Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WM-QUALIFIKATION: Brasilien nur 1:1 in Uruguay

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    WM-QUALIFIKATION: Brasilien nur 1:1 in Uruguay

    #Ad

    Kommentar

      WM-Qualifikation Nur ein Punkt für müden Weltmeister
      Schwache Brasilianer lassen Argentinien ziehen


      Vom 01.04.2005
      RIO DE JANEIRO (dpa) Von spektakulärem Samba-Fußball ist Weltmeister Brasilien derzeit weit entfernt. Mit einer erneut schwachen Vorstellung erkämpfte die "Selecao" am Mittwoch in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2006 ein 1:1 in Montevideo gegen Uruguay. "Dieses Pünktchen muss bejubelt werden", sagte Nationalcoach Carlos Alberto Parreira, der seiner Mannschaft trotz eines Fehlpassfestivals ein "ganz gutes Spiel" bescheinigte.
      "Schön spielen wir erst bei der WM", erklärten unisono viele brasilianische Stars. In den letzten vier Begegnungen der WM-Ausscheidung schossen die müden Weltmeister nur ganze zwei Tore. Wenn es nach ihnen ginge, würden die Ronaldo, Ronaldinho, Kaka oder Robinho gar nicht erst beim Confederations-Cup im Juni in Deutschland antreten.

      Derweil eilt Erzrivale Argentinien den Brasilianern davon. Mit dem 1:0 in Buenos Aires über Kolumbien haben die "Gauchos" die Tickets zur Endrunde in Deutschland praktisch schon gelöst. "Langsam, langsam, mathematisch ist noch alles drin, wir können auch noch viel besser spielen", wehrte Coach José Pekerman voreilige Glückwünsche ab. Doch nach 13 von 18 Spieltagen führen seine Blau-Weißen die Tabelle mit 28 Punkten souverän vor Brasilien (24) an.

      Auf den Plätzen drei und vier folgen die Kicker aus Ecuador, die ein 2:2 in Lima gegen Peru holten, sowie Paraguay, das Chile in Asunción 2:1 schlug. Den fünften Platz, der zu einem Relegationsspiel gegen ein Team aus Ozeanien berechtigt, nimmt Uruguay ein.

      Hernan Crespo vom AC Mailand krönte Argentiniens Sturmlauf gegen Kolumbien mit seinem Tor in der 65. Minute. Vor 50 000 Zuschauern im Monumental-Stadion von Buenos Aires traten die Hausherren wieder mit all ihren Stars wie Riquelme, Saviola, Ayala, Sorin und Zanetti an, die am Samstag beim ersten beim 2:1 in Bolivien gefehlt hatten.

      Gegen Brasilien gingen die "Urus" zur Freude der 60 000 im "Estadio Centenario" durch Diego Forlan (49.) verdient in Führung. Die "Selecao" zeigte sich wieder sehr sturmschwach. Auch die Bundesliga-Legionäre Lucio und Ze Roberto vom FC Bayern München konnten keine Akzente setzen. Zum Retter der Brasilianer wurde der defensive Mittelfeldspieler Emerson, der in der 67. Minute aus abseitsverdächtiger Position traf. Damit hielt die "schwarze Serie" an: Seit 1976 hat Brasilien nicht mehr in Montevideo gewinnen.

      In Lima brachte Bayern-Stürmer Paolo Guerrero die Peruaner gegen Ecuador schon in der ersten Minute in Führung. Das Überraschungsteam aus Ecuador drehte den Spieß durch Ulises de la Cruz (3.) und Antonio Valencia (45.) noch in der ersten Halbzeit um. Den Ausgleich für das "Inka"-Team schoss Jefferson Farfan (53.). Der Bayern-Sturm mit Guerrero und Claudio Pizarro ließ hochkarätige Chancen aus.
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

    Brasilien Forum Statistiken

    Einklappen


    Hallo Gast,
    Du hast Fragen?
    Wir haben die Antworten!
    >> Registrieren <<
    und mitmachen.

    Themen: 24.371  
    Beiträge: 179.412  
    Mitglieder: 12.219  
    Aktive Mitglieder: 71
    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Abel Grant.

    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

    Online-Benutzer

    Einklappen

    353 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 350.

    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

    Lädt...
    X