Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

    #Ad

    Kommentar

      Hallo,

      das Thema Heirat im Allgemeinen wurde ja hier im Forum schon recht häufig unter den unterschiedlichsten konkreten Fragestellungen besprochen. Mich würde nun mal kurz die "Check-Liste" für 2012 interessieren, zumal sich ja wieder einiges geändert haben soll (ich dazu auf den Seiten der Konsulate aber nichts wirklich aussagekräftiges gefunden habe).

      Hintergrund: ich möchte meine langjährige brasilianische Freundin (10 Jahre) heiraten, langfristiger Lebensmittelpunkt soll Deutschland sein (ca. 8 bis 9 Monate pro Jahr in Dtl., 3 Monate in Brasilien).

      - wir wollen das ganze sachlich und in Ruhe angehen, Stress oder Druck besteht keiner (also wenn es 2012 nicht mehr wird, dann 2013)
      - sie beginnt einen Deutsch-Kurs demnächst am Goethe-Institut mit dem finalen Zertifikat A 1 (meines Wissens gibt es zum kostenpflichtigen Goethe-Institut keine Alternativen, korrekt?)
      - meine "permanencia" in Brasilien steht erstmal an zweiter Stelle, darum kümmern wir uns danach ebenfalls in aller Ruhe - muss jetzt hier nicht unbedingt diskutiert werden
      ---------------------------

      Nun sind ja Heirat in Deutschland sowie die Beantragung der permanenten Aufenthaltsbewilligung zwei getrennte Paar Schuhe, die natürlich inhaltlich zusammenhängen. Deshalb die einfache Frage:

      - Womit sollten wir zuallerst (also Sachlage 2012) beginnen?
      - Welche Dokumente können wir nun schon langsam anfangen zu organisieren?

      Meine vereinfachte Vorstellung in zeitlicher Reihenfolge (Bitte um Korrektur):

      (1) Besorgung sämtlicher Dokumente in Brasilien (certidao de nascimento, solteiro etc.)
      (2) -> beglaubigte Übersetzungen am Konsulat in Sao Paulo
      (während des zeitlichen Ablaufes der Punkte 1 und 2 parallel Ablegung des Deutschkurses mit dem Ziel A 1)
      (3) Einreise in Deutschland
      (4) Vorlage der Dokumente beim Standesamt bzw. Kirche -> Heirat
      (5) Gang zur Ausländerbehörde innerhalb der 3monatigen Aufenthaltsfrist, Vorlage der Dokumente + A1 + Heiratsurkunde
      (6) Ausreise aus Deutschland, Warten bis die permanencia da ist, dann irgendwann wieder Einreise

      Gibt es zu diesen Punkten etwas hinzufügen, insbesondere 2012? Habe ich etwas vergessen?


      Viele Grüße,

      Andreas

    • #2
      AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

      sieht gut aus - Deine Holde braucht auf eine Permanencia (?) in DE nicht zu warten, die gibt es mW beim Bürgerbüro
      wenn alle Papiere ok. sind, danach hat sie Reisefreiheit in Schengen und einer Rückreise nach BR steht nichts im Wege.
      Viel Glück und alles Gute.
      Probleme sind auch keine Lösung

      Kommentar


      • #3
        AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

        Am besten erstmal zu deinem örtlichen Standesamt gehen und mit denen Besprechen was sie da haben wollen.

        - Besonders wichtig: welche unterlagen sie Legalisiert haben wollen (Konsulat in Sao Paulo) Übersetzung dann besser in Deutschland von einem hier behördlich anerkannten (gibt dafür auch ein richtiges Wort das ich vergessen habe) Übersetzer machen lassen.

        - Meistens muss die Hochzeit erst vom Oberlandesgericht genehmigt werden (fehlendes Ledigkeitszeugnis aus Brasilien), dies kann je nach Ort unterschiedlich lange dauern.

        - Am besten mit Vollmacht alle Unterlagen bevor deine Verlobte einreist beim OLG einreichen und sie dann herholen sobald die Hochzeit möglich ist.

        Wenn ihr Verheiratet seit und mit A1 zur Ausländerbehörde geht wird die Aufenhaltserlaubnis sofort erteilt für 3 Jahre. (eine Ausreise ist dann nicht mehr nötig)

        Achtet auch darauf das die meisten Unterlagen aus Brasilien nur akzeptiert werden wenn sie weniger als 6 Monate alt sind (Geburtsurkunde ect.).

        Eventuell auch interesant:
        Auswärtiges Amt - Visabestimmungen - Ich bin deutsche/r Staatsangehörige/r und möchte meine/n ausländische/n Partner in Deutschland heiraten.

        Kommentar


        • #4
          AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

          Zitat von lead341 Beitrag anzeigen
          (1) Besorgung sämtlicher Dokumente in Brasilien (certidao de nascimento, solteiro etc.)
          (2) -> beglaubigte Übersetzungen am Konsulat in Sao Paulo
          (während des zeitlichen Ablaufes der Punkte 1 und 2 parallel Ablegung des Deutschkurses mit dem Ziel A 1)
          (3) Einreise in Deutschland
          (4) Vorlage der Dokumente beim Standesamt bzw. Kirche -> Heirat
          (5) Gang zur Ausländerbehörde innerhalb der 3monatigen Aufenthaltsfrist, Vorlage der Dokumente + A1 + Heiratsurkunde
          (6) Ausreise aus Deutschland, Warten bis die permanencia da ist, dann irgendwann wieder Einreise
          Hallo!

          perfekt vorbereitet. Wie hier schon erwähnt, frag vorsorglich vorher beim Standesamt. Certidao de nasciomento und solteiro sollten normalerweise reichen.

          Wo sie den Kurs für A1 macht dürfte doch eigentlich egal sein, nur der Test muss beim Goehteinst. oder "nach deren Standard" gemacht werden. Meine Frau hat den Test in Deutschland in einer Sprachschule gemacht, nicht Goetheinstitut. Spricht sie gut deutsch, dann braucht sie den auch nicht zu haben, bei meiner Frau haben sie zur Erteilung der AE auch nicht danach gefragt (obwohl sie den hatte). Schön wenn sie den Test vorher hat, kein Beinbruch wenn nicht, deshalb wird man sie nicht sofort raus werfen, höchstens keine Arbeitserlaubnis erteilen.

          Solltet ihr während des Aufenthaltes fest stellen das es mit den drei Monaten knapp wird, zur AB gehen und den Fall schildern, die werden dann sicherlich eine kurze AE ausstellen.

          Und wie hier schon gesagt wurde, sie muss nicht wieder raus. Das ist heute recht einfach.

          Deine Zukünftige braucht eine Krankenversicherung, ist aber ein Thema für sich. Da müsste man unterscheiden ob Du privat oder gesetzlich versichert bist, ob deine Frau Arbeit bekommen wird usw ....

          Gruß
          Jakobo

          Kommentar


          • #5
            AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

            Hallo lead341,

            wir stehen vor einem ähnlich gelagerten Problem: Mein Freund und ich haben uns in Brasilien kennengelernt, ich habe dort zwei Jahre gewohnt. Als ich beruflich nach Deutschland zurück musste, kam er zunächst mit hierher (als Tourist...) Dann flog er zurück und kam wieder als Tourist hierher und ist nun seit Februar diesen Jahres wieder in Brasilien.

            Da ich ich zur Zeit nicht in Brasilien leben kann und möchte, kommt er nun wieder hierher, wieder als Tourist mit der beschränkten Aufenthaltsmöglichkeit. Wir haben aber beide keine Lust mehr, uns in 3, bzw. 6 Monaten wieder voneinander zu verabschieden und haben deshalb vor, hier zu heiraten.

            Nun hat er im Integrationskurs von Berlitz nicht gerade viel gelernt, er hatte den Kurs insgesamt 6 Monate belegt und vorher einen Deutsch Kurs zur Integration bei der VHS gemacht (3 Monate). Hoffnungslos. Im Kurs verprügelten sich die Teilnehmer, die Lehrerin konnte sich nicht durchsetzen und tägliche Anrufe brachten auch nichts. Da danke ich Dir schon mal für den Tipp mit dem Goethe Institut, dann wird er sich für den nächsten Kurs dort anmelden.

            Nun ist es also so, dass uns die von Dir beschriebenen Dokumente alle vorliegen (leider noch keine Übersetzung, wäre dankbar wenn jemand einen vereidigten Übersetzer kennt, der das schnell und kostengünstig abwickeln könnte)), aber eben kein A1 Zertifikat, und ich sehe auch leider nicht, dass er das Zertifikat innerhalb von 3 Monaten hier erreichen wird.

            Meine Fragen
            1. Ist es möglich, auch ohne eine A1 Sprachkursbestätigung eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen? Wenn ja, wie lange hat er Zeit, den Test zu machen? Werden besondere Fristen eingeräumt, sofern eine Anmeldung für einen Sprachkurs vorliegt?
            2. Wer hat Erfahrungen mit einem Ehevertrag (deutsches Recht) und könnte uns einen Link mit Vordrucken empfehlen? Oder einen Anwalt der sich gut auskennt?

            Vielen lieben Dank für Eure Hilfe. Das Thema ist echt zum Mäuse melken...

            Liebe Grüsse

            Kommentar


            • #6
              AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

              Hallo Cid........
              Deine Frage ist ja in den beiden Postings vorher bereits beantwortet, so dass ich mir das spare.

              Brasilianer können als Touristen einreisen und sich dann vor Ort für eine Heirat und eine AE entscheiden. Wenn die Zeit von 90 Tagen knapp wird, reicht auch eine Termin beim Standesamt um die freundliche AB milde zu stimmen.
              Das A1 kann man in D machen, sofort anmelden und guten Willen zeigen, dann gibt die AB eine angmessene Frist für den Kurs und ausgewiesen ist auch noch niemand wegen fehlendem A1

              Der normale, sichere Weg ist das Heiratsvisum, ohne besteht bei der Einreise (vor allem über LIS oder Madrid) als Tourist das (kleine) Risiko, dass man abgewiesen wir wegen fehlender finanzieller Mittel oder schlampigem Aussehen ( siehe die Threads hierzu) und in D müssen die ABs schon kooperativ sein und euch nicht grade wegen schlechter Laune Knüppel zwischen die Beine werfen. In der letzten Zeit ging das meistens gut, hängt aber auch von euren speziellen Verhältnissen ab.

              Viel Glück
              Tiradentes
              Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

              Kommentar


              • #7
                AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

                Den Ehevetrag kann man bei jedem Notar aufsetzen lassen, meiner hat damals 300 DM gekostet - da gibt es Tabellen
                resp. man fragt einfach mal an. Ein Ehevertrag ist gut - aber er ist kein Allheilmittel - wenn der Partner in soziale Not
                gerät zahlt der Besserverdienende, Kinder kann man nicht ausschließen... nur so grob. Feinheiten lasst euch vom Notar
                erklären.

                In Köln habe ich eine vereidigte und kreditierte Übersetzerin an der Hand. Die Kosten sind auch festgelegt, bei normalen
                Texten, sie ist beim hiesigen Gericht registriert.

                Mich macht es nur ein wenig stutzig, daß Dein Freund bei mehreren Ansätzen für Deutschkurse noch nicht die Kurve
                gekriegt hat... die Sprache lernt man nicht nur in Kursen - da muß man auch selber im freien Leben was dran tun....
                prüfe mal so nebenbei seine Lernwilligkeit... oder bringt er vielleicht keinen schulischen Background aus Brasilien mit?

                Viel Glück!
                Probleme sind auch keine Lösung

                Kommentar


                • #8
                  AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

                  Hallo Allerseits,

                  ich bin neu hier im Forum und dies ist mein erster Beitrag.
                  Dieser Thread hat mir mit meiner Situation schon weitestgehend geholfen, dennoch unterscheiden sich in meiner Geschichte noch kleine Details. Darum hier erst einmal die Situationsbeschreibung.

                  Anfang letzten Jahres habe ich meine Freundin aus Sao Paulo kennengelernt.
                  Sie hat ein bisschen mehr als 1 Jahr in Deutschland verbracht mit einem Sprachvisum.
                  Leider hat sie in dieser Zeit immer wieder die Sprachschule gewechselt und ist nie über A1 hinausgekommen.
                  Das will sie aber nun per Goethe Institut in Zukunft ändern. Die anderen Schulen haben ihr wohl nicht den richtigen Support geben können.

                  Nun mit Ablauf des Visums im Juli diesen Jahres musste sie zurück nach Brasilien, da man ihr kein weiteres Visum zur Studiumsvorbereitung geben wollte. (Grund war laut der AB Beamtin, dass sie zu Anfang bei Beantragung des Sprachvisums nie von einem Studium gesprochen hätte. Da hat auch meine ganze Überzeugungskraft nichts geholfen.) Meine Freundin hat also letztendlich Ende August Deutschland verlassen und hält sich bis jetzt in Brasilien auf.

                  Nun haben wir aber Zukunftspläne in Deutschland geschmiedet und wir wollen zu allererst heiraten um uns um unser Zusammenleben in Deutschland keine Sorgen mehr zu machen.
                  Sie hat nun also das certidao de nascimento und soliteiro beantragt und wird die Dokumente mitbringen wenn sie Anfang November wieder nach Deutschland kommt.
                  Ich dachte eigentlich immer, dass man 3 Monate aus dem Schengenkreis fernbleiben muss um dann wieder per Touristenvisum einreisen zu dürfen, aber sie ist fest überzeugt, dass man ihr bei der AB gesagt hat es würde auch reichen wenn man nur ein paar Wochen wegbleibt.
                  An dieser Stelle bin ich mir sehr unsicher und würde gern die erste Frage an euch richten?
                  Gilt diese 3 Monate regel strikt?
                  Ich werde ihr auch einen Brief auf Englisch und Deutsch schreiben, der besagt, dass sie bei mir wohnen wird. Falls sie so etwas vorzeigen muss.

                  Nun der weitere Vorgang zur Hochzeit. Die beiden Dokumente müssen von einem anerkannten Übersetzer ins Deutsche übersetzt werden. Muss sie dann auch nochmal ein Ehefähigkeitszeugnis in Deutschland anhand dieser Dokumente beantragen? Denn der Antrag auf ein solches gilt ja eigentlich für beide, Verlobte und Verlobten.


                  Dann stellt sich mir die Frage, ist es notwendig, dass wir zusammen wohnen? Bisher haben wir bessere Erfahrungen damit gemacht wenn jeder in seiner eigenen WG lebt. Ist halt eine Lebensphilosophie Frage. Aber wenn es nötig ist ziehen wir natürlich auch zusammen.

                  Muss ihr brasilianischer Pass unbedingt beim deutschen Konsulat in Deutschland beglaubigt kopiert werden? Ich hatte so etwas irgendwo gelesen. Es müsste doch auch einfach reichen den Pass zum Termin mitzubringen oder?

                  Nun wenn das alles geklappt hat und ich auch mein Ehefähigkeitszeugnis und Geburtsurkunde plus Meldebescheinigung etc mitbringe müssten wir uns doch für die Eheschließung anmelden können.

                  Die Aufenthaltserlaubnisgeschichte ist dann ja nochmal eine andere. Die hebe ich mir dann für meinen zweiten Post auf.

                  Danke erstmal für euer tolles Forum.
                  Hier findet man wirklich gute Hilfe.

                  Ich freu mich auf Antworten.

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

                    Hallo Thies Lajos,

                    die Dokumente deiner Zukünftigen müssen zuerst in einem deutschen Konsulat in Brasilien legalisiert werden.
                    Übersetzen läßt Du das erst in Deutschland, da die Behörden die Übersetzungen nur von zugelassenen Übersetzern akzeptieren.
                    Das Ehefähigkeitszeugniss kannst Du nicht beantragen für deine Zukünftige. Dein zuständiges Standesamt muß beim OLG eine Befreiung des Ehefähigkeitszeugnisses beantragen.
                    Guckst Du hier:
                    Justiz in Bayern - Oberlandesgericht Bamberg - Ehefähigkeitszeugnis
                    http://www.justiz.bayern.de/imperia/.../brasilien.pdf
                    http://www.brasil.diplo.de/contentbl..._gemeinsam.pdf

                    Das mit der 3-Monatsregel als Tourist wieder einreisen, klärst Du am besten selbst direkt mit der Ausländerbehörde. Die haben einen Ermessensspielraum. Die können den Ball flach halten, oder euch mit Auflagen belegen. Auch zum weiteren Aufenthaltsrecht in Deutschland bestimmt die Ausländerbehörde was Sache ist. Deine Zukünftige wird auch einen Integrationskurs besuchen müssen.

                    Für eure Heirat solltest du aber zuerst mit deinem Standesamt reden. Das sind nämlich die, die es am besten wissen. Die wissen welche Dokumente nötig sind und welche nicht.

                    Eine Frage hätte ich da aber. Wenn ihr beide heiraten wollt, warum wollt ihr nicht zusammenziehen?

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Sachlage 2012: Heirat in Deutschland + permanente Aufenthaltsbewilligung

                      Doch, man kann schon auch in Brasilien übersetzen lassen, aber da sollte das Konsulat dann auf der Übersetzung bestätigen, daß der dortige Übersetzer auch zugelassen und beeidigt ist. Die Konsulate haben i.d.R. Listen mit den bei ihnen akkreditierten Dolmetschern. Das hat bei meiner Hochzeit (schon einige Zeit her: 2001) und auch bei der meines Stiefsohns (2009) ohne Probleme funktioniert.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.687  
                      Beiträge: 183.508  
                      Mitglieder: 12.481  
                      Aktive Mitglieder: 31
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Kathrin Z.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      416 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 410.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X