Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was passiert, wer länger als 3 Monate in d.EU bleibt?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was passiert, wer länger als 3 Monate in d.EU bleibt?

    #Ad

    Kommentar

      Hallo,
      hätte mal eine generelle Frage - Was passiert eigentlich mit einen/
      einer Brasilianer der über die 3 Monate Touristen-Aufenthalt in Deutschland, bzw. EU bleibt. Ohne erwischt zu werden, zum Beispiel bei einer Pass-Kontrolle. Der illegale Aufenthalt kommt normalerweise spätestens bei der Ausreise auf.
      ( Ohne Einladungsschreiben, Kreditkarte, Bargeld bei der Einreise!)
      Erfolgt damit eine Straftat ? Was sind die konsequenzen?
      Erfolgt zwischenzeitlich schon ein Daten-Austausch innerhalb der EU-Staaten, damit eine zukünftige Einreise über ein anderes EU Land nicht mehr möglich ist?
      Reicht ein neuer, als offiziell verloren gegangener Passport aus ?
      Kann jemand damit ohne Probleme über ein anderes EU-Land einreisen?

      Würde mich freuen, wenn jemand über dieses Thema präzisse Antworten geben könnte!

      Bello

    • #2
      schau mal hier ! http://www.ratgeberrecht.de/urteile/...z/rl02469.html
      gruss jens

      Kommentar


      • #3
        Vielen Dank,
        für deine info, aber ich denke das sehr viele punkte noch offen
        zu beantworten sind!

        Kommentar


        • #4
          Schade, ist niemand vom BGS oder Ausländer-Amt im Forum

          Hallo,
          leider wie es scheint, gibt es in so einen Fall nur Gerüchte!
          Weiß niemand etwas genaueres? :roll:

          Kommentar


          • #5
            Hallo,
            hätte mal eine generelle Frage - Was passiert eigentlich mit einen/
            einer Brasilianer der über die 3 Monate Touristen-Aufenthalt in Deutschland, bzw. EU bleibt. Ohne erwischt zu werden, zum Beispiel bei einer Pass-Kontrolle. Der illegale Aufenthalt kommt normalerweise spätestens bei der Ausreise auf. (Ohne Einladungsschreiben, Kreditkarte, Bargeld bei der Einreise!) Erfolgt damit eine Straftat ? Was sind die konsequenzen?
            Erfolgt zwischenzeitlich schon ein Daten-Austausch innerhalb der EU-Staaten, damit eine zukünftige Einreise über ein anderes EU Land nicht mehr möglich ist?
            Reicht ein neuer, als offiziell verloren gegangener Passport aus ?
            Kann jemand damit ohne Probleme über ein anderes EU-Land einreisen?
            Würde mich freuen, wenn jemand über dieses Thema präzisse Antworten geben könnte!
            Bello
            Ist zwar schon ein paar Tage her, als diese Frage gestellt wurde, aber dazu kann ich erstens antworten und zweitens interessiert es wohl auch noch den einen oder anderen.
            Sobald ein Brasilianer länger als 3 Monate in Deutschland ist, begeht er damit bereits eine Straftat. Selbiges gilt auch für die anderen Staaten der EU. Und prinzipiell auch für die Schweiz.
            Seit dem Schengener Abkommen werden die Daten auch zwischen den einzelnen EU-Staaten ausgetauscht Damit kann ein Brasilianer heute nur noch drei Monate als Tourist im Schengenland verweilen. Und da kommt die Schweiz erst im nächsten Jahr dazu.
            Zu erwartende Konsequenzen:
            Nun kommt es darauf an, bei welcher Gelegenheit der Tourist erwischt wird. Auf der Strasse -> Abschiebehaft und Wiedereinreisesperre für mindestens zwei Jahre. Anschliessend wird auch versucht die entstandenen Kosten wieder zu bekommen (was jedoch meist erfolglos endet).
            Bei der Abreise am Flughafen: Prinzipiell könnte der Beamte das Gleiche veranlassen. Aber meist sind sie ja froh wenn er auf eigene Rechnung endlich geht und so dem Staat keine Kosten entstehen. Aber ich denke bei extremer Überschreitung wird man trotzdem auf die erste Variante zurückgreifen.
            Ein neuer Pass nützt da nichts, denn es wird nicht nur die Passnummer sondern alle Angaben aus dem Pass gespeichert. Und dann ist es schon sehr unwahrscheinlich dass eine Person mit dem gleichen Namen, Geburtsdatum und Geburtsort nicht identisch ist....
            Fazit: Heute noch Möglich 3 Monate Schweiz, drei Monate Deutschland, drei Monate Schweiz, drei Monate beliebiges Schengen-Land...
            P.S.: Übrigens kann so eine Einreisesperre mit einem Heiratsvisum, das man bei der deutschen Botschaft in Brasilien stellt auch wieder umgangen werden...
            Severino

            paz e amor

            Kommentar


            • #6
              Meine Bekannte ist schon einen Monat drüber, habe morgen telefonisch einen Termin beim AB, geht auch Heirat in Dänemark ohne legalen Aufenthalt in Deutschland oder wie ist euer Vorschlag?

              Erst nach Brasilien ausreisen und dann drei Monate später wiederkommen?
              Bremen-die Metropole im Nordwesten.

              Kommentar


              • #7
                Ja da würde ich

                Zitat von Hevele Beitrag anzeigen
                Meine Bekannte ist schon einen Monat drüber,
                Aber nervös werden .

                mfg
                Männlein
                Geschmacksache sprach der Affe und biß in das Stück Kernseife
                Irren ist menschlich sagte der Hahn und stieg von der Ente und dann auf den Schwan .

                Kommentar


                • #8
                  Zitat von Hevele Beitrag anzeigen
                  Meine Bekannte ist schon einen Monat drüber, habe morgen telefonisch einen Termin beim AB, geht auch Heirat in Dänemark ohne legalen Aufenthalt in Deutschland oder wie ist euer Vorschlag?

                  Erst nach Brasilien ausreisen und dann drei Monate später wiederkommen?
                  Damit hat sie bereits eine Straftat begangen. Du übrigens auch, falls Du sie beherbergst.
                  Rein rechtlich sitzt Du also voll in der Scheisse und bist auf Gedeih und Verderb auf den Goodwill des Beamten angewiesen. Hoffe der ärgert sich dann nicht, dass er bei dem schönen Wetter im Büro hocken muss...
                  Auch Ausreisen nützt eigentlich nichts, denn die Straftat wurde bereits begangen und kann dann bei der Ausreise auch verfolgt werden. Das bedeutet Prozess, Abschiebung und Einreiseverbot. Meist sind sie am Flughafen aber froh, wenn eine illegale Person freiwillig geht.
                  Übrigens kann man ein z.B. zweijähriges Einreiseverbot mit einem offiziellen Antrag auf ein Heiratsvisum bei einer deutschen Botschaft in Brasilien dann wieder legalisieren.
                  Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spass und Erfolg bei dem Gespräch mit der AB.
                  Severino

                  paz e amor

                  Kommentar


                  • #9
                    @Severino.

                    Obwohl mich das Thema nicht betrifft, muss auch mal gesagt werden, dass ein Forum wie BW von kompetenten Erfahrungen wie die von Severino lebt. Auch Deine Einschätzungen zu diesem aktuellen Thema waren sehr interessant zu lesen....


                    Mich würde mal interessieren, ob schon jemand mal richtig zur Kasse gebeten wurde, weil er/sie a) ein Einladungsschreiben oder b) gar eine Verpflichtungserklärung unterschrieben hatte?!? Und: Ist man schon mit einem Einladungsschreiben "dran", wenn ein Gast - wie in diesem Thread - Mist baut!?

                    Viele Grüße,

                    jerez

                    Kommentar


                    • #10
                      Zitat von JerezBB Beitrag anzeigen
                      @Severino.

                      Obwohl mich das Thema nicht betrifft, muss auch mal gesagt werden, dass ein Forum wie BW von kompetenten Erfahrungen wie die von Severino lebt. Auch Deine Einschätzungen zu diesem aktuellen Thema waren sehr interessant zu lesen....


                      Mich würde mal interessieren, ob schon jemand mal richtig zur Kasse gebeten wurde, weil er/sie a) ein Einladungsschreiben oder b) gar eine Verpflichtungserklärung unterschrieben hatte?!? Und: Ist man schon mit einem Einladungsschreiben "dran", wenn ein Gast - wie in diesem Thread - Mist baut!?

                      Viele Grüße,

                      jerez
                      Danke für die Blumen, JerezBB.
                      Ich musste schon Mal in Zürich eine Verpflichtungserklärung für meine Frau unterschreiben (damals noch Freundin). Die Polizisten wollten mir zunächst auch richtig Stress machen mit Lohnbescheinigungen, Steruabrechnungen usw. Waren dann aber mit meinerUnterschrift auf der Verpflichtungserklärung zufrieden. Diese gilt in der Schweiz für zwei Jahre. In Deutschland sogar für immer (habe ich irgendwo hier im Forum gelesen).
                      Allerdings kenne ich persönlich keinen Fall, wo jemand zur Kasse gebeten wurde.
                      Hingegen kenne ich Fälle, wo bei der Ausreise eine Brasilianerin, die knapp 3 Jahre illegal in der Schweiz war verhaftet und dann abgeschoben wurde. Sie erhielt zudem drei Jahre Einreiseverbot. In den meisten Fällen ist es aber so, dass die Beamten zwar nachfragen wenn jemand zu lange in der Schweiz war. Mit der Erklärung man sei noch in Deutschland und Österreich gewesen und habe beim Grenzübertritt mit dem Auto keinen Stempel im Pass erhalten sind sie dann jedoch meist zufrieden. Allerdings müsste man diese Ein-/Ausreisestempel verlangen - so zumindest das Gesetz. Da aber in einem Prozess aus Mangel an Beweisen zugunsten der Angeklagten entschieden werden müsste und die Touristin ja ein Flugticket hat, wird eben meist nichts gemacht. Ein wichtiger Faktor ist die Länge der Überziehung und welche plausible Erklärung gemacht werden kann.
                      Aber ich warte noch auf Heveles Info zu seinem Telefongespräch mit der AB....
                      Severino

                      paz e amor

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.721  
                      Beiträge: 183.745  
                      Mitglieder: 12.511  
                      Aktive Mitglieder: 38
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Karlos8.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      308 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 305.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X