Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heiratsvisum?!?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heiratsvisum?!?

    Hallo Ihr Lieben,

    mein Liebster ist nach Brasilien zurückgeflogen um ein Heiratsvisum zu beantragen. Jetzt muss ich erstmal zur Ausländerbehörde und eine Verpflichtungserklärung ausfüllen und nach Brasilien schicken. Mit dieser und seinem Paß und zwei Fotos, muss er dann zum deutschen Konsulat und diesen Antrag stellen. Dieser Antrag, so sagt man mir heute am Telefon, wird dann nach Köln geschickt und von da aus zum zuständigen Amt (Standesamt?) wo geheiratet wird, um geprüft zu werden. Kann mir jemand sagen, wie lange das in der Regel dauert? Was kann man tun, damit es schneller geht? Und wieso will man von mir kein Einladungsschreiben, von dem ich schon so oft gehört habe? *rätsel
    :shock: gottohgott! ist das alles kompliziert... aber das schlimmste ist, das alles so lange dauern wird....

  • #2
    Hi,

    der Antrag auf Erteilung eines Visums zur Eheschließung wird (über das Bundesverwaltungsamt in Köln) zu der für Deinen Wohnsitz zuständigen Ausländerbehörde geleitet.

    Bei uns hat alles in allem etwa 8 Wochen gedauert.

    Ihr schafft das!!!

    Du kannst ja auch mal auf meiner Homepage unter www.brasil-berlim.de (Br.-dt. Ehe) nachschauen; vielleicht hilft es Dir ein bisschen.

    Grüße von Rolf

    Kommentar


    • #3
      Hallo

      8 Wochen sind gut ! In der Regel kann man von 3 Monaten ausgehen .
      Ciao Zwi

      Kommentar


      • #4
        Waaas??

        Oh man... :cry: er wird montag zum Konsulat gehen, mit der Verpflichtungserklärung. alle anderen sachen hat er schon. dauert es trotzdem so lange??? das ist ja furchtbar!!!

        Kommentar


        • #5
          Hallo

          Umso schöner ist dann das Wiedersehen
          Ciao Zwi

          Kommentar


          • #6
            naja... ;o)

            ich denke, da werde ich wohl eher vorher nach brasilien fliegen und wir heiraten dort. danke aber für die aufheiterung.

            Kommentar


            • #7
              Hallo

              Es kommt auch immer auf die Stadt an , wieviele Visumanträge dort auf der Ausländerbehörde vorliegen ! Wenn es weniger sind , geht es dementsprechend schneller mit der Bearbeitung :wink:
              Ciao Zwi

              Kommentar


              • #8


                das beruhigt mich etwas. denn die auf der ausländerbehörde hier in bad homburg war total nett und viel los war auch nicht. wollen wir das beste hoffen. danke euch.

                Kommentar


                • #9
                  Bei uns hat das Ganze eine Woche gedauert. Ich habe das so genannte Heiratsvisum am 19. Februar beantragt und das Visum am 26. abgeholt. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich schon alles Nötige parat hatte, i.e., Verpflichtung, eine vom Standesamt ausgestellte Bestätigung mit dem vorgemerkten Heiratstermin usw.

                  Kommentar


                  • #10
                    ???

                    wie funktioniert das denn??? :shock:
                    ich war hier schon auf dem standesamt. die geben uns erst einen termin, wenn wir zusammen da auftauchen. und auch nur, mit ehevisum, bzw. wenn alles beim Oberlandesgericht geprüft wurde (wegen Ehefähigkeitszeugnis, was Brasilien ja nicht ausstellt). Ansonsten haben wir eigentlich auch alles vorliegen.
                    nun ja, jetzt ´heißt es "abwarten und tee trinken. "

                    liebste Grüsse an alle
                    OI

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi

                      Klar kriegst Du noch keinen Termin . Du mußt erstmal einen Heiratsantrag stellen ! Und dazu müssen die Dokumente fertig vorliegen . Dann schickt das Standesamt alle Sachen ans OLG und dann kann es nochmal 4 - 6 Wochen dauern , bis das OLG die " Befreiung der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses " erteilt . Und erst dann kann das Standesamt einen Hochzeitstermin geben !
                      Ciao Zwi

                      Kommentar


                      • #12
                        ja, genauso hatte ich das auch verstanden. Umso mehr verwirrt mich, was
                        Karla geschrieben hat. nun gut. alles liebe
                        OI!

                        Kommentar


                        • #13
                          Besonders nervig an diesem ganzen Vorgang finde ich, daß man anscheinend nirgendwo eine vollständige und korrekte Übersicht darüber bekommt, eine Art Checkliste, die sagt, welche Dokumente man wann wo wie besorgen und einreichen muß. Es gibt irgendwie immer nur irgendwelche "Teilinformationen", die sich teilweise auch widersprechen. Das ist auf die Dauer ziemlich frustierend. :cry:

                          Zitat von Berlim
                          Du kannst ja auch mal auf meiner Homepage unter www.brasil-berlim.de (Br.-dt. Ehe) nachschauen; vielleicht hilft es Dir ein bisschen.
                          Das ist wirklich eine sehr schöne und komplexe Übersicht mit vielen hilfreichen Fakten und Anmerkungen. Aber nachdem ich mir das nun 2x durchgelesen habe, ist mir auch dort wieder ein Widerspruch zu anderen Informationsquellen aufgefallen. Denn dort wird bei der Auflistung der Dokumente, die man bei der Ausländerbehörde einreichen muß, keine Bestätigung des Standesamtes erwähnt. Es ist aber doch (zumindest sagen das andere Quellen) irgendeine Bescheinigung vom Standesamt bei der Ausländerbehörde vorzulegen, d.h. man muß zuerst die Anmeldung beim Standesamt regeln und das Feedback vom OLG abwarten, oder?

                          Eine weitere unklare Sache ist das mit der Verfplichtungserklärung. Auf der Website meiner Ausländerbehörde ist nämlich z.B. zu lesen, daß Brasilien zu den Ländern gehört, bei denen Verfplichtungserklärung abzugeben sei. Allerdings steht dort nicht, ob das auch für eine Einreise mittels "Heiratsvisum" oder nur für die "normale" Einreise mittels Touristenvisum gilt?!

                          Wie gesagt, ich finde das alles sehr verwirrend und vermisse eine Informationsquelle, die einem klar sagt was wann wie benötigt wird.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi Lucky

                            Was willst Du genau wissen ?? Ich geb Dir paar Punkte , wie der normale Vorgang abläuft !
                            1. Ihr lernt Euch kennen und wollt ( vielleicht ) recht schnell heiraten ) ....warum auch nicht
                            2. sie geht in ihr Standesamt vor Ort und läßt eine neue Geburtsurkunde ausstellen ( wer hat schon eine Geburtsurkunde im Haus , die nicht älter als 6 Monate ist ;-) )
                            3. zeitgleich läßt sie sich vom Standesamt eine Ledigkeitserklärung ausstellen , besonders wichtig , mit Einblick vom Standesbeamten ins Geburtenbuch !
                            4. jetzt könnt Ihr wählen ob Ihr die Dokumente in BR oder in D ind Deutsche übersetzen laßt
                            5. egal ob jetzt übersetzt oder nicht geht man zum deutschen Generalkonsulat oder zur deutschen Botschaft , legt die die Dokumente vor und stellt einen Antrag auf ein Visum
                            6 . danach werden die Dokumente vom Konsulat legalisiert und der Visumantrag geht auf dem konsularischem Weg nach Deutschland in die Zentralstelle in Köln
                            7. wenn dort nichts gegen die Person vorliegt , geht alles weiter an die Ausländerbehörde , wo der Ausländer zuküntig wohnen will
                            8 . jetzt kommt die Geduldsphase , es dauert bis 3 Monate , bis das Visum von deutscher Seite genehmigt wird
                            9 . nach Genehmigung von der Ausländerbehörde , geht das ganze zurück zum Konsulat und die haben das letzte Wort und erteilen dann in den meisten Fällen das Visum ....................
                            10 . jetzt gehts weiter ..............
                            11 . mit diesen Dokumenten gehen beide jetzt aufs Standesamt ( jetzt müssen natürlich die Dokumente ins Deutsche übersetzt sein ! ) und stellen einen Heiratsantrag
                            12 . mit dabei sein muß ein Übersetzer ( in einigen Städten werden vereidigte Übersetzer verlangt ( unbedingt vorher erkundigen ! ) ) , der alles wahrheitsgemäß übersetzt
                            13 . nach dem Heiratsantrag kommt nochmal eine Wartezeit von 4 bis 6 Wochen , da das Standesamt alle Papiere an das OLG schickt
                            14 . wenn das OLG dann sein ok schickt , kriegt man ziemlich schnell einen Termin und kann ......................................... endlich heiraten !!
                            Ciao Zwi

                            Kommentar


                            • #15
                              @Zwitscherer: Vielen Dank für die Info! Aber auch diese Beschreibung des Vorgangs widerspricht eigentlich dem, was ich einem Telefonat mit der lokelen Ausländerbehörde hier entnommen habe, denn demnach muß man zuerst zum Standesamt gehen, dort die nötigen Papiere einreichen, und erst dann - nachdem das OLG die Heirat genehmigt hat - geht ein Wisch an die Ausländerbehörde, die erst dann dem Konsulat das OK für die Erstellung des Visums gehen kann.

                              Zumindest habe ich das bei dem Telefonat so verstanden. Leider wollten die mir nix Schriftliches geben (ich hatte die zunächst angeschrieben, um alles Schwarz auf Weiß zu haben, aber daraufhin hieß es dann nur, ich solle doch mal anrufen).

                              Bist Du wirklich sicher, daß das Heiratsvisum erstellt werden kann (9.), bevor der Ausländerbehörde irgendetwas vom Standesamt vorliegt (d.h. bevor 13. erledigt ist)?

                              Kommentar

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 24.124  
                              Beiträge: 177.017  
                              Mitglieder: 11.922  
                              Aktive Mitglieder: 79
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, lmchugch.

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              155 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 153.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Lädt...
                              X