Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klimawandel auch in Brasilien?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Klimawandel auch in Brasilien?

    #Ad

    Kommentar

      Eigentlich scheint das Thema trivial. Als ausgebildeter Meteorologe fühle ich mich berufen, es trotzdem anzusprechen, da es mehrschichtig ist.
      Das Klima ist natürlich global. Es gibt Merkmale, die man nicht verleugnen, aber wohl verschweigen kann. Zwei Wahrheiten: die Polkappen der Erde waren in der Geschichte nur sehr selten vereist. Und vor 8.000 Jahren wuchsen in den Alpen auf 3.000 m Höhe dicke Bäume, die jetzt ab und zu von den Gletscherzungen ausgespuckt werden.
      In der mir bekannten Welt ist es üblich, den Klimawandel sofort mit dem Zusatz „vom Menschen verursacht“ (Verkehr, Industrie, Flatulenzen) zu versehen und dann daraus die den jeweiligen Interessen entsprechenden Schlussfolgerungen zu ziehen. Lenkt man das Augenmerk auf Tatsachen, die höheren Gesetzen folgen, kann man gut von aktuellen Problemen ablenken.
      Deshalb nochmal meine Frage: wird der Klimawandel auch in Brasilien thematisiert?
    • #2

      Immer fragen: cui bono...
      In meinem Bekanntenkreis ist das Thema noch NIE angesprochen worden. Ist wohl auch bei der Priorität ganz weit unten, wenn man täglich sehen muss, wie man selbst klarkommt. Wenn mein Kühlschrank leer ist (falls der Strom überhaupt läuft) interessiert mich das Klima nicht mal periphär.
      Ich persönlich sehe das "Menschgemacht" auch skeptisch. Dazu ist a) die Erde zu groß b) unser Wissen zu klein c) alle Parameter im Zusammenhang zu sehen quasi unmöglich.
      Cui bono? Wer eben daran verdient...
      Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

      Kommentar

      • #3

        Komisch. Ich dachte ein allgemein interessierendes Thema angesprochen zu haben und nun kommt so ziemlich kein Echo. Also scheint das Thema wirklich nur auf Deutschland beschränkt zu sein. Nun ja, das ist auch ein Wissenszuwachs-

        Kommentar

        • #4

          Zitat von Frantek Beitrag anzeigen
          Also scheint das Thema wirklich nur auf Deutschland beschränkt zu sein
          Früher hieß es "am Deutschen Wesen soll...", aber das ist ja nicht PC sprech ;-)
          Heute heisst es "Merkel rettet die Welt und der Rest der Welt schaut (sprachlos) zu".
          Wir 80 Millionen schaffen das...
          Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

          Kommentar

          • #5

            Meines Erachtens kümmert Brasilien der Klimawandel wenig. Das mag erstens daran liegen, dass man dort gravierendere Probleme zu lösen hat und zweitens an den fehlenden sichtbaren Folgen für Brasilien. Wahrscheinlich denkt sogar ein Großteil der Brasilianer, dass durch das Innehaben des Amazonaswalds keine akute Gefahr auf einen Klimawandel besteht. Das ist aber nur eine Vermutung. Ich denke eher, dass Brasilien sich nicht mit den Problemen der Welt beschäftigen will, da es genug hausgemachte Probleme gibt.

            Gerade was Abgasregelungen von Fahrzeugen angeht, ist Brasilien absolut lasch. In Industrieanlagen werden Emissionen schon etwas stärker reguliert und kontrolliert. Die Frage ist, ob die Einhaltung dieser Werte nicht durch Bestechung und Korruption der Kontrollorgane überwunden wird.

            Man muss Brasilien natürlich auch guthalten, dass es aufgrund natürlicher Gegebenheiten fast zu 100% auf erneuerbare Energien zurückgreifen kann und deshalb im Weltmaßstab immer gut dasteht.
            Man sieht sich,
            in der Unterschicht.


            http://lemi-buecher.de

            Kommentar

            • #6

              Wenn ich brasilianische Zeitung lese wird der Klimawandel schon thematisiert, aber mehr die Folgen bzw. die Wetterkapriolen die auch zu Extremen neigen. Die schiebt man schon auf den Klimawandel. Das dieser evtl. auch durch Brasilien verursacht wird, ist natürlich kein Thema. Schuld sind ja die anderen (oder jetzt zur Not auch Temer (oder Lula, je nach Brille)

              Gruß
              Tiradentes
              Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

              Kommentar

              • #7

                "evtl. auch durch Brasilien verursacht wird": du meinst sicher die Regenwaldrodung zur Befriedigung der Holzmafia und für den Sojaanbau, um u. a. deutsche Vegetarier mit Eiweiß zu versorgen (sei es auch genmanipuliert.

                Kommentar

                • #8

                  Oi Frantek
                  Was ich meinte ist im Moment relativ unwichtig, meine Kernaussage ist ja, das "es" in Brasilien kein Thema ist

                  Gruß
                  Tiradentes
                  Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                  Kommentar

                  Brasilien Forum Statistiken

                  Einklappen


                  Hallo Gast,
                  Du hast Fragen?
                  Wir haben die Antworten!
                  Anmelden und mitmachen.

                  Themen: 24.197  
                  Beiträge: 177.806  
                  Mitglieder: 12.079  
                  Aktive Mitglieder: 79
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, Volker Conrad.

                  P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  284 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 279.

                  Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Lädt...
                  X