Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Namensrecht / Nationalität

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rei dos Palmares
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Zitat von sfio Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Habe noch etwas für Dich gefunden:

    "Não há qualquer restrição quanto à múltipla nacionalidade de brasileiros que possuam nacionalidade originária estrangeira, em virtude de nascimento (jus soli) ou de ascendência (jus sanguinis). Isto significa que todo indivíduo que, no momento de seu nascimento, já detinha direito a cidadania diferente da brasileira, reconhecida por Estado estrangeiro, poderá mantê-la sem conflito com a legislação brasileira."

    Und dann noch:

    "SE VOCÊ É CIDADÃO BRASILEIRO, NUNCA SE ESQUEÇA QUE DEVERÁ SEMPRE ENTRAR E SAIR DO TERRITÓRIO BRASILEIRO APRESENTANDO SEU PASSAPORTE BRASILEIRO (E NÃO O ESTRANGEIRO)."


    DUPLA NACIONALIDADE

    Gruss
    Thomas
    Danke Thomas für die viele Mühe!!!

    Mittlerweile, nach nur einen Tag (Respekt!), habe ich schriftliche Antwort vom Konsulat.

    Die Antwort deckt sich mit deinen Ausführungen.

    "Sehr geehrter Herr Xxxxxx,

    das Recht auf die brasilianische Nationalität wird mit der brasilianischen
    Geburtsregistrierung ohne weiteres bestätigt, auch wenn das Kind eine andere
    Nationalität beibehält.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Registrierungsabteilung"

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Hallo!

    Habe noch etwas für Dich gefunden:

    "Não há qualquer restrição quanto à múltipla nacionalidade de brasileiros que possuam nacionalidade originária estrangeira, em virtude de nascimento (jus soli) ou de ascendência (jus sanguinis). Isto significa que todo indivíduo que, no momento de seu nascimento, já detinha direito a cidadania diferente da brasileira, reconhecida por Estado estrangeiro, poderá mantê-la sem conflito com a legislação brasileira."

    Und dann noch:

    "SE VOCÊ É CIDADÃO BRASILEIRO, NUNCA SE ESQUEÇA QUE DEVERÁ SEMPRE ENTRAR E SAIR DO TERRITÓRIO BRASILEIRO APRESENTANDO SEU PASSAPORTE BRASILEIRO (E NÃO O ESTRANGEIRO)."


    DUPLA NACIONALIDADE

    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Hallo!

    Einmal Brasilianer - immer Brasilianer.

    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rei dos Palmares
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Zitat von sfio Beitrag anzeigen
    Brasilianische Staatsangehörige müssen, auch wenn sie eine weitere Staatsangehörigkeit besitzen, immer mit dem brasilianischen Pass einreisen.

    Einreise- und Ausreisestempel sind nicht notwendig, unterliegt doch der Doppelstaatler nicht der Visumpflicht.

    Sinnvollerweise reist der Doppelstaatler mit dem deutschen (oder italienischen, ....) Pass nach Deutschland ein.

    Bezüglich der brasilianischen Staatsangehörigkeit:
    Im September 2007 wurde die Verfassung geändert. Danach erhalten im Ausland geborene Kinder brasilianischer Staatsangehöriger mit der Registrierung der Geburt in einer diplomatischen Vertretung im Ausland oder in einem Cartório in Brasilien automatisch die brasilianische Staatsangehörigkeit.
    Diese Regelung gilt für alle Kinder, die nach dem 7. Juni 1994 geboren wurden.

    Gruss
    Thomas
    Danke!

    ...und wie geht es dann bei Volljährigkeit weiter? Doppelstaatler? Ist Dir das bekannt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Zitat von Rei dos Palmares Beitrag anzeigen
    Angenommene Mehrstaatigkeit- Person ist volljährig und hat zwei Reisepässe (deutsch + brasilianisch)

    Ausreise mit brasilianischen Pass aus Brasilien und Einreise mit deutschen Pass in Deutschland (und umgegehrt)?

    Ist es richtig, dass wenn ein Mehrstaatler bei der Einreise in Brasilien nur seinen deutschen Pass zeigt, es Probleme mit der brasilianischen Polizei geben kann und man nicht nach Brasilien ein- bzw. dann wieder ausreisen kann?

    Wie ist das dann mit dem Einreise- bzw. Ausreisestempel im Pass (bei zwei unterschiedlichen Pässen)?
    Brasilianische Staatsangehörige müssen, auch wenn sie eine weitere Staatsangehörigkeit besitzen, immer mit dem brasilianischen Pass einreisen.

    Einreise- und Ausreisestempel sind nicht notwendig, unterliegt doch der Doppelstaatler nicht der Visumpflicht.

    Sinnvollerweise reist der Doppelstaatler mit dem deutschen (oder italienischen, ....) Pass nach Deutschland ein.

    Bezüglich der brasilianischen Staatsangehörigkeit:
    Im September 2007 wurde die Verfassung geändert. Danach erhalten im Ausland geborene Kinder brasilianischer Staatsangehöriger mit der Registrierung der Geburt in einer diplomatischen Vertretung im Ausland oder in einem Cartório in Brasilien automatisch die brasilianische Staatsangehörigkeit.
    Diese Regelung gilt für alle Kinder, die nach dem 7. Juni 1994 geboren wurden.

    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ralfou
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
    ... , ich weis nur nicht, wie man dem Standesbeamten in D dass brasilianische Namensrecht erklärt, aber vielleicht kann er das ja vorher nachlesen, wenn man ihm das rechtzeitig ankündigt.
    Im Standesamt Berlin Mitte existieren dicke Ordner mit Namensrechten aus allen möglichen Ländern, unter anderem auch aus Brasilien. Da schlägt er nach und weiß Bescheid.

    Gruß,
    Ralfou

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rei dos Palmares
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Zitat von Cônsul Beitrag anzeigen
    Das Kind wird zunächst beide Nationalitäten haben.

    Nach deutschem Recht wird es auch beide Staatsangehörigkeiten behalten, sprich es fällt nicht in die Kategorie OPTIONSMODELL, wo es mit 18 sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden muss. Das Optionsmodell gilt nur für Kinder wenn beide Elternteile keine dt. Staatsangehörigen sind und bereits 8 Jahre (oder so ähnlich) legal in Deutschland leben.

    Da das bras. Recht in dieser Hnsicht in den vergangenen Jahren bin ich mir nicht ganz sicher ob es auch nach bras. BEIDE Staatsangehörigkeiten für immer behält. Denn vor einigen Jahren gab es da eine Änderung im bras. Recht die besagte das im Ausland geborene Brasilieaner, spätestens mit dem 18 Lebensjahr in BRA einen Wohnsitz nachweisen müssen um die bras. Staatsangehörigkeit weiterhin behalten zu dürfen. Bzw. sie müssen nachweisen über einen gewissen Zeitruam in BRA zu leben um die bras. Staatsangehörigkeit permanent behalten zu können.
    Dazu am besten das bras. Konsulat befragen.

    :cool:

    Danke für die Ausführungen bezügl. Mehrstaatigkeit!!! Sehr interessant!

    Um das Thema endgültig abzuklären werde ich das Konsulat per Mail anschreiben und nachfragen.

    ----------------------------

    "Consul" noch eine Frage:

    Angenommene Mehrstaatigkeit- Person ist volljährig und hat zwei Reisepässe (deutsch + brasilianisch)

    Ausreise mit brasilianischen Pass aus Brasilien und Einreise mit deutschen Pass in Deutschland (und umgegehrt)?

    Ist es richtig, dass wenn ein Mehrstaatler bei der Einreise in Brasilien nur seinen deutschen Pass zeigt, es Probleme mit der brasilianischen Polizei geben kann und man nicht nach Brasilien ein- bzw. dann wieder ausreisen kann?

    Wie ist das dann mit dem Einreise- bzw. Ausreisestempel im Pass (bei zwei unterschiedlichen Pässen)?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cônsul
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Zitat von Rei dos Palmares Beitrag anzeigen
    Welche Nationalität (Registrierung der Geburt im Konsulat ist angedacht) hat das Kind? Beide? Muß sich das Kind später (evtl. mit Volljährigkeit) für eine der beiden Nationalitäten entscheiden oder sind beide möglich?
    Das Kind wird zunächst beide Nationalitäten haben.

    Nach deutschem Recht wird es auch beide Staatsangehörigkeiten behalten, sprich es fällt nicht in die Kategorie OPTIONSMODELL, wo es mit 18 sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden muss. Das Optionsmodell gilt nur für Kinder wenn beide Elternteile keine dt. Staatsangehörigen sind und bereits 8 Jahre (oder so ähnlich) legal in Deutschland leben.

    Da das bras. Recht in dieser Hnsicht in den vergangenen Jahren bin ich mir nicht ganz sicher ob es auch nach bras. BEIDE Staatsangehörigkeiten für immer behält. Denn vor einigen Jahren gab es da eine Änderung im bras. Recht die besagte das im Ausland geborene Brasilieaner, spätestens mit dem 18 Lebensjahr in BRA einen Wohnsitz nachweisen müssen um die bras. Staatsangehörigkeit weiterhin behalten zu dürfen. Bzw. sie müssen nachweisen über einen gewissen Zeitruam in BRA zu leben um die bras. Staatsangehörigkeit permanent behalten zu können.
    Dazu am besten das bras. Konsulat befragen.

    :cool:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rei dos Palmares
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Brasilien hatte das Staatsangehörigkeitsrecht bezüglich im Ausland geborener Kinder brasilianischer Staatsangehöriger einige Jahre "verschärft", so dass diese nicht automatisch die brasilianische Staatsangehörigkeit bekamen. Voraussetzung war die Wohnsitznahme in Brasilien. Nach meinem Kenntnisstand ist das inzwischen nicht mehr so.

    Gruss
    Thomas[/QUOTE]

    -----------------------------

    Danke Thomas für den konstruktiven Beitrag. Wir fahren bezügl. Passausstellung im August nach München ins Konsulat. Ich werde das dort nochmals hinterfragen.

    Tiradentes:
    Ja, natürlich ist nur das Namensrecht gemeint. Hier wurde bei uns wie schon bemerkt brasil. Recht angewendet. Der Standesbeamt schlägt die entsprechende brasil. gesetzliche Reglung nach.
    Gruß zurück!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    AW: Namensrecht / Nationalität

    Zitat von Rei dos Palmares Beitrag anzeigen
    Wie wird es später mit der Nationalität???
    Hallo!

    Das Kind besitzt beide Staatsangehörigkeiten!

    Schau mal da vorbei:
    BMI - Homepage -Doppelte Staatsangehörigkeit - Mehrstaatigkeit

    Brasilien hatte das Staatsangehörigkeitsrecht bezüglich im Ausland geborener Kinder brasilianischer Staatsangehöriger einige Jahre "verschärft", so dass diese nicht automatisch die brasilianische Staatsangehörigkeit bekamen. Voraussetzung war die Wohnsitznahme in Brasilien. Nach meinem Kenntnisstand ist das inzwischen nicht mehr so.

    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.680  
Beiträge: 183.464  
Mitglieder: 12.474  
Aktive Mitglieder: 40
Willkommen an unser neuestes Mitglied, Michel1964.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

206 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 203.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

nach Oben
Lädt...
X