfriedensdienst veranlasst, die Hochheimer Initiative als eine der beständigsten und erfolgreichsten Nord-Süd- Partnerschaften zu loben. Anerkennung des Ministers fand auch die seit kurzem ausgeübte Tätigkeit der Geehrten als Hospizhelferin in Flörsheim.

      "Ich habe diese Ehrung nicht verdient", sagte die gerührte Trägerin der Auszeichnung. Stellvertretend für alle diejenigen, die sie in Hochheim unterstützen und alle Menschen in Brasilien, die ihre Ideen weiter tragen, nehme sie das Verdienstkreuz aber gerne symbolisch an.

      "Wenn viele kleine Menschen an vielen kleinen Stellen Positives bewirkten, dann hätten wir eine veränderte Welt", sagte sie zu den Anwesenden. Von der großen Zuversicht, die die Menschen in Brasilien trotz großer Not ausstrahlten, könnte man in den reichen Nationen ungeheuer lernen. "Eure Freundschaft ist wie eine Sonne in unseren Herzen", zitierte sie aus einem Brief aus Recife.

      Auch Bürgermeisterin Angelika Munck gratulierte und bedankte sich bei der Ausgezeichneten für die gelebte Solidarität über die Grenzen hinweg. Ein besonderes Geschenk hatte Tenor Uwe Deller mitgebracht. Er war schon an mehreren Benefizkonzerten für Brasilien beteiligt und versprach, sich für die Aufführung der "missa creolia" zu Gunsten des Förderkreises einzusetzen. Als Vorgeschmack sang er bereits Ausschnitte aus dem Lied "el nacimiento", die Geburt.

      http://www.wiesbadener-kurier.de/reg...kel_id=2174174
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

    Unconfigured Ad Widget

    Einklappen

    Brasilien Forum Statistiken

    Einklappen


    Hallo Gast,
    Du hast Fragen?
    Wir haben die Antworten!
    >> Registrieren <<
    und mitmachen.

    Themen: 24.774  
    Beiträge: 184.008  
    Mitglieder: 12.550  
    Aktive Mitglieder: 37
    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Patrizia@mettnerhof.de.

    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

    Online-Benutzer

    Einklappen

    359 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 359.

    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

    Lädt...
    X