Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alagomão
    hat ein Thema erstellt Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?.

    Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Da liefert Brasilien eine tolle Eröffnungsfeier ab und am nächsten Tag kommt raus, dass mit Billigung des Sportministeriums Brasiliens Teilnehmer die letzten 3 Wochen nicht auf Doping untersucht wurden. Extrem schade diese dunkle Wolke über Rio...

  • gemic
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Die Feinheiten sind mir nicht bekannt wie man so etwas kontrollieren kann, zu denken gibt, das man angefangen hat - so ziemlich zeitnah - nach Jahren Urinproben von früheren Spielen zu untersuchen. Alles nebulös und wird es auch bleiben,
    deswegen sabbere ich div. Sportereignissen nicht mehr nach.

    Spirituelles Doping, Macumba ... liegt wohl auf der brasil. FB Mannschaft - funktioniert nicht, die Orixas zürnen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hagen
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
    Also ich sehe das ein bisschen differenzierter:

    Es waren doch die WADA bzw. das IOC hoechstpersoenlich die das Dopingtestlabor in Rio hat schliessen lassen, wegen diverser Maengel. Da hat der bras. Verband halt "schlau" gehandelt und sich gesagt: Wir duerfen nicht testen, also tuen wir es auch nicht ...
    Die korrupten Politiker sehen/sahen das ebenso: Ich werd eh nicht erwischt, also mach ich mir auch die Taschen voll. Wer das für "schlau" hält... naja, lieber kein Kommentar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alagomão
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Ganz genau.

    Es gibt Dopingmittel die in der Vorbereitungsphase verabreicht werden und nach 3-4 Wochen nicht mehr nachweisbar sind.

    Das find ich im Falle Brasiliens als Austragungsland bitter und ganz besonders weil der Olympiaveranstalter sich im Zweifel mit der Aussetzung der Kontrollen und mit Billigung, bzw. sogar vom nationalen olymischen Komitee gewünscht, Vorteile verschafft hat.

    Im Grunde genommen müsste die brasilianische Mannschaft komplett gesperrt werden...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Urs
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Zitat von gemic Beitrag anzeigen
    Bin nur ein kleiner Mensch. Wo liegt das Dopingproblem? Alle Medaillengewinner direkt vom Treppchen zur Urinprobe,
    unter Aufsicht und ohne Tricksereien - am besten die Proben gleich zum Institut der Sporthochschule Köln schicken, dann kann man noch während der Spiele reagieren... aber das ist nicht gewollt, stört die Glanzfassade der Spiele, dann lieber nach einigen Jahren mal ein paar Wellen schlagen... wie zuletzt im TV berichtet. Verläuft ins Nirwana.

    Ich für meinen Part habe mir das Spektakel von der Backe gewischt.

    Bemerkt wie alles vermarktet wird? Die 3 Typen beim Fahneneid... hatten doch glatt Werbesticker auf dem Jacket von
    Modelabels... warum traten die nicht gleich im Donald Mc Donald Kostüm auf?
    Leider ist es nicht so einfach! Da wird Vorarbeit geleistet. Auf dem Treppchen bzw. die Urinprobe ist dann sauber.

    361 Degrees


    Betreffend Mode sind die Italiener Weltmeister bzw. Olympiasieger. Natürlich noch der Mann aus der Südsee. Aber dieses Kostüm!Nichtkostüm im brasilianischen Winter leicht zu Erkältungen führen.

    Gruss Urs

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ursinho4711
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
    Also ich sehe das ein bisschen differenzierter:
    jeitinho ou cara de pau

    Einen Kommentar schreiben:


  • frankieb66
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Also ich sehe das ein bisschen differenzierter:

    Es waren doch die WADA bzw. das IOC hoechstpersoenlich die das Dopingtestlabor in Rio hat schliessen lassen, wegen diverser Maengel. Da hat der bras. Verband halt "schlau" gehandelt und sich gesagt: Wir duerfen nicht testen, also tuen wir es auch nicht ...

    Zuletzt geändert von frankieb66; 07.08.2016, 12:29.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gemic
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Bin nur ein kleiner Mensch. Wo liegt das Dopingproblem? Alle Medaillengewinner direkt vom Treppchen zur Urinprobe,
    unter Aufsicht und ohne Tricksereien - am besten die Proben gleich zum Institut der Sporthochschule Köln schicken, dann kann man noch während der Spiele reagieren... aber das ist nicht gewollt, stört die Glanzfassade der Spiele, dann lieber nach einigen Jahren mal ein paar Wellen schlagen... wie zuletzt im TV berichtet. Verläuft ins Nirwana.

    Ich für meinen Part habe mir das Spektakel von der Backe gewischt.

    Bemerkt wie alles vermarktet wird? Die 3 Typen beim Fahneneid... hatten doch glatt Werbesticker auf dem Jacket von
    Modelabels... warum traten die nicht gleich im Donald Mc Donald Kostüm auf?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alagomão
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Bei der Veja gibt es nichts darüber, aber morgen müssen sie alle ran.

    Hier ein erster schneller schriftlicher Bericht von NTV-News-Online:

    Olympia Rio 2016 Doping Brasilien: WADA besorgt: Brasilianische Athleten einen Monat nicht getestet - n-tv.de

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alagomão
    antwortet
    AW: Staatlich unterstütztes Doping beim Olympiagastgeber?

    Zitat von Ursinho4711 Beitrag anzeigen
    Ke surpresa...
    Ich war schon überrascht.

    Nicht das bei Olympia gedobt wurde und wird, aber das ausgerechnet das Gastgeberland mit Unterstützung, bzw. zumindest der Billigung der Regierung so eine undurchsichtige Nummer abzieht, hat mich dann doch sehr enttäuscht. Die Welt war nach der Eröffnung voller Lob, gerade ob der Krise in der Brasilien die Spiele organisieren musste und dann sowas. Das macht mich traurig.

    Ich frag mal Dr. Google, ob sich die korrupten Grossköppe schon geäussert haben.

    Einen Kommentar schreiben:

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.574  
Beiträge: 182.541  
Mitglieder: 12.379  
Aktive Mitglieder: 55
Willkommen an unser neuestes Mitglied, ZakMcKracken.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

177 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 175.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

Lädt...
X