Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heirat/Arbeitserlaubnis in bzw. für Brasilien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heirat/Arbeitserlaubnis in bzw. für Brasilien

    Wahrscheinlich wurde das Thema schon hinreichend behandelt, aber trotzdem frage ich nochmals..
    Wenn ein Deutscher/eine Deutsche eine Brasilianerin/einen Brasilianer in Brasilien heiratet, muß dann die Aufenthalts/Arbeitsgenehmigung um in Brasilien arbeiten und leben zu können, in Brasilien beantragt werden, oder kann dies in Deutschland geschehen?
    Wie ich gelesen habe, dauert es in Deutschland nicht so lang, und ich habe keine Zeit/Lust, in Brasilien 1 Jahr oder länger darauf zu warten, würde aber dort (Brasilien) heiraten wollen.
    Schon mal danke für eure Hilfe,

    Serrambi

  • #2
    Hallo,

    die Aufenthaltsgenehmigung (PERMANÊNCIA) kannst Du sowohl in Deutschland (bras. Konsulat) als auch in Brasilien (bei der Polícia Federal) beantragen, spielt keine Rolle.

    Wie Du schon gesagt hast geht´s in D schneller, sobald Du das Visum vom Konsulat erhälst hast Du 90 Tage um nach BRA einzureisen und Dich bei der Polícia Federal anzumelden.

    Sobald Deine Daten bei der PF im Ausländerregister (SINCRE) gespeichert sind kannst Du die Arbeitsgenehmigung (CTPS - Carteira de Trabalho) beantragen.

    Gruss

    VOLKER

    Kommentar


    • #3
      Auch wenn das Thema in anderen Threads wohl schon behandelt wurde, habe ich dennoch meine Fragen, wie man am besten in B heiratet um dann auch in B bleiben zu können...

      Denn: wenn auch die Visumsbearbeitung in D schneller geht, heisst das doch auch, dass man nach der Heirat in B wieder nach D kommen muss um das Visum hier zu beantragen, oder? Ausserdem kostet allein die Permanência (ohne die anderen Gebühren für die notwendigen Papiere) doch schon 230 € wenn ich die Seite des Bras. Konsulats richtig lese. Ausserdem müsse man in D einen Wohnsitz (seit mindestens einem Jahr) nachweisen.

      Ich habe schon tausend Mal die Infos des Konsulats gelesen und auch unzählige Beiträge zu diesem Thema. Doch finde ich es immer wieder interessant zu lesen wie unterschiedlich doch viele Leute "ihr Ding" durchgezogen haben.

      Da ich auch in B heiraten will (im Oktober) und auch gleichzeitig dort bleiben möchte, ist speziell das Timing aller Angelegenheiten eine wichtige Sache.

      Einen Rat kann ich aber jetzt schon geben: traue keiner Internetseite (auch nicht den offiziellen) sonder frage immer direkt bei den jeweiligen Behörden. Auch wenn selbst das keine 100%tige Sicherheit bringt

      Lasse wieder von mir hören, falls ich Neuigkeiten zu dem Thema bringen kann. Hoffentlich positive Erfahrungen. Espero que...

      Abracos
      Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

      Kommentar


      • #4
        Danke für die Infos, hab aber noch ein paar Fragen!
        Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange man bei der bras. Botschaft / Konsulat in Dtl. auf die Permanencia warten muß, und ob man sich während dieser Wartezeit in Deutschland aufhalten muß, oder kann man auch in Brasilien darauf warten (als Touri oder so..)?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von serrambi
          Danke für die Infos, hab aber noch ein paar Fragen!
          Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange man bei der bras. Botschaft / Konsulat in Dtl. auf die Permanencia warten muß, und ob man sich während dieser Wartezeit in Deutschland aufhalten muß, oder kann man auch in Brasilien darauf warten (als Touri oder so..)?
          wie mir seinerzeit die mitarbeiterin im bras. konsulat hamburg
          (inzwischen geschlossen) auf meine anfrage mal mitteilte,
          dauert dieser weg etwa 6 mt. und warum solltest du in dieser
          zeit nicht nach brasilien reisen können ?

          allerdings mußt du diesen bescheid deines antrages wohl dort
          entgegen nehmen wo er beantragt wurde !?

          chechel
          Chechel

          Kommentar


          • #6
            Oi Ursinho 4711,

            ich traue ofiziellen Internet-Seiten mehr als Beamtengeschwafel, denn im ersten Fall habe ich was schriftlich(rechtskraft, usw..)

            um in Brasilien leben zu wollen, sollte man das Wort timing besser aus seinem Vokabular nehmen.

            Mein Ding:
            1988 in BR geheiratet, auf Konsulat in Hamburg Perma beantragt. 4 Wochen war sie da. Perma-Kosten DM 200,-
            Nach BR gereist. Innerhalb weniger Wochen hat ich meinen Ausweis.

            2002 Perma verloren, wegen über 2 jähriger Abwesenheit aus BR.
            In BR neu beantragt, diesmal über das gemeinsame Kind.
            8 Montate, trotz aller Mühe, auf die Visita der Policia Federal gewartet. Die wollen eine intakte Familien sehen.
            12 Monate wurde der Antrag in Brasilia bearbeitet, trotz Dringlichkeitsgesuch. Weiss nicht, was die da so lange machen.
            Dann gabs die Permanecia und noch mal 2 Monate auf den Ausweis gewartet.
            Bis zu 2 Jahren kannste hier in BR warten.

            Gottes Mühlen mahlen langsam und der ist ja angeblich Brasilianer.
            sigpic

            Kommentar


            • #7
              Schwafel...

              Oi, Jarbas!

              Ich hab auch gedacht: "Prima, übers Internet hab ich ja alle Infos, die ich brauche". Erspare mir also viel Telefoniererei.
              Vorsichtig wie ich bin hab ich doch noch alles hinterfragt. Und siehe da, selbst die Infos der Konsulate in D stimmen treilweise nicht (mehr?). Auf meinen freundlichen Hinweis (und ich kann wirklich freundlich sein) beim Berliner Konsulat auf deren Webseite wurde ich dermaßen angepflaumt, dass ich schon fast die ganze Sache platzen lassen wollte. Schimpft nicht auf Deutsche Behörden, hier ist mir zu meiner Überraschung nur Gutes widerfahren...

              Auch kann man in Br denke ich recht schnell anecken, wenn man deren Kompetenz anzweifelt und mit einem Ausdruck aus dem Internet ankommt. Vielleicht ist Bunda-kriechen das bessere Rezept?

              Ich hoffe dennoch, dass ich das "timing" trotz aller Hindernisse hinbekommen werde und ab Oktober in Br bleiben kann. Aber wie Dein Post auch zeigt, gibt es kein "Rezept", man kann aber sehr wohl von den Erfahrungen anderer profitieren. Hoffentlichen posten noch mehr mutige Lebenskünstler von ihren Expeditionen durch den Behördendschungel...

              Ein schönes WE wünscht der
              Ursinho
              der noch optimistisch ist!
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar

              Brasilien Forum Statistiken

              Einklappen


              Hallo Gast,
              Du hast Fragen?
              Wir haben die Antworten!
              Anmelden und mitmachen.
              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

              Themen: 24.124  
              Beiträge: 177.025  
              Mitglieder: 11.923  
              Aktive Mitglieder: 80
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, ngfvhtydd.

              Online-Benutzer

              Einklappen

              243 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 239.

              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              Lädt...
              X