Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heirat nach Ablauf Touristenvisum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Heirat nach Ablauf Touristenvisum

    #Ad

    Kommentar

      Hallo ihr Lieben!
      Mein Name ist Sylvia und ich bin bei hier in Forum.
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar haben wir folgendes Problem: Mein Mann, Brasilianer ,und ich haben am 9.April hier in Deutschland geheiratet .Als er vor ca.1,5 Jahren hierbei kam bin ich zur Ausländerbehörde gegangen um eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen, damit wir für die Hochzeit alles in die Wege leiten können .Auf der Seite beim Auswertigem Amt habe ich gelesen,das Brasilianische Staatsbürger kein Visum brauchen und sofort eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen können ...was mir auch die Deutsche Botschaft in Brasilien bestätigte. Der Mitarbeiter der Ausländerbehörde sagte mir nur: Nein..warum soll ich Ihnen eine Aufenthaltsgenehmigung ausstellen ? Sie müssen heiraten, dann kann er bleiben!
      Ich sagte ihm das mein zukünftiger Mann nicht illegal bleiben kann und eine solche aber brauch. Daraufhin sagte er wieder das wir erst heiraten müssten.Jetzt ist mein Mann seit dem 30.10.2016 hier. Wir sind verheiratet werden ohne Probleme.Jetzt wollte ich ihn nach der Hochzeit anmelden und da sagte man uns das er zurück müsse! Er hat hier seinen Deutschsprachige und kann zu 90 % in dem Betrieb wo auch ich arbeite eine Stelle bekommen.Muss er wirklich zurück? ?? Und so wie die Ausländerbehörde sagte 3 Monate ?? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
      Danke euch ganz herzlich schon mal im voraus!
    • #2

      Hallo Coco
      erst mal willkommen im Forum, ich hoffe, man kann dir helfen.

      Wenn ich deinen Beitrag lese hab ich das Gefühl, dass gewisse Verständigungsschwierigkeiten bestehen.
      Die Information, dass Brasilianer hier eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen können ist absolut falsch. Die Sonderregelung besagt, dass Brasilianer hier, obwohl sie bereits im Land sind, ihr Visum bzw. ihren Visums-Grund ändern können.
      In deinem Fall bedeutet das, dass dein "Freund", der als Tourist eingereist ist (formloses Touristenvisum) sich dann im Land entschließen kann, zu heiraten und danach wiederum einen Aufenthaltstitel beantragen kann. Bürger anderer Länder müssen dafür ausreisen und ein Heiratsvisum, oder wenn sie im Ausland geheiratet haben, ein Familienzusammenführungsvisum auf dem Heimat-Konsulat beantragen.
      Ich bezweifele, dass du so eine Information auf der Seite beim Auswärtigen Amt gelesen hast, bzw. richtig verstanden hast.

      Schafft man es, als Brasilianer innerhalb der 3 Monate Touristenvisums-Zeit zu heiraten, gibt es auch einen Aufenthaltstitel, meist für ein Jahr mit der Verpflichtung, einen Sprachkurs zu machen.

      Das habt ihr ja wohl geschafft, wobei dann die Aussage der Ausländerbehörde falsch ist.

      Allerdings scheint es noch andere Faktoren zu geben, die du nicht benennst.
      Wie habt ihr es geschafft, ohne Vorbereitung der Hochzeitspapiere in 3 Monaten zu heiraten?
      Wie war der Status deines Mannes zwischen dem 30.10.2016 und der Anmeldung (die ja wohl erst jetzt war)
      Wo habt ihr geheiratet, wenn z.B. in Dänemark, kann die Ausländerbehörde die AE verweigern und eine Visumsbeantragung (FZF) im Heimatland verlangen (unter Vorlage des A1-Deutsch-Zertifikates.)

      Ich würde euch empfehlen, nochmal ein Gespräch mit der Amtsleitung zu suchen um die genauen Gründe für die Verweigerung der AE, und zwar schriftlich, zu erfahren. Anschließend solltet ihr einen Anwalt einschalten.

      Bitte nehmt die Aufforderung zur Ausreise ernst und versäumt keine Fristen (Einspruchsfristen) Sollte es zu einer Ausweisung kommen (oder illegalem Aufenthalt) habt ihr erst recht Ärger.

      Also berichte, wie es weiter geht
      Viel Erfolg

      Gruß
      Tiradentes

      @Admin oder Moderator
      Bitte Beitrag als neues Thema einrichten oder verschieben
      Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

      Kommentar

      • #3

        Also ich verstehe die Geschichte so, dass er Ende Oktober 2016 nach Deutschland gekommen ist, sich dann ab Ende Januar 2017 illegal in Deutschland aufgehalten hat (nach Ablauf der 3 Monate) und dann im April 2018 geheiratet hat.

        Irgendwie geht das alles gar nicht, es sei denn die Standesbeamte war blind. Falls ihr es trotzdem geschafft habt, und danach sieht es ja aus. dann müsst ihr ganz einfach machen, was die Behörden euch sagen. Da gibts wohl keine Alternativen.
        Man sieht sich,
        in der Unterschicht.


        http://lemi-buecher.de

        Kommentar

        • #4

          Danke für deine schnelle Antwort, Lemi .
          Es hat niemand etwas gesagt. Selbst als mich die Angestellte im Standesamt fragte,seit wann er hier ist und wo er gemeldet ist ,hat sie nur gesagt ,:"OKAY." Die Dokumente ginge ja auch über das Oberlandesgericht. Naja...Aber jetzt noch eine Frage Lemi.... Und zwar ..Muss er wirklich 3 Monate in Brasilien bleiben? Ich habe gehört das man wenn man zu lang in einem Land illegal war, 3 Wochen ausreisen kann und dann bekommt man 90 Tage Aufenthalt ?

          Kommentar

          • #5

            In der Tat: wir wurden bei unserem langandauernden Hochzeitsprozedere nicht einmal nach dem Aufenthaltsstatus gefragt. Haben wir jetzt überrascht festgestellt. Jedes Dokument wurde dreimal auf den Kopf gestellt. Ob Senhora legal hier ist war aber egal. Standesamt ist halt nicht Ausländeramt. Aber meine Frau hatte eine Aufenthaltserlaubnis, deshalb hat uns das eh nicht interessiert.
            Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

            Kommentar

            • #6

              Oi Coco
              zu deiner Frage an Lemi "Muss er wirklich...…….
              Wenn jemand illegal (zu lange) in Deutschland war, wird üblicherweise bei der Ausreise eine Einreisesperre verhängt um deren Aufhebung man echt kämpfen muss. Seht zu, dass ihr mit dem Ausländeramt eine einvernehmliche Lösung findet, auch wegen der Ausreise und der erneuten Wiedereinreise.

              Das man ihm keine AE erteilt, kann ja damit zusammenhängen, dass er illegal in Deutschland war und ist. Ich verstehe nur nicht, dass man das dir nicht erklärt hat. Man wird dir doch mehr als diesen einen Satz gesagt haben, den du in deinem Beitrag zitiert hast.
              Normalerweise müsste deinem Mann eine Frist bis zur Ausreise gesetzt worden sein, schriftlich.

              Also nochmal zur Ausländerbehörde und die Sache abklären.

              Gruß
              Tiradentes
              Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

              Kommentar

              • #7

                Hi Coco,

                Wie lange er in Brasilien (oder der Schweiz?) bleiben muss, wird sicherlich von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Im besten Fall kann er direkt nach seiner Ausreise auf dem deutschen Konsulat eine Familienzusammenführung beantragen (eventuell sogar mit dem Status "eilt"), um mit einem vorläufigen Dokument wieder einzureisen.

                Ich würde an eurer Stelle vielleicht auch mal einen Rechtsanwalt konsultieren. Vielleicht kennt der Mittel und Wege, das alles zu umgehen. Auch in Deutschland ist nicht alles zu 100% geregelt.
                Man sieht sich,
                in der Unterschicht.


                http://lemi-buecher.de

                Kommentar

                Brasilien Forum Statistiken

                Einklappen


                Hallo Gast,
                Du hast Fragen?
                Wir haben die Antworten!
                >> Registrieren <<
                und mitmachen.

                Themen: 24.404  
                Beiträge: 180.124  
                Mitglieder: 12.238  
                Aktive Mitglieder: 62
                Willkommen an unser neuestes Mitglied, Tobias Jesse.

                P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                Online-Benutzer

                Einklappen

                242 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 239.

                Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                Lädt...
                X