Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"SD1"-Prüfung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "SD1"-Prüfung

    #Ad

    Kommentar

      Hallo zusammen,

      wer weiß ggf. Rat? Bereits erfolgter Touri-3-Monats-Aufenthalt meiner Verlobten aus Belém/ Pará u. ihrer 4-jährigen Tochter in Mönchengladbach/ Deutschland ab 06.12.2007.

      Nach Rückreise am 04.03.2008 Teilnahme am
      zielgerichteten Vorbereitungskurs für "SD1"-Prüfung beim Partnerinstitut des Goethe-Instituts an der Universidade Federal do Pará in Belém zwecks angestrebten Heiratsvisums.

      Prüfung am 06.06.2008: Leider nicht bestanden (2 Prozentpunkte fehlten, von über 20 Teilnehmern lediglich 7 bestanden - c´est la vie...).

      Was tun? Nächste Prüfung "SD1" in Belém erst im Dezember ´08, alternativ
      nächste Prüfung im Juni u. Juli in Salvador (ca. 2 Flugstunden, höhere Prüfungskosten...) oder aber:

      Kursteilnahme hinsichtlich "SD1"-Abschluss am Goethe-Institut Düsseldorf(mit vorherigem Vorbereitungskurs am GI Düsseldorf) eher empfehlenswert?
      Würde bedeuten: Erstmal wieder grundsätzlich als Touri einreisen und auf neuen Anlauf "SD1"-Prüfung in Deutschland konzentrieren (und evtl. schon mal "nebenbei" heiraten... )...

      Anfrage an Goethe-Institut D`dorf hinsichtlich Terminen, Prüfungsdaten und Kosten läuft zur Zeit...

      Wer könnte für diese Situation eine Empfehlung geben oder eine Einschätzung, wozu er raten würde?

      Ist eventuell vor diesem Hintergrund sogar auch möglich ein Visum in Brasilien zu beantragen zum "Erlernen der deutschen Sprache in Deutschland" oder beziehen diese sich immer nur auf eingeschriebene Studenten an Hochschulen und Uni´s?

      Vielen Dank!

    • #2
      AW: "SD1"-Prüfung

      Falsches Forum ;-)
      Grüße
      - zeta -

      Kommentar


      • #3
        AW: "SD1"-Prüfung

        Dank an "zeta" !!! (Ich Depp...)

        Übrigens: Wohl sogar nur 2 Prüflinge von 20 durchgekommen bei SD1-Prüfung am 06.06.08 in Belém, hmmm... in der Schule würd´ man wohl den Schnitt senken, aber wir sind hier schließlich nicht in der Schule, sondern leider "nur" im wahren Leben (wußte echt nicht, dass Heiraten so schwierig ist )...

        Auf ein Neues: Erstmal wieder Touri-Aufenthalt ab 09.07.08 in good-old-germany gebucht, evtl. dann Prüfungsteilnahme im August ´08 am GI in Düsseldorf!? Haben uns nun gedacht: Erstmal jetzt auf´s Heiraten hier konzentrieren, why not? Müsste doch wohl binnen 3 Monaten zu bewerkstelligen sein?!

        Alles wird gut...

        Kommentar


        • #4
          AW: "SD1"-Prüfung

          Zitat von mgforever Beitrag anzeigen
          Hallo zusammen,

          wer weiß ggf. Rat? Bereits erfolgter Touri-3-Monats-Aufenthalt meiner Verlobten aus Belém/ Pará u. ihrer 4-jährigen Tochter in Mönchengladbach/ Deutschland ab 06.12.2007.

          Nach Rückreise am 04.03.2008 Teilnahme am
          zielgerichteten Vorbereitungskurs für "SD1"-Prüfung beim Partnerinstitut des Goethe-Instituts an der Universidade Federal do Pará in Belém zwecks angestrebten Heiratsvisums.

          Prüfung am 06.06.2008: Leider nicht bestanden (2 Prozentpunkte fehlten, von über 20 Teilnehmern lediglich 7 bestanden - c´est la vie...).

          Was tun? Nächste Prüfung "SD1" in Belém erst im Dezember ´08, alternativ
          nächste Prüfung im Juni u. Juli in Salvador (ca. 2 Flugstunden, höhere Prüfungskosten...) oder aber:

          Kursteilnahme hinsichtlich "SD1"-Abschluss am Goethe-Institut Düsseldorf(mit vorherigem Vorbereitungskurs am GI Düsseldorf) eher empfehlenswert?
          Würde bedeuten: Erstmal wieder grundsätzlich als Touri einreisen und auf neuen Anlauf "SD1"-Prüfung in Deutschland konzentrieren (und evtl. schon mal "nebenbei" heiraten... )...

          Anfrage an Goethe-Institut D`dorf hinsichtlich Terminen, Prüfungsdaten und Kosten läuft zur Zeit...

          Wer könnte für diese Situation eine Empfehlung geben oder eine Einschätzung, wozu er raten würde?

          Ist eventuell vor diesem Hintergrund sogar auch möglich ein Visum in Brasilien zu beantragen zum "Erlernen der deutschen Sprache in Deutschland" oder beziehen diese sich immer nur auf eingeschriebene Studenten an Hochschulen und Uni´s?

          Vielen Dank!
          Also ich habe die Erfahrung gemacht das die Goethe Institute in Deutschland oder sonstwo in der Welt doch sehr überteuert sind, die Messlatte hoch anlegen für die SD1 Prüfung und die ihr Monopl schamlos ausnutzen.Ich habe meine damalige Verlobte(jetzige Frau)als Touristin kommen lassen und bei anderen privaten Sprachschule in Berlin angemeldet.Sehr professionelles Umfeld und kleine Klassen.In Brasilien nicht möglich , da kein GI oder Lizenznehmer in der Nähe ist. Dort hat sie nach 6 Wochen die erste Prüfung gemacht aber leider nicht bestanden. War wohl etwas zu früh(Termin hatte ich gewünscht und nicht die Schule). Weitere 4 Wochen später hat sie die die Prüfung dann erfolgreich abgelegt. Die Schule hat einen Prüfer bei der TELC bestellt. Die TELC hat diesen Test SD1 zusammen mit den GI´s entwickelt und ist für viele europäische Sprachzertifikate verantwortlich.Die Prüfungen bei der TELC sind überall anerkannt.Die Prüfung muss extra mit der Sprachschule abgerechnet werden ca. 125 Euro wenn man diese alleine ablegt.Das gute an den privaten Sprachschulen ist man kann einen Prüfungstermin sehr kurzfristig bekommen. was ja bei den GI´s sehr schwierig sein dürfte auch sind kurzfristige Wiederholungstermine kurzfristig zu bekommen. Preismässig war diese Schule auch noch deutlich günstiger als ein GI in Deutschland. Also ich würde mich mal über diese Möglichkeit in deiner Nähe erkundigen Sprachschulen wären z.B. Berlitz oder Inlingua.Wünsche euch viel Glück.Achso Zertifikat ohne Fragen bei der ABH anerkannt.

          Gruss Amozinho
          "Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde überhaupt nichts erledigt."

          Kommentar


          • #5
            AW: "SD1"-Prüfung

            Das mit dem Sprachstudium in Deutschland steht in der Regel jedem offen, der Interesse an der deutschen Sprache hat. Kurs abschließen, mindestens 20 Wochenstunden Intensivunterricht und je nach Kursdauer 3 Monate, wären wohl 240 Stunden, die dann grade für A1 ausreichen würden, man kann aber das Visum auch für 6 Monate bekommen bzw. verlängern. Wenn man das Visum mit anschließendem Studium beantragt gibt es sogar 1 Jahr mit möglicher Verlängerung für 18 Monate.

            Bei der Auswahl der Sprachschule muss man sich unbedingt in "Immigrantenkreisen" über deren Qualität vor Ort erkundigen. Da es im Moment aufgrund gesetzlicher Änderungen/Anforderungen einen Boom auf die Schulen gibt wird da flott Kasse gemacht. Wir waren bei einem privaten Unternehmen mit dem weltbekannten Namen, der hier auch gefallen ist. Mehr Schüler als Stühle, Lehrer konnte selber kaum richtig Deutsch, kaum Englisch und die Qualität war hundsmiserabel. Dazu saßen da 20 Leute drin, die den Kurs durch Förderung praktisch umsonst hatten und kaum Interessen zeigten, meistens schon gut gebrochenes Deutsch konnten und ihre Zeit nur absaßen, bei denen zählte nur Teilnahme. für die 2 Übrigen, die voll bezahlten und auf eine Prüfung hinarbeiteten war das eine Katastrophe. Wir haben uns da von Namen blenden lassen. Die Folgekurse waren dann and der VHS in Wiesbaden, deren Kurse und Lehrer klasse waren. Aber jede VHS ist da auch wieder anders. Also schauen und genau erkundigen.

            Da allerdings die Anträge auf Sprachvisa seit der Gesetzesänderung sehr stark zugenommen haben und viele damit auch die Voraussetzungen für ein Heiratsvisum oder FzF Visum umgehen, indem sie in der Kurszeit einfach heiraten und dann ganz treu und unschuldig die Aufenthaltserlaubnis auf Ausnahmeregelung beantragen (was auch wohl öfter klappt) sind die Konsulate jetzt wohl bei der Genehmigung der Sprachvisa kritischer geworden.

            Man muss ja begründen, warum man (irgendwo im Mata Atlantica wohnend, einfacher Schulabschluss, keine Jobaussicht in deutschem Importunternehmen) grade in Deutschland, diesem ach so fernen Land, diese bescheuerte Sprache lernen will.
            Hat man da was halbwegs Schlüssiges konstruiert, kommt die Frage, warum grade ein netter Man aus dem Sprengel Hintertux Haus und Auto verpfändet (Verpflichtungserklärung) um einem netten Brasilianischen Mädchen den Flug, die Krankenkasse, Unterhalt und den Sprachkurs finanziert. Da wird man auch schon mal zum Interview nach Rio einbestellt. Man sollte sich da eine schlüssige Geschichte zurechtlegen, nicht zu perfekt und auf beiden Seiten des Atlantics auswendig lernen. Dort wird man nämlich auf der heimischen AB die gleichen Fragen stellen.
            Leider gibt es kein Kennenlernvisum mit Sprachschule, was eine ehrliche Lösung für die Betroffenen wäre.

            Gruß
            Tiradentes

            Diese GI-Prüfungsregel gilt nur im Ausland, in D werden alle Sprachprüfungen der anerkannten Sprachschulen, die ja genormt sind, anerkannt. Es reicht sogar eine flüssige Unterhaltung auf der AB (wenn sie freundlich sind)

            .
            Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Brasilien Forum Statistiken

            Einklappen


            Hallo Gast,
            Du hast Fragen?
            Wir haben die Antworten!
            >> Registrieren <<
            und mitmachen.

            Themen: 24.683  
            Beiträge: 183.535  
            Mitglieder: 12.479  
            Aktive Mitglieder: 29
            Willkommen an unser neuestes Mitglied, valjko.

            P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

            Online-Benutzer

            Einklappen

            290 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 289.

            Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

            nach Oben
            Lädt...
            X