Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage: Wer wird WELTMEISTER ???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Danke liebe Schweizer

    für das Wahnsinnsspiel gegen die Ukraine , nun wissen es also wieder alle auf dieser Welt , die Schweizer können kraxeln, kochen , murmeln - aber sicherlich nicht Fußball spielen
    Schade, dass Mannschaften wie Trinidad und Elfenbeinküste nach Hause fahren mußten und zwei so blinde Truppen wie SAchweiz und Ukraine kommen ins Achtelfinale, bzw. die Ukraine jetzt sogar noch ins Viertelfinale ......
    Vom Niveau hätte da nur noch der Schiri Iwanow gefehlt, das wäre die perfekte Inszenierung gewesen......

    Kommentar


    • Neues aus Achims Giftküche!

      Eingeölt und angeschmiert
      (von Achim Achilles)

      Durch einen umstrittenen Elfmeter in der Nachspielzeit hat Italien den Einzug ins Viertelfinale geschafft. Wie der Strafstoß zustande kam, erinnert stark an erschöpfte Strandfußballer an der Adria. Doch nur bis zum Halbfinale kann diese Schlawiner-Taktik gutgehen.

      Der italienische Mann, nennen wir in Luigi Forello, ist eine parasitäre Lebensform. Er ist nicht in der Lage, ohne fremde Hilfe zu überleben. Irgendwo saugt er sich immer fest. Und dann lässt er sich fallen. Gern auch auf dem Fußballplatz. Luigi Forello ist fortgesetzt damit beschäftigt, seine Hilflosigkeit zu zeigen. Das fängt schon beim Namen an. Wer nicht Luigi heißt, hört auf "Andrea" oder "Luca".

      Luigis vorrangiges Lebensziel ist das Vermeiden von Anstrengung. Liebstes Wirtstier ist "La Mama", seine großbrüstige Erzeugerin, die ihm seine halbseidenen Socken wäscht und jeden Tag Nudeln kocht, mit dick Soße drauf. Wenn er ungefähr 30 Jahre alt ist, wechselt der italienische Mann die Köchin. Er heiratet, um sich fortzupflanzen. Die Folgen sind grausam. Eine ehemals strahlend schöne Italienerin verwandelt sich binnen weniger Monate in eine breithüftige Küchenmaschine - eine neue Mama. Das ist ihm aber egal, denn Luigi ist mit der Teilnahme an einem Autokorso beschäftigt, sofern sein klappriger Fiat es bis dahin schafft. Zum Essen ist er aber wieder da.

      Beim Sport ist unser Luigi besonders tückisch, wie man jedes Jahr millionenfach an den Stränden der Adria beobachten kann. Er braucht Stunden, um seinen schmächtigen Körper und das Haupthaar einzuölen, seinen Rücken von Fellresten zu befreien und sein wenig spektakuläres Gemächt in eine viel zu enge Badehose zu stopfen. Dann stolziert er stundenlang umher, um schließlich maximal fünf Minuten beim Strandfußball mitzumachen. Er springt wie ein Wahnsinniger umher, imitiert brüllend Gesten, die er im Fernsehen gesehen hat, trifft den Ball höchst selten, die Knochen der anderen dafür umso härter.

      Weil er schnell erschöpft ist, genügt ihm die leiseste Berührung eines Gegners, um melodramatisch zu Boden zu gehen. Noch im Stürzen wirft er einen Blick ringsum, ob im Publikum genügend Menschen sind, insbesondere Frauen, die ihn bemitleiden und wieder aufpäppeln. Schmachtende Blicke deutscher Urlauberinnen sind die Lebensgrundlage des italienischen Mannes.

      Insofern geschah gestern nicht Ungewöhnliches. Fabio Grosso fiel im Strafraum und grinste noch im Fallen. Der nicht minder ölige Francesco Totti verwandelte dann den Elfmeter gegen Australien. Danach lutschte er am Daumen. Das ist normal bei italienischen Männern. Es war wie immer. Am Freitag werden die kickenden Holzfäller aus der Ukraine eingeölt und angeschmiert. So schlawinern sich die Italiener mal wieder bis ins Halbfinale. Dann, liebe Luigis, ist allerdings Feierabend. Wir haben da noch ein paar Rechnungen vom letzten Italien-Urlaub offen.

      Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussball...423809,00.html

      Kommentar


      • Auch ganz lustig diese Vorausschau auf die sicherlich packende Viertelfinalbegegnung zwischen Italien und der Ukraine, die ich im SPIEGEL-Forum gelesen habe:

        Italien:Ukraine wird sicher ein ganz besonderes Fusssballspiel: Beide Teams stehen jeweils in ihrer eigenen Haelfte rum und tun dort irgendetwas (Stein-Schere-Papier vielleicht?). Der Schiri steht in der Mitte und tut auch irgendetwas (Gameboy? Ipod?). In der 90. Minute laesst sich ein Italiener dramatisch zu Boden fallen. Elfer. Tor. Italien ist durch. (Eventuell koennte sich auch ein Ukrainer zu Boden fallen lassen, dann muesste er das aber vorher mit dem Schiri ueber dessen Kopfhoerer abstimmen. Sonst kriegt er halt ne Rote.)

        Kommentar


        • Eingeölt und angeschmiert

          Jorginho - Nota 10 für den Artikel aus dem Spiegel, ich hab' mich ja fast naß gemacht......

          Kommentar


          • Also jetzt mal Futter bei die Fische

            Brasilien sicherlich auch nicht, da lege ich mich jetzt fest.
            Schade, schade, ich hätte es Ghana so gegönnt - aber die alte afrikanische Schwäche, extreme Ungefährlichkeit , hat sich leider wieder mal gezeigt.
            Wieder und noch extremer diese aufreizende Arroganz der Brasis oder ist es mittlerweile wirklich schon die Unfähigkeit geliebten brasilianischen Fußball zu spielen!?
            Ich bin von den Brasis echt enttäuscht und fühle mich aber auch andererseits bestätigt von diversen Erfahrungen die ich in Brasilien mittlerweile bezüglich Arroganz und Blasiertheit vieler Brasilianer erfahren habe - warum sollen da gerade Fußballspieler anderes Verhalten zeigen !?
            Ciao Brasil im nächsten Spiel gegen Spanien - ich riskiere einen kleinen Familienstreit und brülle ich nächsten Spiel der Brasilianer für die Spanier

            Kommentar


            • Zitat von Thieß
              Schade, schade, ich hätte es Ghana so gegönnt - aber die alte afrikanische Schwäche, extreme Ungefährlichkeit , hat sich leider wieder mal gezeigt.
              Das ist eben (leider) Fussball. Das hilft kein lamentieren, diskutieren wer nun besser war. Oder Ronaldo zu dick. Das Runde muss ins Eckige. Punkt. Und darin sind die Brasis weltmeisterlich.
              2 Mal Abseits und ein halbes Eigentor... der Stoff aus dem die Meister geschnitzt sind. Gott sei Dank kann es kein Finale Bra-Ita geben...

              MB
              Ursinho
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar


              • Zitat von Thieß
                Brasilien sicherlich auch nicht, da lege ich mich jetzt fest.
                Schade, schade, ich hätte es Ghana so gegönnt - aber die alte afrikanische Schwäche, extreme Ungefährlichkeit , hat sich leider wieder mal gezeigt.
                Wieder und noch extremer diese aufreizende Arroganz der Brasis oder ist es mittlerweile wirklich schon die Unfähigkeit geliebten brasilianischen Fußball zu spielen!?
                Ich bin von den Brasis echt enttäuscht und fühle mich aber auch andererseits bestätigt von diversen Erfahrungen die ich in Brasilien mittlerweile bezüglich Arroganz und Blasiertheit vieler Brasilianer erfahren habe - warum sollen da gerade Fußballspieler anderes Verhalten zeigen !?
                Ciao Brasil im nächsten Spiel gegen Spanien - ich riskiere einen kleinen Familienstreit und brülle ich nächsten Spiel der Brasilianer für die Spanier
                Keep cool, Thieß. Es läuft alles, wie von mir vorausgesehen.

                Kommentar


                • So,
                  mal wieder geschafft. Nicht schön aber immerhin 3:0. Selbst ohne Abseits Tor währe das Spiel gewonnnen.
                  Die nächsten beiden möglichen Gegner waren bei der WM auch nicht so doll. Also mein Tipp:
                  Brasilien Gewinnt auch das nächste Spiel.

                  Ronaldo im Fernsehen: Wir spielen zusammen aber ich schieße die Tore.

                  Da das einige andere auch denken wird das wohl nicht mit dem Titel – es sei denn man besinnt sich und spielt als Team zusammen.

                  Für Deutschland ist das nächste Spiel das Endspiel. Gewinnen Sie das kann Sie wohl nichts mehr aufhalten. Aber Argentinien ist stark – Also Jungs Vorsicht.

                  Aber das schönen in einer deutsch / brasilianischen Familie. Wir haben die doppelte Chance auf einen Titel – wir feiern dann eben mit unserem Partner.

                  Christian
                  Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
                  Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

                  Kommentar


                  • Zitat von CThiessen
                    So, mal wieder geschafft. Nicht schön aber immerhin 3:0. Selbst ohne Abseits Tor währe das Spiel gewonnnen.
                    Entschuldige, aber ein klares Abseitstor unmittelbar vor der Pause kann einem Team, das ohnehin schon zurücklag, das Genick brechen. Genau das ist Ghana passiert. Da kann man nicht einfach die simple Rechnung aufmachen 3 minus 1 ergibt dann eben 2:0.

                    Kommentar


                    • Ja, das stimmt natürlich. Man merkte ohnehin dass die Probleme von Ghana viel mit Nervosität zu tun hatten. Schade dass es nicht wenigstens ein Tor gab.
                      Obwohl – klar Abseits? weis ich nicht. Im Fernsehen mit eingeblendeter Linie ist das einfach. Die Schiedsrichter müssen das aus ihrer Sicht heraus, sofort entscheiden. Nun sind auch die Profis aber ich stelle mir das trotzdem schwierig vor.

                      Aber natürlich sehr unangenehm für Ghana.

                      Christian
                      Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
                      Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.775  
                      Beiträge: 184.010  
                      Mitglieder: 12.551  
                      Aktive Mitglieder: 37
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, manuel_bra.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      256 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 256.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X