Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

warum ist eine Geldüberweisung nach BRA so kompliziert??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • warum ist eine Geldüberweisung nach BRA so kompliziert??

    Ich habe seit kurzem ein Konto (conta poupanca) bei der Banco do Brasil eröffnet (in Alagoas) und zur Probe 100 Euro von meinem österr. Konto auf mein bras. Konto überwiesen. Das Geld ist ja auch angekommen, allerdings nicht auf meinem Konto, sondern bei der Agencia, wo ich mein Konto habe. Das hat einige Zeit in Anspruch genommen, um das herauszufinden, denn mittlerweile bin ich leider wieder in Österreich.
    Um das Geld jetzt auf mein Konto zu bekommen, braucht die Agencia von mir persönlich noch den Auftrag, den Betrag auf mein Konto zu überweisen, sonst bleibt es auf der Bank liegen und wird nach 3 Monaten wieder zurücktransferiert.
    Angeblich ist das immer so bei Überweisungen aus dem Ausland, laut telefonischer Auskunft mit der Agencia.
    Komisch finde ich auch, daß 100 Euro angekommen sind, und nicht der entsprechende Betrag in Real (zum Tagesumrechnungskurs).

    Sehr merkwürdig finde ich das alles....
    noch dazu, wo es sich ja um eine "Eigenüberweisung" handelt.

    Geht das alles mit rechten Dingen zu???

    mfg
    Andrea.

  • #2
    Moin,
    Das ist immer so, wenn du den Auftrag gibst das Geld auf dein Konto zu transferieren wird der Betrag in Real umgerechnet. Ich vermute das ist noch aus alter Zeit mit stark schwankenden Wechselkursen.
    Auch wenn du jemand anderen überweist musst du diesen informieren damit er nachfragt ob denn Geld angekommen ist.

    Christian
    Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
    Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

    Kommentar


    • #3
      Stimmt genau,

      das Geld wird nie direkt auf Dein Konto oder welches Konto auch immer als Empfängerkonto angegeben wurden überwiesen. Es landet immer bei der entsprechenden Agnência (Filiale) und erst wenn dort ein Auftrag von Dir vorliegt, bzw. wenn Du dort erscheinst und Dich nach dem Geld erkundigst, wird es entsprechend Deiner Anweisung aufs Konto transferiert.

      Das ging mir genauso, als ich mal einen grösseren Betrag von Deutschland auf´s Konto (HSBC) meiner Frau in Brasilien habe transferieren lassen. Dadurch haben wir fast 1 Woche verloren, denn das Geld war bereits nach 48 Std. (max. 36 Std.) bei der Bank in BRA eingetroffen. Nur weil der für uns zuständige Manager nicht die Devisenabteilung über die überweisung informiert hat, hat sich die Bank nicht bei uns gemeldet (was sie hätte tun müssen). Auf unsere pers. Nachfrage in der Filiale hin, wurde das Geld lokalisiert und dem Konto gutgeschrieben.

      Aber evtl. hängt es in Deinem Fall auch damit zusammen, das Du "nur" ein Spaarkonto (Poupança) und kein Girokonto (Conta corrente) bei der BB hast :!: :?:
      Denn ich habe hier im Forum schon gelesen das wenn man via BB, Frankfurt Geld auf einn BB-Konto in Brasilien überweist, dieses direkt gutgeschrieben wird :!: :?:

      Gruss

      VOLKER 8)

      Kommentar


      • #4
        bei mir wird zwar mitgeteilt, das ein betrag in euro eingegangen ist auf meinem bras. konto, aber vor wertstellung in real muss ich oder ein bevollmächtigter (natürlich mit beglaubigten unterschriften) hin und die wertstellung bzw. den WECHSELKURS abzeichnen. das ist absolut unerträglich. hinzu kommt, dass die bank jedesmal nachhakt, wofür ich das geld in br. verwenden will, am besten mit schriftlichem nachweis. ein konto in br. mit regelmäßigeren bewegungen von deutschland aus allein zu führen ist offensichtlich unmöglich. man braucht wohl zwingend eine person vor ort mit allen vollmachten.

        Kommentar


        • #5
          TIP

          Um problemlos Geld auf deinem Konto in BRA zu empfangen ist es nach wie vor am einfachsten, wenn du ein Konto corrente (nicht poupanca) bei BB eröffnest.
          Denn so kommt eine Überweisung aus z.B. "D" über die BB in Frankfurt bis 10.000R$ automatisch auf dein Konto in BRA.
          Erst ab einem höheren Betrag, musst Du einmalig eine Erklärung(wg Rec.Fed.) bei deiner bras. Bank hinterlegen(geht auch per Fax von D aus).
          Mit anderen Banken wird´s schwieriger.
          Bis 10.000R$ gilt der Umtauschkurs des Tages, an dem das Geld bei BB Frankfurt eingegangen ist.
          Vorsicht: ab 10.000R$ musst die Haupfiliale vor Ort ihr Segen geben, so dass es auch 1 oder 2 Tage später geschehen kann, und dann nicht klar ist, von welchem Tag der Kurs genommen wurde(Glücksache).

          Einen guten Umtauschkurs bekommst Du ebenfalls, wenn du nach deiner Einreise in BR das Geld(EUR) auf dein Konto einzahlst, ohne es vorher zu tauschen. So bekommst Du auch den Devisenkurs, der günstiger als der Turistenkurs ist, abzügl. ca. 15US$ Beatbeitung.

          Aber es ist alles schon so oft hier im Forum besprochen worden("suche")!

          bruxo
          www.beach-lounge.com

          Kommentar


          • #6
            @Coqueirinha


            Das was du da machen musstest ist nur ein einziges mal notwendig und das ist soweit auch richtig so.
            Bei zukünftigen Überweisungen sollte es NULL probleme geben.

            Wichtig ist nur das du dein Sparbuch oder Gehaltskonto fÜr auslandsüberweisungen freischaltest, es ist hingegen anderen Behauptungen hier völlig egal ob es ein Sparbuch oder Gehaltskonto ist, es muss beim zweiten, etc... mal direkt aufs Konto überwiesen werden, alles andere bedeutet nur, das die sich in der Bank nicht genau auskennen und du es für jede Auslandsüberweisungen freischalten musst, wenn dies nicht geschehen ist, kann es vorkommen das du jedesmal extra Unterschreiben musss.... ;-)
            Was nicht korrekt ist, das erste mal schon aber bei zukünftigen Überweisungen darf dies nicht mehr vorkommen, jedoch nur wenn es die Bankangestellten auch richtig machen.

            Der Wechselkurs wird übrigens am Tag des Einganges auf deinem Konto oder Sparbuch berechnet.

            Ich selbst bekomme gerade auf mein Sparbuch bei der BB sehr oft ausländische Überweisungen und dies kommt immer direkt drauf, nur beim allerersten mal musste ich es freischalten lassen und einmal extra Unterschreiben.

            Das war es dann auch schon.

            Wichtig ist, das man den Leuten bei der Bank genau erklärt das dies in Zukunft direkt raufkommen soll und es sich bestätigen lassen soll. Leider gibt es in Brasilien sehr viele unfähige und unwissende Angestellte und das auch bei Banken wie der BB... ;-)

            Ansonsten ist ne Direktüberweisung von einer Auslands-BB nach Brasilien auf dein Konto oder Sparbuch das beste was man machen kann, sowohl von der Zeit (innerhalb 24 Stunden) als auch vom Wechselkurs her.


            Bis dann
            Alexander

            Kommentar


            • #7
              Vielen Dank für die nützlichen Info´s bis jetzt!
              Ich habe gleichzeitig mit meiner Kontoeröffnung eine "procuracao"(Vollmacht) beim Notar für meinen Freund unterschrieben, so daß er voll über dieses/mein Konto verfügen kann; also auch veranlassen kann, daß mir die 100 Euro gutgeschrieben werden.
              Einige Tage nach der Kontoeröffnung mußte ich allerdings wieder nach Österreich, und mein Freund zurück nach Espirito Santo. Das Konto habe ich aber in Alagoas eröffnet, da ich vorhabe, dort Geschäfte zu machen, und eigentlich auch nur mehr dorthin reise.
              (Es ist mir auch erst bei der zweiten BB-Filiale gelungen, ein Konto zu eröffnen, da ich zwar über die CPF-Nummer verfüge, aber noch kein visto permanente habe (was man aber bräuchte für ein Konto bei der BB). )
              So, nun lagen meine 100 Euro also bei der Filiale in Alagoas, ich war/bin in Österreich und mein Freund mit der Vollmacht in Espirito Santo. Dieser ist aber auch Kunde bei der BB und deshalb ist er in seiner Heimatstadt zum Filialleiter gegangen, es wurde herumtelefoniert und vereinbart, daß meine Kontokarte samt Geheimcode , sobald sie in der Filiale in Alagoas eintreffen würde, von der BB in Alagoas an die BB in Espirito Santo geschickt werden sollten.
              Die Karte dann Anfang April in Alagoas eingetroffen, aber bis heute noch nicht in Espirito Santo.... (sagt zumindest mein Freund :? )

              Na, jetzt bin ich mal gespannt, ob das noch was wird....

              Kommentar


              • #8
                Also bei der Bradesco funktioniert es wie folgt:
                Wenn eine Ueberweisung in Fremdwaehrung im Wert von bis zu 3000,- USD eingeht, wird der Wert sofort umgerechnet und meinem Konto gutgeschrieben. (Der Kurs ist allerdings nicht immer der beste, manchmal bis zu 4% unter dem oeffentlichen Devisenkurs.)
                Bei Geldeingaengen im Wert von ueber 3000,- USD wird man von der Agencia informiert und kann "abwarten", bis der Kurs gut ist. Wenn der Kurs OK ist, gehe ich zur Agencia und veranlasse die Umrechnung+Gutschrift. Alternativ kann ich bei meinem Gerente eine Vollmacht unterschreiben und die Umrechnung dann telefonisch veranlassen.
                Uebrigens: die Festlegung des Umrechnungskurses liegt in der alleinigen Verantwortung der bras. Bank und ist in keinster Weise an den Kurs der BancoCentral gebunden. (Info von der BancoCentral, nachdem ich mich mal ueber die schlechten Umrechnungskurse der Bradesco beschwert hatte.)
                Uebrigens: Ueberweisungen von meinem Postbank-Konto (DE) zur Bradesco (BR) dauern immer exakt 3 Werktage.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Coqueirinha
                  Die Karte dann Anfang April in Alagoas eingetroffen, aber bis heute noch nicht in Espirito Santo.... (sagt zumindest mein Freund :? )

                  Na, jetzt bin ich mal gespannt, ob das noch was wird....
                  Ohne Dich entmutigen zu wollen, aber wenn eine Karte incl. Geheimzahl in Brasilien rumgeschickt wird kann das wohl nix werden...wäre allerdings auch in Deutschland misstrauisch wenn mir das eine Bank sagt. Gerade die BB hat diesbezgl. einen super Ruf...kann nur empfehlen: Hände weg von der Banco do Brasil!

                  Nichts für ungut, aber denke dieser Rat kommt zu spät...
                  Abraço...
                  o Tobe

                  Kommentar


                  • #10
                    Es hat dann doch alles gut geklappt; sogar mein Zugriff auf mein BB-Konto mittels Internet funktioniert ;
                    ich habe bereits auch zweimal Geld von hier über die BB in Frankfurt auf mein Konto überwiesen, aber der Umrechnungskurs war mieserabel (entsprach definitiv nicht dem Tagesumrechnunskurs, an dem ich die Überweisung getätigt habe; die BB in Frankfurt dürfte einen eigenen "Spezialumrechnungskurs" verwenden), sodaß ich es wieder bleiben ließ.
                    Größere Geldbeträge werde ich erst nächstes Jahr drüben brauchen, so begnüge ich mich derzeit damit, eine kleine Reserve in Brasilien zu haben, sollte mir auf Reisen die Euros ausgehen.

                    Kommentar

                    Online-Benutzer

                    Einklappen

                    244 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 243.

                    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                    Brasilien Forum Statistiken

                    Einklappen


                    Hallo Gast,
                    Du hast Fragen?
                    Wir haben die Antworten!
                    Anmelden und mitmachen.
                    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                    Themen: 24.006  
                    Beiträge: 176.057  
                    Mitglieder: 11.844  
                    Aktive Mitglieder: 57
                    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Timo.

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X