Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Italien, das wird hart !

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Paulo Baltar
    antwortet
    hahaha... langweiliger als dieses Spiel nur Ukraine x Schweiz
    eingentlich musste Italien schon in der 2er Halbzeit schon alles klar machen. 1x Latte und 1x Pfosten.boahh

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Danke Deutschland, Danke Italien

    für einen phantastischen Fußballabend.
    Für mich das beste Spiel bisher bei der Copa 2006.
    Das absichtliche Handspiel das Jorginho gesehen haben will, sehe ich nicht so, da darf man keinen Elfer pfeifen, das war schon richtig.
    Die Freistoßentscheidung wegen Aufstützens zugunsten Podolskis kann ich nicht sagen ob drinnen oder draußen ( 16ener ), zumindest haben die Deutschen nicht mal protestiert, ich denke das war auch in Ordnung.
    Und das Spiel war richtig geil und leider haben die Italiener gerechterweise gewonnen, denn sie waren halt einen Tick besser - siehe Chancen.
    Der deutschen Elf und dem Team um Jürgen Klinsmann gebührt gehöriger Respekt, vielen Dank Jungs für eine geile Copa 2006 und jetzt schenkt euch und uns noch den Sieg gegen den Looser aus Frankroisch : Portugal ( ich glaube Portugal ) - das war der beste deutsche Fußball seit langen Jahren, ich freue mich auf die Copa in der Schweiz

    P.S. 1 : Für das Endspiel drücke ich nun den Italienern die Daumen, egal gegen wen, wobei ich glaube sie werden gegen Frankroich spielen.
    P.S. 2 : Paulo Baltar sach' mal Jong, bist Du im Comedygewerbe tätich, so mit Siggi und Raner vielleicht , ach nee ' die verstehen ja wirklich was vom Fußball, im Gegensatz zu Dir

    Einen Kommentar schreiben:


  • rarasek
    antwortet
    Schade.....

    Deutschland verliert Halbfinale "unverdient" gegen Italien 2:0 ! Immerhin nach der Nachspielzeit!

    Wenigstens bleibt uns Alexander im Forum erhalten!

    Locker bleiben!



    PS: Hier das Ganze zum Nachlesen:

    0:2 nach Verlängerung
    Deutschland scheitert in der 119. Minute



    04. Juli 2006 Deutschland ist am Dienstag im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft an Italien gescheitert. Im dramatischen Duell der dreimaligen Titelträger unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Jürgen Klinsmann vor 65.000 Zuschauern in Dortmund mit 0:2 nach Verlängerung.


    Die italienischen Tore schossen Grosso und Del Piero in der 119. und 120.+1. Minute, als sich die meisten Beobachter schon auf ein weiteres Elfmeterschießen eingestellt hatten. Insgesamt setzten sich die Italiener verdient gegen das deutsche Team durch, denn im Verlauf der 120 Minuten hatten sie die Mehrzahl an Torchancen. Deutschland trifft nun am Samstag in Stuttgart auf den Verlierer des Halbfinales zwischen Frankreich und Portugal, die am Mittwoch in München den Gegner Italiens für das Endspiel am Sonntag in Berlin ermitteln.

    Pfosten und Latte retten Deutschland

    Die Verlängerung war gerade ein paar Sekunden alt, da stand der bis dahin überragende Lehmann mit Fortuna im Bunde. Zunächst traf der eingewechselte Gilardino nur den Pfosten, nachdem er Christoph Metzelder und Michael Ballack hatte aussteigen lassen (91.). Nur wenige Augenblicke später, wackelte das deutsche Tor erneut, als Zambrotta mit einem Weitschuß nur den Querbalken traf (92.).

    Die besten Chancen für das deutsche Team hatte in der Verlängerung Lukas Podolski, der in der 105. Minute freistehend am Tor vorbei köpfte und in der 110. mit einem strammen Schuß in Buffon seinen Meister fand.

    Kehl und Borowski in der Startelf

    Bundestrainer Jürgen Klinsmann wartete beim Anpfiff mit einer Überraschung auf. Nicht Sebastian Kehl oder Tim Borowski ersetzten den am Vortag kurzfristig von der Fifa-Disziplinarkommission für das Halbfinale gesperrten Torsten Frings, es standen gleich beide „backups” auf dem Feld.

    Neben dem Bremer, der zumindest auf der Bank Platz nehmen durfte, mußte auch Bastian Schweinsteiger, der bislang bei allen bisherigen Partien in der Anfangsformation gestanden hatte, zunächst draußen bleiben. Während Kehl in die Rolle als „Sechser” schlüpfte, orientierte sich Borowski sogleich auf die linke Seite, auf der bislang Schweinsteiger seinen Dienst verrichtet hatte.

    Italiener hatten klarere Aktionen

    „Unsere Welle trägt Euch ins Finale”, hatten die Dortmunder Zuschauer im „Wohnzimmer” der Nationalmannschaft auf ein riesiges Banner geschrieben - und tatsächlich dauerte es nicht allzu lange, ehe die „Klinsmänner” sich getrieben von der grenzenlosen Begeisterung ihrer Anhänger nach vorne trauten. Trotz zeitiger Störaktionen der Azzurri fanden die deutschen Spieler kleine Lücken für Vorstöße, die jedoch zunächst nicht zu aussichtsreichen Aktionen in Strafraum-Nähe oder zu Torchancen führten. Zu aufmerksam war die italienische Abwehr, in der diesmal Marco Materazzi für Alessandro Nesta in der Innenverteidigung stand.

    Die Italiener hatten allerdings die klareren Aktionen in der Offensive, auch deshalb, weil Kehl Orientierungsschwierigkeiten offenbarte. Die zunächst größte Chance der Squadra Azzura vereitelte in der 16. Minute Jens Lehmann mit mutigem Eingreifen gegen Simone Perrotta, der von Francesco Totti perfekt angespielt worden war. Zuvor hatte Philipp Lahm nach einer Hereingabe von Perotta in letzter Sekunde vor Camoranesi geklärt (11.).

    Deutsche Chancen dünn gesät

    Insgesamt wirkte die Truppe von Marcello Lippi abgeklärter, fast schon übermäßig selbstsicher. Die deutsche Mannschaft hielt mit Leidenschaft dagegen, stand in der Abwehr aber nicht immer sicher und hatte Glück, daß Kehl nach einem Freistoß von Andrea Pirlo den Schuß des freistehenden Totti abblocken konnte (29.). Kurz darauf mußte Christoph Metzelder in höchster Not gegen Torjäger Luca Toni retten.

    Deutsche Chancen waren dünn gesät. Die besten Szenen für die DFB-Auswahl hatte zunächst Lukas Podolski. Sein erster Schußversuch wurde von Kapitän Fabio Cannavaro abgeblockt (15.), beim zweiten flog der Ball nach einer Hereingabe von Kehl hoch über das Tor der Italiener (21.). Die größte Chance hatte Schneider, der in der 34. Minute nach Paß von Klose freistehend aus halbrechter Position über das Tor schoß.

    Signal zu einer verstärkten Offensive

    Nach einer guten Stunde konnte sich die DFB-Auswahl vom Druck der Italiener immer mehr befreien und erarbeitete sich sogar eine gute Chance. In der 63. Minute scheiterte Podolski mit einem Drehschuß, den anschließenden Abpraller schoß Arne Friedrich über das Tor. Zehn Minuten später wechselte Klinsmann Bastian Schweinsteiger für Borowski ein und gab damit das Signal zu einer verstärkten Offensive. Doch es blieb bis zum Ende der regulären Spielzeit und fast auch bis zum Ende der Verlängerung beim 0:0. Dann traf Grosso, beendete alle deutschen Träume - und del Piero setzte noch einen drauf.

    Deutschland - Italien 0:2n.V. (0:0)
    Deutschland Lehmann - Friedrich, Mertesacker, Metzelder, Lahm - Schneider (83. Odonkor), Kehl, Ballack, Borowski (73. Schweinsteiger) - Klose (111. Neuville), Podolski[/b]
    Italien Buffon - Zambrotta, Cannavaro, Materazzi, Grosso - Camoranesi (91. Iaquinta), Andrea Pirlo, Gattuso, Perrotta (104. del Piero) - Totti, Toni (74. Gilardino)
    [b]Schiedsrichter: Benito Archundia (Mexiko)

    Zuschauer 65.000 (ausverkauft) in Dortmund
    Gelbe Karten: Borowski, Metzelder / Camoranesi
    Tore 0:1 Grosso (119.), 0:2 del Piero (120.+1)
    Elfmeterschießen:


    Text: FAZ.NET mit Material von dpa, sid, AP
    Bildmaterial: REUTERS, AP, dpa

    Einen Kommentar schreiben:


  • jorginho
    antwortet
    Wenn ein Schiedsrichter dann auch zwei klare Elfmeter nicht gibt (absichtliches Handspiel im Strafraum und ein gepfiffenes Foul wurde einfach außerhalb des Strafraums verlegt), dann kann man nicht gewinnen.

    Damit verabschiede ich mich dann von hier, um den Deal mit Alexander einzulösen. Und tschüß, Leute!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Männlein
    antwortet
    Danke Jungs

    Ihr habt es wenigstens versucht . Ich hatte es im Gefühl da geht was schief .Und war bei weitem nicht so euphorisch wie die Bild Zeitung . Etwas Gutes hat es ja . Alexander verzichtet in Zukunft auf das abgeben seiner Experten Sprüche hier .Natürlich nur wenn es um Fußball geht Oder war ich wieder nicht richtig informiert .

    Männlein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Titus
    hat ein Thema erstellt Italien, das wird hart !.

    Italien, das wird hart !

    Schaut Euch mal die Aufzeichnungen vom Abschlusstraining der Italiener von heute morgen an.
    Glaube, das könnte schwer werden für Deutschland.
    http://www.youtube.com/watch?v=Yp6Vz...hes%20training

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.778  
Beiträge: 184.049  
Mitglieder: 12.558  
Aktive Mitglieder: 39
Willkommen an unser neuestes Mitglied, Ray2610.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

306 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 304.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

Lädt...
X