.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Der Neue mit neue Fragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Neue mit neue Fragen

    Hallo Forengemeinde!

    Ein grosses Lob an die Macher des Forums! Find ich klasse. Ich habe schon einige Zeit in diesen Forum gelesen und nun habe ich mich endlich registriert!

    Nun habe ich auch gleich ein paar Fragen.

    Demnächst werde ich in Brasilien meine Freundin heiraten. Alle meine Papiere sind bereits komplett und in Brasilien. Das cartorio hat bereits das Ok gegeben. Allerdings war es meiner Freundin nicht möglich, trotz Vollmacht (die notariell beglaubigt und von Berlin legalisiert ist), einen Hochzeitstermin festzulegen. Obwohl meine Freundin eine Kopie ( wieder beglaubigt und legalisiert) meines Passes hat, besteht das cartorio auf das Original... Aber das ist schon in ordung.

    Nun sind meine Freundin und ich dabei die Papiere meiner Freundin zusammen zu sammeln. Das wäre einmal die Ledigkeitsbescheinigung ( oder ein ähnliches Dokument mit der Bestätigung zweier Zeugen), die Geburtsurkunde und ihren Reisepass. Die Dokumente meiner Freundin müssen natürlich beglaubigt und legalisiert werde. Ich habe mir gedacht das ich die Beglaubigung bei einem vereidigten Übersetzer einreche. So hätte ich schon die Beglaubigung und Übersetzung.

    Aber wovor ich noch keine Ahnung habe ist: Wo lasse ich die Dokumente legalisieren? Ich weis zwar das ich dies in dem Deutschen Konsulat in Brasilien machen muss, aber wo? In Brasilia? Oder hier (Meine Freundin lebt in Rio)?

    In einem anderen Brasilien Forum (Brasilienfreunde.net) habe ich von einem user einen Beitrag gelesen. Darin schreibt dieser das meine Freundin und ich, nach der Heirat wenn wir die Heiratsurkunde haben, zu einem anderen cartorio gehen müssen, da ich ein Ausländer bin (deutsch), da sie eine Bestätigung brauchen. Stimmt das so?

    Der gleiche user erwähnte ein paar Dinge die mir fremd sind.
    Was ist z.B. eine "NADA CONSTA"?
    Und wieso erwähnte er die "Justicia Federal" und das "Forum Federal"?

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Edit: Ich hatte vergessen zu erwähnen das ich vorhabe mit meiner Freundin nach Deutschland zu gehen- deshalb der Aufwand.

    #2
    Also irgendwie ist Dein Beitrag sehr konfus und verworren! :rolleyes: :confused:

    Zitat von Kurt Wagner
    Nun sind meine Freundin und ich dabei die Papiere meiner Freundin zusammen zu sammeln. Das wäre einmal die Ledigkeitsbescheinigung ( oder ein ähnliches Dokument mit der Bestätigung zweier Zeugen), die Geburtsurkunde und ihren Reisepass. Die Dokumente meiner Freundin müssen natürlich beglaubigt und legalisiert werde. Ich habe mir gedacht das ich die Beglaubigung bei einem vereidigten Übersetzer einreche. So hätte ich schon die Beglaubigung und Übersetzung.
    Wieso müssen die Papiere Deiner Freundin (brasilianerin) beglaubigt werden, wenn Ihr in Brasilien heiraten wollt ???? :rolleyes:

    Ist doch Schwachsinn ! Wer hat Dir gesagt die müssten beglaubigt werden und von wem?
    Da Deine Freundin Brasilianerin ist und dementsprechend die Dokumente auch bras. Ursprungs sind, muss da doch nichts beglaubigt werden für eine Heirat in Brasilien.

    Zitat von Kurt Wagner
    Aber wovor ich noch keine Ahnung habe ist: Wo lasse ich die Dokumente legalisieren? Ich weis zwar das ich dies in dem Deutschen Konsulat in Brasilien machen muss, aber wo? In Brasilia? Oder hier (Meine Freundin lebt in Rio)?

    Edit: Ich hatte vergessen zu erwähnen das ich vorhabe mit meiner Freundin nach Deutschland zu gehen- deshalb der Aufwand.
    Um was geht´s denn jetzt? Immernoch um die Papiere für die Hochzeit?

    Da Ihr vorhabt zusammen in Deutschland zu leben, wäre es Sinnvoll vorher mit der Ausländerbehörde Deiner Stadt zu reden und zu klären ob dort auf ein s.g. Familienzusammenführungs Visum bestanden wird, oder ob es ausreicht das Deine Frau als Touristin einreist nach D und dann bei Anmeldung in D einen Aufenthaltstitel erhält. Wenn auf ein Visum bestanden wird, dann muss Sie das nach der Hochzeit, bei dt. Generalkonsulat in Rio de Janeiro beantragen. ( http://www.rio-de-janeiro.diplo.de/V...tartseite.html )
    Infos zum dt. Ausländerrecht, sowie Visafragen erhälst Du hier:
    www.info4alien.de und dem angegliederten Forum (Forum für Alle)!

    Zitat von Kurt Wagner
    In einem anderen Brasilien Forum (Brasilienfreunde.net) habe ich von einem user einen Beitrag gelesen. Darin schreibt dieser das meine Freundin und ich, nach der Heirat wenn wir die Heiratsurkunde haben, zu einem anderen cartorio gehen müssen, da ich ein Ausländer bin (deutsch), da sie eine Bestätigung brauchen. Stimmt das so?

    Der gleiche user erwähnte ein paar Dinge die mir fremd sind.
    Was ist z.B. eine "NADA CONSTA"?
    Und wieso erwähnte er die "Justicia Federal" und das "Forum Federal"?
    Keine Ahnung was der Typ gemeint hat, glaube eher das er da verwechselt hat oder zwei verschiedene Sachen durcheinander gebracht hat.

    Wichtig ist für Euch noch, das Ihr die bras. Heiratsurkunde vor der Rückreise nach Deutschland beim dt. Generalkonsulat in Rio beglaubigen lasst, denn sonst wird die Urkunde in Deutschland NICHT anerkannt.

    Also erstmal mit der ABH checken und wenn dann tatsächlich ein FZF-Visum für Deine Frau verlangt wird, beim Konsulat in Rio gleich nach der Heirat beantragen. Kann aber 2 oder 3 Monate dauern, bis das Visum genehmigt wird.

    Alles Gute für die Hochzeit und viel Glück!

    Kommentar


      #3
      Zitat von Cônsul
      Also irgendwie ist Dein Beitrag sehr konfus und verworren! :rolleyes: :confused:
      ?
      Wieso müssen die Papiere Deiner Freundin (brasilianerin) beglaubigt werden, wenn Ihr in Brasilien heiraten wollt ???? :rolleyes:
      Die Papiere meiner Freundin müssen beglaubigt und legalisiert werden da wir vorhaben nach Deutschland zu gehen. Und um die Ehe in Deutschland eintragen zu lassen, benötigt mein Standesamt genau diese Papere in genau dieser From (Ganz unten in meinem ersten Beitrag steht warum).



      Um was geht´s denn jetzt? Immernoch um die Papiere für die Hochzeit?
      Es geht um die notwendigen Schritte für die Deutschland.

      Da Ihr vorhabt zusammen in Deutschland zu leben, wäre es Sinnvoll vorher mit der Ausländerbehörde Deiner Stadt zu reden und zu klären ob dort auf ein s.g. Familienzusammenführungs Visum bestanden wird, oder ob es ausreicht das Deine Frau als Touristin einreist nach D und dann bei Anmeldung in D einen Aufenthaltstitel erhält.
      Das ist schon geschehen. Alles in Ordnung.

      Keine Ahnung was der Typ gemeint hat, glaube eher das er da verwechselt hat oder zwei verschiedene Sachen durcheinander gebracht hat.
      Er hat halt erzählt das man mit der Heiratsurkunde zu einem anderen cartorio gehen soll um, wahrscheinlich die Unterschrift, alles bestätigen zu lassen...

      Wichtig ist für Euch noch, das Ihr die bras. Heiratsurkunde vor der Rückreise nach Deutschland beim dt. Generalkonsulat in Rio beglaubigen lasst, denn sonst wird die Urkunde in Deutschland NICHT anerkannt.
      Das ist schon klar. Bin ich "hier" an der richtigen Adresse?

      Alles Gute für die Hochzeit und viel Glück!
      Danke!

      Kommentar


        #4
        Legalisierung

        Zur Legalisierung der brasilianischen Dokumente bist Du beim von dir gezeigten Link bestimmt richtig.
        Beim Genaeralkonsulat wird ein Stempel aufgedruckt, der bestätigt, dass die Unterschrift des Mitarbeiters im Cartorio echt ist.
        So war das bei mir auch.
        Am besten setzt Du Dich mit denen in Verbindung.
        Jean

        Kommentar


          #5
          Zitat von Cuiaba
          Zur Legalisierung der brasilianischen Dokumente bist Du beim von dir gezeigten Link bestimmt richtig.
          Beim Genaeralkonsulat wird ein Stempel aufgedruckt, der bestätigt, dass die Unterschrift des Mitarbeiters im Cartorio echt ist.
          So war das bei mir auch.
          Am besten setzt Du Dich mit denen in Verbindung.
          Meine Freundin war gestern dort und hat dies bestätigt.
          Trotzdem gab es verwirrung.
          Es ist so das ich später mit meiner Freundin nach Deutschland will und dazu einmal ihre Geburtsurkunde sowie ihr certidão de solteiro brauche, um die Ehe in Deutschland anzumelden. Aber die Frau im consulado meinte das die Heiratsurkunde reichen würde...

          Ich habe meine Freundin gesagt das das Konsulat nichts mit solchen dingen zu tun hätte- das es nut darauf ankommt was mein Standesamt und die Ausländerbehörde verlangen.

          Und das certidão de solteiro brauche ich vor der Hochzeit. Aber da sich einige quer stellen werde ich wohl einen anderen Weg nehmen. Ich werde einfach mit meiner Freundin und zwei Zeugen zum Notar gehen und eben selbst so ein Dokument aufsetzen lassen...

          Kommentar


            #6
            Zitat von Cuiaba
            Zur Legalisierung der brasilianischen Dokumente bist Du beim von dir gezeigten Link bestimmt richtig.
            Beim Genaeralkonsulat wird ein Stempel aufgedruckt, der bestätigt, dass die Unterschrift des Mitarbeiters im Cartorio echt ist.
            So war das bei mir auch.
            Am besten setzt Du Dich mit denen in Verbindung.
            Meine Freundin war gestern dort und hat dies bestätigt.
            Trotzdem gab es verwirrung.
            Es ist so das ich später mit meiner Freundin nach Deutschland will und dazu einmal ihre Geburtsurkunde sowie ihr certidão de solteiro brauche, um die Ehe in Deutschland anzumelden. Aber die Frau im consulado meinte das die Heiratsurkunde reichen würde...

            Ich habe meine Freundin gesagt das das Konsulat nichts mit solchen dingen zu tun hätte- das es nut darauf ankommt was mein Standesamt und die Ausländerbehörde verlangen.

            Und das certidão de solteiro brauche ich vor der Hochzeit. Aber da sich einige quer stellen werde ich wohl einen anderen Weg nehmen. Ich werde einfach mit meiner Freundin und zwei Zeugen zum Notar gehen und eben selbst so ein Dokument aufsetzen lassen...

            Kommentar


              #7
              Lieber Kurt Wagner,

              Du verwechselst zwei Dinge. Heirat einer Brasilianerin in Deutschland und Anerkennung einer in Brasilien geschlossenen Ehe.
              In erstem Fall benötigt Deine Freundin die genannten und beglaubigten Papiere. Im zweiten Fall: Ihr heiratet in Brasilien musst Du eben Deine Papiere beglaubigt vom brasilianischen Konsulat in Deutschland beim Cartorio in Brasilien vorweisen. Sie heiratet dort mit ihren ganz normalen brasilianischen Papieren. Zum Abschluss bekommt ihr ja dann die Heiratsurkunde. Die muss nun in Brasilien vom deutschen Konsulat beglaubigt werden. Fertig.
              Im Prinzip ist es so, dass ausländische Dokumente über die Botschaft des Heimatlandes im Ausland beglaubigt sein müssen, damit die Beamten in Deutschland diese akzeptieren dürfen. (Natürlich dann auch noch übersetzt)
              Severino

              paz e amor

              Kommentar


                #8
                Da hat sichs wohl überschnitten.

                Das deutsche Standesamt braucht nur die vom deutschen Konsulat in Brasilien beglaubigte Heiratsurkunde. Sonst Nix. Ledigkeitsbescheinigung usw. brauchen die nur, wenn ihr in Deutschland heiraten würdet.

                Die Ledigkeitsbescheinigung brauchst Du und sie auch und zwar für das cartorio, nicht für das deutsche Standesamt und auch nicht für die Ausländerbehörde...

                Ob die dann noch eine Geburtsurkunde von ihr und eine Passkopie wollen ist für Deine Hochzeit zunächst zweitrangig. Normalerweise steht ja ihr Geburtsdatum und die Anagaben zu den Eltern auch in der Heiratsurkunde.

                Jetzt klar? Immer schön eins nach dem anderen, sonst überforderst Du die Bürokraten!
                Severino

                paz e amor

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Severino
                  Da hat sichs wohl überschnitten.

                  Das deutsche Standesamt braucht nur die vom deutschen Konsulat in Brasilien beglaubigte Heiratsurkunde. Sonst Nix. Ledigkeitsbescheinigung usw. brauchen die nur, wenn ihr in Deutschland heiraten würdet.

                  Die Ledigkeitsbescheinigung brauchst Du und sie auch und zwar für das cartorio, nicht für das deutsche Standesamt und auch nicht für die Ausländerbehörde...

                  Ob die dann noch eine Geburtsurkunde von ihr und eine Passkopie wollen ist für Deine Hochzeit zunächst zweitrangig. Normalerweise steht ja ihr Geburtsdatum und die Anagaben zu den Eltern auch in der Heiratsurkunde.

                  Jetzt klar? Immer schön eins nach dem anderen, sonst überforderst Du die Bürokraten!
                  Es kommt darauf an was mein Standesamt für Papiere benötigt um die Ehe in Deutschland anzumelden. Und wenn mein Standesamt gewisse Papiere verlangt werden sie diese auch bekommen.
                  Auf so einen rechthaberischen Quatsch habe ich keine Lust. Es ist halt so das die Behörden am längeren Hebel sitzen- habe keine Lust es mir mit denen zu verscherzen. Ganz abgesehen davon ist die Dame vom Standesamt relativ nett.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Severino
                    Lieber Kurt Wagner,

                    Du verwechselst zwei Dinge. Heirat einer Brasilianerin in Deutschland und Anerkennung einer in Brasilien geschlossenen Ehe.
                    In erstem Fall benötigt Deine Freundin die genannten und beglaubigten Papiere. Im zweiten Fall: Ihr heiratet in Brasilien musst Du eben Deine Papiere beglaubigt vom brasilianischen Konsulat in Deutschland beim Cartorio in Brasilien vorweisen. Sie heiratet dort mit ihren ganz normalen brasilianischen Papieren. Zum Abschluss bekommt ihr ja dann die Heiratsurkunde. Die muss nun in Brasilien vom deutschen Konsulat beglaubigt werden. Fertig.
                    Im Prinzip ist es so, dass ausländische Dokumente über die Botschaft des Heimatlandes im Ausland beglaubigt sein müssen, damit die Beamten in Deutschland diese akzeptieren dürfen. (Natürlich dann auch noch übersetzt)
                    Liebenswerter Severino,

                    Das Standesamt in meinem Bezirk hat mir ganz klar gesagt das die oben genannten Papiere benötigt werden. Auch wenn es sich für Dich und andere unverständlich anhören mag werde ich mich trotzdem dem Willen des Standesamtes beugen- und dem der Ausländerbehörde.
                    Ich danke Dir für Deine Antwort. Aber bitte, verallgemeiner nichts. Nur weil es vielleicht in Deinem Fall anders war ist es kein Persilschein für andere.
                    So wie jedes cartorio andere Vorstellungen hat, so hat wohl auch jedes Standesamt in Deitschland andere Vorstellungen... Und das Standesat und die Ausländerbehörde sind nunmal Anlaufstelle #1!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X