Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ablauf bei Klage auf Unterhalt aus Brasilien für einen in D lebenden Brasilianer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ablauf bei Klage auf Unterhalt aus Brasilien für einen in D lebenden Brasilianer

    #Ad

    Kommentar

      Oi gente,

      Ich habe ein bißchen in den Beiträgen gesucht, aber bisher nichts in der Richtung gefunden.

      Vielleicht hat jemand eine Ahnung über folgendes:
      Ein in D lebender Brasilianer erhält eine Vorladung vom hiesigen Amtsgericht damit ihm das Ergebnis eines Vaterschaftstest und die daraus folgenden Pflichten zur Unterhaltszahlung bekannt gegeben werden.
      Zur Vorgeschichte: In 1999 hat der Brasilianer in Brasilien einen One-Night-Stand mit einer Brasilianerin. Viele Monate später tritt die Frau in Kontakt mit ihm, sagt sie habe ein Kind von ihm bekommen. Er kann es gar nicht glauben, sie haben doch ein Kondom benutzt, er streitet mit ihr und wimmelt sämtliche Kontaktversuche über Jahre ab.
      Irgendwann Richtung 2007 oder so tritt die Frau wieder in Kontakt, will Unterhalt. Erst viele Jahre später kommt dann über die bras. Behörden und die deutschen Behörden die Aufforderung einen Vaterschaftstest zu machen. Der Test wird gemacht, jahrelang wieder nichts gehört.
      Und jetzt kommt o.g. Vorladung.
      Die erste Überlegung ist: anhand des Wortlautes lässt sich wohl schliessen dass der Test positiv ausgefallen ist.
      Wer kann jetzt sagen wie das weiter geht?
      Was passiert bei der Vorladung? Muss er sich darauf irgendwie vorbereiten?
      Braucht er einen deutschen Anwalt? Oder läuft eigentlich alles in Brasilien ab? Der Brasilianer hat einen Onkel in Brasilien der Anwalt ist.
      Sollte er nach Brasilien reisen um da irgendwas zu regeln?
      Ist es die Wahrheit dass er sogar damit rechnen kann dass da noch rückwirkend Zahlungen verlangt werden? Der Junge muss ja jetzt fast 18 Jahre alt sein.

      Hat da irgendjemand Erfahrungen mit oder kann Hinweise geben?

    • #2
      Was sagt der bras. Anwaltsonkel dazu?

      Kommentar


      • #3
        ohne Rechtsanwalt wirst du (oder wer auch immer) nicht weiterkommen. Rein moralisch würde ich sagen Unterhaltsansprüche verjähren nicht. Tatsächlich gibt es wohl so eine Frist wie 3 Jahre (einfach mal googlen). Ob nun hier brasilianisches Recht oder deutsches gilt, weiss ich auch nicht. Ich denke mal eher deutsches, zumindest wird es von den deutschen Behörden vollzogen. Unterhaltsansprüche international durchzusetzen dauert eine ganze Weile und wenn der Vater nicht gefunden werden will, noch länger. Aus diesem Grund könnte ich mir schon vorstellen, dass eventuell keine Verjährung eintritt. Ich denke nicht, dass das Gericht die Handschellen anlegen wird, aber auf unangenehme Wahrheiten muss man sich schon gefasst machen. Wenn du mehr wissen willst und der Vater vorbereitet zum Amtsgericht gehen will, bleibt nur einen Rechtsanwalt zu konsultieren, der sich in internationalen Recht auskennt. Da man nunmehr aber seinen Aufenthalt in Deutschland kennt, wird er der Mühle der Justiz nicht mehr entkommen, es sei denn er verlässt Deutschland.

        Kommentar


        • #4
          Er soll mal hier zum Gericht erscheinen, der Onkel in BR kann da wohl noch nicht in Aktion treten. Anhören was der Richter sagt und danach kann er weitersehen. Wenn er auf Nummer sicher gehen will, kann er ja mit einem deutschen Anwalt erscheinen,
          das kostet aber. Viel Glück - berichte uns mal.
          Probleme sind auch keine Lösung

          Kommentar


          • #5
            wohnt er zufällig im Gerichtsbezirk Bonn? Dort gibt es eine Kanzlei für DE/BR Familienrecht. Gerne PN
            Probleme sind auch keine Lösung

            Kommentar


            • #6
              Nach Brasilien auf keinen Fall vor einem Urteil, ggf. auch danach nicht mehr.

              Wegen ausgebliebener Unterhaltszahlungen war nicht nur de WM-Matchwinner Romário im Knast.
              Gruss aus Maceió
              Thomas

              Kommentar


              • #7
                Das hört sich ja alles danach an das da ein bras. Gerichtsurteil vollstreckt werden soll. Deshalb muss es in BRA ja wohl auch einen Prozess gegeben haben, da soll doch der Onkel mal anhand der Namen der Beteiligtne in den einschlägigen Justizsuchmachenen recherchieren. Ist ja in BRA alles öffentlich zugänglich via Internet. Kann er auch selber machen, wenn er weiss in welchem Bundesstaat der Prozess geführt wurde.

                Dann hat er mal einen Anhaltspunkt, ansonsten wie bereits vorgeschlagen, einfach mal anhören was bei der Vorladung bekannt gegeben wird. Da wird er auch sicherlich bezgl. seiner Pflichten und Rechte belehrt. Danach kann er immer noch einen Anwalt einschalten, der aber vermutlich auch nicht viel mehr ausrichten kann.

                Die Dame in BRA hat ja eine lange Ausdauer und reichlich Geld das sie das Ganze solange durchzieht und sogar dt. Behörden einschaltet. Die Defensoria Pública zahlt das sicher nicht !!!

                Kommentar


                • #8
                  Also er hat wohl auch mit einem Promotor in Brasilia telefoniert, der so ein bißchen was anderes als der Anwaltsonkel gesagt hat .....
                  Ich blick in der Sache momentan auch nicht so durch....
                  Soweit ich das verstanden habe, geht es beim ersten Termin wohl tatsächlich erstmal darum etwas verlesen zu bekommen. Laut dem Promotor bestünde theoretisch sogar noch die Möglichkeit, dass dort verkündet wird dass der Test doch negativ war. (Wobei ich das persönlich nicht glaube, anhand der Formulierung des Satzes, aber vielleicht gibt es da ja auch Standardformulierungen....)
                  Daher wird er wohl erst mal nicht mit Anwalt hingehen.
                  Spannend wird ja auch noch was die Trulla für eine Forderung bezüglich des Finanziellen hat. Natürlich ist es so dass Kinder Geld kosten, aber wie gesagt, es war mitnichten eine Liebesbeziehung, noch war ein geplatztes Kondom im Spiel sondern wohl eher Berechnung..... Da wird in manchen Gegenden gerne mal das Kondom angeritzt um sich Wohlstand zu verschaffen.
                  Der Brasilianer hat schon eine Tochter in etwa dem selben Alter, die er damals direkt anerkannte und die viel bei seiner Familie war, also hat er kein grundsätzliches Problem für so etwas einzustehen.....

                  Kommentar


                  • #9
                    Ich erinnere mich noch aus dem Studium daran, daß das Standardklauseln sind und das Ergebnis versiegelt ist. Es wird erst im Beisein der Beteiligten (bzw. deren Vertreter) geöffnet.

                    Kommentar


                    • #10
                      Oi Guanabana, war denn nun schon der Gerichtstermin? Das Ergebnis würde uns ja nun auch interessieren ....

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.644  
                      Beiträge: 183.274  
                      Mitglieder: 12.439  
                      Aktive Mitglieder: 45
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Vladimir.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      578 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 575.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X