.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

WM-QUALIFIKATION: Brasilien mit Sorgen gegen Peru

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    WM-QUALIFIKATION: Brasilien mit Sorgen gegen Peru

    WM-QUALIFIKATION
    Brasilien mit Sorgen gegen Peru

    Rio de Janeiro (rpo). Vor dem WM-Qualigfikationsspiel am Sonntag gegen Peru (21 Uhr/live bei Premiere) haben die Stars von Weltmeister Brasilien viele Sorgen zu beklagen. Stürmerstar Ronaldo hat Ladehemmung, in der südamerikanischen Heimat ist schon wieder eine Mutter eines Spielers entführt worden und rassistische Änfeindungen in europäischen Stadien trüben die Konzentration bei der "Selecao". "Wir dürfen die Gelegenheit nicht verpassen", hofft denn auch Perus Kapitän Claudio Pizarro vom Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München auf eine Überraschung.
    Größtes Sorgenkind beim Titelverteidiger, der als Tabellenzweiter nach elf Spielen mit 20 Punkten den Weg Richtung Deutschland eingeschlagen hat, ist Ronaldo. "Ich habe eine schwierige Phase, der Ball will einfach nicht ins Tor", lamentierte der 28-Jährige seine Flaute bei Real Madrid. Und der Wurf einer Plastikflasche auf pöbelnde Fans bei seiner Auswechslung am Sonntag im Ligaspiel gegen Malaga zeigt, wie dünn das Nervenkostüm beim "Fenomeno" derzeit ist.

    veröffentlicht: 24.03.05 - 11:07

    Rio de Janeiro (rpo). Vor dem WM-Qualigfikationsspiel am Sonntag gegen Peru (21 Uhr/live bei Premiere) haben die Stars von Weltmeister Brasilien viele Sorgen zu beklagen. Stürmerstar Ronaldo hat Ladehemmung, in der südamerikanischen Heimat ist schon wieder eine Mutter eines Spielers entführt worden und rassistische Änfeindungen in europäischen Stadien trüben die Konzentration bei der "Selecao". "Wir dürfen die Gelegenheit nicht verpassen", hofft denn auch Perus Kapitän Claudio Pizarro vom Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München auf eine Überraschung.
    Größtes Sorgenkind beim Titelverteidiger, der als Tabellenzweiter nach elf Spielen mit 20 Punkten den Weg Richtung Deutschland eingeschlagen hat, ist Ronaldo. "Ich habe eine schwierige Phase, der Ball will einfach nicht ins Tor", lamentierte der 28-Jährige seine Flaute bei Real Madrid. Und der Wurf einer Plastikflasche auf pöbelnde Fans bei seiner Auswechslung am Sonntag im Ligaspiel gegen Malaga zeigt, wie dünn das Nervenkostüm beim "Fenomeno" derzeit ist.
    Zuletzt geändert von brasilmen; 18.07.2007, 07:18.
    Gruss brasilmen Thomas
    www.brasilmen.de
Lädt...
X