Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

    #Ad

    Kommentar

      Hallo,

      meine langjährige bras. Freundin wird nächstes Jahr (März/April) permanent nach Deutschland kommen - so die Planung. Heiraten wollten wir aus diversen Gründen allerdings erst ein paar Monate später. Sollte die Heirat aber die conditio sine qua non für die permanencia in Deutschland sein, würden wir das ganze "vorziehen".
      Hierzu meine erste Frage: Wie ist der Ablauf im Heiratsfalle? Heiraten in Deutschland und danach direkt zur lokalen Ausländerbehörde? Oder muss man in dem Falle noch irgendetwas bei den Konsulaten erledigen? Wie ist hier die genaue Schrittfolge?

      Meine zweite Frage bezieht sich auf alternative Formen zur Erlangung der Permanencia:

      - zum einen ein Arbeitsvisum: wäre eine Anstellung in der elterlichen Firma problematisch? Dies macht insofern inhaltlich Sinn, da wir eine Sparte Brasilien-Immobilien haben und dringend hier in Deutschland eine bras. Fachkraft (portugiesisch!) benötigen, da ich die Arbeit allein nicht mehr bewältigen kann und man hier in Deutschland kaum portugiesisch-sprechende Fachkräfte mit genauer Kenntnis des bras. Immobilienmarktes finden kann.

      Gibt es weitere Alternativen?

      Über Tips und Hinweise würde ich mich freuen.

      Ich habe selbst schon etlichen Brasilianern (Studenten, Bekannten) die Einreise in Deutschland ermöglicht, allerdings ist dies nun schon über 10 Jahre her, ich habe vieles vergessen und das ein oder andere hat sich eventuell auch geändert.

      Gruß Andreas

    • #2
      AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

      Hallo Andreas
      Heirat vorher wäre eine der Möglichkeiten, Details dazu per Suchfunktion oder besser auf dem Stadesamt. Natürlich braucht man einen Haufen Papiere, die vorher auf dem Konsulat in Brasilien beglaubigt werden müssen etc. Normalerweise brauchte man auch ein Heiratsvisum und Sprachzeugnis A1 aber das kann man als Brasilianer seit neusten umgehen. Also als solide Touristin einreisen und die Heirat hier machen. (Was ist übrigens eine Heiratsfalle = gefährlich?)

      Hast du aber wirklich Angst vor der Hochzeitsfalle, ist eure Situation wohl prädestiniert um ein Arbeistvisum zu erlangen. Die Arbeit wäre ja nicht im väterlichen Betrieb (ist ja nicht ihr Vater, also kein verdächtiger falscher vorgeschobener Visumsgrund). Du must nur zur Argentur für Arbeit und deinen Arbeistkräftemangel ersthaft darstellen. Evtl. auch schon vorher Bewerbungen auf dem Deutschen Markt initiieren, auf die sich dann niemand geeignetes meldet, weil deine Ansüprüche so hoch und das Gehalt so klein ist.
      Spielt das Arbeitsamt nicht mit, dann schnappt dann doch die Heiratsfalle zu.

      Viel Spaß
      Tiradentes
      Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

      Kommentar


      • #3
        AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

        Hallo!

        Guckst Du hier: Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland in Brasilien - Aufenthalt über 90 Tage

        Und dann einfach mal hier im Forum suchen nach.... was auch immer ihr für ein Visum bevorzugt.

        Gruß
        Jakobo

        Kommentar


        • #4
          AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

          Erst einmal besten Dank für die Antworten.

          Ich habe mir in einem ersten Schritt einmal den Katalog der erforderlichen Unterlagen angesehen - in der Tat handelt es sich hierbei ja größtenteils um reine Bürokratie, tatsächliche Stolpersteine und Hindernisse gibt es eigentlich keine. Dies ist positiv. Im Heiratsfalle kämen der Ehegattennachzug sowie die Eheschließung in Betracht. Jedoch dennoch noch einige Fragen:

          - aus den Merkblättern zur Einreise geht nur hervor, dass man die ganzen Dokumente bei der Ausländerbehörde einreichen muss. Welche Aufgabe hat denn dann überhaupt das deutsche Generalkonsolut in Brasilien? Mit anderen Worten: ich reise in Deutschland visumsfrei ein, heirate hier und erledige dann alles bei der Ausländerbehörde - korrekt?

          - was genau ist denn eine Hochzeitsfalle? Via google war außer Filmreferenzen dazu nichts zu finden

          - Ebenfalls wichtige Frage: wie kann man den Nachweis der Kenntnis deutscher Sprache umgehen? Meine Freundin spricht kein Wort deutsch (es bestand bisher noch nicht die Gelegenheit, Sie mußte in den letzten Jahren auf Grund ihrer beruflichen Situation erst einmal spanisch und englisch lernen, aktuell macht sie neben ihrem Job noch einen MBA, da will ich sie damit nicht belasten etc.)

          Besten Dank und viele Grüße,

          Andreas

          Kommentar


          • #5
            AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

            Moin.
            Ja wenn sie nicht deutsch spricht(A1 Diplom),sieht es schlecht aus.Aber darüber wurde hier im Forum viel geshrieben.Gehe doch mal zu Deiner AB.Aber ich denke,es sieht nicht gut aus.Trotzdem viel Glück!!

            Kommentar


            • #6
              AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

              Zitat von lead341 Beitrag anzeigen
              - aus den Merkblättern zur Einreise geht nur hervor, dass man die ganzen Dokumente bei der Ausländerbehörde einreichen muss. Welche Aufgabe hat denn dann überhaupt das deutsche Generalkonsolut in Brasilien? Mit anderen Worten: ich reise in Deutschland visumsfrei ein, heirate hier und erledige dann alles bei der Ausländerbehörde - korrekt?
              Wenn es um Heirat, Sprachschule od. Studium geht: Ja
              Zwecks Arbeitsaufnahme braucht man wohl ein Visum, aber da kenne ich mich nicht mit aus.

              Zitat von lead341 Beitrag anzeigen
              - Ebenfalls wichtige Frage: wie kann man den Nachweis der Kenntnis deutscher Sprache umgehen?
              Wenn es um Heirat geht, dann kann man den schriftlichen Nachweis umgehen, indem deine Freundin sich gut mit dem Sachbearbeiter auf der AB unterhält, natürlich in Deutsch. Aber wenn sie das nicht kann, könnt ihr das auch nicht umgehen.

              An Deiner Stelle würde ich auch nicht zur AB gehen, um erst alle Möglichkeiten zu erfragen. Wenn die erst was von "Hochzeit" gehört haben, dann werden die nur noch FzF akzeptieren (es sei denn man gerät an einen sehr netten Sachbearbeiter).

              Gruß
              Jakobo

              Kommentar


              • #7
                AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

                Danke für die Antworten.

                Die Sache mit dem Sprachdiplom verstehe ich nicht so recht: nehmen wir an, wir heiraten (und es kommen, wie geplant, Kinder) - dann wären wir also gezwungen, getrennt zu leben, nur weil sie kein Deutsch kann? Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, dass das vor 10 Jahren der Falle war (kannte damals etliche Ehepaare, bei welchen die Partnerin erst in Deutschland Deutsch gelernt hatte). Und es ist auch absurd: Deutsch ist für Ausländer, insbesondere Brasilianer, überaus schwer zu erlernen (da ist Portugiesisch für uns ein Kinderspiel). In über 10 Jahren in Brasilien ist mir dies mehr als deutlich geworden - ich habe so gut wie keinen Brasilianer kennengelernt, der einigermaßen gut Deutsch sprechen konnte, es sei denn, der- oder diejenige lebte schon einige Zeit in Deutschland.

                Aber wie dem auch sei - wenn das der Stolperstein ist, muß er eben aus dem Weg geräumt werden: ich nehme an, das Goethe-Institut in Sao Paulo stellt den A 1 aus?

                Beste Grüße,

                Andreas

                Kommentar


                • #8
                  AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

                  Das ist auch neu, irgendwann in 2007 erfunden um türkische Kinder-Zwangsehen zu verhindern, traf dann in einem Nebensatz auch Deutsche. Die Gerichte haben das dann auch noch bestätigt.
                  Du must ja nicht getrennt von deiner Frau leben, kannst ja zusammen mit ihr in Brasilien leben, weil die keine Sprachkentnisse für Deutsche vorsehen.
                  Ansonsten kann man doch in jedem Kral im Busch die deutsche Sprache lernen..oder....

                  Gruß
                  Tiradentes

                  Ich reg mich inzwischen da nicht ehr auf.
                  Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

                    Zitat von lead341 Beitrag anzeigen
                    Die Sache mit dem Sprachdiplom verstehe ich nicht so recht: nehmen wir an, wir heiraten (und es kommen, wie geplant, Kinder) - dann wären wir also gezwungen, getrennt zu leben, nur weil sie kein Deutsch kann?
                    Hallo!

                    Das mit dem Sprachnachweis müssen wir einfach mal als gegeben hinnehmen (ist ja nicht in jedem Fall unsinnig).

                    Dein Beispiel: "Eine Brasilianerin bekommt in D ein Kind das einen deutschen Vater hat." Die Mutter eines deutschen Kindes kann natürlich nicht ausgewiesen werden, das Wohl des Kindes hat Priorität.

                    Wenn es sicher ist das ihr heiraten und in D eine AE zwecks FzF beantragen wollt, dann geh mal zur AB Deiner Stadt und frag ob deine Zukünftige kommen kann und sie zunächst in einer deutschen Sprachschule den A1-Test machen darf. Also ob gegebenenfalls die erlaubten 90 Tage verlängert werden oder der Test nachgereicht werden kann. Oder besser noch, sag einfach was ihr vor habt und die sollen sagen was ihr machen sollt.

                    Die dürfen deine Frau übrigens nun auch nicht so ohne weiteres raus werfen, es sei denn es besteht der Verdacht einer Scheinehe.

                    Alternativ kann sie natürlich den A1-Test in einem brasil. Goethe-Institut machen.

                    Hier sind übrigens die Fachleute für solche Themen: Auslnderrecht-Portal von Praktikern

                    Gruß
                    Jakobo

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Permanente Aufenthaltsbewilligung für Deutschland (für Freundin/Frau)

                      Da hier eigentlich schon alle Fragen beantwortet wurden, werde ich einfach nur in der Kurzform erzählen wie es bei meiner Frau und mir war:

                      Wir hatten in Brasilien geheiratet. Dank vieler Benutzer in diesem Forum, konnte ich schon viele Dinge im Vorfeld klären die sehr wichtig waren. Die Organisation der Papiere an sich war kein Problem, es waren die Übersetzungen sowie Beglaubigungen die mich manchmal gestresst hatten (Kosten, Rennerrei, Kosten...). Die Heirat an sich musste man schon Planen (Was passiert wenn...). Ich hatte einen Aufenthalt von vier oder Fünf Monaten, irgendwo dazwischen sollte die Hochzeit stattfinden. Da, meiner Erfahrung nach, in Brasilien nur in den seltensten Fällen etwas nach Plan läuft, hatte meine Frau die Hochzeit schon in die Wege geleitet als ich noch in Deutschland war- Procuracao.
                      So hatten wir zwei Möglichkeiten:

                      1. Alles läuft Rund und wir können wie jeder andere auch auf dem Cartorio heiraten.

                      2. Etwas läuft schief (dafür kann es etliche Gründe geben), mein Schwager Heiratet an meiner Stelle.

                      In beiden Fällen wären wir verheiratet.

                      Gracas a Deus lief alles ohne grössere Probleme. Wir hatten ganz regulär auf dem Cartorio geheiratet.

                      2 Akt

                      Dieser Teil der Geschichte war wirklich sehr Turbolent, ich würde mal sagen: Typisch Brasilien!

                      Meine Frau reiste als Touristin nach Deutschland. Geplant war das sie für drei Monate in Deutschland bleibt. Dann sollte sie zurück nach Brasilien, sich von allen verabschieden, das Sprachzertifikat absolvieren und dann mithilfe der Familienzusammenführung zurück nach Deutschland kommen.

                      Natürlich kam es anders:

                      Am Tag ihrer Abreise hatte sie ihren Flug Verpasst (diese Geschichte allein wäre ein eigener Thread wert). Das Dumme war nur das sie am Tag der Abreise nur noch einen Tag vom drei Monatigen Aufenthalt hatte!

                      Dann ging es los...
                      Am letzten Tag ihres Visums: Anruf bei der Ausländerbehörde. Denen habe ich den Fall geschildert. Bei uns braucht man einen Termin bei AB, Wartezeit im Normalfall: zwei bis drei Wochen. Da es bei uns allerdings ein Dringender Fall war sollten wir einfach vorbeikommen. Das haben wir dann auch gemacht (mitsamt allen Papieren die es gibt).
                      Dann waren wir bei der Beamtin und haben ihr nochmal erzählt was passiert ist.
                      Wir bekamen einen Antrag für die AE, ausgefüllt und abgegeben- tudo bem? Nein! Keine Fotos! Also schnell zur Fotografin:

                      Ich: "Wir brauchen zwei biometrische Passfotos!"
                      Fotografin: "Jetzt geht das nicht, ich habe eine Foto-Session!"
                      Ich: "Wir haben nicht viel Zeit. Wie lange wird das noch dauern?"
                      Fotografin: "Keine Ahnung, wir haben gerade angefangen :evil:!"
                      Ich: "Dann warten wir!"

                      Die Fotografin war schon ziemlich genervt und ging wieder in ihr Atelier. Plötzlich kam sie wieder und sagte: "Na dann kommen sie schon!"
                      Nach ein paar Minuten hatten wir auch schon die Fotos und sind zurück zur AB gelaufen.

                      Zurück bei der AB hatte die Beamtin noch die Sprachkenntnisse meiner Frau geprüft (meine Frau hatte schon zuvor in Brasilien das Ghoete-Institut besucht und die Kurse A1 und A1.2 besucht, also konnte sie schon etwas Deutsch).
                      Nach einem kleinen Gespräch zwischen der Beamtin und meiner Frau, hatte meine Frau eine AE samt Arbeitserlaubnis bekommen!
                      Allerdings mit der Auflage einen Integrationskurs zu besuchen. Das war aber kein Problem da meine Frau den Integrationskurs schon am ersten Tag ihrer Einreise besuchte (wir mussten ihn halt aus eigener Tasche zahlen).
                      An dieser Stelle noch einmal ein grosses Lob an die AB die sich wirklich sehr Human verhalten hat!

                      So war es bei uns. Ich sehe gerade das der Text etwas lang geworden ist, obwohl das schon die kurze Version ist...

                      Wenn man alles gut Plant, ehrlich mit den Beamten ist (und immer freundlich bleibt), sollte alles gut laufen, se Deus quiser.


                      An sich gibt es für Dich und Deine Zukünftige drei Möglichkeiten:

                      1. Heirat in Brasilien, nach Deutschland reisen, bei der AB vorsprechen und das beste hoffen.

                      2. Heirat in Brasilien und ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen (muss man nicht, kann man aber).

                      3. Heirat in Deutschland mit einem Heiratsvisum (davon würde ich aus vielen Gründen abraten).

                      In allen dieser Fälle sind Deutschkenntnisse Hilfreich, wenn nicht sogar nötig (Stichwort: Ermessensspielraum).



                      Alles Gute!
                      Zuletzt geändert von User_14856; 03.09.2010, 09:41.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.687  
                      Beiträge: 183.508  
                      Mitglieder: 12.481  
                      Aktive Mitglieder: 31
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Kathrin Z.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      375 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 373.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X