.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Gestern im Weltspiegel:

    Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit


    Information

    12 Austragungsorte, nur noch gut zwei Jahre bis zum Anpfiff, und trotz wiederholter Verzögerungen und häufiger Streiks bei den Vorbereitungen - die Fußball WM in Brasilien nimmt Gestalt an. Es soll nicht nur alles pünktlich fertig werden, sondern auch eine der besten Weltmeisterschaften überhaupt werden. Das verspricht Brasilien und sieht das sportliche Highlight als weiteren Impuls für den wirtschaftlichen Boom, den das Land bereits seit mehreren Jahren erlebt. Und die WM ist auch die Chance für einen Neuanfang für einige Dutzend Kriminelle. "Neuanfang", so heißt das Resozialisierungsprogramm, das Regierung und der brasilianische Fußballverband ausgehandelt haben.

    http://www.ardmediathek.de/ard/servl...entId=10142106
    Zuletzt geändert von Alagomão; 16.04.2012, 16:31.
    Gruss aus Maceió
    Thomas

    #2
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Ich denke das ist eine gute Initiative. Man kann sie auch für andere Projekte einsetzen, z. B. beim Bau von Schulen und Krankenhäuser. Das tut allen gute, auch den Häftlingen.

    Kommentar


      #3
      AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

      Oi Gente,
      na, endlich mal wieder ein positiver Bericht über Brasilien, der füllte so schön den Donnerstag-Abend in der Heimat. Ansonsten kann man den Stadion-Erbauern nur empfehlen, es doch mal mit Fachkräften zu probieren, dann wird's vielleicht auch pünktlich fertig und stürzt nicht nach der WM wegen Pfusch am Bau ein.

      War auch schön, mal ein hübsches, ordendlich geführtes, sauberes brasilianisches Gefängnis zu sehen. Letzte Woche gab's hier im Fernsehen das Gegen-Beispiel aus Ceara, mittlere Kleinstadt. Das Gefängnis eine Ruine, wie Trümmer nach dem Krieg, Abfall, Müll, Schmutz, Ratten. Das war so schlimm, dass es mich wunderte, dass die Gefangenen nicht mal mit dem Aufräumen angefangen haben oder dass es überhaupt Wächter in diesem Knast gab, zu sehen waren keine. Da machte es Sinn, das Gefängnis in Eigenleistung zu renovieren. Warum klappt das eigendlich nicht in der Praxis, sondern nur in der Tagesschau.

      So ein versiffter Laden ist sicher nicht die Regel (oder doch), aber das was wir in der Tagesschau vorgeführt bekommen haben, war sicher aus der bald anlaufenden Telenovela "Fernsehknast" entnommen.

      Gruß
      Tiradentes

      PS: im Begleittext wird immer noch von dem Boom in Brasilien geredet, da haben auch einige nicht mitbekommen, dass sich das auch in Brasilien langsam gedreht hat, jedenfalls wenn man "Globo" glauben darf.
      Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

      Kommentar


        #4
        AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

        Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
        sich das auch in Brasilien langsam gedreht hat, jedenfalls wenn man "Globo" glauben darf.
        Hi Zahnzieher!

        Was meinst Du denn mit "das"? "Das" allgemein? Oder ein konkretes "das"?
        Fragt -ganz ernst- der Ursinhuuu
        Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

        Kommentar


          #5
          AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

          Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
          Das Gefängnis eine Ruine, wie Trümmer nach dem Krieg, Abfall, Müll, Schmutz, Ratten. Das war so schlimm, dass es mich wunderte, dass die Gefangenen nicht mal mit dem Aufräumen angefangen haben...
          ... ja, mit dem Aufräumen angefangen... ... warum wohl nicht? Vielleicht weil das etwa Arbeit ist, dazu Eigeninitative gehört?? Vielleicht weil sie gewohnt sind, dass ihnen von aussen geholfen werden muss... vielleicht sitzen sie genau deshalb im Bau... egal, ich glaube Du verlangst da ein bisschen viel von diesen Gefangenen!

          Kommentar


            #6
            AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

            Kann dir da nur zustimmen, wer da einsitzt und nicht in der Lage ist, den eigenen Müll durchs Gitter nach draußen zu schmeißen muss schon eine besondere Spezis sein. Da müssen mal ein paar deutsche Sozialarbeiter ran.

            Wobei, solche Verhältnisse findet man ja auch außerhalb von Gefängnissen.

            Dagegen ist doch der obige Bericht wirklich was schönes und aufbauendes.

            Gruß
            Tiradentes
            Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

            Kommentar


              #7
              AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

              Vielleicht bekommen die Gefangenen in Deinem Beispiel kein Material?

              Erstaunlich, dass Einige unter wirklich allzuoft schlechten Nachrichten auch noch die wenigen guten schlechtreden muss...
              Gruss aus Maceió
              Thomas

              Kommentar


                #8
                AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

                P.S.: Unter ihren Zellen sind vielleicht die Raeumlichkeiten um seinen Freigang einigermassen zu geniessen?
                Gruss aus Maceió
                Thomas

                Kommentar


                  #9
                  AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

                  Zitat von Cheesytom Beitrag anzeigen
                  Vielleicht bekommen die Gefangenen in Deinem Beispiel kein Material?
                  ...
                  Jaaaaa... DAS ist es!! Die Häftlinge bekommen kein Material um ihren Siff aufzuräumen!!! Ausserdem wollen sie ihre Freiterasse sauber halten!

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

                    Zitat von Cheesytom Beitrag anzeigen
                    Erstaunlich, dass Einige unter wirklich allzuoft schlechten Nachrichten auch noch die wenigen guten schlechtreden muss...
                    Oi Tom,
                    es sind nicht einige, die das schlechtreden. Ich bin es, der diesen Bericht kritisiert und was da gezeigt wird ist ein einziger Witz. Der Zustand der Brasilianischen Gefängnisse ist jedem, der hier wohnt bekannt, die brasilianische "Resozialisierungs"-Politik und ihre Erfolge wohl auch. Sieht man ja täglich hier im Fernsehen. Da ist keine gute Nachricht schlecht zu reden, da ist nur auf Schönfärberei hinzuweisen und darauf, dass dieser Bericht vollkommen am brasilianischen Vollzugssystem vorbeigeht. Und ist das da wirklich eine Super-Ausnahme und kein Fake dann hat der Autor gefälligst darauf hinzuweisen und den wahren Zustand des Vollzugssystems in Brasilien nicht zu vertuschen.
                    Die Story dazu ist eine bessere Telenovela, mit Heirat und Happyend.

                    Ich halte es auch für einen Witz, dass du diesen Beitrag für ein Abbild der Wirklichkeit hältst. Hast doch selber mal gedreht (und auch die Augen zugedrückt ? )

                    In dem anderen Fall waren leider nicht nur die Zellen so sondern auch Freizeitbereiche so, am schlimmsten waren die sanitären Einrichtungen und die Küche. Unvorstellbar, wie man da Menschen hausen lassen kann, auch wenn es Kriminelle sind. Sowas ist der 6-stärksten Wirtschaftsmacht unwürdig.

                    @Urs: mit dem das ist der Wirtschaftsboom gemeint, bei dem man übersehen hat, dass die industrielle Leistung in den letzten Jahren kontinuierlich geschrumpft ist. Entsprechend die jetzt hektischen Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung und den neuen Protektionismus.

                    Gruß
                    Tiradentes
                    Zuletzt geändert von Tiradentes; 17.04.2012, 02:47.
                    Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X