Mittelfeldspieler Alex vom türkischen Meister Fenerbahce Istanbul fehlt Rekord-Weltmeister Brasilien beim Konföderationen-Pokal in Deutschland (15. bis 29. Juni). Alex zog sich am vergangenen Wochenende einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und kann von Trainer Carlos Alberto Parreira bei der Mini-WM nicht eingesetzt werden.

Der Coach nominierte stattdessen Edu vom englischen Pokalsieger FC Arsenal nach. Der Noch-Teamkollege von Deutschlands Nationaltorwart Jens Lehmann wechselt zur neuen Saison zum FC Valencia nach Spanien.

Gleichzeitig gab der brasilianische Verband bekannt, dass Torjäger Adriano am 12. Juni im italienischen Pokalfinal-Hinspiel für Inter Mailand gegen den AS Rom auflaufen kann. Im Rückspiel am 15. Juni kann er allerdings nicht eingesetzt werden, weil diese Begegnung einen Tag vor dem ersten brasilianischen Spiel beim "Confed-Cup" gegen Europameister Griechenland in Leipzig (20.45 Uhr) stattfindet.

Nach der Ausbootung von WM-Torschützenkönig Ronaldo (Real Madrid) durch Parreira besitzt Adriano beste Chancen auf einen Stammplatz in den WM-Qualifikationsspielen gegen Paraguay (5. Juni) und in Argentinien (8. Juni) sowie beim Confederations Cup.
(Focus Online)