Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

    #Ad

    Kommentar

      Hallo ich habe folgendes Anliegen:

      Ich und meine Verlobte(brasilianerin) würden gerne in Brasilien heiraten. Allerdings werden wir danach wohl einige Zeit getrennt leben (ca. 2 1/2) Jahre bis mein Masterstudium in DE beendet ist.

      Danach planen wir unser Leben dort zu gestalten.

      Meine Verlobte sagte mir nun aber folgendes: Wenn wir nach der Eheschließung wieder getrennt leben für einen so langen Zeitraum, wird es danach Probleme mit der Aufenthaltsgenehmigung geben wenn wir dann zusammenleben wollen.

      Sie sagte, ich muss lt. gesezt 2 Jahre bei ihr leben um eine Daueraufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Wenn ich in dieser Zeit aber zurück nach DE gehe um mein Studium zu beenden wird es später probleme geben überhaupt eine zu bekommen.

      Kann mir da jemand mehr zu erzählen? Ist es möglich, dass uns aufgrund dessen das Zusammenleben nach beendigung meines Studiums untersagt wird? wie läuft der Prozess ab?

    • #2
      AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

      Hüben wie drüben könnte es Probleme geben "dauernd getrennt lebend" sofern die Behörden an dieser Situation "riechen" - Vorschlag: heiraten wenn alles in trockenen Tüchern ist,
      d.h. nach Studienabschluß. (Pers. Bemerkung: dann seht ihr ob eine Fernbeziehung Stand hält). Heiraten geht schnell - aber was evt. danach kommt kann richtig teuer werden.
      Take care - toma cuidado - pass bloss op.
      Probleme sind auch keine Lösung

      Kommentar


      • #3
        AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

        kannst du mir da etwas genaueres zu sagen? wie läuft das verfahren ab?

        ich meine, wenn ich die aufenthaltserlaubniss erst dann beantrage wenn ich wirklich dort hin will, gibt es da solche probs?

        wie wird dann argumentiert, und kann die Aufenthaltserlaubniss wirklich auf dauer untersagt werden, wenn ein verheiratetes paar endlich zusammenleben möchte?

        Kommentar


        • #4
          AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

          Hallo ACE,

          nehmt einmal mit Dr. Grover aus São Paulo Kontakt auf. Der kann Euch sicherlich weiter helfen.
          Grover Calderón

          Ate logo

          Vincent

          Kommentar


          • #5
            AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

            vielen Dank für den Link, wir werden Kontakt aufnehmen,

            Dennoch würde es mich freuen wenn mir der eine odere andere noch parr Infos geben könnte, sofern hier jemand ist der sich auskennt.

            Kommentar


            • #6
              AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

              Ich habe zur Zeit meines Antrages (Februar 1999) nur vorübergehend in Brasilien gewohnt .
              Etwa 3 Monate nach Antragstellung kam ein Beamter der PF zu uns nach Hause.
              Er hat kurz die Wohnung besichtigt und sich vom zelador bestätigen lassen, dass ich dort wohne.

              Nach 7 Monaten musste ich wieder nach Deutschland zurück.
              Bei der PF hieß es, dass ich auch während der Zeit der Beantragung das Land verlassen dürfe (mit dem protocolo), aber nie länger als 2 Jahre.
              Bis Mitte 2004 war ich dann auch immer nur wochenweise (etwa 12-15 Wochen im Jahr) in Brasilien.
              Im Oktober 2000 war meine CIE fertig. Diese habe ich aber erst kurz vor Weihnachten 2000 abgeholt.
              Was aber passiert wäre, wenn ich beim Besuch des Beamten der PF nicht anwesend gewesen wäre???

              Inzwischen steht auf meiner CIE unter VALIDADE: Indeterminada )

              Gruß
              Thomas
              Zuletzt geändert von sfio; 09.11.2011, 12:18.

              Kommentar


              • #7
                AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

                Würde ich dem Problem denn entgehen, wenn ich meinen Antrag auf Aufenthaltserlaubniss erst dann stelle, wenn ich wirklich dort leben möchte, ungeachtet dessen wann die Eheschließung stattfand?

                Bzw. Macht es Sinn die Behörden darüber in Kenntniss zu setzen, dass man einige Zeit getrennt leben wird? Ich habe schließlich gute Gründe noch nicht dort zu bleiben, solange ich halbausstudiert bin und somit nicht wirklich für meine Frau sorgen kann.

                Edit: Ich habe grade noch mit einer freundin gesprochen. diese sagte, es gibt noch einige Unterschiede zwischen den Aufenthaltserlaubnissen.

                Sie sagte, wenn ich nach beedndigung meines Studiums nachweise, dass ich mit meiner Frau zusammenleben werde, sollte es eigtl kein Problem geben.

                Diese 2 Jahre die ich nach der Eheschließung bei ihr sein muss beziehen sich nur auf die Vorrausetzung für ein Dauervisum.

                Ist das so richtig? kann mir da jemand noch etwas zu sagen?
                Zuletzt geändert von ACE; 09.11.2011, 14:20.

                Kommentar


                • #8
                  AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

                  Die Eheschließung allein ist ja noch kein Grund, eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis zu beantragen.
                  Wenn Du sowieso nur zeitweise und weniger als 180 Tage in Brasilien bleiben möchtest reicht das normale Touristenvisum aus.
                  Wenn aber mal die Aufenthaltserlaubnis beantragt ist, kannst Du nicht länger als 2 Jahre ausreisen, um diese nicht zu verlieren.

                  Bis Mitte 2004 hat meine Frau mit unserer Tochter in Brasilien gelebt und ich in Deutschland.
                  Da hatte ich ja schon die Permanência. Das wir getrennt leben hat in Brasilien niemanden interessiert.
                  In Deutschland dagegen: Einwohnermeldeamt, Kindergeldkasse, Arbeitgeber, Krankenversicherung, Finanzamt, Schulamt ....

                  Wenn man später mit Permanência aus Brasilien ausreist, muss man nur ein Ausreiseformular ausfüllen.
                  Dies entspricht dem Formular, das Touristen bei der Einreise ausfüllen müssen.

                  Gruß
                  Thomas

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

                    Zitat von ACE Beitrag anzeigen

                    Sie sagte, ich muss lt. gesezt 2 Jahre bei ihr leben um eine Daueraufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Wenn ich in dieser Zeit aber zurück nach DE gehe um mein Studium zu beenden wird es später probleme geben überhaupt eine zu bekommen.
                    ALLES FALSCH! Wie so oft hören die Brasis nicht richtig zu und geben das bisschen das sie verstehen auch noch falsch weiter!

                    Weder in D noch in BRA wird es wegen der Trennung Problem bzgl. eine Daueraufenthaltsgenhemigung geben.

                    Was Deine Freundin vermutlich mit den 2 Jahren meint hat eine ganz andere Bedeutung. Es ist in BRA so das man als Ehegatte eines bras. Staatsbürgers aufgrund der Ehe umgehend eine DAUERAUFENTHALTSERLAUBNIS bekommt. Wie der Name schon sagt ist die dazu da um DAUERHAFT in BRA zu leben.
                    Hält man sich aber länger als 2 Jahre am Stück ausserhalb von BRA auf, dann erlischt die PERMANÊNCIA und man muss/kann sie neu beantragen, bzw. die alte reaktivieren lassen. Was aber vom Aufwand und den Kosten her dasselbe ist.

                    Solltet Ihr Euch entscheiden irgendwann mal in D zu leben, dran denken das Deine dann Ehefrau für das Familienzusammenfügrungsvisum, nach derzeitiger Rechtslage, Deutschkenntnisse auf A1 Niveau nachweisen muss.
                    Dies würde entfallen wenn Ihr bis dann ein gemeinsames Kind hättet, das ja automatisch doppelstaatler ist. In diesem Fall sollte das FZF Visum zur Fürsorge des minderjährigen DEUTSCHEN Kindes gestellt werden. Dann sind keine Sprachkenntnisse nachzuweisen!

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Ehe und Aufenthaltserlaubniss in Brasilien

                      Zitat von Vincent Beitrag anzeigen
                      Hallo ACE,

                      nehmt einmal mit Dr. Grover aus São Paulo Kontakt auf. Der kann Euch sicherlich weiter helfen.
                      Grover Calderón

                      Ate logo

                      Vincent
                      Wozu denn einen Anwalt nehmen ??? Ist doch völlig übertrieben !

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.693  
                      Beiträge: 183.535  
                      Mitglieder: 12.484  
                      Aktive Mitglieder: 36
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, itscarsten.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      268 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 266.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X