.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

    Hallo!

    Ich werde von August 08 bis Juli 09 an der UFMG in BH studieren und mache gereade den Antrag auf das entprechen Visum fertig. Mir sind da ein paar Punkte aufgefallen, die ich selbst nicht klären kann, und die konsularische abteilung der bras. Botschaft antwortet nicht auf meine email.
    Ich hoffe, das mir hier schon jemand Erfahrungen mit dem Antrag gesammelt hat. Folgende Punkte sind mir unklar:



    1. Hat die Verpflichtungserklärung meiner Eltern bezüglich meines Unterhaltes einer bestimmten Form zu entsprechen, oder reicht eine formlose, vom Notar beglaubigte Erklärung?

    2. Ich kann derzeit noch keine Aussage über meinen ständigen Wohnsitz in Brasilien machen, da dieser mir erst nach Ankunft in Brasilien zugeteilt wird. In dem visaantrag stehet jedoch, das ich kein Feld unbeantwortet lassen darf. Wie soll diesen Sachverhalt im Antrag erläutern?

    3. Berechtigt mich das Visum, per Oneway-Ticket in Brasilien einzureisen?


    wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!!


    viele Grüße,


    Johannes

    #2
    AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

    Hallo,

    die Verpflichtungserklärung kann formlos sein, aber der nötige beigefügte Gehaltsnachweis ist eigentlich das wichtigste dabei.

    als adresse gib die adresse der uni mit deinm Ansprechpartner an.

    nein du musst auf jeden fall einrückflugticket haben. nur mit der permanecia kannst du one way buchen.

    grüsse

    rudi

    Kommentar


      #3
      AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

      Hallo Johannes
      Normalerweise reicht ein Stdentenvisum (als Langzeitvisum) aus, um ein One-Way zu buchen. Dazu gab es heute noch einen weiteren Beitrag, schau selber mal.
      Weis aber nicht, was bei einem 5 Monats-Visum der Vorteil eines One-Ways sein soll. Die anderen sind doch meistens 6 Monate gültig, das billige Studententicket meiner Fau (600-800 Euros) ist sogar 12(-1Tag) Monate gültig.

      Gruß
      Tiradentes
      Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

      Kommentar


        #4
        AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

        Hallo

        Vielen Dank für deine Antwort. Bezüglich der Einreise: Bist du dir da ganz sicher? Ich habe gerade durch zufall in einem Anderen Betrag dieses gefunden:

        Zitat von Te.S. Beitrag anzeigen
        ....wer nach Brasilien einreisen moechte muss klar darstellen koennen:
        a) Einreise mit (Dauer-) Aufenthaltsrecht = dann geht Oneway-Ticket;
        b) Einreise als Turist = dann gilt es bei Einreise auch die Aus- bzw. Weiterreise zu belegen....

        zu a): Aufenthaltsrecht kann Studenten- oder Arbeitsvisum oder bras. Permanência sein....
        Gibt es irgendwo im Internet die Einreisebestimmungen von offizieller Seite( gern auch auf portugiesisch)?



        Grüße,

        Jo

        Kommentar


          #5
          AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

          Oh, da haben wir wohl im selben Augeblick geschrieben.
          Damit hätte sich der letzte Beitrag wohl erledigt.

          Das Problem mit dem "normalen" Hin und Rückflug ist, das im Juli nunmal hauptsaison ist und wenn ich das Ticket HAJ-BHZ jetzt buche sind das hin und zurück auch mit Studentenrabatt überall zwischen 1050-1300 Euro. Mit der condor komme ich von FRA über SSA mit Busfahrt nach BHZ oneway für unter 400 Euro.

          grüße Jo

          Kommentar


            #6
            AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

            Hallo Johannes
            Das war der Beitrag den ich gemeint habe. Der bestätigt das auch. Ich bin mir ziemlich sicher, weil ich jahrelang Langzeitvisa hatte und dann die Diskussionen mit mir am Abflugschalter. Aber absolute Sicherheit gibt es nie, wenn an mit Brasilien zu tun hat . Das wirst du auch noch merken.

            Die Seite des Konsulats in Berlin ist sehr informativ, erheblich besser als die Seite meines Home-Konsulats in Frankfurt. Versuch's mal dort auf der Seite.
            Und besser noch, bei der Fluggesellschaft nachfragen, aber schriftlich.

            Gruß
            Tiradentes

            Übrigens viel Spaß in Belo Horizonte, ich habe dort jahrelang gewohnt und hab dort noch meinen zweiten Arbeitsplatz, wo wir gerne überwintern. Meine brasilinische Frau hat an der UFMG studiert. Für beides, mit Stadt und Uni hats du eine gute Wahl getroffen. Es gibt einige deutsche Profs dort, die ich schätze.
            Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

            Kommentar


              #7
              AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

              Jetzt gibt es ja schon zwei widersprüchliche Meinungen zum One-Way Ticket... Es ist ja gut, wenn man helfen will, aber wäre es nicht empfehlenswert, wenn man nur Tipps gibt, wenn Infos wirklich auf dem aktuellen Stand sind? Sonst entsteht einfach nur Verwirrung und es ist keinem so richtig geholfen...

              Mich würde auch interessieren, ob man tatsächlich, wie Rudi schreibt, eine Einkommensübersicht (o.ä.) der Eltern braucht. Bei den Visumsbedingungen des Konsulats steht nämlich nur was von einer Unterhaltserklärung, vom Notar beglaubigt... Da geht man ja nicht automatisch davon aus, dass man noch einen Einkommensnachweis erbringen muss. Wäre zumindest ärgerlich, wenn man dann wieder umsonst zum Konsulat rennt.

              An Hajonnes: vielleicht können wir uns auch was austauschen, ich beantrage ja derzeit ein ähnliches Visum (bin Student und beantrage Praktikumsvisum).

              Kommentar


                #8
                AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

                Oi Drifter
                Ich könnte dir dazu was detailliert sagen, da ich aber nicht sicher bin, ob nicht jemand anders etwas anderes schreibt, lasse ich es lieber sein.:p

                Das war jetzt ironisch gemeint, wäre aber die Konsequenz aus deinem Posting. Aber nochmal, absolute Sicherheit gibt es nur, wenn man sich das von der Airline schriftlich bestätigen lässt. Hier hat jeder von uns schon mal was anderes erlebt.

                Gruß
                Tiradentes

                PS: war heute mal wieder auf dem Konsulat in FFM. Beim letzten Mal vor einer Woche wurde für ein Arbeitsvisum das Polizeiliche Führungszeugnis bemängelt, dass wegen der langen Bearbeitungszeit von über 90 Tagen nicht mehr gültig war. Heute, als wir den Pass zum Einstempeln abgegeben haben, wurde das (dann letztens doch gültig erklärte) Führungszeugnis beiseite gewischt mit dem Hinweis, wäre bei 90 Tage-Visa-Arbeitsvisa nicht notwendig. Und da soll man sich nicht aufregen......Puuhhh....
                Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                Kommentar


                  #9
                  AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

                  So, ich bins nochmal!


                  heisst das, das ich wegen des Visums extra nach FFM gurken muss? und dann nochmal zum abholen?

                  @drifter, habe dir eine email geschickt, antworte mal per PN oder mail


                  grüße,



                  Johannes

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Fragen zum Antrag auf studentisches Visum (vitem 4)

                    Hallo Johannes
                    Nein, man kann es auch schriftlich machen. Wenn man einen frankierten, adressierten Umschlag da läßt oder mit einreicht, wird einem das Visum per Post zugeschickt.
                    Nur Leuten die nicht im Amtsbezirk wohnen, müssen persönlich erscheinen.
                    Ob das aber sinnvoll ist, ist eine andere Sache. Zumindest bei der Abgabe der Unterlagen, wüsste ich gerne ob das alles ist, was sie wollen, meist tauscht da noch was neues auf. Aber ich wohne halt nur 30 Minuten vom Konsulat weg, da hat man leicht reden. Der Konsulatsbezirk von Frankfurt ist riesig.

                    Gruß
                    Tiradentes
                    Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X