Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #11
    AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

    Im Forum findet keine Zensur statt, es muß richtig heißen: Der Beitrag wurde aus redaktionellen Gründen verworfen.... sehe ich bei nicht ange-
    nommenen Leserbriefen auf anderen Webseiten (wenn das Thema abrutscht)....:rolleyes:
    Probleme sind auch keine Lösung

    Kommentar


    • #12
      AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

      Zitat von xoul Beitrag anzeigen
      Hmmm, mein Beitrag wurde zensiert.
      "Zensur (censura) ist ein politisches Verfahren,[1] um durch Massenmedien oder im persönlichen Informationsverkehr (etwa per Briefpost) vermittelte Inhalte zu kontrollieren, unerwünschte beziehungsweise Gesetzen zuwiderlaufende Inhalte zu unterdrücken und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass nur erwünschte Inhalte veröffentlicht oder ausgetauscht werden."

      Zensur (Informationskontrolle)

      Es wurde nur das Zitat von Yooki in deinem Beitrag gekuerzt.
      Der Beitrag von Yooki ist weiterhin ungekuerzt vorhanden.
      http://brasil-web.de/forum/32018-h%E...tml#post261397

      Zitat von xoul Beitrag anzeigen
      Hmmm, mein Beitrag wurde zensiert.


      Thomas

      Kommentar


      • #13
        AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

        Ok, ok, Zensur war wohl das falsche Wort.

        Kommentar


        • #14
          AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

          Hallo!

          Es ist sinnvoll zu zitieren, wenn man sich in seinem Beitrag auf Teile aus dem Beitrag eines anderen Mitgliedes beziehen will.
          Nicht sinvoll ist es, einen ganze Beitrag zu zitieren, wenn er direkt ueber der Antwort steht oder man inhaltlich voll zustimmt.

          Manche Mitglieder (auch ich) verfolgen des Forum oft ueber mobile Geraete. Es ist sehr muehsam, durch einen Thread zu scrollen, in dem ganze Beitraege zitiert werden, nur um die eigentlichen Beitraege lesen zu koennen.

          Deshalb wurde die Vollquote im Beitrag von xoul von ursinho gekuerzt. Dieser "Eingriff" in den Beitrag hat also weder mit xoul persoenlich zu tun, noch mit dem, wass er geschrieben hat.

          Leider hat die Unsitte der Vollquote zugenommen.
          Die nachfolgenden Richtlinien gehoeren nicht zu den Nutzungsbedingungen diese Forums.
          Die Supportgruppen von T-Online (Guidelines)
          Vielleicht koennt ihr Euch trotzdem daran halten, wenn ihr hier zitiert.

          Gruss
          Thomas

          Kommentar


          • #15
            AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

            Moin Sfio, leider wurden wieder ein paar Beitraege (einschliesslich meinem hier) geschrieben, die mit dem Ausgangsthread nichts zu tun haben. Das ist schade, weil ich das Thema hoechst interessant finde.

            Kann ja nicht jeder wissen, dass Vollzitate auf mobilen Geraeten zu Komplikationen fuehren! Eleganter und unkomplizierter, waere eine PN gewesen: "Lieber Xoul, kannst du bitte das Zitat verkuerzen. Such dir die markanten Stellen raus, die du nochmal hervorheben wolltest, LG dein Ursinho4711. P.S.: Vollzitate machen einen Thread unuebersichtlich und fuehren zu technischen Komplikationen auf mobilen Geraeten".

            Wahrend das Zitat komplett geloescht wurde, lediglich die Verlinkung blieb uebrig, habe ich naemlich auf Xoul recht ausfuehrlich geantwortet. Als das Zitat weg war, war ich sauer, weil meine Antwort voellig zusammenhangslos da stand. Deshalb habe ich meinen Post entsprechend gekuerzt. Finde ich schade.

            Also ne nette Aufforderung per PN, waere doch eleganter gewesen, né?

            Kommentar


            • #16
              AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

              Zitat von Yooki Beitrag anzeigen
              Also ne nette Aufforderung per PN, waere doch eleganter gewesen, né?
              Olá!

              Dann sitze ich den ganzen Tag hier und schreibe PNs?

              Ihr macht es Euch einfach und postet RIESENQUOTES und ich soll mir dann die Mühe machen PNs zu schicken: bitte kürzt doch die Zitate sonst muss ich den Post bearbeiten...

              Wie wäre es denn, gleich richtig zu quoten?

              Btw, außer der Geschichte mit Übertragungsgeschwindigkeiten auf mobilen Geräten, Vollqoutes machen die Threads zudem unübersichtlich und sind schlechter Forenstil. Nicht nur in BWeb. Im ganzen WWW...

              Ich hatte schon öfters darauf hingewiesen.

              P.S.: das war mit einem Lächeln geschrieben, auch wenn es sich nicht so liest (komme gerade von einer 10 Stunden-Schicht)


              P.S.S.: nun darf ich diesen interessanten Thread wieder teilen. Warum nicht ein neues Thema aufmachen: warum wurde mein Post editiert oder mir eine PN schicken? Ich antworte, wenn auch mit Verzögerung (siehe oben: 10 Stunden-Schicht)
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar


              • #17
                AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

                Hallo!

                Sollte hier jemand Beitraege vermissen:
                Diese findet ihr hier.

                Gruss
                Thomas

                Kommentar


                • #18
                  AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

                  Hallo Heimkehrer,

                  jetzt möchte ich mich doch auch mal einmischen, nicht als betroffener Ehemann aber als Jurist.

                  Die erste, wichtigste Frage ist: Wo habt Ihr geheiratet? Das geht aus Deiner geschichte leider nicht eindeutig hervor. Danach richtet sich aber auch das Thema Scheidung. Habt Ihr in Deutschland geheiratet, richtet sich die Scheidung und die Scheidungsfolgen nach deutschem Recht. Zur Durchsetzung ist eine Anerkennung des Urteils in Brasilien erforderlich, die allerdings zwar möglicherweise zeitaufwändig, aber ziemlich wahrscheinlich ist.
                  Habt Ihr in Brasilien geheiratet, richtet sich die Scheidung und auch die Scheidungsfolgen nach brasilianischem Recht. Dein deutscher Anwalt kann in dem Fall eher nur als "Vermittler" agieren. Dann hast Dun zwar nicht das Problem der Anerkennung des ausländischen Titels hier in Brasilien, aber dafür mehrere andere Probleme: Langsamkeit der brasilianischen Justiz, Möglichkeiten der gegnerischen Partei einen Prozess durch Eingaben quasi zum Erliegen zu bringen, "Lei Maria de Penha" (o.s.ä., strafrechtliche Regelungen bei häuslicher Gewalt gegen Frauen), dass Deine Noch-Ehefrau sicher versuchen wird, ins Spiel zu bringen, usw. In diesem Fall (Hochzeit in Brasilien) würde ich wie bereits einige vor mir - nicht aus juristischen, aber aus praktischen Erwägungen - empfehlen, das ganze schlicht zu vergessen.
                  ??? - is' eh wurscht

                  Kommentar


                  • #19
                    AW: Häusliche Gewalt durch Ehefrau - Scheidung/Unterhalt - Wer hat ähnliche Erfahrung?

                    Liebe Brasilienblogger,

                    ersteinmal bin ich überwältigt in wie kurzer Zeit so viele Antworten geschrieben wurden. Vielen, vielen Dank dafür.

                    Vielleicht habe ich mich bei den grundsätzlichen Fakten nicht so gut ausgedrückt: Wir haben in Deutschland geheiratet. Und ich bereite die Scheidung in Deutschland vor. Ich hoffe ich habe die Zitierregeln kapiert, den ich bin neu hier.

                    Zitat von Moleque da Favela Beitrag anzeigen
                    WO ? In Deutschland oder BRA ?
                    ...
                    :o EUR 750,- pro Monat ??? Basierend auf welcher Grundlage? Gibt das Gehalt/Einkommen Deiner Frau solch einen Unterhalt überhaupt her ???
                    Ort: Siehe oben. Einkommen: Ja, unser Einkommensunterschied beträgt (nach Abzügen aller anrechenbaren Ausgaben ca. 1500 Euro, das macht für den Trennungsunterhalt - und nur um den geht es - wg. kurzer Ehedauer - 750 Euro Anspruch)

                    Zitat von Yooki Beitrag anzeigen
                    Oi Heimkehrer, vergiss es einfach. Du handelst dir nur noch mehr schlechte Erfahrungen ein. Meine Exfreundin, ... hat auch solche Aussetzer gehabt. ... Koennte die Liste unendlich lang fortfuehren ... Das Problem ist, wenn ... du dich selbst verteidigts und sie sich dabei selbst verletzt...Hake die Frau ab und schlag dich nicht mit Rechtsanwaelten rum.
                    Oh Mann, da hast Du ja auch die Richtige erwischt . Ja, das Problem war auch, dass Sie mir gedroht hat, sollte ich mich wehren, mich sofort auf Grund des "Frauenschutzgesetzes" (Lei Maria de Penha, siehe Beitrag von ewurscht) in den Bau zu bringen. Als ich dann nach ihrem letzten Ausbruch einfach zur Polizei gegangen bin, hat sie mich ausgelacht und gesagt ich sei ein starker Mann, ich müsse nicht wie eine Memme zur Polizei rennen, ich hätte mich doch wehren können. Das ist schon irgendwie lustig...

                    Zitat von Ilhawilli Beitrag anzeigen
                    Sei froh, dass du kein Kind mit ihr hast, und wenn du irgendwie finanziell kannst, vergiss das alles so schnell es geht.
                    Oh ja, ich bin sehr froh. Und ich versuche es so gut es geht, zu vergessen.

                    Zitat von ewurscht Beitrag anzeigen
                    Wo habt Ihr geheiratet?...Zur Durchsetzung ist eine Anerkennung des Urteils in Brasilien erforderlich, die allerdings zwar möglicherweise zeitaufwändig, aber ziemlich wahrscheinlich ist "Lei Maria de Penha" (o.s.ä., strafrechtliche Regelungen bei häuslicher Gewalt gegen Frauen), dass Deine Noch-Ehefrau sicher versuchen wird, ins Spiel zu bringen,
                    Geheiratet in Deutschland. Ist die Anerkennung in Brasilien wirklich wahrscheinlich? Das gibt mir ja wieder Hoffnung! Es geht ja nur um den Trennungsunterhalt, der, wie ich gehört habe, unverzichtbar ist, da ich mir sonst evtl. Nachteile bei deutschen Behörden Stichwort evtl Sozialleistungen einhandeln würde. Also muss ich wohl zumindest versuchen, etwas zu bekommen...
                    Dieses "Lei Maria de Penha" ist wirklich für Männer eine gefährliche Sache, ich habe mich damals im März damit beschäftigt: Die absolute Einbahnstraße nach dem Klischee Mann=Täter,Frau=Opfer, es gibt viele Fälle der Selbstverletzung von Frauen in BR, die später ihren Ehemännern und Vätern sogar Gefängnis eingebracht haben. Meine Ex musste sich auf Grund meiner Anzeige schon vor Gericht verantworten. Gestern habe ich zufällig (ich glaube es immer noch nicht, was es für Fügungen geben kann) erfahren, das der Prozess archiviert werden soll, da ich nie der Vorladung gefolgt bin, die meine Ex für mich erhalten hat, aber mir natürlich nie weitergegeben hat. (Sie hat vor Gericht gesagt, ich sei zwar zu Hause hätte aber keine Lust auszusagen, dabei bin ich seit März in D!!!) Darüber hinaus hat sie scheinbar schon meine Abwesenheit ausgenutzt und den Spieß umgedreht und mir gedroht, das ich wohl nie mehr bras. Boden betreten kann ohne verhaftet zu werden. Die letzte Verhandlung ist heute. Habe gestern noch in Windeseile ein 5 seitiges Fax auf Portugiesisch der Richterin zustellen lassen, um die Drohungen meiner Frau zu überprüfen und abzuwehren. Das Schöne ist: Niemand rechnet damit. Bin sehr gespannt. Ich möchte nämlich gern wieder mal nach Brasilien, denn das Land hat mir ja nix getan...

                    Abraços!

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen

                    Brasilien Forum Statistiken

                    Einklappen


                    Hallo Gast,
                    Du hast Fragen?
                    Wir haben die Antworten!
                    >> Registrieren <<
                    und mitmachen.

                    Themen: 24.742  
                    Beiträge: 183.845  
                    Mitglieder: 12.530  
                    Aktive Mitglieder: 30
                    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Gerald13.

                    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                    Online-Benutzer

                    Einklappen

                    313 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 309.

                    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                    nach Oben
                    Lädt...
                    X