Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Annuencia und Familienzusammenführung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #11
    Gesetz wurde zum 01.01.2005 geändert

    Also jetzt weiss ich warum es hier so unterschiedliche Auffassungen gibt:

    Bis zum obengenannten Datum reichte die Erlaubnis des Vaters aus damit die Kinder in Deutschland leben dürfen. Für Kinder die später nach Deutschland eingereist sind gilt dass die Aufenthaltserlaubnis komplett auf die Mutter übertragen werden muss.

    Kann mir allerdings nicht erklären wie das mit unserem Grundgesetz zusammenpasst:

    Grundgesetz

    Artikel (3/3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    --> Meine Frau hat ihr ganzes Leben alleine für die Kinder gesorgt und diese sollen ihr weggenommen werden und in Brasilien auf die Straße gesetzt (der Vater möchte die Kinder nicht haben) weil auf einem Papier der Name des Vaters auftaucht der im übrigen auch noch damit einverstanden ist das die Kinder hier leben.

    Artikel (6/3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

    --> Die Erziehungsberechtigten wollen beide dass die Kinder hier leben. Ausserdem verwahrlosen die Kinder hier nicht.

    Kommentar


    • #12
      Hallo Igelball, kennen mich da nicht so aus, aber... Ich habe vor kurzem den Ärger beim Ausländeramt mit einer Bekannten diskutiert, die im Landtag sitzt. So gibt es wohl Petitionsausschüsse der einzelnen Parteien, wo man sich mit solchen oder ähnlichen Problemen hinwenden kann. Ob`s was hilft...?

      Kommentar


      • #13
        Noch etwas das ich erfahren habe:

        Angeblich reicht es in Brasilien aus wenn der Vater beim Notar eine Erklärung abgibt dass er sein Sorgerecht an die Frau abgeben kann. Ist dort also doch keine gerichtliche Entscheidung notwendig? Kennt sich da jemand aus?

        Zitat von Frankfrank
        Hallo Igelball, kennen mich da nicht so aus, aber... Ich habe vor kurzem den Ärger beim Ausländeramt mit einer Bekannten diskutiert, die im Landtag sitzt. So gibt es wohl Petitionsausschüsse der einzelnen Parteien, wo man sich mit solchen oder ähnlichen Problemen hinwenden kann. Ob`s was hilft...?
        Danke für den Tipp Das wäre der letzte Schritt der mir dann noch übrigbleiben würde.

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Brasilien Forum Statistiken

        Einklappen


        Hallo Gast,
        Du hast Fragen?
        Wir haben die Antworten!
        >> Registrieren <<
        und mitmachen.

        Themen: 24.772  
        Beiträge: 183.988  
        Mitglieder: 12.547  
        Aktive Mitglieder: 39
        Willkommen an unser neuestes Mitglied, Test34Hilfe.

        P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

        Online-Benutzer

        Einklappen

        295 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 293.

        Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

        nach Oben
        Lädt...
        X