Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geld in Brasilien - günstiger vom Automat

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Geld in Brasilien - günstiger vom Automat

    #Ad

    Kommentar

      Bin gerade aus Brasilien zurückgekommen und musste feststellen, dass ich am geldautomat von der Banco do brasil viel besser gefahren bin als in den Wechselstuben.

      In den Wechselstuben war der Kurs ca. 3,45 Real für ein Euro

      Für 1000,-- Real Bargeld verlangte mir meine Bank 266,11 Euro inkl. Gebühr:

      Gebuchte Umsätze

      Buchung Wertstellung Verwendungszweck Betrag
      01.06
      01.06.04
      EC-GA KARTE0 GEB.EU 3,50
      BRL 1000,00KURS3,8079270
      KURS VOM 27.05.04
      BRAZIL AM26.05.04 10.51
      BANCO DO BRASIL BRA
      -266,11 EUR

      Das heisst für 266,11 Euro hätte ich in der Wechselstube bei einem Kurs von 3,45 Real nur 918 Reals bekommen von meinem Konto mit meiner EC Karte jedoch 1000 Reals.

      Gruß Jürgen
    • #2

      Gestern habe ich über die Banco do Brasil in Frankfurt am Main auf mein Konto in Brasilien Geld überwiesen. Ich bekam einen Kurs von 3,6975 Reais für einen Euro, abzüglich 0,36 % Steuern, was die Bank für Lula gleich mit abzieht. In den Wechselstuben hätte ich auch nur 3,45 bis 3,50 bekommen. Bei einer größeren Summe lohnt sich das schon.
      Günter

      Kommentar

      • #3

        Bom Dia, immer noch aus der Meister&Pokalsiegerstadt!

        Das Abheben über EC Karte ist für Bares tatsächlich immer noch die beste Lösung. Ich habe bisher mit meiner EC Karte der Sparda Bank bei der Banco 24 Horas und bei HSBC abgehoben. Die Gebühren lagen bei der B24H auch bei 3,50, muss ich aber nochmal verifizieren. Die HSBC nahm vor 2 Jahren um die 1,5%, keine Pauschale. Weiss aber nicht, ob das immer noch so ist (hat jemand Erfahrungen aus der jüngsten Vergangenheit?)
        Der kleine Knackpunkt bleibt aber der folgender: durch die Begrenzung der täglich verfügbaren Summe von 1000 $R, aber einer konstanten Abhebegebühr in Euro, steigt die prozentuale Gebühr mit sinkendem Realkurs. Einerseits freut es einen wenn man mehr Real für den Euro bekommt, andererseits bekommt man weniger durch das Abhebelimit.

        @Jürgen
        Bei welcher Bank bist Du in D?

        @Günter
        Mich wundert warum die BdB einen so besch.... Kurs genommen hat. Gestern war (laut Oanda und Yahoo!) ein Kurs von 3,859... ist wohl bei der BdB auch schon ein Piratenbonus mit eingerechnet. Wie hast Du den Dein Konto bei der BdB eröffnet? Hier in D oder in B? Würde mich sehr interessieren.

        Abracos e um dia muito bonito deseja
        o Ursinho
        Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

        Kommentar

        • #4

          Habe nun auch mal gewagt via Mastercard in Brasilien Geld abzuheben und mein erstaunen war riesig. Klar, die normalen Auslandsspesen von 1,5% aber eben einen Wechselkurs von 1€ zu 3,79 Reais. So gut habe ich wirklich noch nie gewechselt. Werde ab nun nur noch via Mastercard Geld in Brasilien holen.

          Gruß

          Sebastian

          Kommentar

          • #5

            Wenn man nun centavofuchst, ist die EC Karte gerade noch im Vorteil bei einer 3,5 Euro Pauschale da sie dann bei 1,33% liegt. Aber je besser der Wechselkurs (für uns) desto mehr Vorteil für die Mastercard. Bei welcher Bank bist Du denn?
            Mer...a! Hab die PIN meine Mastercard aufgegessen, damit ich nie in die Verlegenheit komme damit Geld abzuheben wegen der immensen Kosten hierzulande...
            Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

            Kommentar

            • #6

              Hallo Ursinho,
              meine Frau ist Brasilianerin, ich habe eine CPF, wir haben ein Haus in Brasilien und leben mehrere Monate im Jahr in Brasilien. Deshalb haben wir ein Konto bei der BDB. Als ich meine Überweisung machte, lag der Kurs laut Oanda bei 3,79, auf meinem Konto wurden 3,6975 verbucht, zum einen wurden gleich automatisch 0,36 % für Lula-Steuern abgezogen (bei jeder Überweisung und Abhebung), zum anderen bekommst man nie den Kurs der bei Oanda angegeben ist, das ist reiner Spekulationskurs für Börsianer. Man bekommt immer ein geringen Kurs als den amtlichen Mittelkurs. Trotzdem sind die 3,6975 weit aus besser, als bei einem Cambio (3,51, glaube ich). Gerade bei größeren Summen lohnt sich das schon. Deshalb überweise ich immer über die BDB, anstatt das Geld rumzuschleppen und dann im Cambio umzutauschen. Gestern ist der Kurs noch einmal gestiegen und ich glaube er wird in den nächsten Tage noch weiter steigen. Ich gehe von 4,00 Reais aus bis Mitte/Ende Juni 2004 (reine Spekulation, man muß sich nur die Wirtschaftsnachrichten durchlesen).
              Günter

              Kommentar

              • #7

                Oi Günter!

                Besten Dank für die Infos. Muss wohl meine Zukünftige überreden auch ein Konto bei der BB einzurichten. Auf alle Fälle, wenn es sich um eine große Summe handelt ist das auf den ersten Blick die bessere Alternative.

                Bei kleineren Beträgen ist Rechnen und Recherche angesagt. Mit Oanda lag ich in der Vergangenheit eigentlich immer ganz gut, natürlich nur als grobe Richtlinie. Wenn man die Abbuchung von Jürgen betrachtet, sieht man, dass Oanda für den Tag nur 2 Centavos zu hoch lag.

                Hast Du denn Deine Überweisung wie in
                http://www.kippenhan.net/brasil/dokumente/bb2.pdf
                beschrieben durchgeführt und die 20 Euro gelöhnt?

                Dann stellt sich wirklich die Frage, ob man für z.B. 10000$R 10* zur caixa rennt, 35Euro zahlt, aber den besseren Kurs bekommt oder einmalig überweist zu einem etwas schlechteren Kurs.

                Wie auch immer: die Piraten in den Wechselstuben kann man Dank Maestro meiden :lol:

                Einen erfolgreichen Tag wünscht der
                Ursinho
                Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                Kommentar

                • #8

                  Hallo Ursinho,
                  habe mir die Beschreibung bei Kippenhan nicht durchgelesen, gehe aber davon aus, das es derselbe Weg ist.
                  Überweisung von meinem deutschen Konto auf das Konto der Banco do Brasil in Frankfurt. Die 20,00 Euro werden gleich abgezogen, der Rest wird zum amtlichen Mittelkurs abzüglich ein wenig (meisten so 8 bis 10 Cents weniger) überweisen.
                  Beispiel: Postbank Berlin, Überweisung online am 01.06.2004 vor 12:00 Uhr. 03.06.2004 14:00 Uhr (Ortszeit) ist das Geld in Brasilien auf dem Konto.
                  Schneller und perfekter geht es nicht, habe das schon mehrmals in den letzten Monaten gemacht, hat immer super geklappt.
                  Nur Vorsicht: Nicht mehr als 10.000,00 Reais überweisen, da der Kontoinhaber dann nachweisen muß, vorher das Geld kommt, steuermäßig etc. Das könnte Probleme bei der Auszahlung geben. Der Bank muß dann auch die CPF etc. vorliegen.
                  Derzeit etwa 2500,00 Euro, nicht mehr. Man kann aber auch zwei Summen überweisen, also zweimal je 2500,00 Euro (habe ich auch so gemacht), dann zahlt man halt zweimal je 20,00 Euro Gebühren für die Bank.
                  Aber trotzdem bekommt immer noch einen besseren Kurs als im Cambio vor Ort (ist jedenfalls meine Erfahrung). Ich bin auf jeden Fall mit den entsprechenden Kursen sehr zufrieden gewesen.
                  Viele Grüße
                  Günter

                  Kommentar

                  • #9

                    Die direkte Überweisung auf ein Konto der BdB (Banco do Brasil) oder auch über die Kreditkarte sind die besten Wege überhaupt Geld in Brasilien umzutauschen bzw. zu erhalten da man per Kreditkarte den besten Kurs bekommt und die BdB auch den besten Kurs weitergibt.

                    Alles andere kann man vergessen. Es sei denn, das eine private Person dir einen besseren Kurs gibt, da sollte man jedoch nur dann Wechseln wenn man diese Person auch gut kennt (Gefahr von Falschgeld!).

                    Bis dann
                    Alexander

                    Kommentar

                    • #10

                      BdB - Maestro

                      Oi, meine Sparfüchse!

                      Ist es denn wirklich so, dass die BdB den besten Kurs weitergibt? Laut Günter ziehen die doch noch ein paar Centavos ab. Bei EC Karte (Mastro)ist das nicht der Fall, jedenfalls sehe ich das so.
                      Das Fazit wäre also:
                      Maestro hat den besseren Kurs, aber man bekoomt nur Bares und das nur bis 1000 $R pro Tag. Gebühr: im Schnitt 3,75?
                      BdBrasil kann höhere Summen verarbeiten, das Geld liegt "sicher" auf einem Konto. Gebühr 20?, schlechterer Kurs

                      Bei einer Beispiel-Transaktion von 10000$R, mit den Infos der vorangegangenen Posts, ergibt sich für einen Wechselkurs von 3,80:

                      2670? Maestro
                      2717? BdBrasil

                      Allerdings muss man bei der Mastro Karte 10 Tage lang zum Automaten rennen...

                      Ich lasse mich gerne (echt!) berichtigen, falls ich einen Denk- oder Rechenfehler gemacht haben sollte. Ansonsten Danke für die vielen Infos und vielleicht trifft man sich ja mal am Geldautomaten!

                      Liebe Grüße
                      Ursinho
                      Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      Anmelden und mitmachen.

                      Themen: 24.195  
                      Beiträge: 177.795  
                      Mitglieder: 12.075  
                      Aktive Mitglieder: 87
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, bestof500.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      311 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 8, Gäste: 303.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X