Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sprachprüfung für Heiratsvisum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sprachprüfung für Heiratsvisum

    #Ad

    Kommentar

      Hilfe... bitte, bitte!

      Wer hat Erfahrungen zum Thema "Sprachtest für Heiratsvisum", insbesondere im Hinblick auf die scheinbar erst kürzlich aktualisierten Änderungen der vorgeschriebenen Verfahrensweise der Konsulate? Von welchen Anforderungen/ Prüfungsinhalten ist i.d.R. auszugehen?

      Ist es richtig, dass "neuerdings" ausschließlich eine beim Goethe-Institut in BR nachgewiesene und anschließend durch dieses zertifizierte Sprach-Prüfung mit der Bezeichnung "Start 1 - Deutsch" (oder so ähnlich) vom Konsulat (zur Erteilung Heiratsvisum) akzeptiert wird?

      Falls ja, wo in BR befindet sich von BELÉM/ Pará aus das nächsterreichbare Goethe-Institut?

      Gibt es Vorbereitungsrichtlinien/ standardisierte Empfehlungen/ Infos bezüglich Mindestanforderungen etc. zur zielgerichteten Vorbereitung auf eine Goethe-Institut-Sprachprüfung (- lt. Konsulat hier keine konkreten Vorbereitungs-Vorgaben, quasi jedem selbst überlassen - egal ob mittels Eigenstudium oder Kursteilnahme etc.... also hier wohl in keinster Weise irgendwie vergleichbar z. B. mit dem wochenlangen Pauken von Prüfungbögen als konkrete Vorbereitung für die am Ende stehende theoretische Führerscheinprüfung...)

      Hat jemand evtl. Erfahrung, inwieweit ggf. von einer solchen Prüfung (Prüfungs-Termine nur einmal monatlich angeblich beim jeweiligen Goethe-Institut...?!) abgesehen werden kann, wenn (z.B.) ein Nachweis über die Teilnahme an einem Deutsch-Kurs in BR (hier: Kurs bei "YANKE"/ Belém) erbracht wird? Wenn ja, wieviel Monate Mindestteilnahme?

      Vielen Dank!

    • #2
      Für das Visum zur Eheschliessung in Deutschland, sowie zur FZF, wird jetzt ein Sprachnachweis (durch das Goethe Institut) gefordert. Alle Informationen über den Kurs findest Du hier: klick! Und ja, es muss sich um das Goethe Institut handeln: klick!
      Dort findest Du Informationen über die Kurse (A1), sowie Informationen über die geforderte Prüfung (Start Deutsch 1).
      Für den nötigen Aufbaukurs (A1) gibt es zwei Varianten:

      - Der lange Weg (16 Wochen)
      - Der schnelle Weg (3 Wochen)

      Für jemanden ohne Vorkenntnisse ist der längere Weg zu empfehlen!
      Zurzeit besucht meine Freundin den Kurs und ist begeistert. Der Lehrer ist sehr nett und vermittelt den Stoff gut.
      Der Kurs den sie besucht bereitet die Schüler auf die Prüfung vor. Der Erfolg hängt von der Lehrnbereitschaft und dem Interesse ab, wenn dies Erfüllt ist sollte die Prüfung bestanden werden. Man sollte auch unbedingt die Unterrichtseinheiten mit dem Partner wiederholen. Dazu kauft man sich am besten dieses Buch: [ame="http://www.amazon.de/studio-Arbeitsbuch-Sprachtraining-Fremdsprache-Lernmaterialien/dp/3464207080"]klick[/ame]! (wird auch im Unterricht verwendet), und lernt gemeinsam.

      Edit: Hier findest Du noch Informationen über die Prüfung: klick!
      Zuletzt geändert von User_14856; 17.03.2008, 20:02.

      Kommentar


      • #3
        Ausnahmen von Deutschkenntnissen gibt es nur für Hochschulabgänger oder verglichbar qualifizierte mit guten Aussichten aam Arbeitsmarkt und schnelle einfache Integration.

        Für sogenannte Rückkehrerfamilien und wenn man nicht dauerhaft in D bleiben will
        (einige ABH sehen, geplanten aufenthalt von 1 Jahr schon als dauerhaft und verlangen Deutschkenntnisse).

        Hierzu solltest Du ein Merkblatt auf den Webseiten der Botschaft/Konsulat finden.
        BAMF - Integrationsportal - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Integration - Startseite

        info.buerger@bamf.bund.de

        Kommentar


        • #4
          Super und herzlichen Dank für die umfassenden statements (von Kurt Wagner u. Einbeck!!!) Tja, nur schade, dass ich mit ihr nicht zusammen pauken und nachlernen kann, da sie leider nach ihrem 3-Monats-Touri-Aufenthalt bei mir erstmal am 04.03.08 wieder zurück nach Belém is´...

          Also, vielen Dank nochmal!!!

          Kommentar


          • #5
            OI MGforever
            Du wirst es sicher schon in den einschlägigen Blättern gelesen haben. Die Prüfungen müsssen bei einem GI oder deren Lizenzpartnern abgelegt werden. Diese Lizenzpartner etablieren sich wohl grade an vielen Orten, z.B in Belo Horizonte, wo es keine GI gab. Das zuständige Konsulat in/für Belem wird dir da sicher weiterhelfen, weil das meist noch nicht nachzulesen ist. Und wenn es sowas dort oben garnicht gibt, vielleicht gibt's ja ne Ausnahmegenehmigung. Fragen kostet ja nichts.

            Gruß
            Tiradentes
            Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

            Kommentar


            • #6
              Du wirst sicherlich die Prüfungszentren des Goethe-Instituts meinen. Diese besitzen nämlich eine Lizenz des Goethe-Instituts und sind berechtigt die Prüfungen des Goethe-Instituts durchzuführen.

              Es gibt folgende Einrichtungen:

              GI = Goethe-Institut
              GZ= Goethe-Zentrum
              PF= Prüfungszentrum des Goethe-Instituts
              Zuletzt geändert von User_14856; 19.03.2008, 09:24.

              Kommentar


              • #7
                Hallo Kurt,
                ich kenn mich da nicht so mit den Kurzbezeichnungen aus. Im Merkblatt, dass ich gelesen habe, stand Lizenznehmer- bzw. Lizenzuntermnehmen. In Belo war das die "Cultura Alemao", die ja normal nichts mit dem GI zu tun hatte. Die dürfen jetzt aber die Prüfung abnehmen. Ist wohl was neues um den Ansturm der Prüflinge aufzufangen, denen man ja nicht zumuten kann, z.B. aus Belo zur Prüfung nach Rio zu fliegen/fahren. Rückfrage Anfang Februar ergab allerdings, daß die noch garnicht vorbereitet waren und es keine Termin für die Prüfung gab. Auch die Kurse bis zum Prüfungsstand sollten ewig lange dauern, ich glaube Monate bis hin zu einem Jahr. Ich hatte das so nicht geglaubt, hatte aber keine Zeit das zu verifizieren. Hat schon jemand mal was von Cultura Alemao dazu gehört?

                Daum auch der Tip, zu dem für Belem zuständigen Konsulat zu gehen/schreiben. Die müssten es ja wissen, die die Leute vom Konsulat in BH auch, die hatten es dort direkt unter der neuen Verordnung aushängen.

                Gruß
                Manfred

                PS: das Forum hat die Prüfungen jetzt zur Policia Federal verlegt (PF)
                Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                Kommentar


                • #8
                  Ich hoffe wirklich das dies Schule machen wird, nicht nur in Brasilien sondern auch in anderen Ländern. Vielleicht wird die ganze Geschichte in Zukunft etwas organisierter ablaufen. Vorallem was die Sprachkurse angeht. Bei einigen betroffenen grenzt das an einer Zumutung...

                  PS: das Forum hat die Prüfungen jetzt zur Policia Federal verlegt (PF)
                  Mir ist das auch schon aufgefallen...was für ein Kalauer Hahahaha (rsrsrs)

                  Kommentar


                  • #9
                    ...danke für den Tipp mit dem Konsulat, hihi - da muss ich schmunzeln, denn zumindest das Konsulat in Belém war nicht "up to date" was die Prüfungsorte angeht... dies schickte meine Süsse zum nächsterreichbaren Prüfungsort nach Brasilia (so ca. 2-3-Tages-Busreise, um nur allein erstmal dorthin zu kommen...echt blöd, wenn man da auch noch "durchrasselt").

                    Bei ihrer persönlichen Nachfrage bei der Universidade Federal do Pará in Belém hat der dort zuständige Herr beim Partnerinstitut des GI sie dann aber aufgeklärt, dass nunmehr wohl auch "SD1"-Prüfungen dort an der Universidade möglich seien - er wollte dann am Folgetag mal darüber auch telefonisch das Konsulat informieren... - insofern erstmal ein Riesenproblem weniger.

                    Zudem sei es auch möglich den zielgerichteten Vorbereitungskurs stundenweise an der Universidade dort in Belém zu belegen (Häufigkeit der Teilnahme je nach Lust und Laune...); hierzu werde auch ein spezielles, ca. 100-seitiges Buch mit 2 CD´s ausgehändigt, das wohl auch die Selbstschulung (relativ) vereinfache bzw. ermögliche... Pro Unterrichtsstunde der Kursteilnahme werden allerdings umgerechnet ca. 10 EUR verlangt - was mir doch recht hoch erscheint...

                    Nächster Prüfungstermin für "SD1" soll dann dort in Belém im Mai 08 sein (Datum wohl noch unbekannt...)

                    Naja - und unsere teuer privat-bezahlte Bescheinigung (245,-EUR) über die i.R. ihres Touri-Aufenthalts in Deutschland begonnene Integrations-Kurs-Teilnahme bei Berlitz - als Zeichen des guten Willens u. Bemühens - (ok, war´n nur knapp 14 Tage a 4 Stunden, da vorheriger Integrationskurs schon voll belegt war...) könn´ wir uns jetzt einrahmen - aber klaro, sind wir ja auch selbst schuld - hätten uns ja vorher informieren können, dass es halt nur über die GI-Prüfung geht... aber richtig schade eigentlich um die liebe Kohle deswegen, da diese Integrationskursteilnahme leider vor allem in den "Sand gesetzt" war, da die wirklich Lernwilligen im Kurs regelmäßig durch "von der Ausländerbehörde in den Kurs gezwungene und deswegen wohl völlig desinterressierte türkische Mitbürger" regelmässig im Unterricht gestört wurden - nach dem Motto: "Wen interessiert´s eigentlich Deutsch zu lernen, wenn ich hier eh in meinem geliebten Ghetto unter Meinesgleichen lebe?" - Soviel zum Thema "Integration" in Deutschland...
                    Zuletzt geändert von mgforever; 19.03.2008, 21:24.

                    Kommentar


                    • #10
                      Ich bin vielleicht nicht mehr so ganz auf dem Laufenden, aber eine allgemeine Frage, weil früher auf das Heiratsvisum nur selten zurückgegriffen wurde.

                      Warum heiratet man heute nicht mehr während der Dauer des 3-monatigen Touristenvisums ?
                      Oder nach einem Sprachvisum bei Vorliegen der Voraussetzungen?

                      Ein Deutschkurs in Brasilien auf einem Goethe-Institut dürfte sich nicht für jede bras. Verlobte organisatorisch durchführen oder durchhalten lassen, so wie ich einige Verhältnisse kenne.

                      r.d.
                      The difference between men and boys is the price of the toys

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.685  
                      Beiträge: 183.480  
                      Mitglieder: 12.479  
                      Aktive Mitglieder: 30
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, valjko.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      240 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 236.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X