Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erneuerung des brasilianischen Passes und die Sache mit dem Militär

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erneuerung des brasilianischen Passes und die Sache mit dem Militär

    #Ad

    Kommentar

      Hallo liebe Leute,

      folgende Situation: Mein Pass ist seit ca 10 Jahren abgelaufen, mittlerweile bin ich 22 und möchte einen neuen beantragen. Nun hab ich es nie bis nach Frankfurt geschafft, fliege aber nächsten Monat nach Argentinien und Brasilien, und so dachte ich, könnte ich dort am Besten meinen Pass verlängern.

      Mir Stellen sich folgende Fragen:
      - Wie sieht es mit dem Militärdienst aus? Ich weiß, dass man als 18 jähriger eigentlich beim Konsulat antreten hätten müssen um eine Befreiung zu bekommen (bekommt man ja schon wenn man nachweislich paar Monate außerhalb Brasiliens lebt). Habe ich natürlich nicht gemacht, könnte das ein Problem sein in Brasilien?
      Ich würde als Österreicher einreisen und dann zum Konsulat gehen.

      - Mein Nachname hat sich durch eine Adoption geändert, sprich in meinem jetzt gültigen österreichischen Reisepass steht ein anderer. Ist das ein Problem für die Behörden? Oder behalte ich einfach meinen alten?

      - Was müsste ich sonst noch so mitbringen? Aktuell würde ich mitnehmen: alte Reisepässe, Geburtsurkunde (deutsch), Ö-Reisepass, Passbilder

      Oder sollte ich diese Sache in Brasilien lieber ganz sein lassen und es hier in Deutschland erledigen?


      Danke für Antworten und schönes fast-Wochenende
    • #2

      Als Brasilianer kannst Du nicht "als Österreicher einreisen".

      Gesendet von meinem LG-H860 mit Tapatalk

      Kommentar

      • #3

        Hallo Gordinho,

        doch kann ich. Bin ich zumindest vor 3 Jahren.

        Grüße

        Kommentar

        • #4

          Müssen brasilianische Staatsbürger immer mit dem brasilianischen Reisepass nach Brasilien einreisen, auch wenn sie im Besitz einer weiteren Staatsbürgerschaft sind?

          Ja, sie sind verpflichtet, mit einem brasilianischen Reisepass in Brasilien ein- und auch wieder auszureisen; solange es sich um minderjährige Personen handelt, muss für deren Ein- und Ausreise die vorschriftsmäßige Reisegenehmigung durch die Eltern vorliegen.
          Die brasilianische Bundespolizei ( Polícia Federal ) hat das Recht, von diesen Reisenden die Vorlage des brasilianischen Reisepasses zu verlangen.

          berlim.itamaraty.gov.br/de/brasilianische_staatsbürgerschaft.xml

          Gesendet von meinem LG-H860 mit Tapatalk

          Kommentar

          • #5

            Okay, es ist nicht erlaubt, aber es geht. Was passiert denn, wenn ich versuche mit einem abgelaufenen Pass inkl. nichtvorhandener Militärdienstbefreiung einreise als 22 jähriger?

            Kommentar

            • #6

              Dann wirst Du sofort verhaftet und im Amazonasregenwald in ein Ausbildungsregiment gesteckt.

              Gesendet von meinem LG-H860 mit Tapatalk

              Kommentar

              • #7

                Ist es überhaupt realistisch in den 3 Wochen einen neuen Pass ausgestellt zu bekommen? Wollte von Buenos Aires nach Rio in 4 Wochen, wechsle also ständig den Aufenthaltsort. Oder jetzt schon einen Termin in Rio machen?

                Kommentar

                • #8

                  Frechheit siegt! Ich denke mit großer Wahrscheinlichkeit kannst du erneut (unerkannt) nach Brasilien reisen und auch wieder ausreisen. Kann natürlich auch ganz anders ausgehen. Und auf keinen Fall mit abgelaufenem brasilianischen Dokument.
                  Den ganzen Papierkram würde ich aber schon hier in Europa erledigen. Warum willst du denn das Risiko eingehen? Mach das mal hier und versuche auch das mit dem Militärdienst zu klären.

                  Kommentar

                  • #9

                    Hallo,
                    mach dich nicht verrückt und lass dich nicht verrückt machen.

                    1. Meine Tochter hat beide Staatsangehörigkeiten. Vor drei Jahren ist sie hier angekommen (Urlaub) und wollte mit ihrem BR-Pass einreisen (in D ausgestellt) da wurde ihr bei der Einreise freundlich mitgeteilt das der Pass abgelaufen ist und wurde gefragt ob sie noch einen anderen Pass hat und den auch dabei hat. Sie hat den D-Pass gezeigt und der Pass wurde akzeptiert. Nur das Ein- und Ausreiseformular musste sie noch ausfüllen. Das war es. Zur Erklärung wurde ihr gesagt das wenn sie mit dem abgelaufenen BR-Pass eingereist wäre hätte sie eine Strafe bekommen. Nach der Rückkehr in D hat sie einen neuen BR-Pass bei der Botschaft beantragt und musste eine erhöhte Gebühr bezahlen weil der alte Pass mehr als sechs Monate abgelaufen war.
                    2. Wenn ich das richtig verstanden habe bist du als Kind nach Österreich gekommen mit deinem Geburtsnamen dann bist du adoptiert worden und ein Namenswechsel wurde vorgenommen.
                    Wieder meine Tochter als Beispiel:
                    Sie hat zwischenzeitlich geheiratet und den Namen ihres Mannes angenommen. Wenn sie ohne Familie zu uns kommt reist sie mit ihrem BR-Pass ein, kommt sie mit Familie dann reist sie mit ihrem D-Pass ein. Also zwei Pässe, zwei Namen das hat noch nie jemand interessiert und wird auch in Zukunft niemand interessieren. Vlt. wird das mal in Zukunft im System vermerkt wenn sie die Ehe registrieren lässt, was aber erst in einigen Jahren passiert.
                    3. Wehrdienst
                    Wieder ein Beispiel: Der Sohn eines Freundes, auch beide Staatsangehörigkeiten, war einer der letzten Jahrgänge der zur Bundeswehr eingezogen wurde. Nach Ablauf seines Wehrdienstes ging er zur Botschaft und hat einen Antrag auf Anerkennung des Wehrdienstes gestellt. Drei Monate später hatte er die Anerkennung des in D geleisteten Wehrdienstes.
                    Ich glaube er musste nur Unterschreiben das er im Falle eines Falles BR verteidigt.
                    Du solltest Prüfen wie das in deinem Fall ist und du musst dich in Österreich schlau machen nicht in D.
                    Oder bist du Deutscher dann habe ich etwas überlesen.
                    4. Kläre das alles erst nach deiner Reise, dann hast du keinen Stress. Wenn du Österreicher bist und nur in D wohnst und arbeitest dann solltest du das bei der Botschaft in Wien klären.
                    So, das war es vlt. hilft der lange Text.
                    Solltest du wider erwarten eine Muta bekommen, dann kannst du die aussitzen wenn du willst. Nach 5 Jahren ist die Strafe verjährt.
                    Schönen Urlaub und mach dich nicht verrückt.
                    FORTXL

                    Kommentar

                    • #10

                      Danke für die Hilfe, ich werde das dann wohl einfach hier in Deutschland erledigen. Grüße

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.463  
                      Beiträge: 180.816  
                      Mitglieder: 12.277  
                      Aktive Mitglieder: 65
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Martin_MN1.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      289 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 286.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X