Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ehe gültig, trotz vorheriger Registrierung in Brasilien?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ehe gültig, trotz vorheriger Registrierung in Brasilien?

    #Ad

    Kommentar

      Hallo!
      Im Jahr 2001 habe ich vor einem deutschen Standesamt eine brasilianische Staatsbürgerin geheiratet. Im Folgejahr haben wir vor den brasilianischen Behörden diese Heirat registrieren lassen. Ich habe dort in Brasilien eine Unterschrift geleistet, ohne zu wissen welche Bedeutung diese hatte. Dass es sich um eine Heiratsregistrierung handelte war mir mangels Sprachkenntnis nicht erklärt worden.

      Im Jahr 2006 wurde die Ehe vor einem deutschen Amtsgricht geschieden. Die Ehe wurde in Brasilien nicht aufgehoben.

      Im Januar 2007 habe ich dann vor einem dänischen Standesamt eine andere brasilianische Staatsbürgerin geheiratet.

      Hier nun meine Frage: ist es möglich, dass die Heirat in 2007 aufgrund der noch gültigen vorhergehenden Heirat und Registrierung in Brasilien ungültig ist?

      Meine (Noch-)Frau hat mehrfach versucht die Registrierung der vorhergegangenen Heirat in Brasilien anulieren zu lassen. Bisher hat es keinen Bescheid aus Brasilien dazu gegeben.

      Da die Ehe mit ihr nun geschieden werden soll, ist die Klärung meiner Frage sehr wichtig. Sie wirkt sich auf die immensen Ansprüche auf Rente und Unterhalt aus, die sie jetzt nach Einbürgerung an mich stellt.

      Eine Anfrage an die dänischen Behörden habe ich gestellt, aber vielleicht hat jemand Erfahrungen.
      Danke!
    • #2

      Du kannst dir hier ein paar Meinungen abholen, wirst aber nicht herum kommen, dich in die Obhut eines Anwalts zu begeben, der sich mit internationalem Recht beschäftigt.
      Erstmal, dass du nicht gewusst hast, was du bei deiner ersten Ehe in Brasilien unterschreibst (Registrierung) halte ich für unglaubwürdig.
      Dann, eine Ehe kann geschieden werden, aber nur in sehr begrenzten Fällen annulliert werden. In deinem Fall sehe ich keine Gründe für eine Annullierung, denn offensichtlich war es dein freier Wille diese Frau (in Deutschland) zu heiraten.
      Dass du danach die andere Brasilianerin vor einem dänischen Standesamt geheiratet hast, zeigt ja, dass du gewusst hast, dass hier etwas nicht sauber ist.
      Jetzt, wo die 2. Ehe geschieden werden soll, willst du dich vor den Unterhaltsforderungen deiner 2. Frau drücken und plötzlich soll die 2. Ehe nicht rechtsgültig sein.
      Die dänischen Behörden werden dir in diesem Fall wohl kaum weiterhelfen. Da deine 2. Frau in Deutschland eingebürgert ist, muss die Ehe ja in Deutschland mit allen Dokumenten registriert sein.
      Deine 1. Ehe wurde in Deutschland geschlossen und in Deutschland geschieden. Deine 2. Ehe wurde in Deutschland (über Dänemark) geschlossen und wird, wenn ich recht verstehe auch in Deutschland geschieden. Also zahlst du Unterhalt und alles Weitere nach deutschem Recht. Und eine Scheidung in Brasilien kommt ja nicht in Betracht, weil du dort offiziell noch mit deiner 1. Frau verheiratet bist.

      Nach meiner Meinung wirst du um den Unterhalt etc. in Deutschland nicht herum kommen. Die brasilianischen Verhältnisse aber zu lösen, wird eine aufwendige und anspruchsvolle Angelegenheit. Hat denn deine 1. Frau nie mehr geheiratet?

      Kommentar

      • #3

        Danke bharry, ich hab jetzt erst die Fragestellung verstanden:
        TE versucht Ehe2 als ungültig zu deklarieren weil Ehe1 noch nicht "richtig" geschieden wurde? Oder liegt das Problem doch anders?
        Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

        Kommentar

        • #4

          1. In Brasilien bist du noch mit deiner ersten Frau verheiratet. Um die Sache zu klären müsstest du ein Scheidungsverfahren durchziehen, mit Anwalt, das deutsche Scheidungsurteil bestätigen. Nennt sich Homologacao.
          2. Deine 2.Ehe und die Scheidung ist gültig, zur Zeit der Eheschliessung warst du in Europa ledig, also haben die Dänen keinen Fehler gemacht. Dort musstest du mit Sicherheit das deutsche Scheidungsurteil und eine Meldebescheinigung mit Familienstand vorlegen. Hast ja anscheinend nicht versucht diese Ehe in Brasilien einzutragen.

          Gruß

          Alex

          Kommentar

          • #5

            Zitat von amische Beitrag anzeigen
            2. Deine 2.Ehe und die Scheidung ist gültig, zur Zeit der Eheschliessung warst du in Europa ledig, also haben die Dänen keinen Fehler gemacht. Dort musstest du mit Sicherheit das deutsche Scheidungsurteil und eine Meldebescheinigung mit Familienstand vorlegen. Hast ja anscheinend nicht versucht diese Ehe in Brasilien einzutragen.

            Da liegst Du aber falsch!
            Nur weil man nicht in Brasilien heiratet oder dort lebt, heisst das noch lange nicht das eine im Ausland geschlossene Ehe und Scheidung, nicht auch dort registriert werden müssen. Dies gilt in erster Linie für den bras. Ehepartner.

            Eigentlich hätten die dänischen Standesbeamten auf eiune Nachweis bestehen müssen das die erste Ehe und die Scheidung in BRA registriert wurden. Warum das nicht gemacht wurde weiss ich nicht. Kann sein das das dän. Recht dies nicht vorsieht. In Deutschland wäre das aber auf jeden Fall passiert! Aber vermutlich weiss das der Jörg auch und hat deshalb in DK das 2. Mal geheiratet! Né!?!?

            Wenn es nämlich dumm läuft nutzt einem in so einem Fall wie oben geschildert auch die Eheschliessung in DK nicht viel, wenn man anschliessend für die bras. Partnerin einen Aufenthaltstitel beantragen will, wenn die dt. Ausländerbehörde die bras. Nachweise bezgl der 1. Ehe sehen will.

            Kommentar

            • #6

              Der brasilianische Kontext verkompliziert diese ganze Angelegenheit zwar, ist aber für das Anliegen des Fragestellers nicht entscheidend. Selbst wenn man heute zum Ergebnis käme, dass die 2. Ehe nicht gültig wäre, bzw. es sich um Bigamie handelte, müsste trotzdem die 2. Ehe geschieden werden. Und wenn dann nicht ganz aussergewöhnliche Umstände vorhanden sind, treten die selben Rechtsfolgen wie bei "normaler" Scheidung ein, sprich Unterhalt etc. Ich würde dem Fragesteller raten, nicht zu sehr in der ganzen Chose herumzurühren, denn hier könnten auch strafrechtliche Konsequenzen eintreten. Insofern würde ich ihm dringend nahelegen, einen Anwalt zu konsultieren. Eine "billige" Lösung gibt es in keinem Falle.

              Kommentar

              • #7

                Zitat von Harry Hirsch
                Selbst wenn man heute zum Ergebnis käme, dass die 2. Ehe nicht gültig wäre, bzw. es sich um Bigamie handelte....
                Das ist doch auch einer der Knackpunkte.
                Im Zweifel kommt er noch wg. Bigamie ran.

                Anwalt, einen guten und wie beim Arzt: Immer die volle Wahrheit sagen.

                P.S.: bharry, Du bist ja ein richtiger Verwandlungskünstler.


                Gruss aus Maceió
                Thomas

                Kommentar

                • #8

                  @Alagomao,
                  ich hoffe du verwechselst mich nicht. Ich bin nicht der BeHarry aus dem anderen Forum und habe auch nichts mit ihm gemeinsam. Oder gibts einen anderen Grund für den "Verwandlungskünstler"?

                  Kommentar

                  • #9

                    Warum wohl in Dänemark geheiratet. Es gab (oder gibt) zwei Standesämter in DK die keine besonderen Familienstandsnachweis verlangten. Darum war das so populär.
                    In D wäre das in der Tat unmöglich.
                    Die 1. Ehe wurde in D geschieden daher konnte er heiraten wen er wollte. Ob die Scheidung in BR registriert wurde oder nicht interessiert hier kein Schwein.
                    Der TE sollte, so teuer und langwierig das wird, um seine Homologacao kümmern, da IST er noch verheiratet, und das könnte irgendwann mal böse Probleme geben.

                    Kommentar

                    • #10

                      Zitat von bharry Beitrag anzeigen
                      @Alagomao,
                      ich hoffe du verwechselst mich nicht. Ich bin nicht der BeHarry aus dem anderen Forum und habe auch nichts mit ihm gemeinsam. Oder gibts einen anderen Grund für den "Verwandlungskünstler"?
                      Nein, kein anderer Grund.
                      Gruss aus Maceió
                      Thomas

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.352  
                      Beiträge: 179.189  
                      Mitglieder: 12.207  
                      Aktive Mitglieder: 57
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Fantasticrio.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      306 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 304.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X