Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ich weiss ich brauche einen anwalt, aber was sonst noch?!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ich weiss ich brauche einen anwalt, aber was sonst noch?!

    #Ad

    Kommentar

      oi,
      also, alles hat damit angefangen das meine mutter in brasilien geboren wurde...und jetzt, mit 24 will ich einen brasilianischen pass beantragen.
      wie das geht weiss ich in etwa, das es nur in brasilien geht weiss ich auch ebenso wie ich weiss das ein anwalt von noeten sein wird.
      deshalb meine frage:
      welchen anwalt nehme ich bloß?
      wo gehe ich zum cartorio?
      was brauche ich alles an dokumenten?
      habe ich irgendwas vergessen?
      für jede hilfe wäre ich sehr dankbar!

      L

    • #2
      bist du deutscher und hier geboren?

      Ein Anwalt hat mir folgesdes mal geschrieben: wird ein Kind einer bras. Frau und eines deu. Mannes in D geboren erhält das Kind zuerst beide Pässe mit 23 allerdings muß das Kind sich entscheiden, welchen Paß es behalten möchte, den anderen muß abgegeben werden.

      Kommentar


      • #3
        ich hatte bisher nur den deutschen pass da meine mutter es versäumt hat mich im konsulat zu registrieren.
        ich war jedoch vor einigen wochen in frankfurt wo man mir sagte ich müsse in brasilien einreisen um, owohl ich schon 24 bin, einen pass zu erhalten.
        er sagte auch ich brauche in jedem fall einen anwalt und das die brasilianischen behörden den deutschen nichts über den erwerb einer zweiten staatsaangehörigkeit mitteilen würden.
        somit wäre ich in brasilien brasilianer und in deutschland deutscher.
        was mir dann nur nicht passieren darf ist mit dem bra. pass in D einzureisen.
        meine mutter, ihr bruder, beide leben seit ihrer kindheit in deutschland, sind auch doppelstaatler und mussten sich nie für eine nationalität entscheiden.

        Kommentar


        • #4
          Deutschland erkennt keine doppelte Staatsbürgerschaft an, deshalb der oben von mir beschriebenen Fall. Ein deutscher Anwalt wird dir nicht sagen können, wie du den bras. Paß bekommst, weil es seitens Deutschlands prinzipiell nicht möglich ist 2 Staatsbürgerschaften zu besitzen. Was du erwähnst ist der sog. "jeitinho" um doch an einem bras. Paß zu kommen, rein rechtlich gesehen (soweit mir bekannt, bin ja kein Anwalt) hast du kein Anspruch drauf.

          Wird aber ein Kind einer bras. Frau und eines deu. Mannes in BR geboren erhält das Kind lebenslang beide Pässe und muß sich nie für eins entscheiden. Brasilien geht nach dem Ortsrecht (Brasilianer ist ein Mensch der in BR geboren wurde) und Deutschland geht nach dem Blutsrecht (ein Kind deutscher Eltern ist deutscher).

          Kommentar


          • #5
            kann mir jemand die doppelte staatsbürgerschaft erklären?

            folgende situation:

            meine zukünftige hat einen brasilianischen pass. ihr vater ist in deutschland geboren, dadurch konnte sie jetzt auch einen deutschen pass erwerben. besitzt somit 2 pässe! niemand hat hier nach dem brasilianischen pass gefragt, geschweige denn nach einer 2ten staatsbürgerschaft. muss sie jetzt einen pass wieder abgeben? kann es probleme beim reisen nach brasilien geben? welchen pass sollte man vorzeigen?
            am besten ist wohl freuen und schnauze halten....

            gruss
            mirco
            --
            Dieser Satz kein Verb.

            Kommentar


            • #6
              Doppelpässler

              ...die Sache ist die und der Umstand ist ... folgender:

              Jedes Kind von einer Brasilianerin ( sei der Vater, Chinese, Japaner oder
              auch bayerischer Almjodler) bekommt nach bras. Recht - automatisch die
              bras. Staatsangehörigkeit.
              Dies hat schon für einige Ausreisende zu mehr oder weniger "lustigen" Erlebnissen auf Flughäfen geführt. Es sind schon mehrere Fälle passiert,
              wo Kinder, die in Deutschland von einer Brasilianerin geboren wurden, in
              Brasilien mit einem deutschen Pass einreisten und dann als Brasilianer
              ( zum Teil gezwungener Massen- ein bras. Pass mußte erstellt werden ) wieder ausreisten.
              In diesen Fällen hatten jeweils die Passkontrollen festgestellt ( Kind war zusammen mit Mutter ), daß die Mami eben "Brasileira" ist und dadurch das Kind( auch wenn er vorher nur als Tourist eingereist ist), als Brasileiro(a) ausreisen muß.

              Beantragen kann man die bras. Staatsangehörigkeit schon als Kleinkind
              ( hier natürlich stellvertretend die Mutter )
              Hierzu genügte früher ( ich glaube nicht, daß sich etwas geändert hat ),
              die Eintragung der Geburt in ein Familienbuch - bei dem für den deutschen Wohnort, zuständigen Konsulat.

              Danach kann man jederzeit einen bras. Pass für das Kind beantragen.

              Nach Erreichen der Volljährigkeit, sollte sich ein Doppelpässler dann eigentlich für eine Nationalität ( nach deutschem Recht )
              entscheiden.
              Nur hier gilt das Motto: "wo kein Kläger ist auch kein Richter!"

              Ich habe persönlich noch von Niemanden gehört, der dies getan hätte.
              Der Grund ist einfach - jeder Pass hat seine Vorteile. ( z.B. Aufenthaltserlaubnis)

              Allerdings gibt es auch ein "kleines" Problemchen - zumindest bei den
              Jungs. Das Problem nennt sich Militärdienst ( servico militar ).
              Im Gegensatz zu Deutschland, wo das Motto gilt: "Gehe nie zu deinem Fürst, wenn du nicht gerufen wirst!", besteht in Brasilien für einen Wehrpflichtigen die Pflicht sich zu melden um sich "erfassen" (registrieren)
              zu lassen.
              Dies ist ein absolutes Muß, auch wenn die Chance wirklich eingezogen zu werden ( kleines Heer in Bezug auf Bevölkerungsgröße, viele junge Leute,
              viele Freiwillige, wegen Wirtschaftslage ) minimal ist.
              Dann gibt es ja auch noch das "jeitinho" ( man macht etwas möglich, was
              eigentlich unmöglich oder normal sehr schwer lösbar ist. )
              Mittel des jeitinhos können sein: Geld, gute Beziehungen, geschicktes
              Taktieren )

              Zurück zum Wesentlichen:
              Der Wehrpflichtige muß sich registrieren und erhält dafür eine Melde- bzw.
              Registriernummer.
              Ohne diese Nummer bekommt er keinen festen Job in Brasilien!

              Dies ergibt für einen deutschen "Brasileiro" ( mit 2 Pässen ) folgendes:
              Sollte er daran denken irgendwann in Brasilien arbeiten zu wollen, so muß er sich diese Registrierung besorgen. Dies geht über das zuständige bras. Konsulat oder auch bei einem Besuch in Brasilien.

              Wichtig ist noch anzumerken:
              Leistet ein Doppelpässler Wehrdienst in Deutschland, so wird diese Wehrdienstleistung in Brasilien anerkannt. Er ist dann auf alle Fälle vor
              einem nochmaligen Wehrdienst befreit. Dies gilt auch im Falle von einer evtl. Untauglichkeit.

              Wie die Länder zu den 2 Pässen stehen:

              Brasilien ist das egal.
              Deutschland ist es so lange egal, wie es nicht an die große Glocke gehängt - also bekannt - wird.

              Zum Reisen mit den Pässen: Kind mit bras. Mami - besser bras. Pass.
              ( vermeidet evtl. Probleme)
              Kind mit deutschem Papi - deutscher Pass (Kleiner Hinweis: es sollte dann aber nicht unbedingt als Geburtsort - Rio de Janeiro - drinstehen )
              Ich glaube, daß jeder weiss, wer in Brasilien geboren wird, ist automatisch
              Brasilianer.

              Kommentar


              • #7
                Also mit dem abgeleisteten Wehrdienst in Deutschland habe ich die Erfahrung gemacht, dass es die Brasilianer überhaupt nicht interessiert, ob ich es in einem anderen Land bereits gemacht habe.
                Um meinem bras. Pass zu bekommen habe ich mich offiziell befreien lassen. Dabei kommt man nach der Registrierung in eine "Lostrommel" bei der 30% durch Zufall dienen müssen. Dann gibt es weitere Mittel diesem zu entgehen, aber ich hatte Glück

                Zu meinem Fall:
                Bin 28 Jahre alt, Eltern deutsch, Geburtsland Brasilien, Pass habe ich seit Februar 2004.

                Ich habe noch den Zettel auf dem alle Dokumente stehen, die man braucht , um einen Pass zu beantragen. Ich werde ihn mal abtippen und hier reinstellen.

                Die ganzen Behördengänge und das Warten auf dies und das und das Erhalten des Passes haben zwei Wochen gedauert. Aber ohne bras. Pass hätten die mich nicht ausreisen lassen, wenn sie es gemerkt hätten. Aber wie solten sie das merken? Sao Paulo könnte doch auch eine Stadt in Deutschland sein, oder? :lol:

                Lobomau

                Kommentar


                • #8
                  Ministerio da Justica
                  Departamento de Policia Federal
                  Delegacia de Policia Federal em Sorocaba/SP


                  Passaporte: Formularios e documentacao


                  1. Formulario Amarelo – DPF Modelo 219 – Comprar em papelaria. Preencher à maquina ou em letra de forma bem legivel com caneta esferografica (tinta azul ou preta).

                  2. GAR – Funapol: (Guia de Arrecadacao) - Comprar em papelaria: Recolhimento somente nas agencies do Banco do Brasil.

                  3. Duas Fotos 5x7 cm

                  4. Documentos Exigidos: Todos em original
                  - Cedula de Identidade e certidao de nascimento ou casamento
                  - Titulo de eleitor e compravante(s) da ultima eleicao
                  - Comprovante Militar – para homens com idade entre 18 e 45 anos.
                  - Passaporte anterior vencido ou nao (se possuir) A nao apresentacao do passaporte anterior acarretará o recolhimento da taxa em dobro
                  - Certidao de casamento – para mulheres casadas ou separadas judicialmente
                  - Certidao de Naturalizacao: Para estrangeiros naturalizados

                  5. Menores de 18 anos – é necessario a autorizacao dos pais

                  Kommentar


                  • #9
                    Hallo,

                    bin Selbst Deutscher und Brasilianer und musste mich nie für das eine oder andere entscheiden.
                    Grundsätzlich: Wer in Brasilien geboren wurde ist Brasilianer (Jus Solis), und wer Deutsche Eltern hat, egal wo er geboren wurde ist nun mal Deutscher ( Jus sanguis).
                    Als ich in Sao Paulo arbeitete, hatten wir im Büro ein "Office Boy" der in Mexiko geboren war. Mutter Mexikanerin, Vater Brasilianer. Kurz vor seinem 18 Geburtstag musste er sich amtlich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden. Er blieb Mexikaner.

                    Habe einen bekannten der hat 4 (vier) Pässe: Deutsch- Englisch-Argentinien-Brasilien. Vater Argentinier-Deutsch-Engländer, Mutter Englisch-Brasilianerin, und er auf einem argentinischen Schiff geboren, wurde in Rio also ein „Carioca“ registriert.

                    Ein Kumpel, Deutsch-Brasilianer wie ich war auf Kurzurlaub in Brasilien und da der Brasil. Pass gerade abgelaufen war, Reiste er mit dem Deutschen ein. Bei der Ausreise wurde er von der Policia Federal festgehalten, weil in seinem Deutschen Pass der Geburtsort „Jundiaí“ in S.P. angegeben ist.
                    Der Bulle: Nach unserem Recht bist du Brasilianer und hast gefälligst als Brasilianer auszureisen. Zum Glück hatte er seinen Abgelaufenen Brasil Pass dabei und konnte nach heftigen Diskussionen doch noch auf den Flieger.

                    Gruß

                    Kalle!
                    Deus, do alto de sua sabedoria foi socialista em apenas um fator: na distribuição do tempo; ele é igual para todos.

                    a gente se fala,

                    Kalle

                    Kommentar


                    • #10
                      Ich will nur was zur doppelten Staatsbürgerschaft erzählen:

                      Eine brasilianische Bekannte, die schon lange in Deutschland lebt, hat die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt und dieses Jahr bekommen. Die brasilianische Staatsangehörigkeit mußte sie nicht abgeben.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.703  
                      Beiträge: 183.633  
                      Mitglieder: 12.492  
                      Aktive Mitglieder: 35
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Nick Spencer.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      279 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 277.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X