Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

    #Ad

    Kommentar

      Hallo ihr Lieben,

      wir ziehen im Juli nach Brasilien und im September wird unser zweites Kind dort geboren.

      Welche Dokumente muss ich mitnehmen, um die Geburt zu melden und auch die brasilianische Staatsbürgerschaft für das Kind zu beantragen? Das Kind wird nicht in einem Krankenhaus geboren.

      Reichen unsere Reisepässe aus? Wo genau muss ich dann hingehen? Zur PF?

      Vielen Dank für die Hilfe!
    • #2

      AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

      Oi Alemao,
      da du hier in Brasilien ohne Eltern-Nachweis nur die Hälfte Wert bist empfielt sich, eine übersetzte und beglaubigte Geburtsurkunde (du und deine Frau seid beide Deutsch?) parat zu haben. Die hab ich auch für den Permanencia-Antrag gebraucht, weil dort die Abstammung auch verlangt wird. (hab leider meinen Arier-Nachweis weggeschmissen)

      Zur Anmeldung wird sicher auch eine Stromrechnung als Wohnachweis verlangt. Für Registrierungen sind in Brasilien allgemein Cartorios zuständig (Öffendliche Notariate). Für das Kind graucht ihr keine Staatsbürgerschaft beantragen, die hat das arme Ding automatisch und kann sich nicht wehren, nur halt die normalen Dokumente und wenn nötig einen Pass. Erkundigt euch aber noch hier in D noch, was ihr machen müsste, das das Kind ein kleiner Deutscher wird.
      Wie macht ihr das mit der Krankenversicherung, falls es mal nicht perfekt läuft.

      Ansonsten alles Gute zum Nachwuchs.

      Gruß
      Tiradentes
      Zuletzt geändert von Tiradentes; 14.05.2011, 19:41.
      Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

      Kommentar

      • #3

        AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

        Hallo Tiradentes,

        wir sind beide Deutsch.
        Reicht auch ein Auszug aus dem Familienbuch, in welchem eigentlich alles vermerkt ist? Meine Frau hat keine Geburtsurkunde mehr. Beglaubigte Abschriften bekomme ich, geht schnell. Muss nur wissen von was, dann besorge ich das schon alles bevor ich fliege.

        Stromrechnung als Wohnnachweis, keine Ahnung. Wir werden in Alto Paraíso wohnen, zumindest die erste Zeit, ca. bis einen Monat nachdem das Kind geboren wurde. Und dann werden wir dort sein, wo ich eventuell ein Praktikum machen kann, bzw. dort, wo ich mich selbstständig mache, was wiederum davon abhängt, ob ich mit meinem Partner direkt ein Büro aufmache, oder ob wir zunächst, wie bisher, online kooperieren, und erst dann ein großes Büro haben, wenn alles läuft.

        Wir müssen aber nicht, um das Kind anzumelden, einen Wohnnachweis erbringen, oder? Das gilt erst für den Fall, dass wir uns auch offiziell häuslich niederlassen und uns eine Permanencia holen, richtig? Also brauche ich zur Anmeldung des Kindes nichts weiter als unsere Reiseausweise? Oder auch in diesem Fall die Geburtsurkunde der Eltern?

        Das mit der Krankenversicherung regele ich zunächst hier für ca. ein halbes Jahr im Voraus und dann denke ich werde ich nicht umhin kommen, in Brasilien eine Versicherung abzuschließen. Aber auch hier kommt es darauf an, was günstiger und besser ist. Mein Vorteil ist, dass ich zunächst als Student einreise, aktuell über meine Frau familienversichert bin und somit recht günstig wegkomme, was Krankenversicherung in Deutschland etc. angeht. Hast du eine Idee, was das in Brasilien kostet und was es da für Einstufungen gibt?

        Grüße

        Kommentar

        • #4

          Re: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

          Um die Geburt zu registrieren, müssen Verheiratete ihre Heiratsurkunde mitbringen. Falls die Heiratsurkunde nicht in Brasilien ausgestellt wurde, muss sie legalisiert und von einem beglaubigten Übersetzer übersetzt werden.

          Kommentar

          • #5

            AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

            Ich kenne eine brasilianische Anwältin, die hier in der Nähe wohnt, die werde ich auch mal fragen und ihr Mann macht traduções juramentadas, keine Ahnung wie man dazu auf Deutsch sagt. Da bekomme ich dann alles aus einer Hand. Oder ich hole mir dann die Übersetzungen in Brasilien, da habe ich das alles günstiger bekommen.

            Kommentar

            • #6

              AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

              Dann hoffe ich mal zum Wohle des Kindes das alles glatt geht, denn offensichtlich geht es darum bei der Geburt des Kindes in Brasilien zu sein um darüber die Permancia zu erlangen, siehe auch den anderen Praktikumsthread.

              Lange Reise im 7. Monat, Hausgeburt in der Pampa...

              Kommentar

              • #7

                AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

                Vielen Dank sefant für deine Antwort. Du bist ja stark im Kombinieren! Ich freue mich über die rege Beteiligung. Was ist denn eine "Permancia"? Ich kenne nur Permanencia. Und ja, es ist sicherlich ein besserer Weg legal eine Permanencia zu erlangen, als den Weg durch den Wasserfall zu nehmen.

                Was die lange Reise im siebten Monat angeht, kannst du dich entspannt zurücklehnen. Genau das wird auch meine Frau machen. Sich zurücklehnen und schlafen …*und Beine ausstrecken. Und auch unser erstes Kind ist nicht im Krankenhaus zur Welt gekommen. Es gilt nur, sich für etwaige Notfälle abzusichern.

                Falls dir noch etwas Konstruktives einfällt: nur zu! ,-)

                Kommentar

                • #8

                  AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

                  Zitat von alemaodobrasil Beitrag anzeigen
                  Das Kind wird nicht in einem Krankenhaus geboren
                  Du bist ja ein Früchtchen!

                  In D und CH gibt es ambulante Entbindungen, da geht man zur Entbindung ins Krankenhaus und danach gleich nach Hause, aber Hausgeburten gibt es keine mehr, außer in Notfällen.

                  Da frage ich nochmal : Warum nicht im Krankenhaus in BR ?

                  Bist Du Dir klar darüber daß es bei, ich nenne das mal 'wilder' Geburt, keine Hilfe gibt sollte es Komplikationen geben.

                  Und dann frag ich mich : Wo denn dann ? und warum ? Ihr werdet ja nicht gerade in amazonia leben.

                  Und bereite Dich gleich mal auf den Zirkus vor, der dann beginnt wenn Du das Kind anmelden willst. Da wird nämlich nach der declaracao de nascido vivo (gelber Zettel) gefragt, sonst kriegst Du keine Geburtsurkunde. Es könnte Dir sogar jemand unterstellen, ihr habt das Kind in einer maternidade entführt. Dann müßtet ihr evtl. den dna Nachweis erbringen, daß es euer Kind ist. Also laß den Scheiß, geht in ein Krankenhaus, kann ja SUS sein.
                  Bei der Beantragung der GEburtsurkunde im Forum oder Cartorio brauchst Du den gelben GEburtszettel, Pässe beider Eltern, GEburtsurkunden, wobei keine Heiratsurkunde erforderlich ist, wenn der VAter dort auf dem Amt erklärt er sei der VAter.
                  Die deutsche Geburtsurkunde kann man auf dem Konsulat beantragen, wobei alle persönlich erscheinen müssen. Welche Unterlagen etc. kann man auf der Seite der Deutschen Botschaft nachlesen und auch das Formular runterladen. Ist ewiglich bürokratisch, echt schlimm, aber da muß ich mich auch noch mit beschäftigen. Allerdings mach ich das in D.

                  Kommentar

                  • #9

                    AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

                    ok ok ok, ganz entspannt bleiben. Die Hälfte von dem, was du schreibst ist einfach Bullshit, weshalb ich auf den Rest auch nicht eingehen werde. Bleiben wir bitte einfach sachlich, bei dem Thema, welches ich angeschnitten habe. Weitere Entscheidungen werde ich dann aufgrund meiner Erfahrung etc. treffen. Und in Verbindung mit meiner Frau.

                    Eines möchte ich dir aber noch auf den Weg geben: Bitte informiere dich bevor du halbstarkes Wissen in den Umlauf bringst, denn Hausgeburten sind nicht nur in Notfällen möglich, mein Sohn ist vor fast drei Jahren auch zu Hause zur Welt gekommen, geplant, ohne Probleme, und garantiert KEIN Notfall.

                    Ich denke man sollte jedem selber überlassen, was er macht. Wenn es nicht dein Weg ist, dann gehe einen anderen, dafür haben wir Menschen ja die freie Wahl.

                    Insofern möchte ich hier bei dem eigentlichen Thema bleiben: Dokumente die wir benötigen.

                    (übrigens gibt es auch eine parteira die den gelben wisch bereitstellt …*es geht nur darum, welche dokumente der eltern wir benötigen)

                    DANKE
                    Zuletzt geändert von alemaodobrasil; 14.05.2011, 23:42.

                    Kommentar

                    • #10

                      AW: Kind wird in Brasilien geboren - welche Dokumente mitnehmen?

                      Zitat von alemaodobrasil Beitrag anzeigen
                      Vielen Dank sefant für deine Antwort. Du bist ja stark im Kombinieren! Ich freue mich über die rege Beteiligung. Was ist denn eine "Permancia"? Ich kenne nur Permanencia. Und ja, es ist sicherlich ein besserer Weg legal eine Permanencia zu erlangen, als den Weg durch den Wasserfall zu nehmen.
                      Tja, "Permancia" hat sich vor Jahren mal falsch bei mir im Wortschatz eingegraben und es rutscht mir immer wieder mal falsch raus.

                      Interessant daß du nach deinen anderen Posts hier so schnippisch reagierst, getroffene Hunde....?

                      Was die lange Reise im siebten Monat angeht, kannst du dich entspannt zurücklehnen. Genau das wird auch meine Frau machen. Sich zurücklehnen und schlafen …*und Beine ausstrecken.
                      Hatte ich auf meiner letzten Reise mit der TAP auch geplant. Ich habe unverschuldet fast 50 Stunden gebraucht bis ich in BH am Flughafen angekommen bin. Waren nicht wirklich entspannte 50 Stunden...

                      Und auch unser erstes Kind ist nicht im Krankenhaus zur Welt gekommen. Es gilt nur, sich für etwaige Notfälle abzusichern.
                      In Deutschland? Wenn du da nicht auf dem Land wohnst hast du dort im Notfall in wenigen Minuten einen Notarzt vor der Tür bzw das Kind ist in kürzester Zeit auf der nächsten Intensivstation.

                      In Alto Pareiso würde es wahrscheinlich Stunden dauern bis man das Kind auf einer Intensivstation hat und/oder von einem kompetenten (Kinder-)Arzt versorgt wird, der nicht gerade erst die Uni beendet hat.

                      Falls dir noch etwas Konstruktives einfällt: nur zu! ,-)
                      Tja, wenn man hier in der brasilianischen Familienseite erlebt hat wie es nach einer Muster- Schwangerschaft zu Komplikationen bei der Entbindung kommt welches das Kind in den Folgetagen nicht überlebt und die Mutter fast nicht überlebt wird man halt etwas sensibel.

                      Ach und das war in einem "privaten" Hospital in BH trotz sofortiger Verlegung auf die Intensiv. Von daher mein berechtigter Kommentar daß das Kind (oder Mutter) hoffentlich nicht den Preis für die Permanencia bezahlt. Da reicht "in der Pampa in Brasilien" schon die geringsten Komplikationen für ein böses Ende.
                      Zuletzt geändert von sefant; 15.05.2011, 00:29.

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.574  
                      Beiträge: 182.541  
                      Mitglieder: 12.379  
                      Aktive Mitglieder: 55
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, ZakMcKracken.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      169 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 167.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X