Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gründung einer Filiale in BR

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gründung einer Filiale in BR

    #Ad

    Kommentar

      Kann man aus einer in Deutschland bestehenden GmbH eine Filiale in BR gründen ? ist dann auch eine investitions-summe von 50.000 USD notwendig und muss ich einen brasilianischen geschäftsführer/in bestellen ? oder genügt die einstellung von einem oder 2 angestellten ?( später auch 10 möglich ) wer kann mir den wertegang kurz beschreiben.
      VIELEN DANK IM VORAUS !
      Jens
    • #2

      Hallo Jens,

      Ja, du kannst jederzeit eine Filiale in Brasilien Gründen.
      Eine Investitionssumme von 50.000,00 US$ ist nur dann notwendig, wenn du über die Investition eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen möchtest.
      Ausnahmen soll es ja nun geben, wie du ja selbst bemerkt hast und zwar über den Weg von einer gewissen Menge an Arbeitsplätzen, hierfür ist eine Sondergenehmigung notwendig.

      Solange du selbst keine Aufenthaltsgenehmigung hast, wirst du immer einen Geschäftsführer (eben jemand der Vorort verantwortlich ist) benötigen, ob dies nun ne Filiale oder ein neu gegründetes Unternehmen ist, spielt an sich ja keine Rolle.

      Bis dann
      Alexander

      Kommentar

      • #3

        hallo alexander ,
        vielen dank für deine schnelle antwort , sowie deine letzte mail an mich , werde auf dein angebot sicherlich zurückkommen!
        Danke und weiter so !!!
        jens

        Kommentar

        • #4

          schritt fuer schritt

          alexander,

          ich habe eine t-shirt firma in deutschland, wohne aber seit kurzem in
          brasilien (habe also noch keine permanencia oder aehnliches) und
          moechte nun eben meine t-shirts auch an brasilianische laeden
          verkaufen.

          kannst du mir verraten welche dokumente ich zur eroeffnung einer
          filiale hier in rio brauchen, beziehungsweise wie ich hierfuer schritt fuer
          schritt vorgehen muss..

          oder ob ich vielleicht gar keine filiale hier eroeffnen muss um direkt
          meine shirts zu verkaufen.. in hinsicht auf steuern oder abgaben oder
          sonstige taixas..

          vielleicht weisst du ja rat, wuerde mich freuen.
          lieben gruss aus rio. robin

          Kommentar

          • #5

            Infos und Hilfe erhält man hier aus sicherer Quelle und nicht aus dritter Hand:

            http://www.ahkbrasil.com

            @ robinmaus: Ohne Permanência wirst Du wohl noch keine Firma eröffnen können, so wie ich die bras. "Burrocracia" kenne. :roll:
            Übrigens, Du musst keine Filiale eröffnen, kannst auch eine ganz neue Firma gründen, spielt sicher beim bürokratischen Aufwand keine Rolle. Allerdings ist der Verkauf/Herstellung von T-Shirts in BRA keine mArktlücke mehr und bei all der Konkurrenz die OHNE Steuern und Abgaben und ohne Registrierte Firma arbeiten, wird´s nicht leicht.

            VIEL GLÜCK!

            Kommentar

            • #6

              @Robinmaus - Habe deine e-mail bekommen und Antwort ist gerade eben raus.

              @GLOBELEZA

              Sehr gute Quelle, ohne zweifel.
              Meine Infos stammen aus eigener Erfahrung und sind absolut sicher.

              Ohne Permanencia kann jeder Ausländer eine Firma Gründen, dazu ist keine Permanencia notwendig !!!
              Ob man eine Filiale oder eine neue Firma gründet, spielt sehr wohl eine Rolle, da eine Filialgründung bei weitem aufwendiger ist als ne neue Firma !!!

              Die Herstellung von T-Shirts ist sicherlich in Brasilien keine Marktlücke, da hast du schon recht, aber da du ja die Idee an sich von Robinmaus und sein Produkt nicht kennst, kann man wohl kaum ein Urteil abgeben ob Robinmaus damit erfolgreich sein wird oder nicht.

              Schlussendlich wird es auf den Konsument drauf ankommen, ob sein Produkt besser oder billiger oder interessanter ist als das von der Konkurrenz.
              Somit hat er selbst jede Chance auch damit in Brasilien erfolgreich zu sein, es muss nicht immer nur eine Marktlücke sein.


              Bis dann
              Alexander

              Kommentar

              • #7

                Zitat von Alexander
                Ohne Permanencia kann jeder Ausländer eine Firma Gründen, dazu ist keine Permanencia notwendig !!!
                Tut mir leid, dass ich dir an dieser Stelle wiederholt widersprechen muss.

                Also unter Firma gründen, verstehe ich, dass ich in dieser auch Chef bin.
                Die verbreiteteste Form ist brasilianische Variante der deutschen GmbH, der sogenannten Ltda.
                Diese beruht auf den Gesellschaftervertrag(Contrato Social).
                Dieser wird von der Junta Comercial des jeweiligen Bundesstaates abgesegnet.

                Die Junta Comercial von Pernambuco, z.B., besteht auf die Angabe der Ausweissnummer des geschäftsführenden Gesellschafters(RG oder RNE) in diesem Vertrag.
                Passnummer werden nicht akzeptiert.
                D.h. keine Perma, keine RNE, kein Chef.

                @Robinmaus
                frag doch mal hier.
                Junta Comercial von RJ.
                http://www.jucerja.rj.gov.br/servicos.html

                Viel Glück und gute Nerven bei der Firmengründung
                wünscht
                Jarbas aus Brasília Teimosa
                sigpic

                Kommentar

                • #8

                  Zitat von Jarbas
                  Zitat von Alexander
                  Ohne Permanencia kann jeder Ausländer eine Firma Gründen, dazu ist keine Permanencia notwendig !!!
                  Tut mir leid, dass ich dir an dieser Stelle wiederholt widersprechen muss.

                  Also unter Firma gründen, verstehe ich, dass ich in dieser auch Chef bin.
                  Die verbreiteteste Form ist brasilianische Variante der deutschen GmbH, der sogenannten Ltda.
                  Diese beruht auf den Gesellschaftervertrag(Contrato Social).
                  Dieser wird von der Junta Comercial des jeweiligen Bundesstaates abgesegnet.

                  Die Junta Comercial von Pernambuco, z.B., besteht auf die Angabe der Ausweissnummer des geschäftsführenden Gesellschafters(RG oder RNE) in diesem Vertrag.
                  Passnummer werden nicht akzeptiert.
                  D.h. keine Perma, keine RNE, kein Chef.

                  @Robinmaus
                  frag doch mal hier.
                  Junta Comercial von RJ.
                  http://www.jucerja.rj.gov.br/servicos.html

                  Viel Glück und gute Nerven bei der Firmengründung
                  wünscht
                  Jarbas aus Brasília Teimosa
                  Hallo Jarbas !

                  Nun, dann verstehen wir beide unter dem gleichen eben etwas anderes...

                  Fakt ist aber, das man sehr wohl als Ausländer ohne Permanencia auch eine Firma Gründen kann, nur leider braucht man einen Geschäftsführer, eben jemanden (Brasilianer oder Ausländer mit Permanencia), der als Administrador solange die Geschäftsführung trägt bis der Ausländer (=Chef und Firmengründer) seine Permanencia (Aufenthaltsgenehmigung) hat.
                  Der Chef und Besitzer bist du ja auch, nur halt mit dem Unterschied, das du weiterhin Ausländer ohne Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung bist, daher ist auch ein Administrador notwendig.

                  Bis dann
                  Alexander

                  Kommentar

                  • #9

                    Ohne Perma kannst du noch nicht mal mehr ein Bankkonto eröffnen !

                    Also du kannst evtl. eine ltda. gründen und sie einem Brasi überlassen, ohne eigene Kontovollmacht.

                    Fackel deine Kohle lieber gleich ab das erspart dir eine Menge Ärger.

                    G-G

                    Kommentar

                    • #10

                      Ohne Perma kannst du noch nicht mal mehr ein Bankkonto eröffnen !
                      Falsch. Letzte Woche bei Itaú (Vila Isabel) gewesen, ohne Perma aber mit diesem Protocolo (Wartend auf Perma). War zwar etwas erstaunt die Tante; hatte seit Jahren keinen Gringo mehr in der Filiale.. ;-) aber mit den nötigen Papieren (Stromrechnung etc.) kein Problem.
                      Auch ohne Perma habe ich meine Carteira de Trabalho bekommen, CPF ebenso. Nur den Führerschein gibts in Rio erst, wenn Du ne "richtige" Perma vorweisen kannst.
                      Jedenfalls sind das meine Erfahrungen. Mag in São Paulo oder Canoa Quebrada wieder anders aussehen...

                      Abraços
                      Ursinho
                      Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.375  
                      Beiträge: 179.475  
                      Mitglieder: 12.221  
                      Aktive Mitglieder: 68
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, ben11.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      358 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 352.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X