Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage: Wer wird WELTMEISTER ???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Takeo
    Mal ganz ehrlich:
    ....................

    Also: WAS habt Ihr eigentlich gegen die deutsche Fussballmannschaft???
    Nichts... ;-)

    Der Unterschied ist folgender:

    Die Medien schreiben wie toll die deutsche Mannschaft gespielt und vor allem im Spiel gegen Polen um das Tor gekämpft hat, etc...
    Die grossen Helden, etc.. etc...

    Auf der anderen Seite wird Brasilien aufgrund der hohen Erwartungshaltung in Grund und Boden geschrieben und lächerlich gemacht. Und das obwohl Brasilien bis jetzt beide Spiele gewonnen hat, also das maximum an Punkte geholt hat.

    Was man bei all den beiden Vergleichen vergisst ist die Tatsache das Deutschland mit Abstand schwächste Gruppengegner hatte. Brasilien mit Kroatien und Australien im Vergleich zwei ziemlich schwierigere Gegner verdauen musste. Insofern kann man nie und nimmer die Spiele miteinander vergleichen.

    Das einzige was vergleichbar wäre ist im Fall der Argentinier, dort hat Argentinien - Serbien Montenegro mit 6:0 abgefertigt, die Holländer hatten es aber bei weitem schwieriger. Und schafften beim ersten Auftritt nur ein 1:0. Und selbst dieser Vergleich ist nicht ganz fair. Da Holland zuerst gegen Serbien Montenegro gespielt hatte, denn wer kann heute schon sagen, wie Argentinien abgeschnitten hätte, wären sie der erste Gegner gegen Serbien Montenegro gewesen....

    Ausserdem ist auch hier zu berücksichtigen, das während der WM die Unabhängigkeit von Serbien Montenegros erst noch von den Spielern verdaut werden muss, insofern ist das schlechte Abschneiden insgesamt auch etwas zu verstehen...

    Und so gibt es eine Menge an Faktoren die das ganze Interessant aussehen lässt. Ich selbst sehe in der deutschen Nationalmannschaft nicht einen Favoriten, sondern nur guten Durchschnitt. Brasilien hat sich jedoch in den zwei bisherigen schwierigen Spielen einwandfrei durchgesetzt.
    Deutschland hatte mit Ausnahme des letzten Spiels einige Schwierigkeiten, die bei einem stärkeren Gegner nicht so gut ausgehen könnte.

    Aber OK, Deutschland hat Heimvorteil, mal sehen was sie damit anfangen.

    Bis dann
    Alexander

    Kommentar


    • Eh Du Nest-

      Zitat von Alexander
      Nichts... ;-)

      Der Unterschied ist folgender:

      Die Medien schreiben wie toll die deutsche Mannschaft gespielt und vor allem im Spiel gegen Polen um das Tor gekämpft hat, etc...
      Die grossen Helden, etc.. etc...

      Auf der anderen Seite wird Brasilien aufgrund der hohen Erwartungshaltung in Grund und Boden geschrieben und lächerlich gemacht. Und das obwohl Brasilien bis jetzt beide Spiele gewonnen hat, also das maximum an Punkte geholt hat.

      Was man bei all den beiden Vergleichen vergisst ist die Tatsache das Deutschland mit Abstand schwächste Gruppengegner hatte. Brasilien mit Kroatien und Australien im Vergleich zwei ziemlich schwierigere Gegner verdauen musste. Insofern kann man nie und nimmer die Spiele miteinander vergleichen.

      Das einzige was vergleichbar wäre ist im Fall der Argentinier, dort hat Argentinien - Serbien Montenegro mit 6:0 abgefertigt, die Holländer hatten es aber bei weitem schwieriger. Und schafften beim ersten Auftritt nur ein 1:0. Und selbst dieser Vergleich ist nicht ganz fair. Da Holland zuerst gegen Serbien Montenegro gespielt hatte, denn wer kann heute schon sagen, wie Argentinien abgeschnitten hätte, wären sie der erste Gegner gegen Serbien Montenegro gewesen....

      Ausserdem ist auch hier zu berücksichtigen, das während der WM die Unabhängigkeit von Serbien Montenegros erst noch von den Spielern verdaut werden muss, insofern ist das schlechte Abschneiden insgesamt auch etwas zu verstehen...

      Und so gibt es eine Menge an Faktoren die das ganze Interessant aussehen lässt. Ich selbst sehe in der deutschen Nationalmannschaft nicht einen Favoriten, sondern nur guten Durchschnitt. Brasilien hat sich jedoch in den zwei bisherigen schwierigen Spielen einwandfrei durchgesetzt.
      Deutschland hatte mit Ausnahme des letzten Spiels einige Schwierigkeiten, die bei einem stärkeren Gegner nicht so gut ausgehen könnte.

      Aber OK, Deutschland hat Heimvorteil, mal sehen was sie damit anfangen.

      Bis dann
      Alexander
      @ beschmutzer .
      Dir droht wenn Du so weiter machst die Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft .Möchte mal gern wissen warum Du so unobjektiv bist das tut schon weh . Und die Leistung der Deutschen nicht anerkennen und sehen willst . Akzeptiere es endlich Du kannst so viel Lobeshymmnen für Brasilien singen wie du willst . Du bist und bleibst der Gringo hier der Geldbeutel auf zwei Beinen .
      Und morgen kann ja deine Gurkentruppe mal beweisen ob sie was drauf hat . Oder ob der Dicke wieder wegen Luftmangel raus muß . Die Schwester von Ronaldinho Gauche selbst ist skeptisch ( Siehe Grafik ) Nur die drei Brasilienfans haben ihren Spass

      PS Denke Du liegst auch hier mit Deinen Spekulationen genau so daneben wie bei der Impeachment Vorhersage gegen Lula und Deinen wilden Vorhersagen wegen des Wechselkurses Real/ Euro . Es wurden immer nur die wildesten Spekulationen gebracht von denen nicht eine eingetroffen ist
      Angehängte Dateien
      Geschmacksache sprach der Affe und biß in das Stück Kernseife
      Irren ist menschlich sagte der Hahn und stieg von der Ente und dann auf den Schwan .

      Kommentar


      • Leider falsch!

        Zitat von Marcelo SO
        Das würde mich auchmal interessieren.

        WIR werden auf jeden Fall Weltmeister. Wer soll uns denn schon stoppen?
        Argentinien? Wenn jemand maßlos überschätzt wird, dann die. Gegen die Ivorer war doch mehr Glück als sonst was im Spiel. Gegen Serbien-M. hat ARG zwar toll gespielt, aber mehr als ne Durchschnittsmannschaft ist das doch auch nicht.
        Wollte es nun also Mal genau wissen!

        Habe die Spiele deshalb schon Mal vorgespielt......auf der Playstation.....aber auch hier gewinnt am Ende Brasilien den Pokal! :p

        Also den Tatsachen in Auge blicken und trotzdem kräftig anfeuern!

        Rumo ao Hexa!

        Kommentar


        • Was ist mit dem hier?

          Zitat von Männlein
          @ beschmutzer .
          Dir droht wenn Du so weiter machst die Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft .Möchte mal gern wissen warum Du so unobjektiv bist das tut schon weh . Und die Leistung der Deutschen nicht anerkennen und sehen willst . Akzeptiere es endlich Du kannst so viel Lobeshymmnen für Brasilien singen wie du willst . Du bist und bleibst der Gringo hier der Geldbeutel auf zwei Beinen .
          Wird ihm (siehe unten) auch die Staatsbürgerschaft aberkannt? Und in einem zweiten Schritt muss er dann auch noch das Gewand abgeben?! :confused:
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • Zitat von Alexander
            Die Medien schreiben wie toll die deutsche Mannschaft gespielt und vor allem im Spiel gegen Polen um das Tor gekämpft hat, etc...
            Die grossen Helden, etc.. etc...
            Ach, Alexander, das stimmt doch einfach nicht. Sämtliche Springer-Medien und Bayern-München-Sympathisanten führen mit Klinsmann seit Ewigkeiten einen Privatkrieg und wünschten sich nichts sehnlicher, als die deutsche Nationalmannschaft möglichst schon in der Vorrunde ausscheiden zu sehen, um dann einen ihr genehmen Hempel wie Matthäus als Nationaltrainer inthronisieren zu können. Klar, jetzt, wo es wider Erwarten recht gut läuft, muß die verkommene Bande auch mal die Patrioten raushängen lassen, weil sie sonst Gefahr laufen, daß auch der dümmste BILD-Leser etwas merkt.

            Zitat von Alexander
            Auf der anderen Seite wird Brasilien aufgrund der hohen Erwartungshaltung in Grund und Boden geschrieben und lächerlich gemacht. Und das obwohl Brasilien bis jetzt beide Spiele gewonnen hat, also das maximum an Punkte geholt hat.
            Das haben sich die Parreira und die Spieler (mit einigen wenigen Ausnahmen) selber zuzuschreiben. Die Presse hat nur die von ihnen geklopften großkotzigen Sprüche publiziert, aber nicht selber fabriziert. Wenn ich lese, daß Roberto Carlos nach den beiden ersten Vorrundenspielen von brasilianischen Journalisten gefragt wird, was er denn zu den souveränen Auftritten der Argentinier zu sagen hat und er darauf nur patzig antwortet: "Wir sind der amtierende Weltmeister. Wir sind schon fünffacher Weltmeister. Das 6:0 der Argentinier interessiert mich nicht." Dann könnte ich reihern. Denn Tatsache ist, jetzt interessiert es niemanden, wer der amtierende Weltmeister ist oder wie oft ein Land schon Weltmeister war, sondern einzig und alleine, wer der kommende ist und wie die Teams momentan spielen.

            Zitat von Alexander
            Was man bei all den beiden Vergleichen vergisst ist die Tatsache das Deutschland mit Abstand schwächste Gruppengegner hatte. Brasilien mit Kroatien und Australien im Vergleich zwei ziemlich schwierigere Gegner verdauen musste. Insofern kann man nie und nimmer die Spiele miteinander vergleichen.
            Selbst wenn die FIFA-Weltrangliste nie die wahre Stärke der Mannschaften widerspiegelt, ist sie zumindest ein allgemein anerkannter Indikator. Brasilien rangierte dort vor WM-Beginn auf Platz 1, seine Vorrundengegner Japan, Kroatien und Australien auf den Plätzen 18, 24 und 44. Deutschland war auf Rang 19, seine Gegner Polen, Costa Rica und Ecuador auf den Plätzen 26, 28 und 39. Vom Papier her hatte Brasilien also definitiv die leichteren Gegner.

            Zitat von Alexander
            Deutschland hatte mit Ausnahme des letzten Spiels einige Schwierigkeiten, die bei einem stärkeren Gegner nicht so gut ausgehen könnte.
            In keinem der drei Spiele lief Deutschland auch nur im geringsten Gefahr, das Spiel zu verlieren. Im Spiel gegen Costa Rica haben sie zwar hinten ein paar Mal geschlafen (eines der Tore war übrigens klares Abseits), aber so lange sie da vorne keine Ronaldos und Adrianos faul herumstehen haben, sondern spritzige Leute, die Tore machen, ist auch das kein Problem. Gegen Polen war es ein Spiel auf ein Tor (noch deutlicher als gegen Ecuador), das locker 4:0 oder 5:0 hätte ausgehen können.

            Vor der WM gab es jede Menge Leute (vor allem eben Deutsche), die herumhöhnten, Klinsmanns Team würde gleich in der Vorrunde von den viel stärkeren Gegnern weggeblasen werden und ausscheiden. Jetzt haben sie souverän das Achtelfinale erreicht und dieselben Leute palavern herum: Ach, das waren doch nur noch größere Gurkentruppen als die Deutschen, aber von den Schweden gibt's einen auf die Mütze. Sollten sie die auch besiegen, dann werden natürlich auch die Schweden im immer größer werdenden Kreis der internationalen Gurkentruppen willkommen geheißen. Danach die Argentinier und alle anderen Gegner. Im Finale kann Deutschland - Vorsicht: Fiktion! - 90 Minuten auf ein Tor spielen und gegen Brasilien 10:0 gewinnen... auch dann würden diese Sauertöpfe wieder nur nach faulen Ausreden suchen, weshalb der Sieg eigentlich nichts wert war. So nach dem Motto: Ronaldos Goldhamster hatte am Tag des Endspiels Verdauungsstörungen, und das hat die ganze Mannschaft so mitgenommen, das einfach nichts lief.

            Kommentar


            • Zitat von Männlein
              Dir droht wenn Du so weiter machst die Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft .
              Die droht ihm ganz bestimmt nicht. Er ist nämlich Österreicher.

              Kommentar


              • Zitat von jorginho
                ... auch dann würden diese Sauertöpfe wieder nur nach faulen Ausreden suchen, weshalb der Sieg eigentlich nichts wert war.
                ... sie hatten ja "Heimvorteil"!!!

                Kommentar


                • Habe Alexanders Post erst jetzt gesehen!
                  Danke, dass wenigstens einer meiner Meinung ist.
                  Die Deutschen schimpfen andauernd nur: Die Brasilianer sind arrogant. Aber mal im Ernst... die brasilianischen Spieler sagen nur: Wir werden Weltmeister, aber das sagen die Deutschen genauso, und die Elfenbeinküste auch, und England usw. Die Brasilianer kommen arrogant rüber, weil unsere Medien sie als die "Könige des Fussballs" darstellen und sie total runtermachen, wenn sie "nur" mit einem 1:0 vom Platz gehen.

                  Ich habe nichts gegen die deutsche Nationalmannschaft. Meinetwegen können sie Vize werden Ich gönn den Brasilianern die Meisterschaft viel mehr aufgrund von Land und Leuten, außerdem mag ich die Art von Ronaldinho, Robinho und Kaká, ihre Motivation und ihre Begeisterung wenn sie spielen, die mir bei den Deutschen - mit Ausnahme von Klose, Kahn und vllt. Poldi - ziemlich fehlt.

                  Kommentar


                  • Zitat von jorginho
                    Die droht ihm ganz bestimmt nicht. Er ist nämlich Österreicher.
                    Moment mal! Dann darf er ja gar nichts in diesem Thread schreiben. Oder sehe ich irgendwo Austria in irgendeiner der WM-Gruppen? Aus lauter Frust über das Scheitern in der Quali will er nun hier gegen Dland flamen...

                    MB
                    Ursinho
                    ... nicht alles so eng sehen: ist doch nur Fuselball ;-)
                    Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                    Kommentar


                    • Zitat von jorginho
                      Das haben sich die Parreira und die Spieler (mit einigen wenigen Ausnahmen) selber zuzuschreiben. Die Presse hat nur die von ihnen geklopften großkotzigen Sprüche publiziert, aber nicht selber fabriziert. Wenn ich lese, daß Roberto Carlos nach den beiden ersten Vorrundenspielen von brasilianischen Journalisten gefragt wird, was er denn zu den souveränen Auftritten der Argentinier zu sagen hat und er darauf nur patzig antwortet: "Wir sind der amtierende Weltmeister. Wir sind schon fünffacher Weltmeister. Das 6:0 der Argentinier interessiert mich nicht." Dann könnte ich reihern. Denn Tatsache ist, jetzt interessiert es niemanden, wer der amtierende Weltmeister ist oder wie oft ein Land schon Weltmeister war, sondern einzig und alleine, wer der kommende ist und wie die Teams momentan spielen.

                      Selbst wenn die FIFA-Weltrangliste nie die wahre Stärke der Mannschaften widerspiegelt, ist sie zumindest ein allgemein anerkannter Indikator. Brasilien rangierte dort vor WM-Beginn auf Platz 1, seine Vorrundengegner Japan, Kroatien und Australien auf den Plätzen 18, 24 und 44. Deutschland war auf Rang 19, seine Gegner Polen, Costa Rica und Ecuador auf den Plätzen 26, 28 und 39. Vom Papier her hatte Brasilien also definitiv die leichteren Gegner.

                      In keinem der drei Spiele lief Deutschland auch nur im geringsten Gefahr, das Spiel zu verlieren. Im Spiel gegen Costa Rica haben sie zwar hinten ein paar Mal geschlafen (eines der Tore war übrigens klares Abseits), aber so lange sie da vorne keine Ronaldos und Adrianos faul herumstehen haben, sondern spritzige Leute, die Tore machen, ist auch das kein Problem. Gegen Polen war es ein Spiel auf ein Tor (noch deutlicher als gegen Ecuador), das locker 4:0 oder 5:0 hätte ausgehen können.

                      Vor der WM gab es jede Menge Leute (vor allem eben Deutsche), die herumhöhnten, Klinsmanns Team würde gleich in der Vorrunde von den viel stärkeren Gegnern weggeblasen werden und ausscheiden. Jetzt haben sie souverän das Achtelfinale erreicht und dieselben Leute palavern herum: Ach, das waren doch nur noch größere Gurkentruppen als die Deutschen, aber von den Schweden gibt's einen auf die Mütze. Sollten sie die auch besiegen, dann werden natürlich auch die Schweden im immer größer werdenden Kreis der internationalen Gurkentruppen willkommen geheißen. Danach die Argentinier und alle anderen Gegner. Im Finale kann Deutschland - Vorsicht: Fiktion! - 90 Minuten auf ein Tor spielen und gegen Brasilien 10:0 gewinnen... auch dann würden diese Sauertöpfe wieder nur nach faulen Ausreden suchen, weshalb der Sieg eigentlich nichts wert war. So nach dem Motto: Ronaldos Goldhamster hatte am Tag des Endspiels Verdauungsstörungen, und das hat die ganze Mannschaft so mitgenommen, das einfach nichts lief.
                      @jorginho

                      Roberto Carlos hatte schon recht das das 6:0 von Argentinien eher uninteressant ist. Wir haben heute ja gesehen das sie gegen Holland nicht mal ein Tor zusammen gebracht haben, und einen guten Tag erwischt jeder mal, da muss man nicht so stolz sein.
                      Denn selbst die Elfenbeinküste hat gegen Serbien Montenegro gewonnen, nun sieht jeder was das 6:0 von Argentinien wert ist... ;-)

                      Was die FIFA-Weltrangliste betrifft so ist diese uninteressant, was wirklich zählt, ist die gebotene Leistung an dem jeweiligen Spieltag. Kroatien und Australien haben echt super gespielt. Im Vergleich war Costa Rica und Polen wirklich nie ein ernsthafter Gegner, obwohl Polen Deutschland das leben schwer machte, oder soll ich eben sagen, das Deutschland bei diesem Spiel nichts zusammengebracht hat...bzw. den Kasten nicht treffen konnte... ;-?)
                      Ecuador hatte im letzten Spiel keinen Mut aufgebracht und da sie sowieso schon qualifiziert waren, haben sie eher einen Gang zurück geschaltet...

                      Also wenn Deutschland ins Finale kommt, schreibe ich nie wieder in diesem Forum über Fussball.

                      Die bessere Mannschaft wird schlussendlich Weltmeister...


                      Bis dann
                      Alexander

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.775  
                      Beiträge: 184.010  
                      Mitglieder: 12.551  
                      Aktive Mitglieder: 37
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, manuel_bra.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      302 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 302.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X