Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beach-Soccer-WM: Spielplan

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beach-Soccer-WM: Spielplan

    #Ad

    Kommentar

      Spiele


      Gruppe A

      Mannschaften Sp. S U N Tore Gegentore +/- Punkte
      BRASILIEN 1 1 0 0 9 2 7 3
      SPANIEN 1 1 0 0 4 1 3 3
      THAILAND 2 0 0 2 3 13 -10 0

      Nr. Datum Spiele Ergebnisse
      3 8. Mai 2005 11:30 BRA - THA 9:2
      5 9. Mai 2005 16:00 ESP - THA 4:1
      12 10. Mai 2005 19:45 BRA - ESP


      Gruppe B

      Mannschaften Sp. S U N Tore Gegentore +/- Punkte
      PORTUGAL 1 1 0 0 4 0 4 3
      JAPAN 2 1 0 1 3 6 -3 3
      USA 1 0 0 1 2 3 -1 0

      Nr. Datum Spiele Ergebnisse
      4 8. Mai 2005 12:45 POR - JPN 4:0
      6 9. Mai 2005 17:15 USA - JPN 2:3
      9 10. Mai 2005 16:00 POR - USA


      Gruppe C

      Mannschaften Sp. S U N Tore Gegentore +/- Punkte
      UKRAINE 1 1 0 0 8 1 7 3
      URUGUAY 1 1 0 0 7 3 4 0
      SÜDAFRIKA 2 0 0 2 4 15 -11 0

      Nr. Datum Spiele Ergebnisse
      1 8. Mai 2005 09:00 URU - RSA 7:3
      8 9. Mai 2005 19:45 UKR - RSA 8:1
      10 10. Mai 2005 17:15 URU - UKR


      Gruppe D

      Mannschaften Sp S U N Tore Gegentore +/- Punkte
      FRANKREICH 1 1 0 0 5 1 4 3
      ARGENTINIEN 1 1 0 0 3 1 2 3
      AUSTRALIEN 2 0 0 2 2 8 -6 0

      Nr. Datum Spiele Ergebnisse
      2 8. Mai 2005 10:15 FRA - AUS 5:1
      7 9. Mai 2005 18:30 ARG - AUS 3:1
      11 10. Mai 2005 18:30 FRA - ARG


      Viertelfinale *

      Nr. Datum Spiele Ergebnisse
      13 12. Mai 2005 16:00 1. Gruppe D - 2. Gruppe A
      14 12. Mai 2005 17:15 1. Gruppe B - 2. Gruppe C
      15 12. Mai 2005 18:30 1. Gruppe C - 2. Gruppe B
      16 12. Mai 2005 19:45 1. Gruppe A - 2. Gruppe D


      Halbfinale *

      Nr. Datum Spiele Ergebnisse
      17 14. Mai 2005 09:30 Sieger Spiel 13 - Sieger Spiel 14 oder 15
      (Auslosung 10. Mai 2005)
      18 14. Mai 2005 11:00 Sieger Spiel 16 - Sieger Spiel 14 oder 15
      (Auslosung 10. Mai 2005)


      Spiel um Platz drei

      Nr. Datum Spiel Ergebnis
      19 15. Mai 2005 09:30 Verlierer Spiel 17 - Verlierer Spiel 18


      Finale

      Nr. Datum Spiel Ergebnis
      20 15. Mai 2005 11:00 Sieger Spiel 17 - Sieger Spiel 18
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

    • #2
      Brasil - Spanien 4:1 !

      Brasilien siegt mit Romario, aber ohne Glanz Brasiliens Legende Romario kontrolliert den Ball gegen den Spanier Samu.
      Alex Morton
      ACTION IMAGES

      (FIFA.com) 11 Mai 2005

      Auch beim zweiten Auftritt der Gastgeber bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Rio de Janeiro 2005 war das Stadion an der Copacabana bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Brasilianer kamen zu einem 4:1-Sieg über Spanien, doch wirklich geglänzt haben sie dabei nicht. Dank des zweiten Sieges in Folge beenden die Gastgeber die Gruppe A als Sieger und treffen im Viertelfinale auf Argentinien.

      Favoriten setzen sich durch
      In diesem Feature
      Portugal zerstört den amerikanischen Traum
      Uruguay siegt in Neun-Tore-Thriller
      Frankreich erteilt Argentinien eine Lehrstunde



      "Ich bin mit unserer Leistung zufrieden, denn es gibt auf diesem Niveau keine schwachen Teams", erklärte der brasilianische Trainer Jorge Ferreira Alves im Anschluss. "Viele Teams haben sehr starke Verteidiger. Da wird so eine Partie schon mal zu einer Art Schachspiel. Man muss seine Figuren immer wieder anders positionieren, um schließlich zum Schachmatt zu kommen. Daher kann nicht jedes Spiel einfach nur spektakulär sein. Ich will, dass meine Spieler gut organisiert sind und trotzdem den Spaß am Spiel nicht vergessen."

      Brasilien ging mit drei offensiv orientierten Spielern in die Partie: Benjamin, Jorginho und Romario. Einzig Junior Negao sorgte hinten für Entlastung für Torhüter Robertinho. Auf spanischer Seite warteten Robert, Busti, Nico, Samu und Amarelle auf den erwarteten Ansturm der Gastgeber.

      Doch wie so oft, wenn eine Mannschaft zu offensivlastig ist, ging die Rechnung für Brasilien zunächst nicht auf. Trotz der lautstarken Unterstützung des Publikums wirkten die Spieler, als wären sie nicht ganz auf dem Posten. Vielleicht wollten sie einfach zu verkrampft das perfekte Tor erzielen. Zunächst jedoch gerieten sie sogar in Rückstand: Amarelle erzielte mit links gleich in der ersten Minute den überraschenden Führungstreffer für Spanien. Doch noch in der ersten Spielperiode rückten die Gastgeber die Dinge wieder gerade. Zunächst nahm Benjamin einen Pass von Romario auf und jagte den Ball ins Toreck, dann erzielte Junior Negao von der Strafraumgrenze aus den Führungstreffer zum 2:1.

      Diese beiden Treffer blieben allerdings die einzigen, die Brasilien aus dem Spiel heraus erzielte. Das dritte und vierte Tor resultierten jeweils aus Strafstößen. In der zweiten Spielperiode schob Jorginho den Ball schön zu Nenem, der Samu umrundete, dann aber im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den Strafstoß verwandelte der Gefoulte sicher. Einen weiteren Strafstoß bekamen die Brasilianer im dritten Durchgang, als ein Fallrückzieher von Juninho vom Sand hochsprang und Nico den Ball mit dem Arm berührte. Die Spanier waren vom Neunmeterpunkt weniger erfolgreich. Beim Stande von 2:1 war Amarelle von Nenem gefoult worden, doch Torhüter Robertinho lenkte den Strafstoß mit einer Glanzparade an den rechten Pfosten.

      "Es war ein großes Vergnügen, gegen Brasilien zu spielen", sagte Spaniens Trainer Joaquin Alonso nach dem Spiel ohne große Enttäuschung. "Im vergangenen Jahr sind wir bis ins Finale gekommen. Ich denke das können wir auch dieses Mal schaffen und uns dann sogar vielleicht am kommenden Sonntag für die heutige Niederlage gegen Brasilien revanchieren."

      Schiedsrichter: Jose Luiz Rosa (URU), Christian Hauben (BEL) und Lakhdar Benchabane (FRA).
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

      Kommentar


      • #3
        Brasil - Spanien 4:1 !

        Brasilien siegt mit Romario, aber ohne Glanz Brasiliens Legende Romario kontrolliert den Ball gegen den Spanier Samu.
        Alex Morton
        ACTION IMAGES

        (FIFA.com) 11 Mai 2005

        Auch beim zweiten Auftritt der Gastgeber bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Rio de Janeiro 2005 war das Stadion an der Copacabana bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Brasilianer kamen zu einem 4:1-Sieg über Spanien, doch wirklich geglänzt haben sie dabei nicht. Dank des zweiten Sieges in Folge beenden die Gastgeber die Gruppe A als Sieger und treffen im Viertelfinale auf Argentinien.

        Favoriten setzen sich durch
        In diesem Feature
        Portugal zerstört den amerikanischen Traum
        Uruguay siegt in Neun-Tore-Thriller
        Frankreich erteilt Argentinien eine Lehrstunde



        "Ich bin mit unserer Leistung zufrieden, denn es gibt auf diesem Niveau keine schwachen Teams", erklärte der brasilianische Trainer Jorge Ferreira Alves im Anschluss. "Viele Teams haben sehr starke Verteidiger. Da wird so eine Partie schon mal zu einer Art Schachspiel. Man muss seine Figuren immer wieder anders positionieren, um schließlich zum Schachmatt zu kommen. Daher kann nicht jedes Spiel einfach nur spektakulär sein. Ich will, dass meine Spieler gut organisiert sind und trotzdem den Spaß am Spiel nicht vergessen."

        Brasilien ging mit drei offensiv orientierten Spielern in die Partie: Benjamin, Jorginho und Romario. Einzig Junior Negao sorgte hinten für Entlastung für Torhüter Robertinho. Auf spanischer Seite warteten Robert, Busti, Nico, Samu und Amarelle auf den erwarteten Ansturm der Gastgeber.

        Doch wie so oft, wenn eine Mannschaft zu offensivlastig ist, ging die Rechnung für Brasilien zunächst nicht auf. Trotz der lautstarken Unterstützung des Publikums wirkten die Spieler, als wären sie nicht ganz auf dem Posten. Vielleicht wollten sie einfach zu verkrampft das perfekte Tor erzielen. Zunächst jedoch gerieten sie sogar in Rückstand: Amarelle erzielte mit links gleich in der ersten Minute den überraschenden Führungstreffer für Spanien. Doch noch in der ersten Spielperiode rückten die Gastgeber die Dinge wieder gerade. Zunächst nahm Benjamin einen Pass von Romario auf und jagte den Ball ins Toreck, dann erzielte Junior Negao von der Strafraumgrenze aus den Führungstreffer zum 2:1.

        Diese beiden Treffer blieben allerdings die einzigen, die Brasilien aus dem Spiel heraus erzielte. Das dritte und vierte Tor resultierten jeweils aus Strafstößen. In der zweiten Spielperiode schob Jorginho den Ball schön zu Nenem, der Samu umrundete, dann aber im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den Strafstoß verwandelte der Gefoulte sicher. Einen weiteren Strafstoß bekamen die Brasilianer im dritten Durchgang, als ein Fallrückzieher von Juninho vom Sand hochsprang und Nico den Ball mit dem Arm berührte. Die Spanier waren vom Neunmeterpunkt weniger erfolgreich. Beim Stande von 2:1 war Amarelle von Nenem gefoult worden, doch Torhüter Robertinho lenkte den Strafstoß mit einer Glanzparade an den rechten Pfosten.

        "Es war ein großes Vergnügen, gegen Brasilien zu spielen", sagte Spaniens Trainer Joaquin Alonso nach dem Spiel ohne große Enttäuschung. "Im vergangenen Jahr sind wir bis ins Finale gekommen. Ich denke das können wir auch dieses Mal schaffen und uns dann sogar vielleicht am kommenden Sonntag für die heutige Niederlage gegen Brasilien revanchieren."

        Schiedsrichter: Jose Luiz Rosa (URU), Christian Hauben (BEL) und Lakhdar Benchabane (FRA).
        Zuletzt geändert von brasilmen; 18.07.2007, 06:17.
        Gruss brasilmen Thomas
        www.brasilmen.de

        Kommentar


        • #4
          Favoriten setzen sich durch

          Favoriten setzen sich durch (FIFA.com) 11 Mai 2005

          Nach der ersten Runde der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Rio de Janeiro 2005 haben sich die dominierenden Nationen dieser Sportart jeweils den Gruppensieg gesichert. Mit ihren sehenswerten Spielen haben Portugal und Frankreich dabei besonders überzeugende Leistungen gezeigt. Dagegen hatte Brasilien zunächst durchaus Mühe, sich gegen Spanien durchzusetzen. In der engsten Partie des Spieltages unterlag die Ukraine knapp gegen Uruguay.

          Favoriten setzen sich durch
          In diesem Feature
          Portugal zerstört den amerikanischen Traum
          Uruguay siegt in Neun-Tore-Thriller
          Frankreich erteilt Argentinien eine Lehrstunde
          Brasilien siegt mit Romario, aber ohne Glanz



          Portugal - USA 9:3: Portugal gibt sich keine Blöße
          Vor dem Spiel rechnete man den USA nur Außenseiterchancen zu. Und die Portugiesen erwiesen sich denn auch schnell als übermächtiger Gegner. Mit einigen der weltweit besten Beach-Soccer-Spielern der Welt in den eigenen Reihen stellte die Mannschaft von Zé Miguel über 36 Minuten ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis. Das Endergebnis fiel sehr deutlich aus und hätte sogar noch höher sein können, wenn sich die Portugiesen gegen Spielende nicht geschont hätten. Nach zwei Niederlagen in der Gruppenphase scheiden die U.S.-Amerikaner enttäuscht bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft aus. Trainer Roberto Ceciliano erklärte dazu: "Dieses Turnier hat mir insbesondere die Bestätigung gegeben, dass sich Erfolg nur dann einstellt, wenn man die Leistungen aus dem Training auch während des Spiels abrufen kann. Sonst wird jeder Fehler unnachgiebig bestraft. Ich weiß nicht, warum meine Mannschaft heute auf dem Platz keine Präsenz gezeigt hat."



          Uruguay - Ukraine 5:4: Uruguay Sieger in spannender Partie
          In einer bis zum Ende ausgeglichenen Partie konnten sich die Uruguayer letztlich gegen die gut organisierte Mannschaft der Ukraine durchsetzen. Erstaunlicherweise entschieden die Uruguayer gerade in den ersten Spielminuten die Partie für sich. Die Ukraine brauchte lange, um ins Spiel zu kommen und so ging Uruguay zunächst mit zwei Treffern in Führung. Die Mannschaft von Victor Moroz musste in der verbliebenen Spielzeit den Tribut für diesen verschlafenen Start zahlen. Wenn sie nicht nach und nach zu ihrem Spiel zurückfinden, das sie zu einer der besten Mannschaften der Welt macht, werden sie nicht mehr sehr weit kommen. Nach dem fünften Treffer der Uruguayer hatten die Osteuropäer noch drei Minuten, um zum Ausgleich zu kommen. Letztlich brachten die Südamerikaner den Vorsprung jedoch über die Zeit und treffen nun im Viertelfinale auf Japan. Ein sicherlich angenehmerer Gegner als Portugal, gegen das die Ukraine antreten muss.

          Frankreich - Argentinien 8:2: Großer Sieg für Equipe Tricolore

          Der Franzose Noël Sciortino im Zweikampf mit dem Argentinier Santiago Hilaire.
          (ACTION IMAGES)
          Lee Smith
          Sollten die Spanier gesehen haben, wie die Franzosen gegen Argentinien gespielt haben, werden sie sich sicher Sorgen machen. Die Mannschaft von Eric Cantona konnte in allen Belangen überzeugen und setzte sich problemlos gegen die nervösen und uneinigen Argentinier durch. In der Abwehr waren die Franzosen kaum gefordert und auch in der Offensive zeigten sie ihr Können. Den einzigen Schatten wirft die Rote Karte gegen Noël Sciortino auf diese Leistung, der damit im Viertelfinale fehlen wird. Das dämpft jedoch nicht den Optimismus von Cantona: "Ob wir nun gegen Spanien oder Brasilien spielen, interessiert mich wenig. In jedem Fall gehen unsere Ziele über das Viertelfinale hinaus. Und daher hätten wir früher oder später sowieso gegen beide Mannschaften spielen müssen." Für die Argentinier ist die anstehende Aufgabe am kommenden Donnerstag am Strand von Rio de Janeiro schon schwieriger beim Südamerika-Klassiker gegen Brasilien.

          Brasilien - Spanien 4:1: Glanzlos mit Romario
          Rio de Janeiro bzw. vielleicht das ganze Land erwartete diesen Moment voller Ungeduld. Romario gab endlich seinen Einstand in der Beach-Soccer-Seleção. Gegen Spanien konnte der Weltmeister von 1994 jedoch nicht wirklich überzeugen. Der brasilianischen Mannschaft, der es an Ideen mangelte, konnte er nicht die entscheidenden Impulse geben. Letztlich versetzte er nur die 10.000 Zuschauer in Verzückung, die seiner Einwechslung entgegengefiebert hatten. Die Auriverde konnten sich zwar durchsetzen, jedoch ohne dabei deutlich besser zu sein als ihr Gegner. Spanien hielt über weite Strecken der Partie mit. Letztlich setzte sich Brasilien jedoch ungefährdet durch und erreicht damit das Viertelfinale. Somit treffen die Franzosen auf die Mannschaft von Trainer Joaquín Alonso, die sich als durchaus harter Brocken herausstellen könnte.

          Die Viertelfinalbegegnungen am kommenden Donnerstag:
          Frankreich - Spanien
          Portugal - Ukraine
          Uruguay - Japan
          Brasilien - Argentinien
          Gruss brasilmen Thomas
          www.brasilmen.de

          Kommentar


          • #5
            Brasil ist im Halbfinale !

            Viertelfinale

            Nr. Datum Spiele Ergebnisse
            13 12. Mai 2005 16:00 FRA - ESP 7-4
            14 12. Mai 2005 17:15 POR - UKR 5-3
            15 12. Mai 2005 18:30 URU - JPN 3-4
            16 12. Mai 2005 19:45 BRA - ARG 9-3


            Halbfinale

            Nr. Datum Spiele Ergebnisse
            17 14. Mai 2005 09:30 FRA - JPN
            18 14. Mai 2005 11:00 BRA - POR


            Spiel um Platz drei

            Nr. Datum Spiel Ergebnis
            19 15. Mai 2005 09:30 Verlierer Spiel 17 - Verlierer Spiel 18


            Finale

            Nr. Datum Spiel Ergebnis
            20 15. Mai 2005 11:00 Sieger Spiel 17 - Sieger Spiel 18
            Gruss brasilmen Thomas
            www.brasilmen.de

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Brasilien Forum Statistiken

            Einklappen


            Hallo Gast,
            Du hast Fragen?
            Wir haben die Antworten!
            >> Registrieren <<
            und mitmachen.

            Themen: 24.735  
            Beiträge: 183.814  
            Mitglieder: 12.522  
            Aktive Mitglieder: 38
            Willkommen an unser neuestes Mitglied, Lucas Ferreira.

            P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

            Online-Benutzer

            Einklappen

            258 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 256.

            Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

            nach Oben
            Lädt...
            X