Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Krankenversicherung für Brasilianer in D

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krankenversicherung für Brasilianer in D

    #Ad

    Kommentar

      Oi Leute
      demnächst wird der Rest meiner brasilianischen Familie nach D kommen und hier bleiben. Kennt jemand günstige Krankenversicherungen und was ist generell empfehlenswert. Bin selber privat versichert.

    • #2
      als Touri oder dauerhaft?
      Manu D.

      Kommentar


      • #3
        Hallo

        Du bist privat versichert, das gibt ganz schöne Probleme.
        Wie kann man Dir helfen.
        Ich selbst war heute Nachmittag auf der Krankenversicherung und habe um Rat gefragt.

        Darf ich fragen wer Deine Familie ist,
        Frau , Kind , sohn Tochter oder was meinst du mit Familie.

        Wen zählst Du zur Familie ? OMa, Opa, oder was ? drück Dich mal klar aus.
        Gib mir mal Antwort, dann kann man mehr sagen,ok !

        Gruß wolfgang

        Kommentar


        • #4
          KV für brasilanische Familie

          Also ich bin wie gesagt privat versichert seit 1988 Eine Versicherung wär erforderlich für Ehefrau sowie zwei Kinder im Alter von 8 JaHREN.
          Natürlich keien Touriversicherng sndern dauerhaft

          Kommentar


          • #5
            @alibrasil,

            du bist privat versichert,
            dann nimmt Deine private Krankenversicherung nur Deine Familie auf, wenn du jeden einzeln versicherst,
            (meine Meinung)
            oder erkundige Dich mal bei dieser "Deiner Krankenversicherung" ob sie Familienpakete haben.

            Ansonsten wäre das BESTE, Deine Frau nimmt irgendwo eine Arbeit auf, sagen wir für 41o,-- Euro, dann sind die Kinder mit Deiner Frau mitversichert in der gesetzlichen Krankenkasse,

            so würde ich vorgehen, um einiges Geld zu sparen.

            Das war jetzt nur ein Beispiel,
            vielleicht habn andere auch noch Beispiele,

            oder Du müßtest Deinen Chef bitten,
            Dich wieder in die normale Krankenkasse umzumelden.

            Wenn das denn möglich ist, (bist du selbständig) oder Angestellter bzw. Arbeiter, ?
            Da Du aber privat versichert bist, gehe ich davon aus, dass Du einen bestimmten Satz an Kohle verdienst und Dich deshalb für die private Krankenkasse entscheiden konntest... ???

            Drück Dir die Daumen,
            dass es klappt mit Deiner Familienversicherung

            Kommentar


            • #6
              Kv

              Hi Wolfgang Deine Antwort hat mich bestätigt. Eine intelligente Lösung könnte die mit der 410 E Arbeit sein. Ich habe aber auch paralell Anfragen bei KVs laufen . Mal sehen was die so bieten
              Erstmal obrigado Alibrasil

              Kommentar


              • #7
                @hallo Alibrasil,

                sag mal Bescheid was die Endlösung war , bzw. ist.
                Interessiert auch mich sehr , und bestimmt viele andere hier im Baord.

                Alles Gute für Dich und Deine Familie.

                Gruß Wolfgang

                Kommentar


                • #8
                  Der Trick (Ein Ehepartner in die GKV und die Kinder sind dort versichert)funktioniert:

                  Allerdings nur, wenn der Ehepartner, der in der GKV ist, ein höheres Einkommen als der privat versicherte Ehepartner hat. Die Kinder müssen über den Ehepartner mit dem höheren Einkommen versichert werden.

                  Viel Spaß mit dem 410 Euro Job.

                  http://www.pkvonline.com/Content/Vergleich/familie.php

                  Der Gesetzgeber ist zwar dumm, aber nicht so bescheuert!

                  Kommentar


                  • #9
                    Um gleich vorzubeugen, ich bin nicht aus der Branche und übernehme auch keine Verantwortung für die Richtigkeit des nachfolgend geschriebenen. Was ich schreibe resultiert aus Gesprächen mit verschiedenen Versicherungsvertretern, die ich geführt habe, als ich selber in die PKV gewechselt habe und aus Gesprächen bei der Suche nach einer Versicherung für meine zukünftige Frau. Wer weitergehende Fragen hat, muß sich selber an die Vertreter der entsprechenden PKVs wenden.

                    Eine private Krankenversicherung hat grundsätzlich das Recht den Versicherungsantrag eines Antragstellers abzulehnen. Ein Anspruch auf Mitversicherung von Familienangehörigen besteht nicht.

                    Gründe für eine Ablehnung können unter anderem Vorerkrankungen oder laufende Behandlungen sein, die für die Versicherung ein unkalkulierbares Risiko darstellen. Bestenfalls akzeptiert die PKV den Antragsteller nur unter Ausschluß gewisser Leistungen oder unter Zahlung von Risikozuschlägen, die abhängig von den Vorerkrankungen sind. So kann die PKV den Antragsteller z.B. unter der Bedingung aufnehmen, dass dieser darauf verzichtet für eine bestimmte Vorerkrankung Leistungen in Anspruch zu nehmen. Leidet der Antragsteller z.B. unter Heuschnupfen kann es passieren, dass die PKV der Aufnahme nur dann zustimmt, wenn der Antragsteller schriftlich auf Erstattung aus dieser Vorerkrankung resultierender Leistungsansprüche verzichtet oder zustimmt einen Risikozuschlag von typischerweise 10-15% zu zahlen.

                    Jetzt könnte man natürlich versucht sein Vorerkrankungen zu verschweigen, das kann aber gewaltig ins Auge gehen. Was dann passiert ist abhängig von den Vertragsvereinbahrungen der PKV, bestenfalls wird nur die Leistung für die aktuelle Behandlung verweigert.

                    Unumgänglich für ausländische Antragsteller sind Voruntersuchungen zur Erhebung des Zahnstatus beim Zahnarzt und eine Erhebung des allgemeinen Gesundheitszustandes bei einem allgemeinen niedergelassenen Arzt. Die Kosten hierfür müssen vom Antragsteller selbst getragen werden und sind nicht erstattungsfähig. Die beiden Berichte müssen mit Antragstellung bei der PKV eingereicht werden.

                    @wolfgang
                    ---
                    oder Du müßtest Deinen Chef bitten, Dich wieder in die normale Krankenkasse umzumelden.
                    ---

                    Ist man in einer PKV kann man nicht mal eben wieder in die gesetzliche KV zurückwechseln. Das geht nur unter bestimmten Vorraussetzungen, wie z.B Arbeitslosigkeit. Wie hier die genauen Regelungen sind weiß ich nicht, aber so einfach ist es leider nicht.

                    Gruß
                    KP

                    Kommentar


                    • #10
                      @maranguhino

                      es wird funktionieren, wenn die Frau mit 41o,-- Euro angemeldet ist, und ihr eKinder in die GKV aufnehmen lässt.
                      Bin zwr dafon nicht betroffen, aber ich wr erst am Donnerstag auf der DAK und habe auch mit meinem Stuierbarater gesprochen.
                      Sie müßen die Kinder aufnehmen,und zwar in die Krankenkasse der Frau , die mit 41o,-- Euro versichert ist, bzw. 41o Euro Lohn kassiert.
                      Glaube mir es funktioniert,
                      fertig aus die Maus.

                      Will kein Recht haben, bin keiner von der Sorte ist die um jeden Preis recht haen wollen, aber so ist es wirklich.

                      Wer hat andere Erfahrungen. ????

                      Gruß wolfgang

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.735  
                      Beiträge: 183.814  
                      Mitglieder: 12.522  
                      Aktive Mitglieder: 38
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Lucas Ferreira.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      276 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 275.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X