Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterschied zwischen Einladungen und Tourivisum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Unterschied zwischen Einladungen und Tourivisum

    #Ad

    Kommentar

      Ich habe mich gerade ein wenig auf den Seiten der Ausländerbehörde Frankfurt umgesehen.

      Mir ist nicht ganz klar was der Unterschied zwischen dem Touristenvisum und einer Einladung ist. Beide sind für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen gedacht. Die Einladung kostet Gebühren und ist zusätzlicher Papierkram.

      Gibt es eine Möglichkeit eines der beiden Visas um weitere 90 Tage auf insgesamt 180 Tage zu verlängern.

      Voraussetzung Krankenversicherung ist ja in beiden Fällen sinnvoll!
    • #2

      Das hat glaube ich damit zu tun aus welchem Land der Besucher kommt. Soweit ich weiss benötigen z.B. Chinesen um ein Visum für Deutschland zu bekommen eine offizielle Einladung einer privat Preson oder einer Firma in Deutschland um überhaupt ein Visum beantragen zu können, wenn sie nicht als Touristengruppe einreisen.
      Kann sein das diese "Einladung" von der Ausländerbehörde ausgestellt werden muss bzw. abgestempelt werden muss (vergleichbar mit einer Verpflichtungserklärung) und dann kostet soetwas natürlich Geld, denn die Beamten machen ja nichts für lau. :twisted:

      Am besten Du fragst mal direkt bei der Ausländerbehörde nach, die sollten ja wissen was sie da geschrieben haben :!: :?: :roll:

      Kommentar

      • #3

        Einladung

        Oi gente,
        eine Einladung ist eine " halbe " Verpflichtungserklärung. Du garantierst für Unterkunft und Verpflegung für die Zeit des Urlaubes. Mit einer Verpflichtungserklärung garantierst Du für einen längeren Aufenthalt, z.B. Studium, für Unterkunft, Verpflegung UND Rückflugticket.

        Brasileiras / -os brauchen keine Einladung. Osteuropäerinnen schon. ( Wie das mit dem VISA-Skandal in Kiew zusammen passt weis ich auch nicht ).

        Hab mal 2 Einladungen für Weissrussinnen ( Weissrussland = Belarus ) austellen lassen, für brasileiras noch nie.

        tchau
        Uwe, vermutlich im September in Cuiaba

        Kommentar

        • #4

          Hi,

          der Zoll kann aber die Einreise mit einem Touristenvisums verweigern, wenn er die Befürchtung hat, dass die einreisende Person nicht selbst für ihren Aufenthalt aufkommen kann und diese den begründeten oder auch nur subjektiven Anschein erweckt, dass sie in der EG einer illegalen Tätigkeit nachgehen will. So sollen in Lissabon häufig Brasilianerinnen mit gültigem Pass=Touristenvisum zurückgewiesen worden sein und werden.
          Um dem vorzubeugen, sollte man seine Besucher aus Brasilien mit einem Einladungsschreiben ausstatten, welches die Übernahme der Aufenthaltskosten und einer Krankenversicherung beeinhaltet.
          Desweiteren benötigt die bras. Staatsangehörige ein Einladungsschreiben, wenn sie z.B. ein Sprachvisum oder ein Visum für ein Praktikum beantragen will.

          Gruss
          Rainer D
          The difference between men and boys is the price of the toys

          Kommentar

          • #5

            Zitat von Dlugosch
            Hi,

            der Zoll kann aber die Einreise mit einem Touristenvisums verweigern, wenn er die Befürchtung hat, dass die einreisende Person nicht selbst für ihren Aufenthalt aufkommen kann und diese den begründeten oder auch nur subjektiven Anschein erweckt, dass sie in der EG einer illegalen Tätigkeit nachgehen will.
            Wieso der Zoll :?: :?: :?: :roll: Das ist doch Quatsch, der Zoll hat überhauptnichts mit der Einreise zu tun :!:

            Wenn überhaupt jemand die Einreise verweigern darf dann ist das der Bundesgrenzschutz, der ja auch die Einreisekontrolle vornimmt :!:

            Erst wenn man die Kontrolle des BGS passiert hat, reist man ein und geht danach durch den Zoll. Also ist man einreisetechnisch ja schon in Deutschland, wenn man den Zoll passiert :!: :!:

            Aber davon einmal abgesehen, im Prinzip kann der BGS immer die Einreise bei den von Dir genannten Gründen oder Verdachtsmomenten verweigern, egal ob mit oder ohne Einladung, Verpflichtungserklärung oder sonst was, selbst wer ein Visum hat, dem kann die Einreise verweigert werden, denn auch ein Visum (genau wie Verpflichtungserklärung, Einladung) sind KEINE Garantie für eine Einreise :!:

            Kommentar

            Brasilien Forum Statistiken

            Einklappen


            Hallo Gast,
            Du hast Fragen?
            Wir haben die Antworten!
            >> Registrieren <<
            und mitmachen.

            Themen: 24.370  
            Beiträge: 179.400  
            Mitglieder: 12.219  
            Aktive Mitglieder: 69
            Willkommen an unser neuestes Mitglied, Abel Grant.

            P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

            Online-Benutzer

            Einklappen

            388 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 387.

            Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

            Lädt...
            X