Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Declaração IRPF, Saída definitiva und Perma

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Declaração IRPF, Saída definitiva und Perma

    Hallo!

    Ich stehe mal wieder vor meiner Declaração de Imposto de Renda. De facto wohne und arbeite ich zur Zeit nicht in Brasil. Meine Frage: kann ich auf die Erklärung verzichten bzw. einfach "saída definitiva" anwählen ohne meine Perma zu verlieren? Ich habe sie als Indeterminada (wg. über 50 und brasilianischer Tochter) und habe keinen Bock den Papierkram erneut zu machen, sollte ich sie verlieren.

    Tiradentes Wie hast Du das denn gemacht? Du scheinst ja auch keine Steuererklärung mehr in Brasil zu machen und trotzdem gilt Deine Perma noch?

    Danke schon mal für hilfreiche Tipps!
    Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

  • #2
    Hast Du denn letztes Jahre eine DIRPF gemacht? Wie lange lebst Du schon nicht mehr in Brasilien?
    Für de Declaração de Saída Definitiva, die überigens gar nicht definitiv ist, gibt´s aber ein paar Regeln wann und in welchem Zeitraum die gemacht werden kann : https://idg.receita.fazenda.gov.br/o...es-gerais-2017

    Übrigens, wie im Leitfaden von Klaus Merkel erwähnt wird muss man bei einer Declaração de Saída Definitiva, damit rechnen genauer unter die Lupe genommen zu werden, Stichwort MALHA FINA !

    Kommentar


    • #3
      ich habe vor etlichen Jahren die saida definitiva gemacht. Viele Leute haben mich gewarnt, dass ich die permanencia verlieren würde. Ich reise in Brasilien mit der permanencia ein und aus ohne Probleme. Ich kenne hierzu auch keine offizielle Aussage, aber ich halte es für ein Ammenmärchen, dass die permanencia ans Steuerzahlen in Brasilien gebunden wäre. Wichtig ist, dass du du die Erklärung korrekt machst. Also, wie gesagt, eine offizielle Quelle zu diesem Thema kenne ich nicht, aber ich habe jedenfalls bis jetzt keine Probleme gehabt, meine CPF ist nach wie vor ohne Einschränkungen gültig.

      Kommentar


      • #4
        Oi Ursinho
        Ich bin ja zur Jahresmitte (210) Tage aus Brasilien weggezogen und hab nach Jahresende meine Steuererklärung als Saida Definitiva gemacht. Ich glaube, ich hätte nach Ausreise schon eine Art "Vorläufige" machen können/müssen.
        Ist aber nicht bemängelt worden, mein Status bei der Receita ist "REGULAR" und meine CPF auch. Gleiches gilt für meine Ehefrau, mit der ich eine gemeinsame Steuererklärung gemacht habe.

        Da ich ja noch 150 Tage in D versteuern musste, hatte auch das hiesige Finanzamt nach meiner brasilianischen Steuererklärung gefragt. Für die Zeit in Brasilien wurde keine Steuer fällig, allerdings gilt da der Progressions-Vorbehalt, der dann zu einem erhöhten Steuersatz führen kann.

        Mit der Perma hat das ganze nichts zu tun, die scheine ich nicht mal nach 3 Jahren Abwesenheit verloren zu haben, wie an anderer Stelle berichtet.

        Gruß
        Tiradentes

        Schau mal ins PN-Fach
        Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

        Kommentar


        • #5
          Ich kenne hierzu auch keine offizielle Aussage, aber ich halte es für ein Ammenmärchen, dass die permanencia ans Steuerzahlen in Brasilien gebunden wäre. Wichtig ist, dass du du die Erklärung korrekt machst.
          Jep, oder halt keine machst seit 2014. Die Permanencia ist natürlich mitnichten an Steuererklärungen geknüpft.

          Wenn du keine machen musst, machst Du halt keine.

          Ich musste 2014 eine machen und hab so R$ 11.400 abgedrückt, weil ich ein Appartment im Oktober verkauft hatte. Absolut rechtens.

          Seitdem mache ich keine mehr, weil ich keine machen muss...

          Lest euch mal in Ruhe die Anleitung von Klausbrasil durch..

          Gruss aus Maceió
          Thomas

          Kommentar


          • #6
            Die Declaracao de Saida Definitiva macht man, wenn man aus Brasilien wegzieht, hauptsächlich um sich anschliessend dem bras. Fiskus zu entziehen. Auf die Dauer 2 Steuererklärungen zu machen, nervt gewaltig.

            Das Dauervisum behält man natürlich. Allerdings nur, wenn man man innerhalb von 2 Jahren einmal nach Brasilien reist. Ansonsten verfällt das Visum und man muss ein neues beantragen (falls man nochmal in Brasilien wohnen und arbeiten will). Für Urlaubsreisen benötigt man ja sowieso kein Visum, deshalb merkt man auch nach 3 Jahren Wiedereinreise nicht, dass das Visum gar nicht mehr gültig ist.

            Ich wurde auf diesen Fakt von der Policia Federal hingewiesen.
            Man sieht sich,
            in der Unterschicht.


            http://lemi-buecher.de

            Kommentar


            • #7
              Obrigado galera!

              Ich war damals bei meiner "Flucht" aus Brasil (Stichwort Wirtschaftskrise) davon ausgegangen, dass saída definitiva irgendwie nach Verlust der Perma klingt.
              Nun muss ich nur sehen, ob ich nicht doch wegen bens (Apto in Rio) eine Erklärung machen muss. Die in den letzten Jahren habe ich immer gewissenhaft gemacht, um gut schlafen zu können...

              Valeu e feliz Páscoa pra todos!

              @Zahnzieher
              Danke für die PN, ich werde wenn Töchterchen mich lässt, zeitnah antworten...
              Zuletzt geändert von Ursinho4711; 15.04.2017, 10:31.
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar


              • #8
                Salü,

                mit der saida definitiva, fallen dann automatisch 25% Quellensteuern auf dem brasilianischen Einkommen ( Wie Rente etc) an.

                Gruss

                Felix

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ursinho4711 Beitrag anzeigen
                  ....Nun muss ich nur sehen, ob ich nicht doch wegen bens (Apto in Rio) eine Erklärung machen muss.
                  ...

                  Nur wenn Deine BENS (Immobilien, KfZ, Boote,Flugzeuge, etc) einen Gesamtwert von R$ 300.000,00 oder mehr haben !!!!
                  Denn dann ist man automatisch verpflichtet eine Declaração abzugeben, egal wie hoch das Einkommen ist.


                  Kommentar


                  • #10
                    ...tja, Reichtum verpflichtet... mein Haus, mein Auto, meine Flugeidechse...

                    Wie ist es denn mit einem Kind? Nehmen wir an, es ist zwei Jahre alt und hat bens über 300.000 pratas in Brasil? Muss das Kind auch eine declaração abgeben?
                    Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                    Kommentar


                    • #11
                      Salü,

                      @Usinho bis das Kind volljährig ist, müssen die Eltern das Vermögen/Einkommen deklarieren. Oder du erklärst dein Kind als volljährig, wird aber schwierig sein mit 2 Jahren. Das sind meine Erfahrungen lasse ich mich gern belehren.

                      gruss

                      Felix

                      Kommentar


                      • #12
                        Krkrkr..., Ursinho. Was für eine Frage? So blöd is der Leão nicht.
                        Gruss aus Maceió
                        Thomas

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich habe gelesen, dass man keine Declaracao mehr machen muss, wenn man die Saida definitiva gemacht hat. Und das ist unabhängig vom Immobilien- oder Geldvermögen. Nur wer Einkünfte aus Vermietung etc. hat, muss diese auch versteuern.

                          Wer eine CNPJ besitzt, muss natürlich auch eine Steuererklärung machen. Der darf aber sowieso nicht im Ausland wohnen. Mit CNPJ muss man seinen Wohnsitz in Brasilien haben. Ist hier bei der Fragestellung also nicht relevant.
                          Man sieht sich,
                          in der Unterschicht.


                          http://lemi-buecher.de

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Lemi Beitrag anzeigen
                            Also ich habe gelesen, dass man keine Declaracao mehr machen muss, wenn man die Saida definitiva gemacht hat. Und das ist unabhängig vom Immobilien- oder Geldvermögen.
                            Hach, da habe ich mich schon gefreut und ging auf die Seite der RF: wer muss eine declaração abgeben?

                            Ein paar Punkte können für die "Zurückgewanderten" interessant sein:

                            Quem obteve ganho de capital na alienação de bens ou direitos, sujeito à incidência do imposto, ou realizou operações em bolsas de valores, de mercadorias, de futuros e assemelhadas;

                            Quem tiver a posse ou a propriedade de bens ou direitos, inclusive terra nua, de valor total superior a R$ 300 mil, também deve declarar IR neste ano;

                            Os contribuintes que receberam rendimentos isentos, não-tributáveis ou tributados exclusivamente na fonte, cuja soma tenha sido superior a R$ 40 mil no ano passado;

                            Quem optou pela isenção do imposto sobre a renda incidente sobre o ganho de capital auferido na venda de imóveis residenciais, cujo produto da venda seja destinado à aplicação na aquisição de imóveis residenciais localizados no país;
                            Zuletzt geändert von Ursinho4711; 16.04.2017, 12:21.
                            Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                            Kommentar


                            • #15
                              Moin Ursinho,

                              das trifft aber nicht für diejenigen zu, die die Declaracao de Saida definitiva gemacht haben. Bei der Liste derjenigen, die die Declaracao machen müssen, steht oben drüber "pessoa fisica RESIDENTE NO BRASIL" ...


                              Declaração - Obrigatoriedade de Apresentação

                              Pessoas obrigadas a apresentar a Declaração de Ajuste Anual do IRPF 2017

                              De acordo com a Instrução Normativa RFB nº 1.690, de 20 de fevereiro de 2017, está obrigada a apresentar a Declaração de Ajuste Anual do Imposto de Renda Pessoa Física referente ao exercício de 2017, a pessoa física residente no Brasil que, no ano-calendário de 2016:
                              Zuletzt geändert von Lemi; 17.04.2017, 05:44.
                              Man sieht sich,
                              in der Unterschicht.


                              http://lemi-buecher.de

                              Kommentar

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 24.042  
                              Beiträge: 176.323  
                              Mitglieder: 11.870  
                              Aktive Mitglieder: 59
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, Valentyna Ilnytska.

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              232 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 232.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Lädt...
                              X