Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Keine kurzen Hosen bei Federal Police........ :-)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Keine kurzen Hosen bei Federal Police........ :-)

    #Ad

    Kommentar

      Hallo Zusammen....

      Heute war ich wieder mal bei der PF in Rio de Janeiro um mein provisorisches Visum zu verlängern. Temperatur 35 Grad, Polo-Shirt und Bermudas (3/4 Hosen), ist ja normal.... Und siehe da, ein netter schweigsamer Wächter am Eingang verbot mir den Eintritt mit dem Hinweis, Shorts, Bermudas, Chinelos usw sind bei der PF verboten. Smile... Jedoch Frauen können mit den kürzesten Röcken und megagrossen Ausschnitten eintreten... Smile... Zum Glück war ich mit meiner Frau dort und sie konnte für mich das Visum verlängern. War lustig, in den 20 min warten am Eingang, konnte ich mich mit 6 Leidengefährten unterhalten, alles Brasilianer. Die Einen warteten und die anderen suchten einen Laden, um sich bei 35 Grad lange Hosen zu kaufen.

      Ironie der Geschichte.... Dies passierte mir schon einmal, in ROM beim Eintritt in die Peterskirche

      Sonnige Grüsse aus Brasilien

      Posto 11
    • #2

      Ist mir vor 2 Jahren in Recife auch passiert. Also ins Zentrum, lange Hosen kaufen. Zwischenzeitlich fing es fürchterlich zu regnen an - neue, lange Hose total durchgeweicht und im Gebäude der PF eine grosse Pfütze hinterlassen. :twisted:

      Flips

      Kommentar

      • #3

        So ist es mir gegenagen, als ich ins Rektorat der UFPE wollte. Da drinnen sieht's zwar aus "wie Sau" , man kann durch die fenster kaum durchsehen, so schmutzig sind die, aber betreten dar man diesen Saustall nur mit langen Hosen. Was die Frauen anhaben (oder nicht) soielt dagegen keine Rolle.
        Was lernen wir daraus? Die Frage "Warum ist das so?" ist in Brasilien obsolet.

        Gruß

        Hans-Joachim

        Kommentar

        • #4

          keine ahnung was da so ungewöhnlich sein soll, gewissen Formen sollten doch sein, wenn man auf ein Amt / Behörde etc erscheint !

          ich laufe auch gern mit short und kurem Polo rum, jedoch wenn ich einen "Termin" haben bei obigen Einrichtungen, ercheine ich nicht als ob ich vom Strand gerade komme,...

          whynot
          Brasilien "mein" Land )

          Kommentar

          • #5

            Re: Keine kurzen Hosen bei Federal Police........ )

            Zitat von Posto11
            Hallo Zusammen....
            Heute war ich wieder mal bei der PF in Rio de Janeiro um mein provisorisches Visum zu verlängern. Temperatur 35 Grad, Polo-Shirt und Bermudas (3/4 Hosen), ist ja normal.... Und siehe da, ein netter schweigsamer Wächter am Eingang verbot mir den Eintritt mit dem Hinweis, Shorts, Bermudas, Chinelos usw sind bei der PF verboten.
            Posto 11
            RIchtig so! Mal davon abgesehen, dass ich laenger in Asien gewohnt habe wuerde ich auch in Deutschland nicht in der Stadt in kurzen Hosen rumlaufen. Kurze Hosen traegt man nur am Strand.

            Das ist uebrigens glaube ich auch einer der Gruende, warum ich nie Probleme in Brasilien hatte. Wer mit langer Hose rumlaeuft, der kann kein Gringo sein. :lol:

            Uebrigens haben sich in Brasilien die Hauchduennen Jeans aus Hongkong sehr bewaehrt.

            Gruss aus NYC

            Yenz

            Kommentar

            • #6

              @whynot
              @yens

              Obgrigkeitshörig?
              Wenn es in D für kurze Zeit mal richtig heiss ist, gehe ich sehr wohl in kurzen Hosen zu den Behörden. Etwas völlig anderes ist es, wenn ich einen geschäftlichen Termin habe oder mit meinem Bänker reden will - da ist ordentliche Kleidung angesagt, klar.

              Beamte sind dazu da, den steuerzahlenden Bürger freundlich und zuvorkommend zu behandeln. Dafür sind sie nach wie vor unkündbar und kassieren fette Pensionen. Deswegen können Sie dann aber auch Bürger in Freizeitkleidung bedienen.

              Was bitteschön ist denn wohl gegen eine (saubere) Freizeitbekleidung einzuwenden???

              Flips

              Kommentar

              • #7

                Oi,

                so was ist mir schon mal auf der Post passiert, als ich ein Packet aus D abholen wollte.
                Dem Zoll, an den ich mit dazu wenden musste, gefiel meine Shorts nicht.
                Ich war stinkesauer, bin nach Hause und habe die Löcher in einer meiner Jeans so weit aufgerissen, bis sie gerade noch hielt.
                Mit ihr durfte ich dann das Paket abholen.
                Ist schon ein wenig her. So etwas mach ich heute nicht mehr. :roll:
                Inzwischen sehe ich es so ähnlich wie whynot.
                Gegen ne ordentliche Bermuda hätte vielleicht niemand was, aber wo(Länge) will man da die Grenze setzen? :oops:

                Jarbas aus Brasília Teimosa
                sigpic

                Kommentar

                • #8

                  Hallo Jarbas.

                  Ja, das mit den Bermudas (1/2 - 3/4) sehe ich auch so. Dein Auftreten mit den zerfledderten Jeans finde ich gut, merke ich mir. Warum würdest Du das heute nicht mehr machen?

                  Die absolut geilste Alternative wäre doch, wie es die Figur Deines Avatar macht. Hab mir gerade vorgestellt, was die PF dazu sagen würde?!?!?!

                  Kommentar

                  • #9

                    Zitat von Flips
                    @yens

                    Obgrigkeitshörig?
                    Unwahrscheinlich, da ich libertaer, ja fast Anarchist bin.

                    Zitat von Flips
                    Wenn es in D für kurze Zeit mal richtig heiss ist, gehe ich sehr wohl in kurzen Hosen zu den Behörden.
                    Ich gehe dann ich kurzen Hosen nicht mal vor die Tuer. Genau so wenig wie ich in irgendwelchen Touristenhochburgen mit nacktem Oberkoerper rumrennen wuerde. Obwohl ich bei meinem noch fast jugendlichen Alter und schlanken durchtrainierten Koerper wenig zu verstecken habe.

                    Das alles hat etwas mit Benehmen zu tun. Wenn ich ein Restaurant fuehren wuerde, dann wuerde ich dort auch keine Gaeste mit kurzen Hosen reinlassen.

                    Zitat von Flips
                    Etwas völlig anderes ist es, wenn ich einen geschäftlichen Termin habe oder mit meinem Bänker reden will - da ist ordentliche Kleidung angesagt, klar.
                    Ja, aber so sehr ich Behoerden, wie den Staat an sich ablehen, sehe ich keinen Unterschied. Bei einem Geschaeftstermin trage ich einen Anzug, auf der Strasse lange Hosen, beim Sport einen Trainingsanzug und kurze Hosen am Strand. Wenn ich es auch vertehen kann, dass die Behoerden keinerlei Rechte haben sollten irgendwelche Kleidervorschriften zu machen, so las ich aus dem Posting doch diese Haltung im Ausland halt rumzuproleten.

                    Zitat von Flips
                    Beamte sind dazu da, den steuerzahlenden Bürger freundlich und zuvorkommend zu behandeln.
                    Nein, Beamte sind dazu da die Macht der Regierung und den zwangserpressten Finanzstrom, genannt Steuern, aufrecht zu erhalten.

                    Zitat von Flips
                    Was bitteschön ist denn wohl gegen eine (saubere) Freizeitbekleidung einzuwenden???
                    Was spricht dagegen in Asien mit kurzen Hosen rumzulaufen und den
                    Asiaten Deine schoenen behaarten Maennerbeine zu Zeigen?

                    Gruss Yens

                    Kommentar

                    • #10

                      Ich habe während meines Studiums eine zeitlang bei der Deutschen Post gearbeitet, im Briefabgang, einem für das Publikum nicht zugänglichen Bereich. Da wurde eines schönen Tages im Sommer auch verordnet, daß wir nicht mehr in kurzen Hosen arbeiten dürften, obwohl man bei dem Job (wir mußten da teilweise 50 bis 100 Kilo schwere Säcke wuchten) mächtig ins Schwitzen kommen konnte. Die Frauen, die lediglich die Briefe sortierten, hätten natürlich alle nackt erscheinen dürfen, kurze und kürzeste Röcke waren erlaubt. Also was machen Jorginho und einige Kumpels aus Protest. Sie erscheinen in Miniröcken zur Arbeit... am nächsten Tag waren kurze Hosen wieder erlaubt. :wink:

                      Ähnliches hatte ich mir mit Freunden auch schon mal bei einer albernen Abiturfeier an unserer Schule erlaubt: Da waren Sakko und Schlips Pflicht... von Hemden hatten aber niemand was gesagt. Deshalb kamen wir in Sakko und mit Schlips, hatten darunter aber eine blanke Brust. Und wurden von einem Türsteher mit Humor lachend hereingelassen. 8)

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.373  
                      Beiträge: 179.450  
                      Mitglieder: 12.219  
                      Aktive Mitglieder: 66
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Abel Grant.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      245 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 242.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X