.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • frankieb66
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Zitat von Takeo Beitrag anzeigen
    bist Du jetzt auch unter die Sozis gegangen??? Egal, es ist doch genau umgekehrt: in Brasilien kannst Du jemanden umbringen, wirst zwei Tage eingesperrt, ein paar mal verprügelt und dann bist Du wieder frei!!! Wer in Brasilien einsitzt muss schon ziemlich kriminell sein um auch einen der hochbegehrten Knastplätze zu ergattern!!! Wer glaubt, dass hier Hühnerdiebe jahrelang eingesperrt werden ist wahrscheinlich deutscher Sozi und kommt frisch von der Rousseauschen Blümchenwiese!!! Im Knast sitzen Vergewaltiger, Mörder und Langzeitwiederhohlungstäter, die nicht an der Mitarbeit von Fussballstadien plötzlich resozialisiert werden. (Möchte mal wissen wer den Käsetön alles einen Bären aufgebunden hat... ich bin unschuldig, das System ist schlecht, ich bin ja sooo chancenlos!)
    Hab ich was anderes geschrieben?????

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Oi Tom,
    lass dich heute nicht ärgern, nicht an deinem Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute

    Tiradentes

    Einen Kommentar schreiben:


  • martinho9000
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    @85%
    hab den beitrag gesehen, aber haben die auch gesagt wieviele das program schon durchlaufen haben? 10, 100, 1000? also 85% bei 1000 resozialisierten, nicht schlecht. 85% bei 20... naja. statistik halt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alagomão
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Zitat von Takeo Beitrag anzeigen
    Ich frag' mich echt was mein Wohnort damit zu tun hat?
    Tja, leider sind Argumente bei Dir oft eher "Perlen vor die Saeue geworfen".

    Einen Kommentar schreiben:


  • gemic
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Resozialisierung bedeutet "Wiedereingliederung (in die Gesellschaft), viele von denen waren noch nie "Sozial" und somit
    hat sich das Thema erledigt. Ich vergleiche diese Leute mit Reptilien, zu diesen kann man zu 99% keine Beziehung
    aufbauen, fressen oder gefressen werden... Aussage von einem Zooologen der sich Jahrzehnte damit beschäftigt
    hat. Das ist jetzt nicht BR spezifisch, gilt auch für Sozialstaaten....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Takeo
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
    ... noch besser wäre es allerdings wenn es weniger Häftlinge gäbe ... und die Häftlinge sind nicht alle "nur" Koksnasen, sondern i.d.R. Schwerstkriminelle ... zumindest die, die langjährige Haftstrafen verbüßen müssen, die in BRA im Vergleich zu D sowieso lächerlich gering sind ...
    bist Du jetzt auch unter die Sozis gegangen??? Egal, es ist doch genau umgekehrt: in Brasilien kannst Du jemanden umbringen, wirst zwei Tage eingesperrt, ein paar mal verprügelt und dann bist Du wieder frei!!! Wer in Brasilien einsitzt muss schon ziemlich kriminell sein um auch einen der hochbegehrten Knastplätze zu ergattern!!! Wer glaubt, dass hier Hühnerdiebe jahrelang eingesperrt werden ist wahrscheinlich deutscher Sozi und kommt frisch von der Rousseauschen Blümchenwiese!!! Im Knast sitzen Vergewaltiger, Mörder und Langzeitwiederhohlungstäter, die nicht an der Mitarbeit von Fussballstadien plötzlich resozialisiert werden. (Möchte mal wissen wer den Käsetön alles einen Bären aufgebunden hat... ich bin unschuldig, das System ist schlecht, ich bin ja sooo chancenlos!)
    Zuletzt geändert von Takeo; 19.04.2012, 02:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Takeo
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Zitat von Cheesytom Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass Du Ignorant irgendwas um die zweieinhalbtausend Kiometer suedoestlicher wohnst?

    Langsam wird es nicht nur peinlicher, sondern auch hilfloser...
    Ich frag' mich echt was mein Wohnort damit zu tun hat? Egal, ein Ignorant ist jedenfalls jemand der sowas auf zweienhalbtausenkilometer südöstlich reduziert... Übrigens: Ist Maceió plötzlich zur lateinamerikanischen Kulturhauptstadt erkoren worden, oder gibt's dort besonders viele Asos, deren Anwesenheit Dich dazu entitulieren einen besonderen Durchblick für brasilianischer Puiuca zu entwickeln???

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alagomão
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Zitat von Takeo Beitrag anzeigen
    ... dass denen mit diesem ganzen ausländischen Sozigeplänkel nicht beizukommen ist! Die gehören weggesperrt, orangefarbener Anzug an, Nummer drauf, an die Kette gelegt und arbeiten, so wie in USA... und wenn die ihre Klappe losmachen: eins in die Fresse!!!! Damit sich mal 'rumspräche, dass ein Gefängnissaufenthalt kein erweitertes Freizeitangebot mit 'banho de sol", 'visita íntima', Celularanschluss und Lehrgang für organisiseerte Kriminalität mehr ist... DAS wäre sogar BILATERALE RESOZIALISIERUNG, wovon dann vielleicht auch die nichtkriminelle Bevölkerung Brasiliens was von hätte!!!
    In anderen Foren gibt es fuer solche Beitraege eine Jauchegrube...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alagomão
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
    ... noch besser wäre es allerdings wenn es weniger Häftlinge gäbe ... und die Häftlinge sind nicht alle "nur" Koksnasen, sondern i.d.R. Schwerstkriminelle ... zumindest die, die langjährige Haftstrafen verbüßen müssen, die in BRA im Vergleich zu D sowieso lächerlich gering sind ...
    Jep, das musste wohl dringend gesagt werden, aber auch Dir ist klar dass es hier weder die Todesstrafe gibt, noch das lebenslaenglich wirklich lebenslaenglich ist. Insofern begruesse ich auch jede Initiative in Richtung Resozialisierung, besonders wenn sie 85% Erfolgsquote hat, wie zumindest im Beitrag genannt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Takeo
    antwortet
    AW: Brasilianische Häftlinge bauen an WM-Stadien mit

    Zitat von Cheesytom Beitrag anzeigen
    aber zuviele Haeftingsaufstaende und viel zuviele Rueckfaelle nach der Haftentlassung, mit schweren Straftaten und zu vielen Opfern sagen mir, ..

    ... dass denen mit diesem ganzen ausländischen Sozigeplänkel nicht beizukommen ist! Die gehören weggesperrt, orangefarbener Anzug an, Nummer drauf, an die Kette gelegt und arbeiten, so wie in USA... und wenn die ihre Klappe losmachen: eins in die Fresse!!!! Damit sich mal 'rumspräche, dass ein Gefängnissaufenthalt kein erweitertes Freizeitangebot mit 'banho de sol", 'visita íntima', Celularanschluss und Lehrgang für organisiseerte Kriminalität mehr ist... DAS wäre sogar BILATERALE RESOZIALISIERUNG, wovon dann vielleicht auch die nichtkriminelle Bevölkerung Brasiliens was von hätte!!!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X