Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kindernachzug

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kindernachzug

    #Ad

    Kommentar

      Ich kenne eine Brasilianerin, der ich bei einer Frage helfen möchte. Bevor wir zum Ausländeramt gehen, möchte ich hier Fragen, ob es in dem Forum bezüglich "Kindernachzug!" Erfahrungen vorhanden sind?

      Sie ist seit 2 Jahren verheiratet, aber hat den Deutschtest noch nicht bestanden, weil sie auch für ihren Sohn, der noch in Brasilien ist, arbeitet. Aber auf Grund dieser Situation, bekommt sie immer nur sogenannte Fiktionsbescheinigungen von 3 Monaten. Kaum zu glauben, was sich der deutsche Staat da herausnimmt, nur um die Einwanderer zum Deutschlernen zu zwingen. Nicht falsch verstehen, ich bin für Deutschlernen, weil es für alle Beteiligte positiv sein wird, aber diesen Zwang finde ich übertrieben. Sie kann man sowieso nicht herausweisen aus Deutschland, da sie verheiratet ist mit einem Deutschen. Mit einem Anwalt bis zum Bundesverfassungsgericht und dieses Gesetz wäre tot, wenigstens dieser Zwang.

      Aber hier geht es um den Nachzug des 17jährigen Sohnes. Ich weiß auch, dass er ab den 16. Lebensjahr jetzt keinen Rechtsanspruch mehr auf Zuzug zur Mutter hat, aber ich wollte fragen, ob es hier jemanden gibt, der Erfahrungen mit dem Kindesnachzug hat und weiter mit einem Kind, dass älter als 15 Jahre ist bzw. war?

      Viele Dank für mögliche Antworten! Marlon

    • #2
      AW: Kindernachzug

      Zitat von Marlon Brando Beitrag anzeigen
      ...Sie ist seit 2 Jahren verheiratet, .... Aber auf Grund dieser Situation, bekommt sie immer nur sogenannte Fiktionsbescheinigungen von 3 Monaten. ...
      Wieso hat Sie nur eine Fiktionsbescheinigung, wenn Sie doch angeblich mit einem Deutschen verheiratet ist ??? Da stimmt doch was nicht !

      Um Dir aber weiterhelfen zu können müssen zuerst ein paar mehr Fakten auf den Tisch, wie z.B. wie lange ist Sie bereits in Deutschland, unter welchen Umständen erfolgte die Einreise (Visum, Touristin, oder...) war Sie schon in Deutschland bevor Sie den Deutschen geheiratet hat, wenn ja zu welchem Zweck. Hilfreich kann auch sein zu wissen wo geheiratet wurde.
      Wichtig ist auch zu wissen ob Sie überhaupt schon mal einen Aufenthaltstitel in Deutschland hatte und wieso Sie jetzt nur eine Fiktionsbescheinigung hat, was ja gar kein Aufenthaltstitel ist, sondern nur eine Art Überbrückungsgenehmigung, da Sie Prinzipiell gar nicht in Deutschland bleiben darf.
      Warum und wieso, das müsste hier schon erwähnt werden. Denn als Ehegattin eines Deutschen hat Sie ja einen gewissen Anspruch auf einen ordentlichen Aufenthaltstitel.

      Kann Dir auch folgendes Fachforum zum Thema Ausländer- und Aufenthaltsrecht in Deutschland empfehlen :

      i4a - Das Board - Index

      Allerdings wird man auch dort einiges mehr an Infos und Daten brauchen um Dir weiterhelfen zu können.

      :cool:

      Kommentar


      • #3
        AW: Kindernachzug

        Zitat von Marlon Brando Beitrag anzeigen
        Aber hier geht es um den Nachzug des 17jährigen Sohnes. Ich weiß auch, dass er ab den 16. Lebensjahr jetzt keinen Rechtsanspruch mehr auf Zuzug zur Mutter hat,
        http://www.brasil.diplo.de/contentbl...dernachzug.pdf

        Da steht minderjährig, also in D unter 18 Jahre. Daher sollte sie besser schnell handeln, denn wenn er 18 ist gehts sicher nicht mehr. Keine Ahnung wie die AE der Frau aussieht, aber der Familiennachzug der Kinder ginge ja auch wenn sie ein Studentenvisum hätte.

        Aber mal ehrlich, A1-Test sollte nach 2 Jahren doch wohl möglich sein....

        Gruß
        Jakobo

        Kommentar


        • #4
          AW: Kindernachzug

          Zitat von Cônsul Beitrag anzeigen
          Wieso hat Sie nur eine Fiktionsbescheinigung, wenn Sie doch angeblich mit einem Deutschen verheiratet ist ??? Da stimmt doch was nicht !
          Da hast du recht, da stimmt etwas nicht im Deutschen Staate !

          Erstmal vielen Dank für die Antworten!

          Cônsul....ja, es ist kaum zu glauben und keiner von den Leuten, die das hören, wollen es auch glauben, aber die Fiktionsbescheinigungen werden deswegen nur gegeben, weil sie den Deutschtest noch nicht bestanden hat.

          Also, sie hätte auf keinen Fall ein Heiratsvisum bekommen, wenigstens nicht in einer absehbaren Zeit, weil sie die jetzigen Grundvoraussetzungen eines bestandenen Deutschtest nicht vorweisen könnte. Sie hat bescheidene Schulkenntnisse und deswegen sind schon im Portugiesischen einige Sachen einfach schwierig und dann soll sie in Brasilien einen Fernkurs von Recife aus (Goethe-Institut in Brasilia) machen? Da wären Jahre vergangen, wenn überhaupt möglich.
          Also hat sie und der Bekannte meinen Rat angenommen und haben hier in Deutschland einfach geheiratet. Natürlich ist sie mit dem Touristenvisum eingereist. Der Ehemann hat eine feste Arbeit und ein eigenes Haus, aber verdient nicht besonders viel, sodass sie mitarbeiten muß, schon deswegen, weil sie ihren Sohn unterstützen bzw. versorgen will. Dieser Sohn lebt bei Verwandten.

          Da der deutsche Staat dies gar nicht gerne sieht, dass da jemand ohne Heiratsvisum eingereist ist, wird erst mal eine Fiktionsbescheinigung vergeben, um deutsch lernen zu dürfen (müssen). Dies alles wäre aber nur ein Entgegenkommen vom Ausländeramt, da sie sie jederzeit zum Heimatland zurück schicken könnte.
          Ich war selber dabei, als gesagt wurde, falls sie irgendwann den bestandenen Deutschtest vorweisen kann, kann man mal über eine Änderung des Aufenthaltsstatus reden. Sie sollte aber mal schnell machen, sonst würde man trotz gesetzliche Heirat sie ausweisen.

          Die Angst waren beiden in den Augen geschrieben.....ich sagte, alles Quatsch, hier kann keiner eine verheiratete Frau eines deutschen Staatbürgers herausschmeißen, sie wollen nur großartig drohen, damit deutsch gelernt wird. Somit gibt es immer nur Fiktionsbescheinigungen von drei Monaten, weil sie einerseits nicht so gut deutsch lernen kann, andererseits sie viel arbeiten muß wegen ihrem Sohn und weiter, weil diese dämlichen VHS-Kurse nicht immer tatsächlich stattfinden, wann sie angekündigt wurden.

          Jetzt nach zwei Jahren will sie endlich ihren Sohn zu sich holen und steht wiederholt vor demselben Problem, dass sie nur Fiktionsbescheinigungen von dem deutschen Staat bekommt (obwohl schon lange verheiratet), aber somit keine vernünftigen Aufenthaltsstatus hat. Dieser Aufenthaltsstatus wird wahrscheinlich auch das Problem für den Kindernachzug sein, oder? Weiter wird er Mitte 2011 18 Jahre alt, also sollte, falls überhaupt möglich, der Nachzug vorher stattfinden.

          Wäre ganz toll, wenn jemand mit Erfahrungen in diesem Sachverhalt oder Rechtsgeschulte antworten könnten. Ich möchte den Beiden helfen, damit der Sohn nach Deutschland kommt, aber welcher Weg ist der Beste?!?

          Gruß! Marlon

          Kommentar


          • #5
            AW: Kindernachzug

            Zitat von Marlon Brando Beitrag anzeigen
            Da der deutsche Staat dies gar nicht gerne sieht, dass da jemand ohne Heiratsvisum eingereist ist,
            Das Heiratsvisum ist gar nicht mehr nötig. Denn seit einiger Zeit gilt für bras. Staatsbürger das Sie auch OHNE Visum nach Deutschland einreisen können um sich dann beim Ausländeram melden und einen Aufenthaltstitel beantragen :

            Bei direkter Einreise in Deutschland benötigen brasilianische
            Staatsangehörige zur Eheschließung / Begründung einer
            Lebenspartnerschaft in Deutschland kein Visum.

            http://www.brasil.diplo.de/contentbl...chliessung.pdf
            Problem ist das viele ABH diese Sonderregelung für Brasilianer nicht kennen oder nicht umsetzen wollen.
            Ist doch das gleich wenn der Ausländer mit einem Deutschen verheiratet ist, darf die ABH ja auch keine Nachweise über einen gesicherten Lebensunterhalt und Wohnraum verlangen. In der Praxis ist das jedoch jedoch noch üblich.


            Zitat von Marlon Brando Beitrag anzeigen
            ber verdient nicht besonders viel, sodass sie mitarbeiten muß
            Wie geht das denn? Gibt´s denn mit einer Fiktionsbescheinigung überhaupt eine Arbeitserlaubnis ????
            Zuletzt geändert von Cônsul; 04.01.2011, 19:27.

            Kommentar


            • #6
              AW: Kindernachzug

              Zitat von Cônsul Beitrag anzeigen
              Wie geht das denn? Gibt´s denn mit einer Fiktionsbescheinigung überhaupt eine Arbeitserlaubnis ????
              Zitat von TE
              Sie hat bescheidene Schulkenntnisse und deswegen sind schon im Portugiesischen einige Sachen einfach schwierig ...
              Tippe auf Schwarzarbeit, auch nach einer möglicherweise irgendwann in der Zukunft erteilter AE.

              Kommentar


              • #7
                AW: Kindernachzug

                Zitat von Cônsul Beitrag anzeigen
                Das Heiratsvisum ist gar nicht mehr nötig. Denn seit einiger Zeit gilt für bras. Staatsbürger das Sie auch OHNE Visum nach Deutschland einreisen können um sich dann beim Ausländeram melden und einen Aufenthaltstitel beantragen :

                Problem ist das viele ABH diese Sonderregelung für Brasilianer nicht kennen oder nicht umsetzen wollen.
                Ist doch das gleich wenn der Ausländer mit einem Deutschen verheiratet ist, darf die ABH ja auch keine Nachweise über einen gesicherten Lebensunterhalt und Wohnraum verlangen. In der Praxis ist das jedoch jedoch noch üblich.

                Wie geht das denn? Gibt´s denn mit einer Fiktionsbescheinigung überhaupt eine Arbeitserlaubnis ????
                Hast du diesen Passus gelesen:

                Bitte beachten Sie, dass das erforderliche Sprachdiplom (siehe Punkt II –

                Antragsunterlagen) bereits vor Einreise nach Deutschland erworben werden sollte.

                Nachweis über Grundkenntnisse der deutschen Sprache in Form eines der folgenden Sprachdiplome:


                o
                „Start Deutsch 1“ des Goethe-Instituts e.V. oder
                o


                „Start Deutsch 1“ der Telec GmbH oder
                o


                „Grundstufe Deutsch 1“ des Österrreichischen Sprachdiploms oder
                o


                „TestDaF“ des TestDaF-Instituts e.V. oder
                o


                Sprachzeugnis auf dem Niveau A1 eines anderen, nach den Standards der ALTE (Association of
                Language Testers of Europe) zertifizierten Prüfungsanbieters, der über eine mit Entsandten
                besetzte Niederlassung verfügt, sofern das Sprachdiplom nicht in Deutschland erworben wird.
                HINWEIS: In Brasilien entsprechen nur die Sprachdiplome des Goethe-Instituts und des
                TestDaF-Instituts den erforderlichen Standards.

                Alle Unterlagen müssen in zweifacher Ausfertigung vorgelegt werden (zwei Stapel).


                Heiraten ist eine Sache, aber wie du siehst, besteht der Staat, auf das sogenannte Sprachdiplom!
                Also verheiratet sind sie ja, auch ohne Sprachdiplom!
                Consul, schade, dachte dein Hinweis würde einen neuen Weg aufweisen, dabei bestätigt er nur die Regelungen mit dem Sprachdiplom. In Europa gibt es großen Vorbehalte für die deutsche Praxis, Ausschlußkriterien mit Deutschlern-Pflichtnachweis zu verbinden. Glaubt ihr, dass es für meine oben gestellten Fragen eine Antwort gibt?

                Danke für Antworten! Marlon

                P.S. Sie hat eine Arbeitserlaubnis, komisch nicht. Es gibt anscheinend mehr Möglichkeiten als die Regel...ich glaube, die Spinnen die Deutschen!!
                Zuletzt geändert von Marlon Brando; 04.01.2011, 20:21.

                Kommentar


                • #8
                  AW: Kindernachzug

                  Zitat von Marlon Brando Beitrag anzeigen
                  Glaubt ihr, dass es für meine oben gestellten Fragen eine Antwort gibt?
                  Ja, und zwar sollte die Dame deutsch lernen. Schnellstens. Wie und wo auch immer. Nicht nur wegen der AE. Wer in einem fremden Land leben will, sollte zumindest einigermaßen die Sprache sprechen und verstehen. Das gilt nicht nur für brasileiras und auch nicht nur für D.

                  Und nun zum Sprachkurs: Deutsch muß nicht an einem der von dir genannten Institutionen gelernt werden, dort kann man aber die Prüfung zum A1 ablegen (die Institute bieten natürlich auch zum Teil recht teure Vorbereitungskurse an, das ist richtig). Ich kenne übrigens Brasilianer(Innen), die sich im Selbststudium so viel Deutsch beibrachten, dass ihnen der A1-Kurs erlassen wurde. Auch sowas ist möglich.

                  Boa Sorte

                  Frankie

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Kindernachzug

                    Zitat von Marlon Brando Beitrag anzeigen
                    P.S. Sie hat eine Arbeitserlaubnis, komisch nicht.
                    Erscheint vielleicht komisch aber kommt vor und wird sogar begrüdnet. Seit Herbert nicht mehr da ist müssen wir selber Google befragen. (
                    Consul hat Dir doch den Link geschickt wo Du kompetente Antworten erwarten kannst.
                    Frag doch dort mal nach.

                    Salut
                    Shroeder
                    KCCO

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Kindernachzug

                      Zitat von Marlon Brando Beitrag anzeigen
                      P.S. Sie hat eine Arbeitserlaubnis, komisch nicht. Es gibt anscheinend mehr Möglichkeiten als die Regel...ich glaube, die Spinnen die Deutschen!!
                      Nein, die spinnen nicht. Ein Sozialstaat wie Deutschland muss sich vor Einwanderung schützen, sonst bricht der Sozialstaat zusammen. Und natürlich bekommt sie die Familienzusammenführungs-AE nicht, weil wohl eine gesetzliche Auflage nicht erfüllt ist. Alles ganz normal und sie soll mal froh sein das die AB so kooperativ ist. Was ich ebenfalls nicht verstehe ist, was das für eine AE/Fiktionsbescheinigung sein soll, mit der sie arbeiten darf aber keine Familienangehörigen rüber holen darf? Hat sie schon bei der AB nachgefragt? Wenn nein, warum nicht und was ist das für eine Mutter, die erst nach 2 Jahren versucht ihren Sohn zu holen, wenn es fast schon zu spät ist? Naja, soll mir egal sein.

                      Der A1-Test ist in schriftlicher Form übrigens nicht zwingend nötig, es reicht wenn sie sich mit dem Sachbearbeiter auf der AB unterhalten kann, also das er sieht das sie etwas deutsch kann, hat bei meiner Frau auch gereicht, obwohl sie den Test gehabt hätte. Da muss man auch nicht auf die VHS schimpfen, da gibts jede Menge Institute die das anbieten. Und man muss auch nicht klagen das die Kohle knapp ist, man informiert sich vorher und weiß diese Dinge rechtzeitig und kümmert sich.Sorry, aber total unvorbereitet auf solche Dinge einlassen und dann rumjammern bringts auch nicht so. Also ab zur AB und fragen was zu machen ist. Man könnte auch den Sohn rüber holen und dann zur AB, mit dem Risiko das er wieder ausreisen muss...

                      Wenn wenigstens Geld für einen Anwalt da wäre, dann würde ich da mal anfragen.

                      Gruß
                      cj

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.692  
                      Beiträge: 183.532  
                      Mitglieder: 12.484  
                      Aktive Mitglieder: 35
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, itscarsten.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      158 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 157.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X