Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abschiebung: Geld weg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abschiebung: Geld weg

    #Ad

    Kommentar

      Moin,

      meine Freundin wurde Freitag von Bremen über Amsterdam abgeschoben. Nach ihren Aussagen wurde sie in Amsterdam von der dortigen Grenzpolizei (Marchausse) durchsucht und um die 400 Euro konfiziert. Wie kann ich das Geld wiederbekommen? Kann mir jemand die Adresse nennen?
      Bremen-die Metropole im Nordwesten.

    • #2
      Warum abgeschoben? - Bestimmt wegen illegalen Aufenthalt?

      Geld abgenommen - weshalb? - Bestimmt wegen der Abdeckung der Abschiebekosten oder wenigstens ein Teil davon?

      Geld zurück zu bekommen? - Ohne Beweis sicher unmöglich! Und mit Beweis wohl auch?

      Weitere Fragen:
      - Wie ist sie in Bremen aufgefallen?
      - Gab es ein Verpflichtungserklärung?
      - Hat sie vorher bei dir gewohnt.... somit könnte man dir einen Strick wegen wissentlicher Hinnahme einer Illigalität drehen?


      Also meine Freundin hatte vor kurzem eine Freundin in Paris besucht und sind mit zwei anderen Brasilianerinnen (Bekannte der Freundin dort) ausgegangen und sind bei einer Verkehrskontrolle kontrolliert worden... sie und ihre Freundin dort hatten keine Probleme bekommen, aber die beiden anderen Brasilianerinnen sind direkt in Gewahrsam genommen worden.... Abschiebehaft ...usw... weil sie schon über ein halbes Jahr illegal in Frankreich/EU waren.... die Polizei soll auch die Lebensgefährten der Beiden angezeigt haben... aber wie es weiter ging... weiß ich nicht? Aber war bestimmt nicht sehr angenehm...

      Kommentar


      • #3
        Zitat von Hevele Beitrag anzeigen
        Nach ihren Aussagen wurde sie in Amsterdam von der dortigen Grenzpolizei (Marchausse) durchsucht und um die 400 Euro konfiziert. Wie kann ich das Geld wiederbekommen?


        oi hevele,

        vergessen wir mal, dass du mit ihr befreundet bist.

        fakt ist: einer brasilianerin wurde in amsterdam von der polizei geld abgenommen.

        fakt ist weiter: DU willst jetzt dieses geld.

        frage (rhetorisch): was hast denn du mit dem geld zu tun, das die polizei jemand anders abgenommen hat.

        ergo:

        mindestens erst mal ne vollmacht der brasilianerin beschaffen (mit uebersetzung, beglaubigung, pipapo), dass DU berechtigt bist, IHR geld einzufordern.

        vorher geht nach meiner auffassung gar nichts.
        gruesse

        max

        Kommentar


        • #4
          Das hätten sie vor 11 Jahren mit meiner Schwiegermutter machen sollen, aber leider ist Brasilien kein Polizeistaat (das leider ist ironisch gemeint)
          Prost
          AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
          Skype''' robertwolfgangschuster

          Kommentar


          • #5
            sei froh.....

            wenn es bei den 400 Euros bleibt und man Dich nicht noch juristisch belangt,
            dann kämen noch ganz andere Kosten auf Dich zu... also stich nicht im
            Wespennest herum.
            Probleme sind auch keine Lösung

            Kommentar


            • #6
              @ hevele :
              die niederl. grenzpolizei nimmt niemandem 400 euro so einfach so weg .
              bitte teile doch der werten forumsgemeinde den ganzen sachverhalt mit , damit man dir einen tipp geben kann .
              fakt ist , dass du überall in westeuropa eine quittung für bezahlte sicherheit , strafen , kosten etc. von den behörden bekommst - ohne wenn und aber -



              buggyman

              Kommentar


              • #7
                Da hevele nix mehr von sich hören lässt, kann ich nur mutmassen:
                Die Dame war vermutlich zu lange im Schengenland. Dies ist bei der Passkontrolle aufgefallen und es wurde ein offizielles Verfahren eingeleitet mit anschliessender Abschiebung und vermutlich auch Einreisesperre. Für diese Umtriebe (Untersuchungs-/Verfahrenskosten und Strafe) und natürlich auch für das Umbuchen des Tickets wurden die 400 € behalten.
                Was mich jedoch wundert ist folgendes:
                meine Freundin wurde Freitag von Bremen über Amsterdam abgeschoben
                Dann hätte doch das alles eigentlich in Bremen stattfinden müssen und nicht in Amsterdam. Oder war es dann nur für ein neues Flugticket ab Amsterdam, weil sie keins mehr hatte, oder das verfallen war???
                Da bleiben viele offene Fragen.

                P.S.: Mir ist persönlich allerdings ein Fall bekannt, wo ein Schweizer Polizist sich persönlich an einer Abgeschobenen bereichert hat. Somit wäre auch die Variante auch in Amsterdam möglich....
                Severino

                paz e amor

                Kommentar


                • #8
                  ...in solchen fällen wird doch bares wie selbstverständlich abgenommen. musste leider ähnliche erfahrungen machen. mit brasis wohlverstanden.

                  sich wehren ist eher aussichtslos.
                  :rolleyes:

                  Kommentar


                  • #9
                    Zitat von buggyman Beitrag anzeigen
                    die niederl. grenzpolizei nimmt niemandem 400 euro so einfach so weg .
                    bitte teile doch der werten forumsgemeinde den ganzen sachverhalt mit...

                    oi buggyman,

                    hevele hat doch nie behauptet, dass geld weggenommen wurde.

                    er hat auch zum sachverhalt etwas mehr gesagt - und das ist nach meiner auffasung sogar das entscheidende (fette hervorhebung habe ich hinzugefuegt):

                    Zitat von Hevele Beitrag anzeigen
                    Nach ihren Aussagen wurde sie in Amsterdam von der dortigen Grenzpolizei (Marchausse) durchsucht und um die 400 Euro konfiziert.
                    alles klar jetzt?P
                    gruesse

                    max

                    Kommentar


                    • #10
                      @ max23 :
                      hier geht es um fakten - nicht um persönliche empfindungen .
                      und im übrigen : hevele hat etwas von " konfiszierung " geschrieben - meines wissens ist das kein geschenk an irgendjemanden sondern eine beschlagnahme / sicherstellung .......
                      und noch etwas :
                      Zitat : "Nach ihren Aussagen wurde sie in Amsterdam von der dortigen Grenzpolizei (Marchausse) durchsucht und um die 400 Euro konfiziert."
                      Zitat Ende .
                      So etwas nennst du Schilderung eines Sachverhaltes ? Für die Bewertung eines Vorgangs braucht man wohl ein bißchen mehr als o.g. Zitat .
                      Also Max : bitte noch´n bisken schularbeiten machen - ansonsten versetzung gefährdet.... ( is nur spässken ) .
                      Warten wir doch auf eine sachliche Schilderung des Vorgangs durch hevele .

                      buggyman

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.789  
                      Beiträge: 184.168  
                      Mitglieder: 12.569  
                      Aktive Mitglieder: 43
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      211 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 210.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X