Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gut eingeführtes "Cama e Café" (B & B / Frühstückspension) in der Altstadt von Olinda zu verkaufen - R$ 450.000,00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    So ist es, Frankie! Die Immobilienpreise sind in Brasilien seit Jahren "hausgemacht". In Zeiten der "leichten Kredite" und geringer Arbeitslosigkeit ging das noch so einigermaßen gut, aber jetzt zu Krisenzeiten, kommen wir der Realität wieder etwas näher. Und deshalb ist auch ein massiver Preisverfall bei Immobilien und Mieten zu beobachten.

    Es gibt aber eine Lösung: Man schafft sich eine Immobilie an und legt zusätzlich noch 400.000 R$ zu 1,2% Zinsen auf der Bank an. Dann dürfte man aus dem Gröbsten raus sein! )

    Aber noch mal zurück zum Thread ... ich finde 2 Zimmer zum Vermieten als Einnahmequelle gegenüber einer Investition von 400.000 R$ zu wenig. Hinzu kommt aus meiner Sicht das saisonale Risiko. Pernambuco wird ja nun auch nicht das ganze Jahr über gut besucht. Ich war selber in den Schulferien im Juli 2017 in Olinda und habe da kaum Touristen gesehen. Auch später an den Stränden in Richtung Norden bis nach Joao Pessoa war nichts los. Erst in Pipa kam dann wieder so etwas wie Urlaubsstimmung auf.

    Hinzu kommt eventuell, dass der Investor sich nach der Sicherheitslage erkundigt. Und da ist der Großraum Recife echt ein Problem.
    Man sieht sich,
    in der Unterschicht.


    http://lemi-buecher.de

    Kommentar


    • #17
      @Lemi: na du bist ja ein feiner Kerl. Ich weiss schon, so ein Forum ist auch, und vor allem zum Diskutieren da. Aber ich biete da in der Rubrik "Suchen und Finden" mein Cama e Café zum Verkauf an und das ist jetzt dein dritter Beitrag, in dem du es schlechtredest. Es ist schon möglich, dass es nicht deinen persönlichen Lebens- und vor allem Investitionsvorstellungen entspricht, vor allem, weil dein Ideal ja ist, keinen Finger zu rühren, aber das kann es ja wirklich nicht sein. Und du hast gar keine Ahnung. Ich habe aber überhaupt keine Lust mehr, "deine Sicht" zu kommentieren, hab eh schon alles gesagt. Sollte sich jemand für reale Informationen und Zahlen interessieren, gebe ich gerne Auskunft. Und wenn das der Geist und der Sinn des Brasilien Forums ist, bin ich genauso schnell wieder weg wie ich da war. Wünsch dir noch einen schönen Tag Lemi!

      Kommentar


      • #18
        Bleib mal cool, Sebastiao. Es gibt immer 2 oder mehrere Ansichten. Und es gibt viel zu viel Unbedarfte, die sich gerne in Brasilien niederlassen und ihren Traum verwirklichen wollen. Gerade hier im Forum erfährt man dann auch mal von gescheiterten Existenzen. Meist wegen Blauäugigkeit. Und meist sind sie häufiger als die Erfolgsstories. Aus diesem Grund musst du dir (leider) auch mal etwas Gegenwind gefallen lassen.

        Man sieht sich,
        in der Unterschicht.


        http://lemi-buecher.de

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Sebastião Beitrag anzeigen
          , .........................vor allem, weil dein Ideal ja ist, keinen Finger zu rühren, aber das kann es ja wirklich nicht sein. Und du hast gar keine Ahnung. Ich habe aber überhaupt keine Lust mehr, "deine Sicht" zu kommentieren, !
          Macht auch keinen Sinn, was zu kommentieren........man geht automatisch davon aus, das du es schönredest, was normal und ok wäre.

          Was hat die Lebenseinstellung ..."keinen Finger zu rühren"...damit zu tun. Ist dein Lebensmodell etwa, Touristen eine günstige Bleibe zu offerieren und selber dafür noch nebenbei in der "Fabrik" hart zu arbeiten. Ich kenne viele Pousada-Besitzer, die gescheitert sind bzw. sich so über Wasser halten und es halt für's schöne Wetter in Bahia tun, wäre ok., wenn da nicht der Ärger mit dem Personal wäre.

          Alleine schon der Gedanke, hier im Forum eine Immobilie anzubieten, ist absurd. Die meist negativen Reaktionen, die ja ehr von erfahrenen Usern kommen, sind genau das, was zu erwarten ist, wenn man's ehrlich meint.

          Lemi und auch ich haben beide 20 Jahre Brasilienerfahrung vor Ort einschl.. Immobilien-Geschäfte hinter uns. Und klar, man hätte dolle Schnäppchen machen können........nur leider weiß man das erst 5 Jahre oder mehr später und dann heißt es meist hätte, hätte Fahrradkette. Und die, die sich verkalkuliert haben (Betrug-Abzocke, Kursverluste und Inflation, Ehescheidung) haben sich z.T. in den Foren geäußert, meist aber aus Scham die Klappe gehalten. Allerdings kenn ich solche Fälle persönlich.
          Immobilien und Finanzgeschäfte sind ein hohes Risiko in Brasilien........daher ja auch die Chance auf hohe Profite. Aber dafür braucht man viel Kapital und lange Marktkenntnis. Und dann kann man seinen Unterhalt auch als Immobilien- und Finanzmakler bestreiten. Nur verschwendet man dann keine Zeit mit Peanuts-Immobilien in Olinda.

          Lieber Sebastiao, bleib uns mit anderen Themen und Diskussionsbeiträgen erhalten, aber nicht mit Immobilienthemen. Und lerne: für Foren braucht man schon ein wenig dicke Haut.

          Viele Grüße
          Tiradentes

          PS: die vermögenden und finanzstarken User findest du übrigens nicht hier sondern im Forum "Brasilienfreunde"
          Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Sebastião Beitrag anzeigen
            Ich habe aber überhaupt keine Lust mehr, "deine Sicht" zu kommentieren
            Ich verstehe Deinen Unmut und ich bin auch eher auf der Seite in "Sachwerte" zu investieren, als die Inflation oder den kommenden Crash mein Spielgeld aufessen zu lassen. Geld ist ja irgendwie nur virtuell. Eine Pousada ist etwas grreifbares. Anyway, wenn das Angebot gut ist, wird es jedweden Zweifel bestehen. Es soll ja kein Investment im Sinner von ROIs etc. sein sondern eher eine Lebensgestaltung. Trotzdem muss man natürlich rechnen und hinterfragen. Wie gesagt, ein gutes, seriöses Angebot wird zu allen Fragen die entsprechenden Antworten haben. Ich finde die Idee jedenfalls interessant. Die Tretmühle Maloche in Dland ist nämlich auch kein Zuckerschlecken.
            (obwohl, wenn ich mir die Situation in BR bei meiner riesen Familie angucke geht's uns ja noch Gold).
            Alles Gute!
            Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

            Kommentar


            • #21
              Tja, da bin ich jetzt wohl an die Besserwisserabteilung geraten....schade. Eure Kommentare sprechen für sich selbst. Danke auf jeden Fall an jene, die mir Alles Gute, boa sorte etc. gewünscht haben. Für mich ist die Sache hier im Forum erledigt. Wenn sich jemand für Details interessiert, gebe ich gerne privat Auskunft. Kontakt: camaecafeolinda@gmail.com
              Schönen Abend noch!

              Kommentar


              • #22
                Zitat von Sebastião Beitrag anzeigen
                Für mich ist die Sache hier im Forum erledigt. !
                War mir klar, dass sowas passieren würde.

                Kriegt seine Immobilie nicht los, surft ein bisschen im Internet, findet Brasil-Web, meldet sich mal schnell dort an und annonciert und haut bei Misserfolg gleich wieder ab ...

                Das ist eben auch das Schöne am Brasil-Web. Hier sind nicht nur blauäugige Möchtegern-Brasilienfreaks, sondern Leute, die sich auskennen und Erfahrung haben, was sich genau in diesem Beitrag recht gut widerspiegelt.
                Man sieht sich,
                in der Unterschicht.


                http://lemi-buecher.de

                Kommentar


                • #23
                  Sebastião
                  Es gibt hier im Forum tatsächlich Beiträge, wo Fragesteller niedergemacht werden oder unsachliche Kommentare kommen. In deinem Falle kann ich das nicht erkennen. Auch wenn dir die Kommentare vielleicht nicht gefallen haben, so waren sie zu jeder Zeit sachlich und haben die Meinung des jeweiligen Autoren wiedergespiegelt, die naturgemäss nicht unbedingt der deinigen entsprechen muss. Du hast deine eigene Herangehensweise, die von anderen nicht so geteilt werden. So what?? Deine Reaktion ist leider nicht verständlich und überzogen.

                  Kommentar


                  • #24
                    Ola
                    @ mein Tipp für Dich:
                    Du solltest vielleicht auch ein Foto von dem Haus veröffentlichen - da könnte man sich mehr vorstellen von 160 m² ! Eine schöne Fotoserie , allerdings eine Gesamtansicht des Hauses fehlt! Wirklich super Aussicht !

                    Und vielleicht könntest Du diesen Text in Deiner Anzeige mal übersetzen und näher erklären:
                    "Estamos funcionando a seis anos como "Cama e Café" (Bed&Breakfast), com uma taxa de ocupação acima da média...

                    Bedeutet das, Du bezahlst "
                    taxa de ocupação " an die Marine ?
                    Wenn ja, dann hast Du ja eine gültige RIP-Nummer ?
                    http://www.wipi.at/immobilienforum/viewforum.php?f=11&sid=a2db63301b2d38413bd44885c7c f5335

                    Kommentar


                    • #25
                      warum konstruierst du so etwas abwegiges?
                      klar handelt es sich um die "durchschnittliche auslastung/belegung"!

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      Anmelden und mitmachen.
                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Themen: 24.169  
                      Beiträge: 177.534  
                      Mitglieder: 12.034  
                      Aktive Mitglieder: 88
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Hasinajr.

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      264 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 262.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X