Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brasilianisches Namensrecht mal wieder

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brasilianisches Namensrecht mal wieder

    Ich bins wieder mit dem alten Thema und bin immer noch nicht schlauer.
    Heute habe ich mit der Dame aus der Botschaft telefoniert und ihr erzählt, was wir vorhaben.
    Wir wollen unsere beiden Namen zusammenhängen.
    Das heist dann wie derals Beispiel.
    "Müller da Silva". Fü runs beide. Nun meinte die Dame das es nicht üblich ist, den Namen des Mannes vorne anzuführen. Jetzt bin ich schon wieder baff. Angeblich ist das spanisch. Prinzipiell ist es möglich, aber nicht üblich. Hat sie recht ??? Kennt sich jemand damit aus ?
    Muss man dann "da SIlva Müller " daraus machen ??? So ein Blödsinn alles (frust).

  • #2
    Re: Brasilianisches Namensrecht mal wieder

    Zitat von Gostoso
    Ich bins wieder mit dem alten Thema und bin immer noch nicht schlauer.
    Heute habe ich mit der Dame aus der Botschaft telefoniert und ihr erzählt, was wir vorhaben.
    Wir wollen unsere beiden Namen zusammenhängen.
    Das heist dann wie derals Beispiel.
    "Müller da Silva". Fü runs beide. Nun meinte die Dame das es nicht üblich ist, den Namen des Mannes vorne anzuführen. Jetzt bin ich schon wieder baff. Angeblich ist das spanisch. Prinzipiell ist es möglich, aber nicht üblich. Hat sie recht ??? Kennt sich jemand damit aus ?
    Muss man dann "da SIlva Müller " daraus machen ??? So ein Blödsinn alles (frust).
    Da sieht man mal wieder, wie wenig Ahnung die Angestellten so wichtiger Behörden haben. Üblich ist natürlich schmarrn, es gibt klare Gesetze.

    Es kann nur derjenige, dessen Name nicht Ehename geworden ist, einen Doppelnamen führen, welcher aus Geburtsnamen und Ehenamen besteht, und zwar in beliebiger Reihenfolge.

    Beispiel Herr Meier, Frau Müller -> Herr Meier, Frau Meier-Müller oder Müller-Meier. Doppelname nur für Frau Meier möglich, weil sie einen zusätzlichen Namen annimmt.

    Hier der Gesetzestext:
    Begleitname (Doppelname) eines Ehegatten (§ 1355 Abs. 4 BGB)
    Ein Ehegatte, dessen Geburtsname nicht Ehename geworden ist, kann dem Ehenamen seinen Geburtsnamen oder den zur Zeit der Erklärung über die Bestimmung des Ehenamens geführten Namen voranstellen oder anfügen.
    Die Erklärung kann abgegeben werden, solange der betreffende Ehegatten den Ehenamen führt. Nach Auflösung der Ehe kann aber nur noch der Geburtsname angefügt werden.
    Nicht möglich, wenn der Ehename aus mehreren Namen besteht.
    Wenn der hinzuzufügende Name aus mehreren Namen besteht, kann nur einer dieser Namen dem Ehenamen hinzugefügt werden.
    Erklärung durch einen Ehegatten allein.
    Änderung ist möglich (siehe Widerruf des Begleitnamens).

    P.S. Dabei darf deine brasilianische Frau ihren Namen auch per brasilianischem Namensrecht wählen - bedeutet mit oder ohne Bindestrich :wink:
    Ciao,
    Mineiro

    Kommentar


    • #3
      Re: Brasilianisches Namensrecht mal wieder

      Zitat von Mineiro

      Ein Ehegatte, dessen Geburtsname nicht Ehename geworden ist, kann dem Ehenamen seinen Geburtsnamen oder den zur Zeit der Erklärung über die Bestimmung des Ehenamens geführten Namen voranstellen oder anfügen.


      P.S. Dabei darf deine brasilianische Frau ihren Namen auch per brasilianischem Namensrecht wählen - bedeutet mit oder ohne Bindestrich :wink:
      Moin,
      Das Problem bei dem deutschen Namensrecht ist das der Geburtsname der Doppelnahme der Frau ist.
      Wenn Sie nur da Silva heißt kein Problem. Deutsches Namensrecht wählen und Müller da Silva draus machen. Wenn Sie aber Perreira da Silva heiß ist es nach deutschem recht nicht möglich einen Teil des Geburtsnamens zu übernehmen. Dann würden daraus Müller Pereirra das Silva.
      Dann besser das Brasilianische Recht wählen und Botschaft oder Konsulat dazu bringen die eigen Wünsche als zulässig zu bestätigen.
      ... na alle Klarheiten beseitigt?
      Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
      Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

      Kommentar


      • #4
        Freunde, Danke für die Antworten. Hilft mir aber überhaupt nicht. Deutsches Namensrecht ist sowieso gestorben. Meine Fragen haben sich auf das brasiliansiche Namensrecht bezogen. Könnt ihr mir da helfen.
        Ausserdem wollen wir einen gemeinsamen zusammnegehängten Namen für uns beide. FÜR UNS BEIIIIDÄÄÄÄ !!!
        Wir wollen beide Müller da Silva heißen (exemplo).
        Geht, geht nicht ?? Macht man, macht man nicht ???
        Bitte um Hilfe !!!

        Gruß
        Gostoso

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Gostoso
          .. Deutsches Namensrecht ist sowieso gestorben. Meine Fragen haben sich auf das brasiliansiche Namensrecht bezogen. Könnt ihr mir da helfen?
          Oi Gostoso,

          du bist deutscher (oder nicht?) und heiratest in Deutschland, also gibt's für dich nur deutsches Namensrecht. Und genau das ist oben erklärt. Alleine deine Frau darf sich zwischen brasilianischem und deutschen Recht entscheiden. Weiteres siehe oben...
          Ciao,
          Mineiro

          Kommentar


          • #6
            Hallo Mineiro,

            Als Deutscher hast Du auch die Möglichkeit nach brasilianischen Namensrecht zu heiraten, wenn Deine (zukünftige) Frau Brasilianerin ist. Soweit ich das jetzt alle srichtig verstanden habe.

            Gruß

            Gostoso

            Kommentar


            • #7
              Also ....

              Meine Frau heißt jetzt: MeinName - IhrGeburtsName
              Sie hatte vorher keinen Doppelnamen.
              Der Bindestrich wird mal gesetzt, mal weggelassen, mal zuviel gesetzt an anderer Stelle; nunja ..... (z.B. auf Bankkarte, Krankenvers.karte etc.)

              Kommentar


              • #8
                Hallo Gostoso,

                hatte seinerzeit den gleichen Wunsch wie du, einen gemeinsamen Doppelnamen zu wählen.
                Ging weder nach deutschem noch nach brasilianischem Recht.

                Angeblich soll das in England funktionieren, wenn ihr dort heiratet.
                Frag mich aber bitte nicht, wie und unter welchen Voraussetzungen ein Deutscher eine Brasilianerin in England nach englischem Recht heiraten kann.

                Gruss
                Rainer D
                The difference between men and boys is the price of the toys

                Kommentar


                • #9
                  Habe nochmal mit der Dame aus der Botschaft gesprochen. Es ist wie Dlugosch gesagt hatte, leider so nicht möglich. Ich find´s total arm. Wenn beide zusammen heiraten, warum können beide nicht ihren Namen zusammenhängen ?? Auf jedenfall sind wie beide jetzt traurig und werden wohl unter meinem Namen heiraten (schnief).

                  Kommentar

                  Brasilien Forum Statistiken

                  Einklappen


                  Hallo Gast,
                  Du hast Fragen?
                  Wir haben die Antworten!
                  Anmelden und mitmachen.
                  P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                  Themen: 24.128  
                  Beiträge: 177.068  
                  Mitglieder: 11.924  
                  Aktive Mitglieder: 83
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, surfistas.

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  277 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 273.

                  Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Lädt...
                  X