Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TV-Tipp: Amazonas

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TV-Tipp: Amazonas

    #Ad

    Kommentar

      ZDF
      Sonntag, den 28.01.2007
      19.30 - 20.15
      Faszination Erde
      Die grüne Hölle: Amazonas
      Dokumentationsreihe, Deutschland, 2007
      Von und mit Joachim Bublath


      Die Dschungelwelt Brasiliens ist das Ziel dieser Expedition in der Reihe "Faszination Erde". Der Regenwald breitet sein Dach über eine Welt, die rätselhafter kaum sein könnte. Joachim Bublath folgt den verschlungenen Pfaden, die Menschen, Tiere und Pflanzen in diesem faszinierenden Lebensraum eingeschlagen haben und enthüllt den Zuschauern aufregende Überraschungen. Der scheinbare Reichtum des Regenwalds steht im krassen Gegensatz zu den spärlichen Ressourcen, die sich hier für das Überleben nutzen lassen. Diesem Problem mussten sich die Indianer, die Ureinwohner Brasiliens, seit jeher stellen. Die Herausforderung führte zu einer Vielfalt eindrucksvoller Anpassungen, die sich erst auf den zweiten Blick in ihrer ganzen Genialität erschließen.

      Wie schaffen es beispielsweise die Indianer, Tiere zu jagen, die sich hoch in den Baumwipfeln verbergen? Wie gelingt es, in den trüben Gewässern, Fische zu erbeuten? Joachim Bublath begibt sich auf die Suche nach den erstaunlichen Lösungen und begleitet einen Indianerstamm bei dem Kampf ums Überleben. Gift spielt die zentrale Rolle bei den Jagdstrategien der Indianer. Der Regenwald liefert eine Fülle von Pflanzen, die Stoffe produzieren, die sich für eine Giftattacke nutzen lassen. Das Wissen der Indianer über die Wirkungsweise der verschiedenen Pflanzen im Dschungel ist beeindruckend.

      Die lange Geschichte und die enge Vernetzung der hier lebenden Menschen mit dem Wald führte zu einem reichen Schatz an Erfahrungen. So erkannten die Indianer nicht nur die todbringende Wirkung, sondern auch die heilende Kraft des Urwalds. Joachim Bublath erkundet diese Dschungelapotheke und stößt auf erstaunliche Heilpflanzen und Drogen. Viele Rätsel ranken sich um die Ureinwohner Brasiliens. Immer noch streiten sich die Wissenschaftler über die Herkunft der Indianer. Sind sie vor vielen tausend Jahren über das Meer hierher gelangt oder folgten sie dem langen Weg über Nordamerika? Joachim Bublath führt den Zuschauer in eine fast vergessene Höhle, in der sich frühe Spuren der ersten Menschen finden lassen.

      Das Geheimnis der Ureinwohner steht kurz vor seiner Aufdeckung. In der Besiedlung Südamerikas findet sich auch der Schlüssel zum tragischen Schicksal der Indianerstämme. Der Kontakt mit den europäischen Eroberern führte zu einem biologischen Desaster. Die Indianer wurden von eingeschleppten Krankheiten dahingerafft, die für uns weitestgehend ungefährlich sind. Die Ursache verbirgt sich in den Genen der Indianer. Doch auch der Lebensraum, in dem viele Indianerstämme leben, ist drastischen Veränderungen unterworfen.

      Der Regenwald im Amazonastiefland ist ständig im Wandel. Wasser ist hier das treibende Element und bestimmt den Lebensrhythmus der hier lebenden Kreaturen. Aus den Quellen der Anden strömt das lebenspendende Nass ins Tiefland. Hier wird es in einen gigantischen Kreislauf aus Verdunstung, Wolkenbildung und Regen ein-geschleust, der das ganze System am Leben erhält. Der Amazonasregenwald, die größte zusammenhängende Waldfläche unseres Planeten, ist so groß, dass er sein eigenes Klima schafft.

      Die Eingriffe des Menschen in dieses labile Ökosystem können dramatische Folgen haben. Ein Paradebeispiel dafür ist Fordlandia, eine Phantasie des Automobilherstellers Ford. Riesige Gummibaumplantagen sollten Kautschuk für seine Autoreifen liefern. Als der Gummibaumanbau misslang, wurde das Projekt aufgegeben. Anstelle der einstigen reichhaltigen Waldflächen findet sich hier nun ausgelaugtes Ödland. Und auch in jüngster Zeit will man im Jari-Projekt das Amazonasgebiet mit Plantagen nutzen. Der Urwald wird abgeholzt um schnell wachsenden Bäumen zur Papierherstellung Platz zu machen. Aber wie gut funktioniert überhaupt dieses Vorhaben?

      Joachim Bublath zeigt in dieser Folge, wie es Menschen über Jahrtausende gelungen ist, sich an die grüne Hölle des Regenwaldes anzupassen und hier zu überleben, und wie sie andererseits diesen einzigartigen Lebensraum in kürzester Zeit zerstören können. Zwischen diesen Spannungspolen wird über die Zukunft des größten tropischen Regenwaldes unserer Erde entschieden werden.

    Unconfigured Ad Widget

    Einklappen

    Brasilien Forum Statistiken

    Einklappen


    Hallo Gast,
    Du hast Fragen?
    Wir haben die Antworten!
    >> Registrieren <<
    und mitmachen.

    Themen: 24.774  
    Beiträge: 183.997  
    Mitglieder: 12.547  
    Aktive Mitglieder: 40
    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Test34Hilfe.

    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

    Online-Benutzer

    Einklappen

    260 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 254.

    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

    nach Oben
    Lädt...
    X