Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WM 2006: Kartenverlosung...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    WM 2006: Kartenverlosung...

    #Ad

    Kommentar

      Hallo Leute,
      wie kommt ihr an Karten für die Spiele der Selecao ?
      Verkaufsbeginn 1.02. !

      Wie macht ihr das ?

      Mehrere Spiele auf Verdacht ?
      Garnicht (später über ebay) ?
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de
    • #2

      FIFA-Seite...

      Weltweiter Start per Internet -
      Mindestens 1,1 Millionen Eintrittskarten im freien Verkauf
      24. Januar 2005
      von OK FIFA WM 2006

      Mit dem Angebot von 812.000 Tickets beginnt am 1. Februar 2005 die erste Phase im Verkauf der Eintrittskarten für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™. "Mindestens weitere 300.000 Tickets folgen noch bis zum 15. Januar 2006", kündigte Horst. R. Schmidt, 1. Vizepräsident des deutschen Organisationskomitees, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der FIFA im Hotel Kempinski Gravenbruch in Neu-Isenburg an. Schmidt: "Auch danach wird erfahrungsgemäß eine beträchtliche Anzahl weiterer Tickets in den freien Verkauf gehen."
      Die Bruttokapazität der zwölf FIFA WM-Stadien beträgt für die 64 WM-Spiele nach aktualisierter Festlegung der Kartendruckpläne insgesamt 3,37 Millionen. Die Brutto-Kapazität verringert sich jedoch um etwa 440.000 durch Plätze für Staats- und Ehrengäste, Einrichtungen für Medien, Sicherheitsreserve und durch Sichtbehinderungen. Insgesamt können somit nach aktuellem Stand 2,93 Millionen Tickets verkauft werden.

      Die erste Tranche im fünfstufigen Verkaufsplan läuft vom 1. Februar 2005, 00.00 Uhr, bis 31. März 2005, 24.00 Uhr, wobei die chronologische Reihenfolge des Eingangs der Bestellung nicht entscheidend ist für den Zuschlag. "Jeder soll sich in aller Ruhe den Spielplan anschauen und dann wiederum in aller Ruhe in der angegeben Zeitachse bestellen. Da wir davon ausgehen, dass die Nachfrage bei weitem die vorhandenen Kontingente übersteigt, werden wir schon ab 15. April 2005 eine Auslosung durchführen", erläuterte Horst R. Schmidt. Die Auslosung erfolgt elektronisch nach einem TÜV-zertifizierten Verfahren unter notarieller Aufsicht. Kartenzuteilungen werden mit einer schriftlichen Buchungsbestätigung mitgeteilt, welche die Ticket-Kategorie und die Anzahl beinhalten. Die exakte Platzierung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt (Foto oben: OK-Präsident Franz Beckenbauer, FIFA Generalsekretär Urs Linsi).

      "Die WM ist ein globales Ereignis, und deshalb muss auch der Ticketverkauf weltweit gleichzeitig starten", begründete FIFA-Generalsekretär Dr. Urs Linsi die Entscheidung, im Gastgeberland Deutschland genauso via Internet durch www.FIFAworldcup.com zu beginnen wie auf der ganzen übrigen Welt. Um möglichst viele Fans bedienen zu können, wurde das Limit für die Bestellung pro Haushalt in zwei Varianten festgelegt. Die erste gilt für die Preiskategorie 1 bis 3. Hierbei ist es maximal möglich, vier Karten pro Spiel beschränkt auf maximal sieben Spiele zu bestellen. Variante zwei betrifft die günstige Kategorie 4, wobei eine Beschränkung von zwei Karten pro Besteller für maximal drei Spiele gilt. Insgesamt stehen rund 260.000 Tickets der günstigen "Fan-Kategorie" zur Verfügung.




      Zusätzlich werden in der ersten Verkaufsphase als besonderer Service auch teamspezifische Tickets (TST als Abkürzung für "Team Specific Tickets") offeriert, mit denen die ausgesuchte Mannschaft von den Gruppenspielen bis ins Finale begleitet werden kann. (Foto: Markus Siegler, Urs Linsi, Franz Beckenbauer, Horst R. Schmidt und Wolfgang Niersbach)
      Keinerlei Berücksichtigung finden in der ersten Verkaufsphase die aufgrund des Reglements und vertraglicher Verpflichtungen reservierten Kontingente. Dies betrifft in erster Linie die der FIFA angeschlossenen Nationalverbände (insgesamt 205) und hier wiederum besonders die beteiligten Teams, die bei ihren Spielen jeweils acht Prozent der Karten für ihre Fans erhalten.

      Ein weiteres großes Kontingent, bezogen auf die Netto-Kapazität der Stadien, erhalten die Globalen Partner und Nationalen Förderer (18,9 Prozent) sowie auch die TV-Partner (2,2 Prozent), die mit ihren Lizenzsummen die FIFA WM entscheidend finanzieren. "Von den Sponsoren aber wissen wir", so Franz Beckenbauer, "dass viele dieser Tickets wieder über Gewinnspiele an Fans verteilt werden."

      Außerdem wird das Organisationskomitee des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) noch in diesem Jahr etwa 400.000 Tickets der so genannten deutschen Fußball-Familie anbieten – den Landesverbänden, den Lizenzvereinen, den Fan-Gruppierungen und auch den FIFA WM-Städten und FIFA WM-Stadien. "Auch hier haben wir aufgefordert, sich zunächst im öffentlichen Verkauf zu bemühen“, erläutert Horst R. Schmidt. Und OK-Präsident Franz Beckenbauer ergänzt: "Allen, die mich gerade in den letzten Wochen auf Tickets ansprachen, habe ich klar geraten, ins Internet zu gehen, weil wir niemandem eine Karte garantieren können."

      Die rechtlichen Grundlagen des Ticketverkaufs wurden vom OK FIFA WM 2006 gemeinsam mit der FIFA der Europäischen Kommission, dem Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft sowie den Datenschutzbehörden vorgestellt.

      Die Tickets sind nicht übertragbar. Ausgeschlossen ist jegliche Art von Gewinnspielen mit Eintrittskarten durch Unternehmen, die nicht Offizieller Partner oder Nationaler Förderer der FIFA WM 2006™ sind.

      MasterCard ist das offizielle Zahlungsmittel der FIFA WM 2006. Während der ersten vier Verkaufsphasen werden ausschließlich MasterCard-Kartenprodukte akzeptiert. Alternativ werden die Zahlungen auch per Banküberweisung und Lastschriftverfahren möglich sein. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.mastercard.com/fifaworldcup.

      Die Zielsetzung ist für FIFA und OK klar. "Die Fans prägen mit ihrem Auftreten das Bild einer WM. Wir wollen einen optimalen Service bieten und hoffen darauf, dass alle Stadien nicht nur ausverkauft sind, sondern auch bis zum wirklich letzten Platz besetzt", sagt Franz Beckenbauer. FIFA-Generalsekretär Urs Linsi ergänzt: "Im Ticketing Sub-Committee haben FIFA und OK faire Rahmenbedingungen erarbeitet, die hoffentlich gut umgesetzt und akzeptiert werden." Und Horst R. Schmidt sagt mit Blick auf die Finanzen: "Unsere kalkulierten Ticketeinnahmen von 200 Millionen Euro, die wir zur Deckung unseres Haushaltes benötigen, basieren auf einer 90-prozentigen Auslastung. Aber wir tun natürlich alles, um die 100 Prozent zu erreichen."

      Die Preise wurden bereits im Dezember 2003 verabschiedet. Sie bewegen sich zwischen 35 Euro als günstigste Kategorie bei insgesamt 47 Spielen der Vorrunde (Ausnahme ist das Eröffnungsspiel) und 600 Euro für den teuersten Finalplatz am 9. Juli 2006 in der Kategorie 1.

      Die Karten sind absolut fälschungssicher, werden erst etwa sechs Wochen vor dem WM-Beginn verschickt und erhalten einen elektronischen Chip mit den entsprechenden Zutrittsdaten. "Damit", so bilanziert Horst R. Schmidt, "haben wir auch ein wirkungsvolles Mittel geschaffen, um den Schwarzhandel möglichst total zu unterbinden." Auf dem Chip werden nur Zutrittsinformationen, aber keine persönlichen Daten wie der Name gespeichert.

      http://fifaworldcup.yahoo.com/06/de/050124/1/1l0c.html

      ABER ? WIE JETZT ?
      Zuletzt geändert von brasilmen; 18.07.2007, 06:18.
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

      Kommentar

      • #3

        Infotext... WEITERVERKAUF UNMÖGLICH / SCHWIERIG

        Jede Eintrittskarte speichert Informationen über ihren Besitzer. Technisch wäre die totale Überwachung der Zuschauer möglich: wer sich im Stadion wohin bewegt, wer sich mit wem prügelt, sogar wer mit wem spricht.

        Die Fans bei der WM 2006 TM erhalten Tickets, die mit einem Chip mit ihren Daten versehen sind.24.01.2005/ Die Fußball Weltmeisterschaft 2006 ist die erste große Veranstaltung, in der die so genannte RFID-Technik zum Einsatz kommt. Ein Chip, weniger als einen Quadratmillimeter groß, sitzt in jeder Eintrittskarte; darauf werden verschlüsselte Daten gespeichert, mit denen der Kartenbesitzer vom Organisationskomitee (OK) identifiziert werden kann. Verbraucherschützer warnen bereits vor dem "gläsernen Fan".

        Das OK rechtfertigt den Einsatz der Technologie vor allem mit "sicherheitstechnischen Gründen". Englische Hooligans, deutsche Raufbolde oder Terroristen aus aller Welt sollen nicht in die Nähe der Fußballspiele kommen. Deshalb wird jede Karte einer bestimmten Person zugeteilt. Wer sich also für mehrere WM- Tickets bewerben will, muss wissen, wer mit ihm im Stadion sitzen wird. Will man zum Beispiel vier Karten bestellen, müssen diese vier Personen auf dem Antragsformular genau identifiziert werden. Namen, Adressen, Geburtsdaten und Angaben zum Personalausweis. Um die Fangruppen zu trennen, müssen die Bewerber angeben, welche Mannschaft sie anfeuern.

        Verbraucherschützer warnen

        Die Informationen werden zwar nicht direkt auf den RFID-Chip gespeichert, doch kann der DFB im Zweifelsfall über einen Code jede Karte zuteilen. Da auf den Tickets der Name des Besitzers steht, sollen die Stadionbesucher ohnehin einen Ausweis dabei haben. Das OK kündigt Stichproben an. Das soll den Handel auf dem Schwarzmarkt verhindern. Auch eine Fälschung der Karten ist ausgeschlossen, weil jeder Chip weltweit eine fortlaufende Nummer bekommt und deshalb einmalig ist.

        Verbraucherschützer warnen hingegen vor Datenmissbrauch: "Die Möglichkeit ist hier natürlich gegeben", sagt Carel Mohn, Sprecher der Verbraucherzentrale Bundesverband. Seien Daten erst einmal im Umlauf, können sie nur schwer wieder eingefangen werden. Helmut Bäumler, Datenschutzbeauftragter in Schleswig-Holstein, ging noch weiter: "Hier sieht man ganz genau, wohin diese Technik führt, nämlich zur Überwachung von Menschen."

        Sicherheit im Vordergrund

        Für Günther Sreball von der Aufsichtsbehörde Datenschutz in Darmstadt, die mit dem DFB zusammenarbeitet, stehen die Veranstalter der WM 2006 wie ihre Kollegen bei Olympischen Spielen oder politischen Großereignissen vor der Frage, auf der einen Seite die Sicherheit zu garantieren, auf der anderen Seite die persönlichen Freiheitsrechte der Bürger zu achten.

        "Der Datenschutz ist hier sicherlich ein Problem", sagt er. Doch die Sicherheit stehe bei der WM nunmal im Vordergrund - auch die Angst vor Terroranschlägen spiele da eine Rolle. Die Ängste einiger Verbraucherschützer, mittels des RFID-Chips könne jeder Zuschauer innerhalb des Stadions immer und überall geortet werden, weist Sreball allerdings zurück. Das wäre zwar technisch möglich, doch derzeit werde ein Chip verwendet, der nicht die nötige Leistung bringe. Jetzt muss die Eintrittskarte etwa zehn Zentimeter vor ein Lesegerät geführt werden, damit die Daten gesendet werden. "Das wird es nur am Drehkreuz vor dem Stadioneingang geben", verspricht Sreball.

        Umtauschproblematik

        Auch das Problem des Umtausches hat das WM-OK weitgehend gelöst. Was passiert zum Beispiel, wenn ein Karteninhaber kurz vor einem Spiel erkrankt? Zwar ist es nicht möglich, die Kartenbestellung zu ändern oder zu stornieren. Besitzer können Karten auch nicht zurückgeben, bei Weiterverkauf droht sogar eine Anzeige.

        Nach Angaben Sreballs könnten die Karten aber kurzfristig einer anderen Person zugeordnet werden. Der Deutsche Fußball-Bund richte eine Hotline ein, bei der man die Personendaten verändern könne. Unklar ist derzeit, ob Karten auch noch vor dem Stadion einer neuen Person zugewiesen werden können.
        Gruss brasilmen Thomas
        www.brasilmen.de

        Kommentar

        • #4

          sorry

          aber so macht doch fussball keinen spass mehr. dann schau ich mir die spiele lieber in ruhe am tv an, live hin oder her.
          wäre genial die 1. selektion live spielen zu sehen, mit stadion-ambiance...
          ich hab lieber den kühlschrank 10 schritte von mir entfernt oder zieh mir die spiele auf grossleinwand rein

          @brasilmen: aktueller = brasilmen

          Kommentar

          • #5

            joa, ich bin auch schon seit einem guten Jahr am rumgrübeln...

            Eigentlich wäre 2006 mal wieder eine Deutschlandreise angesagt,... dann ist bei mir in der Gegend natürlich auch grad noch WM Spielchen im Stadion...

            Also bestellen???
            Aber wer spielt denn dann überhaupt?? Weiss man noch nicht !
            Wer kommt mit?? Opa, Geschwister, oder so...??? Weiss ich ja auch noch nicht...
            Ob man überhaupt ne Karte kriegt ist dazu ja auch noch zweifelhaft.

            Opa ist auch schon 70zig. Wenn dem kurz vor der WM dann was passiert??? Kann Oma die Karte dann erben? Oder darf die dann nur mit Notarerlaubnis auf die Tribüne??
            Am Ende lässt sich Madame kurzfristig auch noch von der Stimmung anstecken,... und will doch mit. Wo kriegt Titus dann für die eine Karte her damit ich sie nicht vergrätze???
            Vielleicht besser jetzt auch schon bestellen??? Am Ende hat sie dann aber eh wieder "keinen Bock auf Fussball"....

            Ein Pluspunkt für mich: Titus hat 'ne Mastercarte

            Ich weiss im Moment nur wieder nicht, wie und was ich damit anfangen kann und werde.
            Bis mir was einfällt sind die Tickets wahrscheinlich auch schon alle unter der Hand verschoben worden... und ich bleib zuhaus.

            Kommentar

            • #6

              Oi galera,

              also ich hab bestellt.
              Brasilien von Anfang bis zum Ende(Hoffentlich in Berlin).
              Die günstige Variante, versteht sich... :?

              Jarbas aus Brasília Teimosa
              sigpic

              Kommentar

              • #7

                ich auch

                Ich habe mich auch dazu durchgerungen an der Lotterie teilzunehmen (Eingabe aller Personen, mit Adresse,Passnummer usw...), schauen wir mal... Ergebnis wird später bekannt gegeben..
                Gruss brasilmen Thomas
                Gruss brasilmen Thomas
                www.brasilmen.de

                Kommentar

                Brasilien Forum Statistiken

                Einklappen


                Hallo Gast,
                Du hast Fragen?
                Wir haben die Antworten!
                >> Registrieren <<
                und mitmachen.

                Themen: 24.370  
                Beiträge: 179.400  
                Mitglieder: 12.219  
                Aktive Mitglieder: 69
                Willkommen an unser neuestes Mitglied, Abel Grant.

                P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                Online-Benutzer

                Einklappen

                367 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 365.

                Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                Lädt...
                X